Wikivoyage:Ziel des Monats

Aus Wikivoyage
Index > Organisation > Auszeichnungen > Ziel des Monats

Hier findest Du alle bisherigen Reiseziele des Monats. Kommende Ziele des Monats werden vorab auf der Seite für die Artikelkandidaturen nominiert und diskutiert. Weitere ausgezeichnete Monatsartikel findest du auf:

2022[Bearbeiten]

  • 2008 Stralsund - Rathaus (06) - Badenstrasse (14436195919).jpg

    Oktober:

    Die Hansestadt Stralsund im Landkreis Vorpommern-Rügen in Mecklenburg-Vorpommern darf nicht aufgrund ihrer Lage als „Tor“ zur Insel Rügen reduziert werden. Die Altstadt von Stralsund gehört zusammen mit Wismar seit 2002 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Nach der Wiedervereinigung wurde der historische Stadtkern mit dem Altstadthafen mit Hilfe der Programme zur Städtebauförderung und zum städtebaulichen Denkmalschutz gründlich saniert. Eine Vielzahl markanter, äußerst sehenswerter Kirchen und Klöster, prachtvolle Backsteinbauten und Museen wie z. B. das Meeresmuseum und das Segelschulschiff „Gorch Fock I“ machen Stralsund zu einem beliebten Reiseziel. Vom Fischimbiss bis zum Sternerestaurant bietet die Stadt kulinarische Genüsse für jeden Geschmack und Geldbeutel. Auch passende Unterkünfte vom zentrumsnahen Wohnmobilstellplatz bis zum 4-Sterne-Superior-Hotel in historischen Gebäuden erfüllen alle Ansprüche.
  • Loutra Beach, Kassandra.jpg

    September:

    Die griechische Halbinsel Kassandra befindet sich im Süden der Halbinsel Chalkidiki, deren erster von drei „Fingern“ sie darstellt. Kassandra ist bekannt durch seine endlosen wunderbaren Sandstrände, die es zu einem der Haupttouristengebiete auf dem Festland gemacht haben, befördert durch die Nähe zum internationalen Flughafen von Thessaloniki. Zu den besonders sehenswerten Orten gehören Kassandria und Afytos, ersterer auch seines Marktes wegen. Im Nordteil der Halbinsel befinden sich mehrere archäologische Stätten, darunter das Ammon-Zeus-Heiligtum. Im Süden kann man mehrere Klöster und Kirchen, darunter die Kapelle Panagia Faneromeni, sowie die Janka-Höhle und den Mavrobara-Schildkrötensee besichtigen.
  • Strand 20..jpg

    August:

    Tioman ist eine Insel 36 Seemeilen vor der Süd-Ostküste von Malaysia in Südost-Asien gelegen. Die Insel gilt als eine der 10 weltweit schönsten Inseln und wird Jahr für Jahr von Naturliebhabern, Sonnenanbetern, Tauchern und Schnorchlern besucht. Die Insel ist eine Ganzjahresdestination, wobei die Hauptsaison von Anfang Februar bis Ende Oktober reicht. Auf Wanderungen lassen sich die Natursehenswürdigkeiten wie Wasserfälle (Lubuk Teja Waterfall, Ali's Waterfall, Kampong Asah Waterfall) und der große Ficus-Benjamin-Baum Mother Willow Tree erreichen.
  • Rostock Ostsee (49833071246).jpg

    Juli:

    Warnemünde, offiziell Seebad Warnemünde, ist ein Ortsteil der Hansestadt Rostock. Das seit dem 12. Jahrhundert bekannte Fischerdorf hat sich nach und nach zu einem der beliebtesten Ostseebäder in Deutschland entwickelt. Mit einem 150 m breiten Sandstrand verfügt Warnemünde über den breitesten Sandstrand der deutschen Ostseeküste. Die beiden begehbaren Molen sind sicher ein Muss für jeden Besucher Warnemündes. Vom 30 m hohen Leuchtturm bietet sich ein herrlicher Rundumblick. Neben Seepromenade und Alter Strom lädt die hervorragend sanierte Altstadt in der Achterreeg zum Flanieren ein. Am Passagierkai legen Kreuzfahrtschiffe aus aller Welt an. Im Sommer finden in Warnemünde die Warnemünder Woche und die Hanse Sail statt. Beide Ereignisse ziehen jeweils etwa eine Million Touristen nach Warnemünde.
  • Toward Atauro Island (5211202548).jpg

