Fahrrad
Vollständiger Artikel

Radrouten in Hessen

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche

Neun hessische Radfernwege quer durchs Land, große Flussrouten und Bahntrassenwege mit insgesamt ca. 3.300 km Gesamtlänge durchziehen das abwechslungsreiche Bundesland. In den letzten Jahren entstanden auch viele attraktive Regionalrouten.

Die schönsten Flussrouten sind an Lahn, Fulda, Werra, Eder und Main zu finden. Der Rhein ist nur abschnittsweise empfehlenswert. Beliebt sind die ausgebauten Radwege im Gebirge auf ehemaligen Bahntrassen, wie der Vulkan-Radweg im Vogelsberg und der Milseburg-Radweg in der Rhön. In beiden Regionen bringen Sie am Wochenende Busse mit Fahrradanhänger auf die Höhepunkte.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anmerkung zu den "sperrigen" Namen der hessischen Radfernwege:

In den Anfängen des Radtourismus Anfang der 1990er Jahre wurden die Wege bei der Planung einfach von 1-9 durchnummeriert (wie bei den Straßen). Da nur wenige Nutzer etwas mit den Nummern anfangen konnten, wurden die geographischen Anhänge hinzugefügt. Damit wurde der sinnvolle Trend aufgegriffen, Radwanderrouten thematisch bzw. geographisch zu benennen.

Mängelmeldung für Radrouten in Hessen: Meldeplattform Radverkehr
Überregional noch eher unbekannt ist die Möglichkeit, über die im Radroutenplaner Hessen integrierte Meldeplattform Radverkehr Mängel und Verbesserungsvorschläge bezüglich Radrouten (z. B. fehlende, gestohlene oder verdrehte Schilder usw.) direkt an den zuständigen Sachbearbeiter der jeweiligen Kommune senden zu können. Achtung: Diese unbürokratische Art der Mängelmeldung mit ein paar Klicks funktioniert leider nicht bei allen Kommunen. Es sind aber bereits viele Städte und Gemeinden aus Hessen dabei. Einfach mal unter www.meldeplattform-radverkehr.de nachschauen.

Hinweise zum landesweiten "Routennetz": Hessen besitzt mit Stand November 2013 kein landesweites flächendeckendes Radverkehrsnetz wie beispielsweise Nordrhein-Westfalen mit dem "Radverkehrsnetz NRW". In Thüringen befindet sich mit dem "Radhauptnetz" ein landesweites Radverkehrsnetz im Aufbau. In Hessen existiert bislang (11-2013) wohl noch nicht mal ein Konzept dazu. Wer in Hessen verbindungsorientiert als mehrtägige Radtour von A-Stadt nach B-Stadt fahren möchte muss sich seine Verbindung oftmals umständlich mit Regionalrouten oder sogar mit individuellen Strecken selbst zusammenbasteln. Durchgehend ausgeschildert sind diese wichtigen Verbindungen ebenfalls oftmals nicht.

Da hilft unter Umständen die Routingfunktion des Radroutenplaners Hessen schon einmal einen Schritt weiter. Zum Teil kennt aber natürlich selbst der Radroutenplaner wichtige Strecken noch nicht einmal, da Ausschilderung oder sogar Lückenschlüsse an wichtigen Stellen (sogar parallel zu sehr stark befahrenen Bundesstraßen) fehlen. Fehlende wichtige Lückenschlüsse auf diesen zum Teil überregional bedeutenden Strecken kann der Radroutenplaner natürlich auch nicht "herbeizaubern".

Zwei klassische Beispiele, die evtl. manchem Tourenradler bekannt sind, sind hier z. B. der fehlende Lückenschluss auf der Cornberger Höhe (im Bereich Passübergang der vielbefahrenen B27 bei 1 Typ ist Gruppenbezeichnung) der direkten "Städteverbindung" Fulda-Göttingen oder auch der fehlende Lückenschluss auf der Gumpener Höhe (im Bereich der stärker befahrenen B 38 bei 2 Typ ist Gruppenbezeichnung im Odenwald zwischen Rhein-Neckar-Raum und östlichem Rhein-Main-Gebiet.

Auf die Cornberge Höhe wollte das Land Hessen um das Jahr 2010 übrigens sogar mal den R 5 umlegen (heute sehr schlechte Strecke im nördlich gelegenem steilen Waldübergang). Trotz 75 % Landesförderung scheiterte das Projekt (mit hochwertigem Ausbau der Passverbindung über die alte Bundesstraße und Waldwegen) am lokal aufzubringenden Restfinanzierungsanteil.

Radfernwege[Bearbeiten]

Radfernwege in Hessen: Weser-Radweg StripeHorizontal FF7777.svg, Vulkanradweg StripeHorizontal FF1111.svg, Fulda-Radweg R1 StripeHorizontal EE33EE.svg, R2 StripeHorizontal 33EEEE.svg, R3 StripeHorizontal 6666FF.svg, R4 StripeHorizontal 1111EE.svg, R5 StripeHorizontal 99FF99.svg, R6 StripeHorizontal 11FF11.svg, R7 StripeHorizontal 119911.svg, R8 StripeHorizontal EE9033.svg, R9 StripeHorizontal EEEE33.svg

