Wikivoyage:Lounge

Aus Wikivoyage
Index > Organisation > Lounge
Wechseln zu: Navigation, Suche
City Space Bar & Lounge im Swissôtel Krasnye Holmy Moskau

Die Lounge bietet die Möglichkeit für allgemeine Diskussionen an zentraler Stelle.

Neben den Lounges der Sprachversionen von Wikivoyage gibt es die englischsprachige Mailingliste Wikivoyage-l und die Seite Wikivoyage Lounge auf Meta für Diskussionen über alle Sprachversionen und die Beziehung zu anderen Wikimedia-Projekten.

Alte Beiträge (in der Regel Threads, die älter als 14 Tage sind) befinden sich im Archiv. — Neue Beiträge bitte unten anfügen.


Wikivoyage auf Facebook[Bearbeiten]

Nachdem ich nun unsere Facebook-Seite über ein Jahr lang verwaltet habe, werde ich das regelmäßige Posten von Artikeln meinerseits einstellen. In Folge dessen werde ich auch meine Admin-Rechte zurückgeben, da ich diese für die von mir zukünftig geplante sporadische einfache Artikelarbeit nicht mehr benötigen werde.

Ein wenig Statistik: Im April 2016 hatte die Facebook-Seite Wikivoyage-deutsch 342 Likes, aktuell sind es 373 Gefällt mir-Angaben. Ein Beitrag erreichte durchschnittlich zwischen 50 und 70 Personen, einzelne Beiträge überschritten aber auch die 300er Marke: Radtour Westsahara und Brauereien in Franken. So einen Beitrag zu erstellen dauernd dank Copy&Paste nur wenige Minuten. Vielleicht wäre ja jemand bereit, dieses Projekt weiterzuführen. Muss natürlich nicht so umfangreich sein, wie ich das gemacht hatte. Grüße -- Feuermond16 (Diskussion) 21:41, 24. Apr. 2017 (CEST)

Vielen Dank für die Administration! --Timmaexx (Diskussion) 23:01, 24. Apr. 2017 (CEST)
Danke für deine Admin-Tätigkeit, und auch Dank für die Arbeit auf unserer Facebook-Seite. Wer pflegt sie weiter? Gerne mache ich es nicht, aber bevor das Projekt einschläft, erkläre ich mich dazu bereit. -- Balou46 (Diskussion) 21:52, 1. Mai 2017 (CEST)
Was wäre denn, die Admin-Rechte für den Facebook-Auftritt an mehrere Autoren zu vergeben? So könnte jeder, der einen neuen vorzeigbaren Artikel geschrieben hat, diesen auf Facebook verlinken. Ich denke jeder ist an mehr Seitenaufrufen an seinem Artikel interessiert. -- Feuermond16 (Diskussion) 13:08, 2. Mai 2017 (CEST)
Gute Idee. -- Balou46 (Diskussion) 13:15, 2. Mai 2017 (CEST)
Pro. Meldet euch über Facebook bei mir (ich müsste ja irgendwo auf der FB Seite zu finden sein). Ich kann euch in die Admin-Liste aufnehmen. -- DerFussi 13:50, 2. Mai 2017 (CEST)
So viel ich mitbekommen habe, fühlt sich außer uns dreien niemand angesprochen. Schade. -- Feuermond16 (Diskussion) 20:06, 5. Mai 2017 (CEST)
Sorry, ich bin weiterhin ein bekennender nicht-Facebooker, etc. Danke, dass Ihr Euch dort einbringt, ich habe mich bisher stets dagegen entschieden, einen Account anzulegen und stehe dafür auch ab und zu bei einem an sich interessanten Facebook-Beitrag aussen vor. Vielleicht gehöre ich irgendwann auch mal zur halben Menschheit, die dabei ist. Lieber Gruss und Dank für dein Engagemen Martin - Mboesch (Diskussion) 19:31, 6. Mai 2017 (CEST)

Diashow und ScrollGallery[Bearbeiten]