    Juni:

    Atauro ist eine Insel, die zum südostasiatischen Staat Osttimor gehört. Der Inselname bedeutet in der lokalen Sprache „Ziege“. Atauro ist eines der unbekannten Tauchparadiese in Osttimor. Neben tropischen Stränden bietet es auch viele Möglichkeiten zum Wandern.

    Der Massentourismus ist von Atauro noch ebenso entfernt, wie von ganz Osttimor. Hier aber hat sich langsam eine kleine Infrastruktur aufgebaut, die die Insel sanft dem Besucher geöffnet hat. Bei Ausflügen und Besuch der Sehenswürdigkeiten gibt es mit der Tourismusvereinigung ATKOMA eine gute Hilfe zur Organisationen der Reise.

    Als Natur- und Ökotourismusziel erhielt es den 1. Platz bei den Green Destinations Story Awards 2022.
  • Thassos-Limenas.jpg

    Mai:

    Thasos ist eine grüne Insel mit sehr vielen malerischen Badebuchten und besten Sandstränden, hohen bewaldeten Bergen und interessanten Altertümern im Nordosten Griechenlands in der nördlichen Ägäis. Sie bietet auch ausreichend „Beach-Night-Life“.

    Die lebhafte und voll touristisch erschlossene Süd- und Ostseite ziehen mehr jüngeres Publikum an, während ältere Gäste oft die deutlich ruhigere Westseite zwischen Limenas und Limenaria bevorzugen.

    Aufgrund ihrer günstigen klimatischen Lage kommen in den letzten Jahren auch vermehrt Gäste an Weihnachten und Neujahr.
  • Freiburger münster von obern.jpg

    April:

    Freiburg im Breisgau ist eine Großstadt am Rande des Schwarzwalds und liegt im Südwesten des Bundeslandes Baden-Württemberg. Die Stadt lockt mit ihren Bauwerken, darunter das Münster Unserer Lieben Frau, Schlössern, Museen und Parks. Das Umfeld der Stadt lädt zum Wandern, Radfahren und Schwimmen in den Badeseen ein.
  • Parque Nacional Manuel Antonio 1.JPG

    März:

    Das mittelamerikanische Land Costa Rica ist ein Paradies für Naturliebhaber. In den Städten sollte man keine architektonischen Highlights erwarten, nur hier und da einige sehenswerte Kolonialbauten. Nach Costa Rica kommt man wegen der Natur. In Costa Rica gibt es eine Vielzahl von Nationalparks, die die Hauptattraktionen des Landes sind. Sie befinden sich in zwölf unterschiedlichen Vegetationszonen: unter anderem Mangroven- und Feuchtgebiete, Regen- und Trockenwälder sowie der „páramo“, ein Wiesen- und Buschland in über 3.000 Metern Höhe. Costa Rica gehört damit zu den artenreichsten Ländern der Erde. Rund fünf Prozent aller bekannten Arten bewohnen die verschiedenen Lebensräume.
  • Oberstdorf view.jpg

    Februar:

    Oberstdorf ist ein gern besuchter Ferienort in den Allgäuer Alpen mit dem nahe liegenden Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen. Der malerische, auf 813 m Höhe gelegene Ort bietet vielfältige Sport- und Wandermöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten sowie vielfältige weitere Angebote für einen erfüllten Urlaub. Die erhabene Bergkulisse macht Oberstdorf als Ferienziel das ganze Jahr über attraktiv. Oberstdorf trägt seit 1964 das Prädikat „Kneippkurort mit dem Luftgütegrad 1“ und seit 2008 „Heilklimatischer Luftkurort“. Das südlichste Dorf Deutschlands gehört zu den deutschen Zipfelgemeinden.
  • Kaiser-Wilhelm-Bruecke-(Wilhelmshaven)-msu-0143.jpg