Titel Länge Startpunkt / Endpunkt Beschreibung Bild
Hessischer Radfernweg R1 260 km GersfeldBad Karlshafen Fulda-Radweg - Der Hess. Radfernweg R1 folgt der Fulda von ihrer Quelle an der Wasserkuppe über Gersfeld, Fulda, Bad Hersfeld, Bebra, Rotenburg an der Fulda, Melsungen und Kassel nach Hann. Münden, sowie weiter entlang der Weser bis nach Bad Karlshafen. Besondere Attraktion ist die Fuldaseilbahn Beiseförth nahe Melsungen. Seilbahn0005.jpg
Hessischer Radfernweg R2 202 km WallauJossa Flüsse-Tour - Der Hess. Radfernweg R2 folgt zunächst der Lahn von Biedenkopf bis Cölbe (Marburg), um dann entlang kleinerer Flüsse über Kirchhain, Stadtallendorf und Willingshausen nach Alsfeld zu verlaufen. Über Lauterbach und Großenlüder erreicht man schließlich Fulda und Eichenzell, sowie weiter die Ausläufer von Rhön und Spessart. Alsfeld - Rathaus.jpg
Hessischer Radfernweg R3 258 km Rüdesheim am RheinTann (Rhön) Auf den Spuren des Spätlesereiters - Der Hess. Radfernweg R3 folgt den Spuren des bischöflichen Traubenkuriers, der sich 1175 verspätete, wodurch es zur Entdeckung der Spätlese kam. Zunächst radelt man durch die Täler von Rhein, Main und Kinzig, bevor es ab Schlüchtern bergiger wird. Ab Fulda identisch mit dem Milseburgradweg (-tunnel). Milseburg400.jpg
Hessischer Radfernweg R4 415 km Bad KarlshafenHirschhorn (Neckar) Von Dornröschen zu den Nibelungen / Von der Weser zum Neckar - Der Hess. Radfernweg R4 durchquert Hessen einmal komplett von Nord nach Süd, ausgehend von Bad Karlshafen vorbei an Hofgeismar, Fritzlar, Alsfeld, Ulrichstein, Nidda, Offenbach am Main und Erbach nach Hirschhorn (Neckar). Einer der Höhepunkte ist der Deiseler Tunnel. Deiseler Tunnel Nordportal.JPG
Hessischer Radfernweg R5 234 km Willingen (Upland)Wanfried Nordhessenroute Eder - Fulda - Werra - Der Hess. Radfernweg R5 erkundet die unterschiedlichen Regionen und Sehenswürdigkeiten Nordhessens. Ausgehend vom Upland radelt man durch das Waldecker Land zum Edersee, durch den Kellerwald in die Schwalm, durch den Knüll zur Fulda und weiter durch das Stölzinger Gebirge zur Werra. 1. Mai am Marktplatz2.jpg
Hessischer Radfernweg R6 404 km WrexenLampertheim Vom Waldecker Land ins Rheintal - Der Hess. Radfernweg R6 verbindet typische hessische Landschaften und Regionen wie den Nationalpark Kellerwald-Edersee und den Taunus miteinander. Wichtige Städte entlang der Route sind Bad Arolsen, Frankenberg (Eder), Kirchhain, Lich, Idstein, Wiesbaden und Lampertheim. Ederseebahnradweg reiherbachtalviadukt bahnradweg ds wc 05 2012.jpg
Hessischer Radfernweg R7 272 km Limburg an der LahnPhilippsthal (Werra) Von der Lahn zur Werra - Der Hess. Radfernweg R7 folgt zunächst der Lahn zwischen Limburg und Gießen, um dann im Vogelsberg bis hinauf nach Ulrichstein zu führen. Entlang der Fulda erreicht man schließlich Bad Hersfeld in Osthessen, wo die Route im Land der weißen Berge an der Werra endet. Bei Schlitz besteht mit dem R7a eine Alternativroute. Vogelsberg - Ulrichstein - Burg Ulrichstein - WLMMH 3627.jpg
Hessischer Radfernweg R8 297 km Frankenberg (Eder)Heppenheim Westerwald-Taunus-Bergstraße - Der Hess. Radfernweg R8 zeigt die Schönheit des hessischen Westens mit Rothaargebirge, Westerwald, Taunus und Bergstraße. Wichtige Städte entlang der Route sind Biedenkopf, Dillenburg, Limburg an der Lahn, Bad Camberg, Idstein, Kelkheim, Frankfurt am Main, Darmstadt, Bensheim und Heppenheim. Limburg-an-der-Lahn-a29297146.jpg
Hessischer Radfernweg R9 82 km BürstadtHainstadt Vom Rhein zum Main - Der Hess. Radfernweg R9 ist der kürzeste der neun hessischen Radfernwege und führt bergig vom Rhein bei Worms über Bensheim, Reichelsheim, Brensbach und Höchst durch den Odenwald. Von der hessischen Landesgrenze ist es schließlich nicht mehr weit entlang der Mümling zum Main nach Obernburg. Das Felsenmeer 14.JPG
3-Länder-Radweg 225 km Rund um den Odenwald Der 3-Länder-Radweg verläuft durch das Dreiländereck von Hessen, Baden-Württemberg und Bayern. Teils führt die Radroute durch die Täler von Mümling, Neckar und Main, teils bergig durch den Odenwald. Wichtige Städte entlang des Radweges sind Erbach, Michelstadt, Miltenberg, Walldürn, Mosbach, Eberbach, Hirschhorn und Beerfelden. Burg Hirschhorn.JPG
BahnRadweg Hessen 245 km HanauBad Hersfeld Der BahnRadweg Hessen verbindet zwischen Süd- und Osthessen mehrere bekannte und weniger bekannte Bahntrassenradwege wie den Vulkanradweg, den Milseburgradweg und den Solztalradweg. Die Radroute besticht durch ihren hohen Ausbaustandard und die durch den Verlauf auf den früheren Bahntrassen bedingten geringen Steigungen. Birstein Birstein Loco MaK VL 13 d.png
Diemel-Radweg 110 km UsselnBad Karlshafen Der Diemel-Radweg folgt der Diemel von ihrer Quelle im Rothaargebirge über den Diemelsee, Marsberg, Warburg, Trendelburg nach Bad Karlshafen. Dabei liegen Teile der Route sowohl in Hessen, als auch in Nordrhein-Westfalen, sodass die Ausschilderung nicht durchgehend einheitlich ist. Seit 2014 liegt am Streckenrand der Deiseler Tunnel. Wegesymbol Diemelradweg 2011.JPG
Eder-Radweg 180 km LützelGuntershausen Der Eder-Radweg, auch Ederauenradweg, begleitet die Eder von ihrer Quelle im Rothaargebirge durch den Dodenauer Tunnel vorbei am Edersee bis zu ihrer Mündung in die Fulda südlich von Kassel und weist zwar nur wenige größere Steigungen auf, dafür aber verhältnismäßig viele Abschnitte über geschotterte und naturbelassenen Wege. Aseler Brücke 08.jpg
