Hauptseite

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Willkommen auf Wikivoyage
Wikivoyage verfügt über die größte deutschsprachige Sammlung von freien, unabhängigen, aktuellen und weltweiten Reiseinformationen. Das am 10.12.2006 vom Wikivoyage e.V. ins Leben gerufene Projekt umfasst bereits 15.889 Artikel und 66.574 Seiten in deutscher Sprache, aber es gibt auch noch viele Lücken. Wir freuen uns über Dein Interesse an diesem Projekt. Damit Du Dich bei uns zurechtfindest, haben wir einen Wegweiser durch Wikivoyage und Hilfestellungen sowohl für Leser als auch Autoren. Weitere Informationen findest Du auch in unserem Autorenportal.
White Temple - Wat Rong Kuhn.jpg

Chiang Rai ist die am weitesten nördlich gelegene größere Stadt in Thailand. Es ist die Hauptstadt einer gleichnamigen Provinz. Offiziell sind innerhalb der Stadtgrenzen etwa 70.000 Bürger registriert, im Ballungsgebiet sind es aber über 450.000. Die von Bergland umgebene Stadt bietet zahlreiche Tempel im typischen nordthailändischen Stil sowie den einzigartigen Weißen Tempel. Außerdem ist sie Ausgangspunkt für Trekkingtouren in die vom Regenwald bedeckte Bergwelt, zu den Dörfern der sogenannten Bergvölker sowie zum „Goldenen Dreieck“.

Chiang Rai ist eine der ältesten Städte Nordthailands. Den Chroniken zufolge wurde es 1262/63 von dem legendären König Mangrai, Begründer des nordthailändischen Reichs Lan Na, gegründet. Es diente als dessen erste Hauptstadt, bis er gut 30 Jahre später Chiang Mai (die „neue Stadt“) gründete. Sicher auch aufgrund der jahrhundertealten Tradition hat sich die Stadt aber ein eigenständiges und besonderes kulturelles Klima bewahrt, das Chiang Rai von anderen thailändischen Provinzhauptstädten gleicher Größe abhebt. Zur lokalen Kultur tragen auch die Umland lebenden sogenannten „Bergvölker“ bei. In letzter Zeit hat man sich zunehmend auf internationalen Tourismus eingestellt. Auf Reisende zugeschnittene Angebote sind hier wesentlich häufiger vertreten als in einer durchschnittlichen thailändischen Provinzstadt, aber noch längst nicht so sehr wie in Bangkok, Chiang Mai oder den Touristengebieten am Meer. Chiang Rai liegt auf 580 m ü. NN. Das Klima ist merklich milder als in Zentral- oder Südthailand. Mehr …
C2c.png

Der Coast to Coast Walk ist ein Fernwanderweg, der den Norden Englands von der Westküste (Irische See) bis zur Ostküste (Nordsee) durchquert. Die etwa 300 km lange Route führt durch abwechslungsreiche Landschaft und durch drei Nationalparks.

Die Strecke spiegelt die landschaftliche Vielfalt Nordenglands wider und übt auf Wanderer – neben einheimischen vorwiegend solchen aus dem englischsprachigen Ausland – eine starke Anziehung aus. Der Weg ist zwar keinesfalls überlaufen, aber man wird unterwegs häufig andere Coasties treffen. Der Coast to Coast Walk ist kein „offizieller“ Wanderweg und besitzt auch keine speziellen Wegmarkierungen oder Wanderzeichen, nur vereinzelt sind Wegweiser zu finden. Er kann daher nur mit Hilfe von Kartenmaterial bzw. Streckenbeschreibungen erwandert werden. Die Idee bestand darin, vorhandene Wege zu nutzen, ohne eigens welche anzulegen. Mehr …
Panoramalacharite.JPG

La Charité-sur-Loire ist eine französische Stadt im Département Nièvre, im Burgund. Sie liegt an einem Loireübergang. Mit der gewaltigen Klosteranlage ist La Charité ein historischer Etappenort des Jakobswegs. Die Stadt liegt am östlichen Loireufer. Die jahrhundertealte Steinbogenbrücke Grand Pont überbrückt den rechten Loirearm und verbindet die Stadt mit der Faubourg, auf der Loireinsel gelegen. Eine moderne Brücke führt dann über den schmaleren linken Loirearm.

Die Geschichte der Stadt ist eng mit der Geschichte des Klosters verbunden. Um 700 wurde unter König Roland von Roussillon auf dem Mont Seyr ein Kloster gegründet, es wurde nach Zerstörungen im 8. Jahrhundert vorübergehend wieder aufgegeben. Im 11. Jahrhundert wurde an gleicher Stelle ein Cluniazenser-Priorat errichtet, die Kirche Notre-Dame war damals die zweitgrößte Kirche Europas. Sie gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Mehr …
Diskussion und Kontakt
  • Lounge – Hier kannst du dich mit anderen Reisenden rund um das Reisen und dieses Projekt unterhalten.
  • Soziale Netzwerke – Wikivoyage auf Facebook, Twitter und anderen Diensten
  • Wikivoyager – Hier findest du Autoren zu den einzelnen Reisegebieten.
Schwesterprojekte
Wikipedia-logo-v2.svg  Wikipedia    Commons-logo.svg  Commons    Wiktionary-logo-en.svg  Wiktionary    Wikisource-logo.svg  Wikisource    Wikiquote-logo.svg  Wikiquote    Wikibooks-logo.svg  Wikibooks
Wikiversity-logo.svg  Wikiversity    Wikidata-logo-en.svg  Wikidata    Wikispecies-logo.svg   Wikispecies    Wikinews-logo.svg  Wikinews    Wikimedia Community Logo.svg  Meta-Wiki