    Januar:

    Die relativ junge Stadt Wilhelmshaven wurde am 17. Juni 1869 als Kriegshafen Preußens eingeweiht, und seit dieser Zeit ist die Geschichte der Stadt eng mit der Geschichte der preußischen und deutschen Marine verbunden. Heute ist sie nicht nur der größte Standort der Marine, sondern der mit Abstand größte Standort der Bundeswehr. Auch ist die Marine der größte Arbeitgeber in der Stadt. Das Deutsche Marinemuseum mit jährlich 100.000 Besuchern ist sicher ein Publikumsmagnet der Stadt. Auch sonst ist die Stadt am Jadebusen tief mit der Schifffahrt verbunden. Wilhelmshaven ist der größte Rohölumschlagplatz Deutschlands und besitzt mit dem 2012 eingeweihten JadeWeserPort den einzigen Container-Tiefwasserhafen Deutschlands. Der Große Hafen ist das Herz von Wilhelmshaven. Jedes Jahr gehen hier zahlreiche Großsegler und Schiffe aus ganz Europa vor Anker. An der 1,6 km langen Maritimen Meile befinden sich sechs Museen und Einrichtungen, die sich ausschließlich dem Thema Meer widmen.

2021[Bearbeiten]

  • Funchal Pico da Cruz.jpg

    Dezember:

    Madeira ist eine portugiesische Insel etwa 1.000 km südwestlich von Lissabon und 600 km westlich der marokkanischen Küste im Atlantischen Ozean. Sie gehört mit der kleineren Insel Porto Santo und zwei unbewohnten Inselgruppen, den Ilhas Desertas und den Ilhas Selvagens, zu einem Archipel, der die autonome Provinz Madeira bildet. Die bergreiche Insel lockt hauptsächlich mit ihrer Natur, die sich auf ausgedehnten Wanderungen erkunden lässt. Zu den Höhepunkten gehören der zum Weltnaturerbe gehörende Lorbeerwald, auch Feenwald genannt, die Steilküste von Cabo Girão, die Naturpools von Porto Moniz, die Lavahöhlen von Sao Vicente sowie die Wasserfälle Caldeirão Verde und Caldeirão do Inferno. Auch zum Schwimmen und Baden eignet sich die Insel, auch wenn die meisten Strände aus Kies bestehen.
  • Mombasa Beach Hotel from Nyali Beach, Mombasa, Kenya.jpg

    November:

    Die Hafenstadt Mombasa ist Kenias zweitgrößte Stadt und liegt am Indischen Ozean. Im Mittelalter war Mombasa eine arabische Niederlassung, welche um 1500 portugiesisch und später dann englisch wurde. Die Altstadt rund um das Fort Jesus wie auch die ganze Küste ist bis heute stark arabisch geprägt. Die Stadt besitzt eine große flächenmäßige Ausbreitung und reicht vom Mtwapa Creek im Norden bis zum südlichen Arm des Tudor Creek im Süden, den Mombasa Hills im Westen und bis zu den Stränden des Indischen Ozeans im Osten.

    Das gesellschaftliche Leben der Stadt wird durch die Swahili-Kultur der Küstenstämme geprägt und bestimmt unter anderem Essen, Musik, Benehmen usw.

    Beliebtes Reiseziel sind die Strände bzw. Strandhotels im Norden und Süden der Stadt. Neben Schwimmen und Baden sind auch Tauchen und Hochseefischen möglich.
  • Burg Giebichenstein mit Brücke1a.jpg

    Oktober:

    Die Universitäts- und Saalestadt Halle (Saale), kurz Halle, verdankt ihre Entstehung der Salzgewinnung aus der hier geförderten Sole und ist der Geburtsort Georg Friedrich Händels. Sowohl am Südende des Unteren Saaletaals und in der „Metropolregion Mitteldeutschland“ gelegen lockt die größte Stadt Sachsen-Anhalts mit einem der schönsten Altstadtkerne unter den deutschen Großstädten, einem reichhaltigen Kulturangebot, vielen Parkanlagen und zahlreichen gastronomischen Einrichtungen. Zudem ist Halle ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt.