GeoRadroute Ruhr-Eder 210 km Zwischen Ruhr und Eder Erdgeschichte zwischen Ruhr und Eder - Die GeoRadroute Ruhr-Eder verbindet das Sauerland mit dem Edersee (Waldecker Land) und wurde Ende Mai 2015 eröffnet. Größere Städte entlang der Radroute sind Brilon, Olsberg, Winterberg, Hallenberg, Allendorf (Eder), Frankenberg (Eder), Waldeck, Korbach, Medebach und Willingen (Upland). Willingen (Upland), Viadukt, 2012-05 CN-01.jpg
Herkules-Wartburg-Radweg 112 km KasselEisenach Der Herkules-Wartburg-Radweg verbindet die beiden UNESCO-Weltkulturerben Bergpark Wilhelmshöhe bei Kassel und Wartburg bei Eisenach, der Geburtsstadt Johann Sebastian Bachs. Größere Städte entlang der Radroute sind weiter Hessisch Lichtenau, Waldkappel und Creuzburg, eine 103 km lange Alternative verläuft durch das Werratal. Herkules-Wartburg068.jpg
Lahntalradweg 245 km LahnkopfLahnstein Der Lahntalradweg ist einer der beliebtesten deutschen Flussradwege und folgt der Lahn durch unterschiedlichste Landschaften und vorbei an vielen Schlössern, Burgen und Kirchen von ihrer Quelle im Rothaargebirge über Bad Laasphe, Marburg, Gießen, Wetzlar, Weilburg, Limburg und Bad Ems bis zu ihrer Mündung in den Rhein bei Lahnstein. Dehrn Lahnbrücke02circcropedit 2011-05-21.jpg
Limes-Radweg 818 km Bad HönningenRegensburg Der Limes-Radweg, auch Deutscher Limes-Radweg, folgt dem Obergermanisch-Raetischen Limes (UNESCO-Weltkulturerbe) zwischen Rhein und Donau und verläuft dabei durch die vier Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg und Bayern. Die Ausschilderung der bergigen Radroute ist teilweise lückenhaft. Saalburg - Haupteingang 2009.jpg
Main-Radweg 600 km Bischofsgrün/CreußenMainz Der Main-Radweg folgt dem Main von seinen zwei Quellen bis zur Mündung in den Rhein bei Mainz. Startet man am Weißen Main (Weißmain-Radweg) beträgt die Streckenlänge 538 km, startet man am Roten Main (Rotmain-Radweg) 557 km. Vom Mainzusammenfluss bei Kulmbach sind es entlang des Maines bis Mainz noch 498 Kilometer. Frankfurter Mainbruecken.jpg
Neckartal-Weg 410 km Villingen-SchwenningenMannheim Der Neckartal-Weg folgt dem Neckar durch Baden-Württemberg von seiner Quelle bis zur Mündung in den Rhein. Größere Städte entlang der abwechslungsreichen Radroute sind Rottweil, Horb am Neckar, Tübingen, Stuttgart, Heilbronn und Heidelberg. Zwei kurze hessische Teilstücke befinden sich bei Hirschhorn und Neckarsteinach. NeckartalwegWegweiser.jpg
Oranier-Fahrrad-Route 243 km Nassau (Lahn)Bad Arolsen Die Oranier-Fahrrad-Route verbindet mehrere eng mit dem niederländischen Königshaus verbundene Städte wie Nassau, Diez, Braunfels, Dillenburg, Siegen, Freudenberg, Hilchenbach und Bad Arolsen. Dabei ist die Ausschilderung stellenweise nur lückenhaft vorhanden, die Radroute führt aber oft über weitere Radwege. Bad Arolsen (Germany).jpg
Rhein-Radweg 1230 km AndermattRotterdam Der Rhein-Radweg (EuroVelo 15) verläuft auf einer Länge von 105 Kilometern von Lampertheim über Wiesbaden und Eltville am Rhein bis zur Fähre Mittelheim/Ingelheim rechtsseitig des Rheins durch Hessen. Eine Fortsetzung des hessischen Teilstückes bis nach Lorchhausen zur Landesgrenze Hessen/Rheinland-Pfalz ist zur Zeit in Bau. Loreley rhine valley wp d schmidt 08 07.jpg
Rhön-Radweg 180 km Bad SalzungenHammelburg Der Rhön-Radweg, auch Rhönradweg, verbindet auf seinem Weg durch die Rhön die Kurorte Bad Salzungen, Bad Neustadt, Bad Bocklet und Bad Kissingen. Dabei verläuft die Radroute größtenteils entlang größerer Flüsse wie der Ulster und der Fränkischen Saale, ein längerer Anstieg besteht hinauf in die Hochrhön zur Landesgrenze Hessen/Bayern. Geisa Marktplatz.jpg
Schwalm-Radweg 104 km HelpershainFelsberg (Hessen) Der Schwalm-Radweg begleitet die Schwalm von ihrer Quelle im Vogelsberg bis zur ihrer Mündung in die Eder bei Wabern. Während die 2010 angelegte Radroute bei ihrer guten Ausschilderung punkten kann, fällt sie bei verhältnismäßig vielen geschotterten oder naturbelassenen Wegen auch negativ auf. Teils identisch mit dem Hess. Radfernweg R4. Singliser See Segler.jpg
Werratal-Radweg 290 km Thüringer WaldHann. Münden Der Werratal-Radweg folgt dem ehemaligen innerdeutschen Grenzfluss Werra von dessen Quelle im Thüringer Wald bis zum Zusammenfluss mit der Fulda zur Weser in Hann. Münden. Entlang der Radroute liegen mit Schmalkalden, Vacha, Treffurt, Wanfried, Eschwege und Witzenhausen zwei der schönsten Abschnitte der Deutschen Fachwerkstraße. 342Wanfried.JPG
Weser-Radweg 491 km Hann. MündenCuxhaven Der Weser-Radweg verläuft wie die Weser zwar größtenteils durch Niedersachsen, aber in seinem oberen Abschnitt zwischen Hann. Münden und Bad Karlshafen auch ein kleineres Teilstück durch Hessen. Leider besitzt dieses im Gegensatz zum restlichen Weser-Radweg keine normgerechte, sondern nur eine veraltete lokale Ausschilderung. Hann.Münden - Weserstein.jpg
Welterbe-Radweg 168 km LorschMaulbronn Der Welterbe-Radweg verbindet die UNESCO-Weltkulturerbestätten Kloster Lorsch, Kaiserdom Speyer und Kloster Maulbronn im Dreiländereck Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Die ohnehin lückenhafte Ausschilderung der Radroute befindet sich in einem schlechten Zustand und wird wohl nicht mehr offiziell gepflegt. Lorsch torhalle ws ds 09 2007.jpg

