Hauptseite

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Willkommen auf Wikivoyage
Wikivoyage verfügt über die größte deutschsprachige Sammlung von freien, unabhängigen, aktuellen und weltweiten Reiseinformationen. Das am 10.12.2006 vom Wikivoyage e.V. ins Leben gerufene Projekt umfasst bereits 19.077 Artikel und 90.833 Seiten in deutscher Sprache, aber es gibt auch noch viele Lücken. Wir freuen uns über Dein Interesse an diesem Projekt. Damit Du Dich bei uns zurechtfindest, haben wir einen Wegweiser durch Wikivoyage und Hilfestellungen sowohl für Leser als auch Autoren. Weitere Informationen findest Du auch in unserem Autorenportal.
Weltweite Corona-Pandemie
Aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie ist in vielen Ländern der Reiseverkehr eingeschränkt. Vor einer Reise ins In- oder Ausland informiere dich bitte über die aktuellen Reisemöglichkeiten und Vorschriften vor Ort.
Aerial view of Magdeburg.jpg
Magdeburg ist die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt und hat etwa 230.000 Einwohner. Seit der Wiedervereinigung hat die Stadt einen Wandel von einer grauen Industrie- zu einer lebendigen grünen Stadt, die die Elbe ins Stadtbild einbezieht, vollzogen. Das herausragende historische Bauwerk ist der gotische Magdeburger Dom, während das Hundertwasserhaus das wichtigste Gebäude der Neuzeit darstellt. Erstmals urkundlich erwähnt im Jahre 805 n. Chr., erlebte Magdeburg eine kaum mit anderen Städten im mitteleuropäischen Raum vergleichbare historisch bewegte Vergangenheit. Otto I., Kaiser des Heiligen Römischen Reiches wählte Magdeburg als Residenz. Bekannte Söhne der Stadt sind Otto von Guericke, der die Vakuumtechnik und die Elektrostatik mitbegründete und der Barock-Komponist Georg Philipp Telemann. Wegen der beiden historisch bedeutsamen Ottos ist Magdeburg auch als "Otto-Stadt" bekannt. Mehr …
Zoigl-Biere.jpg
Bier ist in Bayern zu jeder Zeit ein Thema. Am 23. April 1516, dem Georgitag, verkündet Herzog Wilhelm IV. in Ingolstadt auf dem Landständetag den heute als Bayerisches Reinheitsgebot bekannten Erlass. Demnach darf bayerisches Bier nur aus Hopfen, Malz, Hefe und Wasser bestehen. An diese Vorgabe halten sich viele Brauer noch bis heute. Es gibt eine Vielfalt von Biersorten: Ungespundetes Bier: der Name kommt vom sogenannten Spundloch beim Bierfass. Kellerbier, auch Zwickelbier oder Zwickl genannt, Lagerbier, Weißbier und Helles. Eine Spezialität ist der Zoigl: Das Brauen des Zoigl-Bieres gehört zum immateriellen Kulturerbe Bayerns. Mehr …
Wertheim Burg 2010.jpg
Wertheim ist eine Stadt in Baden-Württemberg an der Grenze zu Bayern. Die Stadt Wertheim liegt zwischen dem Odenwald und dem Spessart an der Mündung der Tauber in den Main. Sie ist die größte Stadt des baden-württembergischen Main-Tauber-Kreises. Zu Wertheim gehören seit der Gemeindereform 1975 insgesamt 15 ehemals selbstständige Gemeinden sowie etliche Höfe und Wohnplätze. Reicholzheim und Nassig sind die beiden größten Ortsteile, weithin bekannt ist auch das ehemalige Zisterzienserkloster in Bronnbach. Mehr …
Diskussion und Kontakt
  • Lounge – Hier kannst du dich mit anderen Reisenden rund um das Reisen und dieses Projekt unterhalten.
  • Soziale Netzwerke – Wikivoyage auf Facebook, Twitter und anderen Diensten
  • Wikivoyager – Hier findest du Autoren zu den einzelnen Reisegebieten.
Schwesterprojekte
Wikipedia-logo-v2.svg  Wikipedia    Commons-logo.svg  Commons    Wiktionary-logo-en.svg  Wiktionary    Wikisource-logo.svg  Wikisource    Wikiquote-logo.svg  Wikiquote    Wikibooks-logo.svg  Wikibooks
Wikiversity-logo.svg  Wikiversity    Wikidata-logo-en.svg  Wikidata    Wikispecies-logo.svg   Wikispecies    Wikinews-logo.svg  Wikinews    Wikimedia Community Logo.svg  Meta-Wiki