Hallo,
ich habe jetzt zwei Reiseberichte mit sehr vielen Fotos in diversen ScrollGalleries erstellt. Die Gallerien sind zwar eine schöne Sache, allerdings stört m.E., dass die einzelnen Bilder nach dem Klick aufs Bild immer auf der normalen Commons-Seite geöffnet werden. Nach dem Schließen des Bildes ist man wieder in der ScrollGallery bei Bild 1, egal welches Bild man vorher betrachtet hatte. Das hat mit Nutzerfreundlichkeit recht wenig zu tun. Bei Gallerien mit nur einigen Bildern gibt es eine sehr schöne Möglichkeit, diese als Diashow im Vollbildformat zu betrachten (Beispiel: Ausflüge rund um Kuala Lumpur). Allerdings funktioniert dieses jetzt plötzlich bei mir nicht mehr. Warum ist mir nicht klar. Es wäre doch toll, wenn dieses auch bei einer ScrollGallery funktionieren würde. Meine Idealvorstellung für Bilder wäre:

  • Einzelbilder: Vergrößern in einem separaten Tab durch Klick aufs Bild (wie beim Rechtsklick), am Besten sofort als Vollbild,
  • Gallerien und ScrollGallery: ebenfalls Bilder im sep. Tab als Diashow (mit Beschreibungs-Text) im Vollformat öffnen und dort das Weiterblättern ermöglichen.

Ich glaube, eine derartige Änderung würde WV gut tun und das etwas angegraute Design "aufhübschen". Was meint Ihr dazu? Gruß --Eduard47 (Diskussion) 15:37, 28. Apr. 2017 (CEST)

Quickbar Bundesland Österreich[Bearbeiten]

Kann man wie bei der Quickbar Ort die Touristeninformation in die obigen Vorlage aufnehmen? Ich wollte die schon in Wikidata angelegte Salzburger Land Tourismus GmbH in der Quickbar erscheinen lassen, was mir jedoch nicht gelungen ist. --Zaunkönig (Diskussion) 08:32, 2. Mai 2017 (CEST)

Kann man sicherlich. Ich gucke mir das mal in der Mittagspause an. :) -- DerFussi 09:15, 2. Mai 2017 (CEST)
Wenn du schon dabei bist: Nett wäre auch, die Einwohnerzahl erscheinen zu lassen. --Daniel-tbs (Diskussion) 10:31, 2. Mai 2017 (CEST)
Die wird doch standardmäßig mit ausgegeben: Tirol (Bundesland). Wo steht sie nicht? Wurde auch {{Quickbar Bundesland Österreich}} benutzt? -- DerFussi 11:39, 2. Mai 2017 (CEST)
TouriInfo wird jetzt mit angezeigt: Salzburg (Bundesland) -- DerFussi 11:48, 2. Mai 2017 (CEST)
Bei Niederösterreich fehlen die Einwohner. --Daniel-tbs (Diskussion) 12:40, 2. Mai 2017 (CEST)
Dann hat sie auf Wikidata noch niemand eingetragen. Bei aktivierten Wikidata Tools sieht man auch die Zeile mit den Einwohnern und einen Hinweis dazu. Standardmäßig wird die Zeile komplett weggelassen, wenn die Info nicht verfügbar ist. -- DerFussi 12:45, 2. Mai 2017 (CEST)

New notification when a page is connected to Wikidata[Bearbeiten]

Hello all,

(Sorry for writing in English. It’d be great if someone could translate it if necessary.)

The Wikidata development team is about to deploy a new feature on all Wikivoyages. It is a new type of notification (via Echo, the notification system you see at the top right of your wiki when you are logged in), that will inform the creator of a page, when this page is connected to a Wikidata item.

You may know that Wikidata provides a centralized system for all the interwikilinks. When a new page is created, it should be connected to the corresponding Wikidata item, by modifying this Wikidata item. With this new notification, editors creating pages will be informed when another editor connects this page to Wikidata.

Screenshot Echo Wikibase notification.png

This feature will be deployed on May 9th on all the Wikivoyages. This feature will be disable by default for existing editors, and enabled by default for new editors. This is the first step of the deployments, the Wikipedias and other Wikimedia projects will follow in the next months.

If you have any question, suggestion, please let me know by pinging me. You can also follow and leave a comment on the Phabricator ticket.