Regionalrouten[Bearbeiten]

Die Regionalrouten sind nach Großregionen von Nord nach Süd geordnet:

Nordhessen[Bearbeiten]

Siehe auch: Wanderrouten in Nordhessen

Landkreis Kassel[Bearbeiten]

Titel Länge Startpunkt / Endpunkt Beschreibung Bild
Baunatal Rundweg 30 km Rund um Baunatal Der Baunatal Rundweg verläuft auf einer Länge von dreißig Kilometern rund um die Stadt Baunatal, welche überregional durch das dort ansässige Volkswagenwerk bekannt ist. Die Route führt allerdings auch abseits von Stadt und Industrie meist auf asphaltierten Wirtschaftswegen durch Wälder und Felder und bietet auch Aussichten auf Baunatal. Schwengeberg.JPG
Entdecker-Runde Kassel 48 km Rund um Kassel Die Entdecker-Runde Kassel wurde als Projekt zur 1100 Jahr-Feier der Stadt Kassel angelegt und führt auf einer Länge von 48 Kilometern einmal durch die äußeren Stadtteile der documenta-Stadt. Am Streckenrand liegen zahlreiche Sehenswürdigkeiten, welche durch extra für die Route aufgestellte Informationstafeln erläutert werden. EntdeckerRunde Kassel Tafel.JPG
Fuldabrücker Runde 17 km Rund um Fuldabrück Die Fuldabrücker Runde ist ein kleiner Rundkurs der Gemeinde Fuldabrück, welcher alle Ortsteile miteinander verbindet. Teils verläuft die Route zusammen mit dem Fulda-Radweg, teils als Ergänzung lokaler Radwege durch die Söhre. Startet man bereits ab Kassel (einfach sechs Kilometer) ergibt sich eine schöne abwechslungsreiche Halbtagestour. Sitzbank mit Fahrradwegweiser.JPG
Hessencourrierradweg 43 km KasselNaumburg Der Hessencourrierradweg folgt grob dem Verlauf der Museumseisenbahn Hessencourrier von Kassel über Baunatal, Schauenburg und Bad Emstal nach Naumburg (Hessen). Die Radroute mit lückenhafter Ausschilderung beinhaltet einige Steigungen und verläuft nicht immer auf den besten Wegen, ist dafür aber landschaftlich attraktiv. Hessencourrier HC 206.jpg
Kassel-Edersee-Radweg 72 km KasselEdersee Der Kassel-Edersee-Radweg verbindet mit Umwegen die documenta-Stadt Kassel mit dem Edersee. Stärkere Anstiege bestehen am Hohen Dörnberg, Zierenberg-Burghasungen und bei Waldeck-Freienhagen, geruhsamer fährt es sich im Wolfhager Land und entlang des Edersees. Unweit des Radweges befindet sich das Selbacher Viadukt. Kassel-Edersee-Radweg.JPG
Lossetalradweg 28 km KasselHessisch Lichtenau Der Lossetalradweg fungiert heute weitestgehend als Teilstück des Herkules-Wartburg-Radweges und folgt der Losse flussaufwärts von der Karlsaue bis in die Altstadt von Hessisch Lichtenau. Nur in einem kleinen Abschnitt zwischen Waldau und Forstfeld weicht die Streckenführung des Lossetalradweges von der des Herkules-Wartburg-Radweges ab. Helsa Stadtbild (4).JPG
Märchenland-Radrundweg 103 km Rund um den Reinhardswald Der Märchenland-Radrundweg verläuft entlang von Diemel, Esse, Fulda und Weser einmal rund um den Reinhardswald, wobei nur der Abschnitt zwischen Hofgeismar und Fuldatal durchgehend als Märchenland-Radrundweg ausgeschildert ist. Auf dem anderen Teilstück wurde die Ausschilderung mehr in die der bereits bestehenden Radwege integriert. Hofgeismar-Rathaus.JPG
Reinhardswaldradweg 55 km KasselWülmersen Der Reinhardswaldradweg führt ausgehend von Kassel meist über Schotterwege in den Reinhardswald zur Sababurg und weiter nach Wülmersen ins Diemeltal. Leider befinden sich Ausschilderung und Streckenabschnitte in einem schlechten Zustand, sodass bei einer Radtour auf der Route Karten und Mountainbikes hilfreich sein können. Reinhardswald Sababurg.JPG
Söhrebahn-Radweg 10 km Kassel - Wellerode Der Söhrebahn-Radweg (inoffizieller Titel) verläuft auf großen Teilen auf der ehemaligen Bahntrasse der Söhrebahn, die von 1912 bis 1966 in Betrieb war. Die Strecke führt von Kassel, wahlweise vom Leipziger Platz oder der Buga (über den Herkules-Wartburg-Radweg) aus, über Lohfelden nach Wellerode und ist dabei durchgehend ansteigend. Söhrebahn Bahnhof Wellerode Wald.JPG
Warmetalradweg 32 km ElmshagenLiebenau Der Warmetalradweg begleitet ausgehend von Schauenburg das kleine Flüsschen Warme über Zierenberg bis zur Mündung in die Diemel bei Liebenau. Zwischen dem Gut Bodenhausen und Zwergen ist die Route dabei identisch mit dem Hess. Radfernweg R4. Längere Streckenabschnitte verlaufen über Kreis- und Landesstraßen. Warme-sign.jpg

Werra-Meißner-Kreis[Bearbeiten]

Titel Länge Startpunkt / Endpunkt Beschreibung Bild
Gelster-Radweg 22 km WalburgWitzenhausen Der Gelster-Radweg verbindet den Herkules-Wartburg-Radweg mit dem Werratal-Radweg und besitzt keine eigene Ausschilderung. Die Gelster selbst wird von der Radroute, deren Höhepunkt ein kurzer Abschnitt auf der ehemaligen Bahntrasse der Gelstertalbahn ist, erst ab Uengsterode begleitet, weshalb der Abschnitt bis Laudenbach etwas bergiger ist. Trubenhausen Gelster.JPG
Meißner-Radrundtour 90 km Rund um den Hohen Meißner Die Meißner-Radrundtour, auch Meißner-Radrundweg, führt durch die Täler von Werra, Wehre und Gelster einmal um den Hohen Meißner und verläuft dabei oft identisch mit weiteren Radrouten. Ausgangspunkte, bzw. größere Städte entlang des Radweges sind Witzenhausen, Bad Sooden-Allendorf, Eschwege, Waldkappel und Hessisch Lichtenau. 49 werraschl linderwerra holprig 05 2006.JPG

Landkreis Waldeck-Frankenberg[Bearbeiten]