    Zu den Highlights der „heimlichen“ Kulturhauptstadt Sachsen-Anhalts gehören u. a. der Marktplatz mit der Marktkirche, die Franckeschen Stiftungen mit dem Naturalienkabinett und der historischen Bibliothek, die Siedesaline mit dem Hallorenmuseum, die Moritzburg mit dem Landeskunstmuseum, die Burg Giebichenstein und das Landesmuseum für Vorgeschichte mit der Himmelsscheibe von Nebra. Zudem kann man zu beiden Seiten der Saale zu Fuß oder mir dem Rad wandern.

    Am 3. Oktober 2021 ist Halle Austragungsort der zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit.
  • Laboe U995.JPG

    September:

    Laboe, Badeort am Ostufer – der Sonnenseite – der Kieler Förde, ist nicht nur wegen seiner Sehenswürdigkeiten ein beliebtes Reiseziel. Der 72 m hohe Turm des Marine-Ehrenmals überragt die ganze Stadt und ist nicht nur Seefahrern bekannt. Von der Aussichtsplattform aus öffnet sich ein einzigartiger Rundblick über Land und Meer. Auch das davor liegende U-Boot „U 995“ als technisches Museum ist zu erleben.
    Das Ostseebad Laboe besteht aus dem Ober- und dem Unterdorf. Das Oberdorf, das in seiner Grundstruktur als Anlage eines Runddorfes weitgehend unversehrt erhalten blieb, hat sein altes dörfliches Zentrum bewahrt. Der Schwerpunkt des Kur- und Tourismusgebietes, der herrliche Sandstrand sowie die Häfen, liegen im Unterdorf. Heute gibt es den quirligen Fischerei- und Gewerbehafen mit einem Museumssteg sowie zwei Yachthäfen mit über 700 Liegeplätzen und Bootswerft. Eine Vielzahl von gastronomischen Betrieben befriedigt jegliche Geschmacksrichtung. Familiengerechte Unterkünfte stehen in großer Zahl zur Verfügung.
  • Scala Potamia.jpg

    August:

    Makedonien (griechisch Μακεδονία, Makedonía), die flächenmäßig größte Region Griechenlands bietet mit dem Olymp und Nestos sehenswerte Naturschönheiten, traumhafte Strände auf Chaldiki, mit dem antike Philippi, der Wirkungsstätte des Apostel Paulus, eine der bedeutendsten antiken Stätten und mit Kavala eine der schönsten Städte Griechenlands. Einige Gegenden lohnen wegen ihrer besonderen Naturschönheit einen Besuch. Die sehenswertesten Naturschönheiten der Region sind der Olymp, höchster Berg Griechenlands und Sitz der 12 antiken Götter, sowie Nestos, ein Naturschutzgebiet mit reicher Vogelwelt. Die Region ist in großen Teilen gebirgig und nur relativ dünn besiedelt. Obwohl es landschaftlich sehr reizvoll ist, über wunderbare Strände verfügt und viele interessante kulturelle Sehenswürdigkeiten bietet, wird es von relativ wenigen Touristen besucht, außer Chalkidiki und der Olympische Riviera.
  • Distilleryview2.jpg

    Juli:

    Islay ist die südwestlichste Insel der Inneren Hebriden. Abseits der üblichen Reiserouten ist die Insel für Individualtouristen ein lohnendes Ziel. Die dünn besiedelte Insel bietet viel Natur mit zwei Vogelschutzgebieten und traumhaften Sandstränden. Aber auch geschichtlich Interessierten bieten einige Ruinen lohnenswerte Ziele. Mit neun Whiskydestillerien auf kleinstem Raum wird Liebhabern von Hochprozentigem etwas geboten. Sportlich Begeisterten steht ein vielfältiges Angebot zur Verfügung.