Thanks go to Matěj Suchánek who suggested and developed this feature! Cheers, Lea Lacroix (WMDE) (talk)

Voting has begun in 2017 Wikimedia Foundation Board of Trustees elections[Bearbeiten]

Quickbar Ort ausblenden[Bearbeiten]

Manch einer mag doch keine Infobox und hat lieber ein Bild. Das mit dem Banner ist auch nicht so klar. Unter den Helferlein (Einstellungen) gibt es bei "Veränderung der Oberfläche" die Möglichkeit die Quickbar Ort auszublenden (und jetzt funktioniert es auch - zumindest bei mir). Stattdessen wird nur das Quickbarbild angezeigt und das etwas größer als normal. -- DerFussi 14:03, 6. Mai 2017 (CEST)

Dreiländer-Punkte[Bearbeiten]

Hallo, auf die Gefahr hin, dass das bereits diskutiert wurde - wie gehen wir mit Dreiländerpunkten um? Ich war beim DE-NL-BE-Punkt und frage mich, wie und wo man den am besten beschreibt. Großteils liegt der touristische Teil in den Niederlanden, beim Ort Vaals. Dort ist es auch in nl.WV und en.WV. / Gibt es allgemein Gedanken zu Dreiländerpunkten? Wäre das eine eigene Seite wert, also eine allgemein und dazu Seiten zu einzelnen Dreiländerpunkten? Z. (Diskussion) 15:56, 6. Mai 2017 (CEST)

Hallo Ziko. Ob sich eine eigene Seite lohnt, hängt von der vorhandenen touristischen Infrastruktur ab. Gibt es dort Aktivitäten, Restaurants, Hotel? Oder nur ein Denkmal, Park und vielleicht eine Imbissbude? Bei en.wv gibt es die Faustregel, wenn man an dem Ort übernachten kann, dann ist es ein Ziel, das einen eigenen Artikel verdient, sonst nicht. Ist nur eine Faustregel, aber in vielen Fällen hilfreich. Wenn es nur ein Denkmal und Park ist, würde ich es lediglich als Sehenswürdigkeit im Artikel der nächstgelegenen Ortschaft erwähnen, im Fall deines Beispiels also Vaals (und da ist das Dreiländereck ja auch schon verzeichnet). In den Artikeln der nächstgelegenen Orte in den anderen beteiligten Ländern, hier also Aachen und Kelmis würde ich es als Ausflugsziel erwähnen. Einen Themenartikel über Dreiländerpunkte im allgemeinen kann man sicher anlegen. Ich sehe dar zwar keinen dringenden Bedarf (ich weiß nicht, ob es Leute gibt, die ihre Reisen extra darauf ausrichten, möglichst viele Dreiländerpunkte zu besuchen, aber es gibt ja alle möglichen Vorlieben ;-)), schaden tut es sicher nicht. --Bujo (Diskussion) 20:59, 6. Mai 2017 (CEST)
Erinnert mich etwas an das Degree Confluence Project bei dem Leute die Schnittpunkte ganzzahliger Koordinatenlinien besuchen. Gibt es einen "Dreiländerecktourismus" kann man das auch auf Ungewöhnliche Reiseprojekte erwähnen. -- DerFussi 12:19, 7. Mai 2017 (CEST)
Ja, danke, das gibt mir Deutlichkeit. "Dreiländerecktourismus" hört sich interessant an, vielleicht finde ich da was. :-) Z. (Diskussion) 23:13, 8. Mai 2017 (CEST)
Im Schengenraum können ja die Dreiländerecke prinzipiell ohne Einschränkungen besucht werden (man kann die Grenze überall überqueren), oft gibt es auch ein Monument und einige sonstige Attraktionen. Bei meiner Artikelarbeit bin ich erst kürzlich über den Skulpturenpark am Dreiländereck A-SK-H gestolpert - siehe Deutsch Jahrndorf, ich werde ihn aber auch nach Rajka einpflegen; die Seite Bratislava/Čunovo existiert ja noch nicht. Am Dreiländereck RU-UA-BY gibt es sogar einen Grenzübergang, an dem man von jedem Staat in jeden Staat fahren kann plus das Denkmal "Tri Sestry". Naja, zumindest zwei der drei Schwestern sind derzeit leider zerstritten.
Im Prinzip denke ich, dass Dreiländerecken dieselbe Situation darstellen, wie andere Sehenswürdigkeiten, die mehreren Ortschaften zuzurechnen sind (z.B. eine Brücke über eine Gemeindegrenze hinweg). Es kann nicht schaden, sie mehrfach zu erwähnen; wobei es ausreicht, sie nur einmal ausführlich zu beschreiben und in den anderen Artikeln dorthin einen Verweis anzulegen. Bei Dreiländerecken gilt außerdem auch dasselbe wie bei anderen Sehenswürdigkeiten: Nur wenn sie so umfangreich sind, wie ein kleines Disneyland oder ein Louvre, können sie in einen eigenen Artikel ausgelagert werden.
Das Degree Confluence Project ist ja wild... und ich hab gedacht, ich habe schon alle Freakthemen durch :) --Daniel-tbs (Diskussion) 05:27, 9. Mai 2017 (CEST)
Das ist wirklich freakig. Ich habe bei meinem letzten Kambodschabesuch schon mit dem Gedanken gespielt, mein GPS einzupacken und mich in die Wildnis aufzumachen :) -- DerFussi 08:02, 9. Mai 2017 (CEST)