Titel Länge Startpunkt / Endpunkt Beschreibung Bild
Ederseerundweg 50 km Rund um den Edersee Der Ederseerundweg ER verläuft meist eben direkt am Ufer des Edersees entlang einmal um diesen herum, lediglich zwischen Nieder-Werbe und Asel besteht hinauf nach Basdorf ein größerer Anstieg über Schotterwege. Bei Bedarf kann die Radroute durch die beiden Ederseefähren bei Scheid und Asel beliebig verkürzt werden. Ederseedam 03.jpg
Ederseeradweg ER1 28 km Rund um Sachsenhausen Über das Sachsenhäuser Hügelland - Der Ederseeradweg ER1 erschließt das nördlich des Edersees gelegene Waldecker Land. Die überwiegend asphaltierte Radroute verläuft dabei als Rundkurs von Nieder-Werbe durch das Werbetal hinauf nach Meineringhausen und von Selbach durch das Reiherbachtal wieder zurück zum Ausgangspunkt. In der Reiherbach Selbach.JPG
Ederseeradweg ER2 28 km Rund um Altenlotheim Erlebnis Frankenauer Flur - Der Ederseeradweg ER2 verbindet als Rundkurs Herzhausen am Edersee mit Frankenau im Kellerwald. Unterwegs kommt man unter anderem vorbei am NationalparkZentrum, dem Fahrentriesch, der Quernstkapelle und dem Feriendorf Frankenau, wo sich bis November 2011 auch die "KellerwaldUhr" befand. Quernst Chapel Germany.jpg
Ederseeradweg ER3 37 km Rund um Edertal Entlang von Eder und Wesebach - Der Ederseeradweg ER3 umrundet meist über asphaltierte Wege den östlichen Teil des Nationalparkes Kellerwald-Edersee und führt dabei von Hemfurth-Edersee über Rehbach, Bringhausen, den Sauermilchplatz, Gellershausen, Kleinern, Spicke, Giflitz, Mehlen und Affoldern mit dem Affolderner See. Affolderner See oben.jpg
Ederseeradweg ER4 50 km Rund um Kleinern Entlang von Eder und Wilde - Der Ederseeradweg ER4 ergänzt den ER3 um eine zusätzliche Schleife über Bad Wildungen. Dazu zweigt er in Spicke ab und verläuft über Albertshausen und Reinhardshausen nach Bad Wildungen. Über das ehem. Gelände der Landesgartenschau trifft man auf den R5, welcher einen wieder zurück zum Edersee führt. Königsquelle Bad Wildungen.jpg
Ederseebahn-Radweg 26 km KorbachBuhlen Der Ederseebahn-Radweg verläuft zwischen Korbach und Buhlen auf der ehemaligen Bahntrasse der Ederseebahn (Bad WildungenKorbach). Bauliche Höhepunkte der Strecke sind der Meineringhäuser Tunnel (75,2 m), der Sachsenhäuser Tunnel (65,4 m) und das Selbacher Viadukt (193 m). In Buhlen besteht Anschluss an den R6 ins Edertal nach Affoldern. Ederseebahnradweg streckenbeginn korbach lokdenkmal ds ws 05 2012.jpg
Rundtour „Korbacher Hochfläche“ 21 km Rund um Korbach Die Rundtour „Korbacher Hochfläche“ KB1 erschließt die südöstlich von der Hansestadt gelegene Hochfläche und verläuft dabei meist eben über Lelbach, Lengefeld, Nordenbeck, Ober-Ense und Nieder-Ense. Unterwegs lohnen ein Abstecher zum Eisenberg mit Besucherbergwerk, Burgruine und Aussichtsturm, sowie zur Korbacher Spalte. Korbacher Spalte-1-DSCF3663.jpg
Lahn-Eder-Radweg 32 km SarnauFrankenberg (Eder) Der Lahn-Eder-Radweg verbindet weitestgehend über asphaltierte Wege die beiden Flusstäler von Lahn und Eder und führt dabei größtenteils durch das landschaftlich schöne Wetschaftstal. Bei Bedarf kann die Radroute durch mehrere Bahnhöfe und Haltepunkte der Burgwaldbahn beliebig verkürzt werden, welche parallel zum Radweg verkehrt. Lahn-eder-radweg-01.jpg
Lichtenfelser Rundradweg 26 km Rund um Lichtenfels Der Lichtenfelser Rundradweg LR1 verbindet die Lichtenfelser Stadtteile Goddelsheim, Rhadern, Fürstenberg und Immighausen. Die als Rundkurs ausgelegte teilweise sehr bergige Radroute führt dabei durch eine abwechslungsreiche Landschaft, unweit des Radweges liegt zudem das Benediktinerinnen-Kloster Schaaken aus dem 16. Jahrhundert. KlosterSchaaken1.JPG
Lichtenfelser Tälertour 32 km MedebachEderbringhausen Die Lichtenfelser Tälertour LR3 verbindet Medebach über die Lichtenfelser Stadtteile Münden, Neukirchen, Sachsenberg und Oberorke mit dem Edertal bei Ederbringhausen, sowie mehrere kleine Flusstäler wie das Aartal, das Nuhnetal und das Orketal. Außerhalb dieser Täler sind jedoch einige Höhenmeter und Steigungen zu bewältigen. Medebach Sauerland Ost 281 pk.jpg
Linspher Radweg 29 km Allendorf (Eder)Winterberg Der Linspher Radweg verläuft zwischen dem Edertal bei Allendorf und Winterberg im Rothaargebirge und ist Teil der 2015 eröffneten GeoRadroute Ruhr-Eder. Circa 18,4 km des Radweges verlaufen auf der ehemaligen Bahntrasse der Bahnstrecke Nuttlar – Frankenberg, Höhepunkt ist der im Winter gesperrte Bromskirchener Tunnel (315 m). Nuhne-01.JPG
Ohm-Eder-Radweg 42 km KirchhainFrankenberg (Eder) Der Ohm-Eder-Radweg verläuft zunächst von Kirchhain bis Wohra identisch mit dem Hessischen Radfernweg R6, bevor er weiter das Wohratal hinauf nordöstlich von diesem etwas bergiger über Gemünden (Wohra) nach Frankenberg (Eder) führt. Gut erhaltene historische Altstädte in Kirchhain, Rauschenberg, Gemünden und Frankenberg. Wohratalbahn Bf Gemünden 9.JPG
Twiste-Radweg 41 km KorbachWarburg Der Twiste-Radweg ist ein zum Teil geplanter und zum Teil ausgeschilderter Radweg entlang der Twiste von Korbach nach Warburg. Lediglich ab Twiste kann man auf bereits bestehenden Radwegen vorbei am Twistesee und über Volkmarsen nach Warburg radeln, teils auch auf der ehemaligen Bahntrasse der Twistetalbahn (ausgeschildert als R51). Twistetalsperre Bad Arolsen.jpg

Schwalm-Eder-Kreis[Bearbeiten]