    Das Brennen von Whisky hat auf Islay eine lange Tradition. Von den ehemals zahlreichen Destillerien sind heute noch neun aktiv. Whiskykenner schätzen insbesondere die rauchige Note des Getränks, die Einsteiger eher abschreckt. Islay ist neben den Lowlands, Highlands, Inseln, Campbeltown und Speyside eine eigene Whiskyregion. Der aktuell teuerste gehandelte Whisky der Welt mit 100.000 Britischen Pfund pro Flasche stammt von Islay. Die Produktionsmengen der Destillerien sind äußerst unterschiedlich, von der Farmdestillerie bis zum Weltkonzern ist alles dabei.

    Leider lohnt sich der Kauf von Whisky wegen des regelmäßig starken Wechselkurses des britischen Pfund und hoher Steuern direkt vor Ort nur bedingt. Die üblichen Editionen sind in Deutschland um bis zu 25 Prozent günstiger zu haben. Manche Destillerien legen jedoch Editionen auf, die ausschließlich in den Destillerien verkauft werden.
  • Universitatea Politehnica Timisoara - Rectorat.jpg

    Juni:

    Timișoara (gesprochen: timischoara; deutsch: Temeschwar oder Temeschburg; ungarisch: Temesvár) ist die drittgrößte Stadt Rumäniens und das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Banat. Es wird oft als „kleines Wien“ bezeichnet, weil es viel architektonische Substanz aus der Zeit der k.u.k.-Herrschaft gibt und der Stadt ein besonderer Charme nachgesagt wird. Es handelt sich außerdem um eine ausgesprochen grüne Stadt: der Stadtkern ist von einem Promenadenring umgeben und von Grünflächen durchzogen. Für das Jahr 2021 wurde Timișoara der Titel Kulturhauptstadt Europas verliehen.
  • Korinth BW 2017-10-10 09-53-23.jpg

    Mai:

    Die (häufig auch: der) Peloponnes liegt im Süden Griechenlands. Obwohl sie durch den künstlichen Kanal von Korinth vom Festland abgetrennt ist, stellt sie eine Halbinsel dar und bildet die Verlängerung des Balkans. Der Name der Peloponnes bedeutet so viel wie „Insel des Pelops“. Pelops ist ein mythologischer König, der große Teile von Elis und Arkadien eroberte. Später wurde die ganze Halbinsel nach ihm benannt. Zu sehen ist Pelops unter anderem am Ostgiebel des Zeustempels in Olympia.

    Die Peloponnes ist abgesehen von Kreta die südlichste griechische Region. Die Temperaturen liegen um etwa 3 °C höher als auf dem Festland.

    Die Peloponnes ist altes Kulturland und bietet einzigartige archäologische Stätten der Antike und des Mittelalters. Mykener, antike Griechen, Römer, Byzantiner, Venezianer, Franken, Osmanen, Franzosen und Engländer haben ihre Spuren in der Region hinterlassen. Auch landschaftlich hat die Halbinsel viel zu bieten: das Spektrum reicht von schönen Badestränden über weite Ebenen bis hin zu Hochgebirgen.
  • Flensburger Hafen Ostufer mit St. Jürgen-Kirche .JPG

    April:

    Flensburg liegt idyllisch an der Flensburger Förde direkt an der deutsch-dänischen Grenze. Die Stadt umrahmt die Flensburger Förde, wodurch das Wasser in der Stadt eine große Rolle spielt. Die urige maritime Atmosphäre spürt man bei einem Spaziergang durch die lebendige Kulisse des Historischen Hafens und der Altstadt. Flensburg war einst Zentrum der Rumverarbeitung. Das Rum-Museum im Flensburger Schifffahrtsmuseum erzählt viel davon. Flensburg heute und Flensburgs Geschichte sind eng verbunden mit dem Nachbarland Dänemark und der dänischen Kultur. Flensburg ist eine der wenigen Städte, die im 2. Weltkrieg unzerstört blieben. Entsprechend groß ist der Bestand an historischer Bausubstanz aus allen Epochen. Zu den absoluten Highlights gehören in Flensburg die maritimen Veranstaltungen.
    Heute ist die Stadt Zentrum des nördlichen Landesteils Südschleswig und Universitätsstadt. Wohl kaum ein Ort in Deutschland ist den Autofahrern so bekannt wie Flensburg. Das Flensburger Punktesystem und die Flensburger Verkehrssünderkartei kennt vermutlich jeder Erwachsene. Sie sind zu einem Synonym für das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) geworden.
  • Cuxhaven alte liebe 05.jpg

    März:

    Das größte deutsche Seeheilbad Cuxhaven ist die drittgrößte Stadt an der niedersächsischen Küste, der nördlichste Punkt Niedersachsens und an zwei Seiten von Wasser umgeben. Die Lage sowohl an der Elbe wie auch an der Nordseeküste verleiht der Stadt für den Tourismus einen besonderen Reiz durch die langen Sandstrände in den Ortsteilen Döse, Duhnen und Sahlenburg sowie den Grünstränden der Elbe in Altenbruch.
    Das Wahrzeichen Cuxhavens ist die Kugelbake. Das hölzerne Seezeichen markiert an der Elbmündung den Übergang von der Unter- zur Außenelbe und damit die Grenze für die Binnenschifffahrt. Eine ehemalige Pier im Hafen von Cuxhaven, die Alte Liebe, dient heute als Aussichtsplattform. Der Fischereihafen zählt zu den größten Fischereihäfen Deutschlands und lockt Fischliebhaber in die Bistros und Restaurants. Eine im März 2021 wieder aufgenommene Fährverbindung ermöglicht eine direkte, komfortable Anreise aus Schleswig-Holstein.
  • Bgd PanoZentrum.jpg

    Februar:

    Der heilklimatische Kurort Berchtesgaden liegt im äußersten Südosten Oberbayerns in malerischer Lage mitten in der hochalpinen Bergwelt der Berchtesgadener Alpen und des gleichnamigen Schutzgebiets des Biosphärenreservats. Die Kernzone, der Nationalpark Berchtesgaden, liegt südlich des Ortes. Der Ort ist heute eine der bedeutendsten Tourismusgemeinden in Deutschland. Berchtesgaden liegt in südseitiger Hanglage im Berchtesgadener Talkessel. Dieser wird im Norden vom Untersbergmassiv, im Osten vom Hohen Göll, im Süden durch das Steinerne Meer mit dem Königssee, im Südosten durch das Watzmannmassiv und im Westen durch das Lattengebirge umgrenzt.
  • Aerial view of Magdeburg.jpg

    Januar:

    Magdeburg ist die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt und hat etwa 230.000 Einwohner. Seit der Wiedervereinigung hat die Stadt einen Wandel von einer grauen Industrie- zu einer lebendigen grünen Stadt, die die Elbe ins Stadtbild einbezieht, vollzogen. Das herausragende historische Bauwerk ist der gotische Magdeburger Dom, während das Hundertwasserhaus das wichtigste Gebäude der Neuzeit darstellt. Erstmals urkundlich erwähnt im Jahre 805 n. Chr., erlebte Magdeburg eine kaum mit anderen Städten im mitteleuropäischen Raum vergleichbare historisch bewegte Vergangenheit. Otto I., Kaiser des Heiligen Römischen Reiches wählte Magdeburg als Residenz. Bekannte Söhne der Stadt sind Otto von Guericke, der die Vakuumtechnik und die Elektrostatik mitbegründete und der Barock-Komponist Georg Philipp Telemann. Wegen der beiden historisch bedeutsamen Ottos ist Magdeburg auch als "Otto-Stadt" bekannt.
Eine komplette Liste der ehemaligen Ziele des Monats findest du hier...