Hauptseite

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Willkommen auf Wikivoyage
Wikivoyage verfügt über die größte deutschsprachige Sammlung von freien, unabhängigen, aktuellen und weltweiten Reiseinformationen. Das am 10.12.2006 vom Wikivoyage e.V. ins Leben gerufene Projekt umfasst bereits 15.851 Artikel und 65.956 Seiten in deutscher Sprache, aber es gibt auch noch viele Lücken. Wir freuen uns über Dein Interesse an diesem Projekt. Damit Du Dich bei uns zurechtfindest, haben wir einen Wegweiser durch Wikivoyage und Hilfestellungen sowohl für Leser als auch Autoren. Weitere Informationen findest Du auch in unserem Autorenportal.
Florence duomo fc01.jpg

Die Toskana (italienisch: Toscana) liegt in Italien. Sie umfasst neun Provinzen und die Metropolregion Florenz. Die Toskana hat zwei verschiedene Gesichter - auf der einen Seite die kulturell bedeutsamen Städte Florenz, Siena, Lucca und Pisa, und auf der anderen Seite eine sehr ländliche Region. Die kleinen Städte, Dörfer, Burgen, Villen und Weingüter bieten eine willkommene Abwechslung zum Verkehr und Lärm der großen Städte.

Die toskanischen Städte erlebten ihre Blütezeit im Mittelalter und vor allem während der Renaissance. Danach spielte die Toskana politisch und handelstechnisch eine eher untergeordnete Rolle, die altehrwürdigen Städte entwickelten sich in der Neuzeit kaum weiter, so dass Innenstädte und Bauwerke oft bis heute unangetastet erhalten blieben.

Die toskanische Landschaft ist äußerst abwechslungsreich. Die alte Frage: "Ans Meer oder in die Berge" ist einfach gelöst: "In die Toskana!" Von rauen, alpin anmutenden Berglandschaften in der Garfagnana oder dem waldreichen Casentino an der Flanke des toscoromagnolischen Appenins über belebte Bäder an der Etruskischen Riviera und der Versilia oder den einsamen Stränden der Maremma bis ins Inland, wo man üppig grüne Wälder am Monte Amiata und der Montagnola senese ebenso findet wie trockene, beinah öde Hügellandschaften der Crete senesi.

Ein ganz anderes Gesicht als das Inland zeigt die im Sommer sehr belebte bis stellenweise überlaufene toskanische Küste, vor allem die Versilia und Etruskische Riviera in der nordwestlichen Toskana. Bereits seit dem 19. Jahrhundert spielt der Seebad-Tourismus im Sommer eine zentrale Rolle in dieser Region Mehr …
Vennbahn-08.jpg

Die Vennbahn ist ein Bahntrassenradweg durch das Hohe Venn und das Ourtal und schlängelt sich von Aachen nach Monschau über Sankt-Vith nach Troisvierges in Luxemburg. Mit mehreren gut ausgebauten Anbindungen erschließt sich dem Radler ein Radwegenetz in höchster Qualität.

Der Radweg folgt dem Verlauf der gleichnamigen, 1989 stillgelegten Bahnstrecke, die einst große Bedeutung für den Transport von Eisenerz zwischen Luxemburg und Aachen hatte. Insgesamt ist die Route etwa 125 Kilometer lang, die – jedenfalls auf deutscher und luxemburgischer Seite – größtenteils asphaltiert sind. Die Steigungen halten sich, bis auf das letzte Stück in Luxemburg, in Grenzen, weshalb die Route auch für Familien und Senioren zu empfehlen ist. Unterwegs gibt es verschiedene Burgen sowie die wilde Natur des Hohen Venn zu sehen. Mehr …
Chokhatauri - Grain Mill.jpg

Tschochatauri ist eine Kleinstadt in Gurien, einer Region im Westen Georgiens. Sie hat 2200 Einwohner, der zugehörige Rajon (Bezirk) etwa das zehnfache. In der Umgebung von Tschochatauri befinden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten, beispielsweise die Klosteranlage von Somleti, die Moschee von Soti, der Palast von Goraberezhouli sowie die Mineralwasserquelle von Nabeghlavi.

Die Region um die Kleinstadt wird großteils landwirtschaftlich genutzt (Wein- und Teeanbau, Milchviehhaltung). Viele Menschen haben auf Subsistenzlandwirtschaft umgesattelt. Davon zeugen auch immer wieder durch das Zentrum spazierende Milchkühe, die man in einer richtigen Stadt eher kaum erwarten würde. Die Hügel und Berge bieten sich zum Wandern und Mountainbiking an, die Flüsse für Rafting oder Kanufahren, auch Schwimmen ist möglich. Mehr …
Diskussion und Kontakt
  • Lounge – Hier kannst du dich mit anderen Reisenden rund um das Reisen und dieses Projekt unterhalten.
  • Soziale Netzwerke – Wikivoyage auf Facebook, Twitter und anderen Diensten
  • Wikivoyager – Hier findest du Autoren zu den einzelnen Reisegebieten.
Schwesterprojekte
Wikipedia-logo-v2.svg  Wikipedia    Commons-logo.svg  Commons    Wiktionary-logo-en.svg  Wiktionary    Wikisource-logo.svg  Wikisource    Wikiquote-logo.svg  Wikiquote    Wikibooks-logo.svg  Wikibooks
Wikiversity-logo.svg  Wikiversity    Wikidata-logo-en.svg  Wikidata    Wikispecies-logo.svg   Wikispecies    Wikinews-logo.svg  Wikinews    Wikimedia Community Logo.svg  Meta-Wiki