Titel Länge Startpunkt / Endpunkt Beschreibung Bild
Ederauenradweg 39 km UngedankenGuxhagen Der Ederauenradweg R 10 war Vorgänger des heutigen Eder-Radweges und verlief von Ungedanken entlang der Eder nach Guxhagen. Mittlerweile wurden fast alle Wegweiser und Schilder der lokalen Radroute demontiert, nur noch der Abschnitt von Grifte nach Guxhagen ist seit 2012 nicht mehr Teil des überregionalen Eder-Radweges. Edermündung.jpg
Schwalm-Fulda-Weg 59 km WohraWahlshausen Der Schwalm-Fulda-Weg R 11 führt von Wohratal über Gilserberg, Schwalmstadt, Willingshausen und Schrecksbach nach Oberaula. Zwischen Kleinropperhausen und Wahlshausen kann alternativ auch auf dem Bahnradweg Rotkäppchenland gefahren werden, welcher nicht so starke Anstiege besitzt, dafür aber etwas mehr Kilometer aufweist. Schloss Willingshausen.jpg
Chattengau-Fulda-Weg 55 km ElmshagenSchnellrode Der Chattengau-Fulda-Weg R 12 verläuft von Elmshagen (Warmetalradweg) durch den Chattengau zur Eder, durch den Markwald nach Melsungen und weiter durch Seitentäler über Spangenberg nach Schnellrode. Aufgrund der Kreisgrenze fehlt eine Fortsetzung des Radweges nach Hessisch Lichtenau (Herkules-Wartburg-Radweg). Chattengau fulda radweg r 12 zw melsungen u spangenberg ds wv 07 2007.jpg
Schwalm-Efze-Weg 29 km TreysaBerge Der Schwalm-Efze-Weg R 14 folgt grob dem Verlauf der ehemaligen Kanonenbahn von Treysa über Frielendorf (Silbersee) nach Homberg (Efze), sowie weiter ins Efzetal nach Berge, wo Anschluss an den Efzetalweg R 17 nach Wabern besteht. Schöne Radroute über asphaltierte Wirtschaftswege meist abseits größerer Straßen. Ser-01.jpg
Seenweg 31 km KleinenglisHergetsfeld Der Seenweg R 15 verbindet mehrere Seen der Borkener Seenplatte, darunter die Stockelache, den Borkener See, den Neuenhainer See und den Silbersee. Ausgehend von Kleinenglis radelt man über Borken, Dillich, Frielendorf und Großopperhausen hinauf in das Knüllgebirge nach Hergetsfeld, wo Anschluss an den Efzetalweg R 17 besteht. Borkener See.jpg
Fulda-Efze-Weg 16 km MalsfeldHomberg (Efze) Der Fulda-Efze-Weg R 16 verbindet auf direkterem Wege Malsfeld (Fulda-Radweg) mit Homberg (Efze), wobei die Route meist über wenig befahrene Kreis- und Landesstraßen geführt wird. Etwa auf halbem Wege lohnt ein Abstecher zum Goldbergsee. Mit Stand Oktober 2014 wird die Ausschilderung nur noch in der Gemeinde Malsfeld gepflegt. Fulda-Efze-Weg (R 16) (2).JPG
Efzetalweg 50 km LoshausenWabern Der Efzetalweg R 17 verläuft zunächst ab Loshausen über den Bahnradweg Rotkäppchenland bis Neukirchen (Knüll), um dann nach Schwarzenborn hinauf in den Knüll zur Efzequelle zu führen. Von dort begleitet die Radroute die Efze über Wallenstein und Homberg (Efze) bis zur ihrer Mündung bei Unshausen und verläuft weiter nach Wabern. WallensteinRuine.jpg
Beisetalweg 26 km RemsfeldSpangenberg Der Beisetalweg R 18 ist zunächst zwischen Remsfeld und Morschen identisch mit dem Hessischen Radfernweg R5, um dann alleine weiter nach Spangenberg in das Stölzinger Gebirge zu führen. Die Radroute verläuft nur auf einer Länge von sieben Kilometern durch das Beisetal und besitzt einen hohen Anteil an Kreis- und Landesstraßen. Hrfw5-04.jpg
Gilsatalweg 39 km WinterscheidWabern Der Gilsatalweg R 19 verläuft im oberen Teil von Gilserberg bis Bischhausen durch das Gilsatal und im unteren Teil dann weiter dem Verlauf der Main-Weser-Bahn folgend noch bis Wabern, teilweise auch zusammen mit dem Schwalm-Radweg und dem Hess. Radfernweg R4. Bei Trockenerfurth lohnt ein Abstecher zum Borkener See. Gilsabrücke Jesberg.jpg
Schwalm-Radweg 17 km AlsfeldZiegenhain Der Schwalm-Radweg R 20 war Vorgänger des heutigen Schwalm-Radweges und verlief von Alsfeld entlang der Schwalm nach Ziegenhain. Mittlerweile wurden fast alle Wegweiser und Schilder der lokalen Radroute demontiert und durch die Ausschilderung des neuen Schwalm-Radweges ersetzt, welcher die Schwalm durchgehend begleitet. Kapelle Schönberg Schrecksbach.jpg
Chattengauweg 25 km FritzlarAltenbauna Der Chattengauweg R 21 verbindet die Fachwerkstadt Fritzlar mit der VW-Stadt Baunatal und führt dabei meist abseits größerer Straßen auf Wirtschaftswegen durch den hügeligen Chattengau. Zwischen Gudensberg und Dissen verläuft die Radroute dabei auch ein kurzes Stück über die ehemalige Bahntrasse der Kleinbahn Grifte – Gudensberg. Chattengauweg-sign.jpg
Bahnradweg Rotkäppchenland 50 km TreysaNiederaula Der Bahnradweg Rotkäppchenland verläuft zwischen Treysa und Wahlshausen auf der ehemaligen Bahntrasse der Knüllwaldbahn und ist Teil der deutschen Mittelland-Route (D-Route 4). Aufgrund dieser werden auch die Abschnitte von Wahlshausen nach Niederaula und von Neustadt nach Treysa als Bahnradweg Rotkäppchenland ausgeschildert. Bahnradweg rotkäppchenland rastplatz bei steinmühle ds wv 22 09 2011.jpg
Beisetal-Mühlen-Radweg 19 km HainrodeBeiseförth Der Beisetal-Mühlen-Radweg folgt im Gegensatz zum Beisetalweg R18 dem kompletten Verlauf der Beise und ist als "MR" ausgeschildert. Die Radroute verbindet zwölf von ursprünglich 26 heute noch namentlich existierenden Mühlen, die teilweise noch in Betrieb sind. Im unteren Abschnitt ist der Mühlen-Radweg Teil des Hess. Radfernweges R5. Ersrode doernberg.jpg
Kleinbahn-Radweg Grifte–Gudensberg 8 km GrifteGudensberg Der Kleinbahn-Radweg Grifte–Gudensberg verläuft auf der ehemaligen Bahnstrecke Grifte–Gudensberg, die von 1899 bis 1979 in Betrieb war, und ist Teil des Eder-Radweges, der Tour de Chattengau und des Chattengauweges. Der durchgehend als Wanderweg ⊥ markierte Bahntrassenradweg ist bis auf zwei Kilometer durchgehend asphaltiert. Bahnhof-Gudensberg.jpg
Tour de Chattengau 36 km Durch den Chattengau Die Tour de Chattengau ist ein 36 km langer Rundkurs der Städte und Gemeinden Gudensberg, Edermünde und Niedenstein durch den hügeligen Chattengau. Jährlich am 2. Sonntag im September findet auf der Strecke ein Radwandertag mit vielen Aktionen und Attraktionen statt. Der Radweg selbst ist jedoch ganzjährig ausgeschildert. Tour de Chattengau.JPG

Mittelhessen und Westerwald[Bearbeiten]

mit Lahn-Dill-Bergland und Burgwald

  • Seenradweg - Die Strecke verläuft im Lahn-Dill-Bergland vom Perfstausee zum Aartalsee (Info).
  • Salzböde-Radweg
  • Radweg Solmser Land - 39 km Rundkurs nördlich von Hungen
  • Treisbachtalradweg - neue Alternative zum Lahntal-Radweg. Von Biedenkopf aus geht es auf anfangs sehr steilen Wegen durch die Sackpfeifen-Vorhöhen(?), dann durch das ruhige Treisbachtal nach Amönau und weiter zum Lahn-Eder-Radweg. Ende ist am Bahnhof in Wetter. Viele gesplittete Feldwege, der Waldabschnitt ist aber asphaltiert.(Route in OSM)

Osthessen[Bearbeiten]

Im Bereich der Hessischen Rhön im Landkreis Osthessen entstand mit großem finanziellen Aufwand und Engagement der lokalen Politik ein hochwertiges regionales Radroutennetz. Insgesamt wurden in der Region fast 100 km Radrouten komplett neu errichtet oder mit einer Feinasphaltdecke ausgebaut. Zugpferd des hochwertigen Regionalnetzes ist der bekannte Milseburgradweg mit seinem ehemaligen Bahntunnel, der heute mit 1187 m Deutschlands längster Radtunnel ist.

