Hauptseite

Aus Wikivoyage
Willkommen auf Wikivoyage
Wikivoyage verfügt über die größte deutschsprachige Sammlung von freien, unabhängigen, aktuellen und weltweiten Reiseinformationen. Das am 10.12.2006 vom Wikivoyage e.V. ins Leben gerufene Projekt umfasst bereits 19.193 Artikel und 92.803 Seiten in deutscher Sprache, aber es gibt auch noch viele Lücken. Wir freuen uns über Dein Interesse an diesem Projekt. Damit Du Dich bei uns zurechtfindest, haben wir einen Wegweiser durch Wikivoyage und Hilfestellungen sowohl für Leser als auch Autoren. Weitere Informationen findest Du auch in unserem Autorenportal.
Weltweite Corona-Pandemie
Aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie ist in vielen Ländern der Reiseverkehr eingeschränkt. Vor einer Reise ins In- oder Ausland informiere dich bitte über die aktuellen Reisemöglichkeiten und Vorschriften vor Ort.
Peloponnese modis.jpg

Die (häufig auch: der) Peloponnes liegt im Süden Griechenlands. Obwohl sie durch den künstlichen Kanal von Korinth vom Festland abgetrennt ist, stellt sie eine Halbinsel dar und bildet die Verlängerung des Balkans. Der Name der Peloponnes bedeutet so viel wie „Insel des Pelops“. Pelops ist ein mythologischer König, der große Teile von Elis und Arkadien eroberte. Später wurde die ganze Halbinsel nach ihm benannt. Zu sehen ist Pelops unter anderem am Ostgiebel des Zeustempels in Olympia.

Die Peloponnes ist abgesehen von Kreta die südlichste griechische Region. Die Temperaturen liegen um etwa 3 °C höher als auf dem Festland.

Die Peloponnes ist altes Kulturland und bietet einzigartige archäologische Stätten der Antike und des Mittelalters. Mykener, antike Griechen, Römer, Byzantiner, Venezianer, Franken, Osmanen, Franzosen und Engländer haben ihre Spuren in der Region hinterlassen. Auch landschaftlich hat die Halbinsel viel zu bieten: das Spektrum reicht von schönen Badestränden über weite Ebenen bis hin zu Hochgebirgen. Mehr …
2016 Thüringen 006 Werraquelle.jpg

Das Werratal erstreckt sich im Süden zwischen Rhön und Thüringer Wald und führt dann am Rande des nordhessischen Berglands entlang, bis es auf die Fulda trifft. Der dem Tal namensgebende Fluss hat zwei Quellen. Eine entspringt im Thüringer Wald in der Nähe von Fehrenbach. Die zweite gefasste Werraquelle liegt knapp 7 km südöstlich der ersten Quelle wenige Hundert Meter westsüdwestlich von Siegmundsburg. In Hann. Münden fließt sie mit der Fulda zusammen. Die beiden Flüsse bilden ab hier die Weser. Auf einem Gedenkstein von 1899 steht:

Wo Werra sich und Fulda küssen
sie ihren Namen büssen müssen
und hier entsteht durch diesen Kuss
Deutsch bis zum Meer der Weser Fluss.
Mehr …
Zarrentin convent building.jpg

Die Kleinstadt Zarrentin am Schaalsee ist Sitz des Amtes Zarrentin und liegt in Mecklenburg-Vorpommern am südlichen Ufer des Schaalsees. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Zarrentin eine isolierte Grenzstadt in einem kontrollierten Grenzbezirk der DDR. Nach der Wende wurde ab 1991 die Stadt mit Hilfe der Städtebauförderung gründlich saniert. Das verfallene Klostergebäude konnte so gerettet werden. Kloster und Kirche prägen heute die Stadt ebenso wie einige im Stil angepasste Neubauten.

Zarrentin besticht vor allem durch die herrliche Lage an der Südspitze des Schaalsees. Die Stadt ist das Tor zur Schaalseeregion, einer der schönsten Seenlandschaften Norddeutschlands. Das Biosphärenreservat Schaalsee umgibt die Stadt, das Pahlhuus (niederdeutsch, svw. Vaterhaus) am Ortsrand ist dessen Informationszentrum. Die Natur ist allgegenwärtig, so spielen Aktivitäten im Freien eine große Rolle. Mehr …
Diskussion und Kontakt
  • Lounge – Hier kannst du dich mit anderen Reisenden rund um das Reisen und dieses Projekt unterhalten.
  • Soziale Netzwerke – Wikivoyage auf Facebook, Twitter und anderen Diensten
  • Wikivoyager – Hier findest du Autoren zu den einzelnen Reisegebieten.
Schwesterprojekte
Wikipedia-logo-v2.svg  Wikipedia    Commons-logo.svg  Commons    Wiktionary-logo-en.svg  Wiktionary    Wikisource-logo.svg  Wikisource    Wikiquote-logo.svg  Wikiquote    Wikibooks-logo.svg  Wikibooks
Wikiversity-logo.svg  Wikiversity    Wikidata-logo-en.svg  Wikidata    Wikispecies-logo.svg   Wikispecies    Wikinews-logo.svg  Wikinews    Wikimedia Community Logo.svg  Meta-Wiki