Landkreis Hersfeld-Rotenburg[Bearbeiten]

Titel Länge Startpunkt / Endpunkt Beschreibung Bild
Waldhessen R10 28 km Bad HersfeldOberaula/Gersdorf Die Radroute R 10 verläuft von Bad Hersfeld durch das Geisbachtal vorbei an Burg Neuenstein in den Neuensteiner Ortsteil Salzberg. Dort trennt sich der Radweg, ein Teil führt als R10.1 über den Eisenberg nach Gersdorf, der andere als R10.2 auf der Landesstraße 3157 nach Oberaula. Eventuell Fortsetzung nach Ibra / Kemmerode zum R18. Burg neuenstein nordwest.jpg
Waldhessen R11 48 km AlsfeldWahlshausen Die Radroute R 11 führt von Alsfeld über Eifa, Breitenbach am Herzberg, Niederaula und Kirchheim nach Wahlshausen. Eine Alternativroute, ausgeschildert als R11.1 zweigt in Eifa ab und verläuft über die Burg Herzberg nach Breitenbach am Herzberg. Der Abschnitt von Niederaula nach Wahlshausen ist Teil des Bahnradweges Rotkäppchenland. Breitenbach am Herzberg Burg Herzberg Gerichtsturm.png
Waldhessen R12 65 km NeumorschenHünfeld Die Radroute R 12 verbindet das Knüllgebirge mit dem Haunetal. Ausgehend von Neumorschen radelt man dazu unter anderem über Ersrode, durch das obere Beisetal, das Rohrbachtal, Friedlos, das Fuldatal, Bad Hersfeld, Burghaun und das Haunetal. Bei Odensachsen besteht eine Alternativroute, ausgeschildert als R12.1. WaldhessenR12-070.JPG
Waldhessen R13 81 km SontraBreitenbach am Herzberg Die Radroute R 13 verläuft von Sontra über Nentershausen, Ronshausen, Friedewald, Schenklengsfeld, Eiterfeld und Haunetal nach Wetzlos. In dem kleinen Ort teilt sich der Radweg, ein Teil führt als R13.1 ins Fuldatal nach Niederjossa zum R11, der andere als R13.2 über Hilperhausen ins Fuldatal nach Asbach (Fulda-Radweg / R7). Hessenr7-01.jpg
Waldhessen R14 75 km SontraHünfeld Die Radroute R 14 führt von Sontra über Nentershausen, Wildeck, Dankmarshausen, Heringen, Philippsthal und Unterbreizbach nach Heringen. Unterwegs radelt man längere Abschnitte durch das Werratal vorbei am Monte Kali und das Ulstertal über Werratal-Radweg und Ulstertal-Radweg, sowie die Rhön. Stellenweise Alternativrouten (R14.1). Heringen-monte.jpg
Waldhessen R15 65 km FriedlosWenigentaft Die Radroute R 15 folgt zunächst dem Fuldatal von Friedlos bis Bebra, bevor sie in das Ulfetal abzweigt und über Ronshausen nach Wildeck verläuft. Von dort dann auf dem Werratal-Radweg durch das Werratal über Heringen nach Heimboldshausen, auf dem Solztalradweg nach Hohenroda und durch die nördliche Rhön ins Ulstertal nach Wenigentaft. WaldhessenR15-020b.jpg
Waldhessen R16 23 km SontraWeiterode Die Radroute R 16 verbindet Sontra über Cornberg mit Bebra und folgt grob dem Verlauf der Bahnstrecke Göttingen–Bebra ("Whisky-Wodka-Linie"). Während die Bahnstrecke die Cornberger Höhe durch einen Tunnel überwindet, müssen Radfahrer den Bergrücken auf kurvigen Wirtschaftswegen entlang der Bundesstraße 27 bezwingen. Kirche Asmushausen.jpg
Waldhessen R18 66 km SpangenbergBreitenbach am Herzberg Die Radroute R 18 führt ausgehend von Spangenberg meist auf Kreis- und Landesstraßen über Alheim im Fuldatal, das Schloss Ludwigseck, Ersrode, Neuenstein, das Knüllgebirge, Kirchheim und den Ibrastausee nach Breitenbach am Herzberg, ebenfalls im Fuldatal. Auf der ziemlich direkt verlaufenden Radroute sind eine Höhenmeter zu überwinden. Schloss ludwigseck.jpg
Kuppenrhön-Tour 29 km Durch die Kuppenrhön Die Kuppenrhön-Tour wurde 2014 eröffnet und verbindet als Rundkurs Ortsteile der Gemeinden Friedewald, Hohenroda, Philippsthal und Schenklengsfeld. Die Radroute ist in Teilen identisch mit dem Hessischen Radfernweg R7, dem BahnRadweg Hessen und dem Solztalradweg. In Schenklengsfeld lohnt ein Abstecher zum ältesten Baum Deutschlands. Schenklengsfelder Linde, 1.jpg
Solztalradweg 27 km Bad HersfeldPhilippsthal Der Solztalradweg verläuft zwischen Bad Hersfeld und Schenklengsfeld auf der ehemaligen Bahntrasse der Hersfelder Kreisbahn und ist Teil des BahnRadwegs Hessen und der deutschen Mittelland-Route (D-Route 4). Ab Schenklengsfeld führt die Radroute noch abseits der hier noch bestehenden Bahnstrecke weiter über Hohenroda ins Werratal. Solztal14.JPG

Landkreis Fulda[Bearbeiten]

  • Kegelspielradweg - regionales Pedant zum Milseburgradweg (allerdings ohne Tunnel). Der Bahntrassenradweg führt landschaftlich schön durch das "hessische Kegelspiel" (die Kuppenrhön).
  • Milseburgradweg - bekannteste Regionalroute in Osthessen aufgrund des Radtunnels und der landschaftlich sehr schönen Mittelgebirgslandschaft an der Milseburg.
  • Nüsttal-Radweg − ab 2010 im Bau, von Hünfeld-Nüst (Hauneradweg) über Hofbieber nach Mahlerts.
  • VIA REGIA-Radweg - Die Strecke im Landkreis Fulda wurde als Teil der "VIA REGIA Kulturstraße des Europarates" ausgeschildert und bildet eine neue Radrelation in Südwest-Nordost-Richtung durch Osthessen. Der "VIA REGIA-Radweg 'Osthessen'" wurde am 9. Juni 2012 eröffnet. Die 55 km lange Regionalroute führt von Flieden über Fulda, Fulda-Lehnerz, Hünfeld, Großenbach, über den Hübelsberg (Teil der hessischen Kuppenrhön), Rasdorf und Grüsselsbach bis nach Wenigentaft im Ulstertal. Hier besteht Anschluss an den Ulstertalradweg Richtung Werra. Insgesamt führt die Erlebnisradweg VIA Regia von Frankfurt am Main über Mitteldeutschland bis nach Krakau in Polen (meist unter Nutzung vorhandener Radwege ohne eigene Routenwegweisung). Ob weitere Stücke der Radroute außerhalb Osthessens als neue, "eigene Radroute" konzipiert wurden, ist mit Stand 06-06-2012 nicht bekannt. radweg-viaregia.eu, bzw. allgemein zur Via Regia: www.via-regia.org

Vogelsberg und Wetterau[Bearbeiten]

  • Antriftsee-Tour - von Alsfeld vorbei am Antriftsee nach Homberg (Ohm). Anfangs zusammen mit dem Hess. Radfernweg R2. Später eigenständiger Verlauf. Wenn man die Tour in Homberg auf dem R6 nach Norden fortsetzt, hat man eine Alternative zum R2. Info im Radroutenplaner Hessen
  • Basalt-Tour - führt rund 51 km im Vogelsberg durch eine Landschaft mit Basalten und Basalttuffen. Stationen sind Herbstein, Lauterbach und Renzendorf bei Alsfeld. Die Rundtour verbindet auch das Schwalm-Gebiet mit dem Vulkanradweg, auf dem ein Abschnitt verläuft. Den Radfahrer erwarten einige Steigungen.Tourbeschreibung
  • Nidda-Radweg − Die 120 km lange Route begleitet die Nidda von Ihrer Quelle im hohen Vogelsberg durch die Wetterau und den Norden Frankfurts bis zu Ihrer Mündung bei Frankfurt-Höchst in den Main. · Offizielle Seite des Zweckverband Regionalpark Niddaradweg: www.niddaradweg.de
  • Keltenrouten in der Wetterau
Die Westliche Kelten-Route (47 km Rundroute): „Die Kelten der Wetterau“ führt von Assenheim über Friedberg nach Butzbach und zurück. · Strecke im Radroutenplaner Hessen
Die Östliche Kelten-Route (30 km Rundroute mit Stichwege): „Auf den Spuren der Kelten“ führt von Büdingen über Glauburg nach Dudenrod zum archäologischen Park Glauberg.
  • Rosen-Radweg − Der Rosen-Radweg verbindet Frankfurt mit Gießen auf landschaftlich schönen Wegen durch die Wetterau. Die Strecke selbst verläuft weitgehend eben entlang der Flüsse Nidda und Wetter. Nur zwischen Bad Nauheim und Gießen sind fünf steilere Anstiege (nur kürzere Strecken) zu überwinden. Bis Niddatal-Assenheim verläuft die Route auf KFZ-freien Wegen im Bereich der Nidda. Danach werden zum Teil auch ruhige Landstraßen befahren. Touristische Höhepunkte an der Strecke sind sicher Friedberg mit Burg und Altstadt, Bad Nauheim (Kurstadt und Rosenzentrum mit Rosenmuseum) sowie die Burg Münzenberg. Hinweise über Qualität und Standard der Wegweisung liegen keine vor (Stand 02/2010).
Vulkanradweg bei Rixfeld

Taunus und Rheingau[Bearbeiten]

Rhein-Main-Gebiet[Bearbeiten]

mit hessischem Spessart

  • Hohe Straße · Von Frankfurt Bergen-Enkheim nach Hammersbach

Südhessisches Ried und Odenwald[Bearbeiten]

Südhessisches Ried bei Bensheim-Schwanheim
  • Radroute Die Bergstraße - 85 km entlang der Bergstraße von Darmstadt nach Heidelberg, zwischen Odenwald und Hessischem Ried.
  • Mümling-Radweg (R1) - 75 km entlang der Mümling im hinteren Odenwald von Beerfelden über Erbach/Michelstadt, Höchst und Breuberg nach Obernburg am Main.

MTB-Regionen[Bearbeiten]

Titel Länge Startpunkt / Endpunkt Beschreibung Bild
Bike Arena Sauerland 1700 km Durch das Sauerland Die Bike Arena Sauerland umfasst über 40 Strecken mit etwa 1.700 km Gesamtlänge. Neben speziellen Routen für Rennräder wurden auch ausgewählte Touren für Mountainbiker eingerichtet, allein von Willingen (Upland) starten zehn verschiedene Mountainbikerouten in das Rothaargebirge, das Sauerland und zum Diemelsee. Winterberg - Kappe-2906.jpg
Naturpark Habichtswald 16 km Durch den Habichtswald Die Mountainbike-Strecke "Um das Habichtspiel" führt sowohl über befestigte, als auch unbefestigte und naturnahe Wege durch den Hohen Habichtswald hinauf auf das Hohe Gras. Der Rundkurs startet an den beiden Ausgangspunkten Roter Stollen und Unteres Firnsbachtal und ist die erste offizielle Mountainbike-Strecke im Habichtswald. Lichtung Am Ziegenkopf Habichtswald.JPG
Mountainbike-Park Werratal 784 km Durch das Werra-Meißner-Land Der Mountainbike-Park Werratal besteht aus 23 Mountainbiketouren mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden, Streckenlängen von 15 bis 60 Kilometern und rund 11.500 Gesamthöhenmetern. Etwa die Hälfte der Mountainbikerouten sind nicht ausgeschildert und nur mit GPS-Geräten befahrbar, die vor Ort ausgeliehen werden können. Meissner aussicht kalbe wv d schmidt 06 2007.jpg

Fahrradmitnahme in Bahnen[Bearbeiten]

Innerhalb der beiden hessischen Verkehrsverbünden NVV und RMV ist die Fahrradmitnahme kostenlos, nicht jedoch für Fahrkarten der DB. Bei Bahnfahrkarten müssen Sie für jedes Fahrrad im Nahverkehr eine Fahrradkarte zu 5,- € lösen. Im Fernverkehr sind es 9,- € und das Fahrrad muss reserviert werden. Auf der Lahntalbahn (WetzlarKoblenz) und den beiden Westerwaldbahnen sind Fahrräder auch mit Bahnfahrkarten kostenlos.

Für ganz Hessen gibt es das Hessen-Ticket für alle Nahverkehrsmittel zu 32,- €. Es gilt für bis zu 5 Personen (Mo-Fr ab 9 Uhr, Sa, So ganztägig), es gilt auch für Mainz. Auch mit diesem Ticket ist Fahrradmitnahme kostenlos. Das Rheinland-Pfalz-Ticket zu 22,- € bis 38,- € gilt auch für das hessische Wiesbaden und der linksrheinischen Strecke Wiesbaden - Lahnstein - Koblenz. Mit diesem Ticket ist die Fahrradmitnahme Mo.−Fr. erst ab 9 Uhr frei. (Stand 2012)

Fahrgastrechte bei Verspätungen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Die Radwanderkarte Hessen kann bei der Hessen Agentur unter der Telefonnummer 0611/95017-8191 oder durch Mail: info@hessen-tourismus.de bezogen werden oder im online-Shop (Gebührenpflichtig): www.hessen-tourismus.de

Weblinks[Bearbeiten]

  • Radroutenplaner Hessen - offizielle Seite des Landes Hessen. Hier werden alle Radfernwege und viele lokale Routen dargestellt. Regionale, flächendeckende Radverkehrsnetze werden, sofern vorhanden ebenfalls dargestellt. (z. B. in der Rhein-Main-Region). Es können die gewählten Strecken ausgedruckt werden.
GPS-Download: Sie können Teilbereiche der Themenroute als GPS-Track erzeugen, indem Sie auf der Karte des Routenplaners Start- und Zielfähnchen setzen und unter dem Menüpunkt ‘Kriterien Routensuche’ die Option ‘Eine bestimmte Themenroute bevorzugen’ einstellen. Dann Route berechnen und GPS-Track herunterladen. Mit dieser Methode erhalten Sie auch die Entfernungsangaben (km) und detaillierte Höhenprofile.
  • Offizielle Fahrradinformationen zu Hessen auf [1]
  • Bahntrassenradwege in Hessen - private Seite - Fahrradwege auf stillgelegten Bahntrassen in Osthessen und angrenzenden Regionen.
  • Radfernwege beim ADFC, Informationen des Radfahrerverbandes mit Umleitungshinweisen
Vollständiger Artikel Dies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.