Beta Feature Two Column Edit Conflict View[Bearbeiten]

Birgit Müller (WMDE) 16:29, 8. Mai 2017 (CEST)

Wartung[Bearbeiten]

Gibt es eine Kategorie, in der Seiten aufgeführt sind, die

  • in Arbeit sind ({{inuse}})
  • einer Überarbeitung bedürfen
  • unvollständig sind
  • andere wartungsbedürftige Eigenschaften besitzen
--Gruß Claus (Diskussion) 17:32, 9. Mai 2017 (CEST)
Artikel in Bearbeitung - für deine erste Frage. Position 2 und 3 sind unmöglich weil, zum einen du definieren müsstest was „überarbeitungswürdig“ ist und zum anderen jemand diese Artikel bewerten und kategorisieren müsste. Allenfalls unsere Klassifizierung (wie z. B. Artikelentwürfe) könnte ein Anhaltspunkt sein. Zum letzteren, einfach mal durchhangeln, beginnend mit Wartung -- DerFussi 18:53, 9. Mai 2017 (CEST)
Zu 1: o.k.
Zu den anderen Punkten verweise ich gerne auf Koch-Wiki, wobei ich zugeben muss, dass die Abgrenzungen zu den einzelnen Punkten wie oben angeführt auch (noch) nicht sauber definiert, aber schon hilfreich sind: Geh mal auf das Wartungsportal von Koch-Wiki, damit du in der Rubrik "Inhaltliche Probleme" siehst, was ich meine. Könnte vielleicht was für Wikivoyage sein. Oder? Aber: "Wartung" ist auch schon ganz gut, müsste nur im Startbild oder sonstwo aufrufbar sein. --Gruß Claus (Diskussion) 21:27, 9. Mai 2017 (CEST)

Manueller Zeilenumbruch in vCard[Bearbeiten]

Auf meiner Beobachtungsliste sind mehrere Bearbeitungen von Benutzer:Balou46 und Benutzer:Zaunkönig aufgetaucht, die in ein paar "meiner" Artikel das Steuerzeichen zum manuellen Zeilenumbruch (<br />) aus vCard-Beschreibungstexten entfernt haben. Ich sehe nun selbst, dass der Zeilenumbruch innerhalb der vCard offenbar nicht funktioniert. Das einfache Entfernen ist aber auch keine Lösung, denn an diesen Stellen muss ein Zeilenumbruch stehen, die Beschreibungstexte sind nun mal so lang. Daher die Frage, ob es a) eine andere Möglichkeit gibt, innerhalb der vCard einen Zeilenumbruch zu erzwingen oder b) man den Vorlagencode der vCard so ändern könnte, dass ein manueller Zeilenumbruch möglich wird. Anderenfalls müsste ich den Beschreibungstext ganz aus der vCard herausnehmen und dahinter einfügen. So ein langer Text ohne einen Absatz als Halt für das Auge ist nämlich eine Zumutung, gerade auf dem Smartphone, wo manche Texte über mehrere Bildschirmseiten gehen können. Beste Grüße, --Bujo (Diskussion) 18:09, 10. Mai 2017 (CEST)

In diesem Zusammenhang noch eine Frage direkt an @Zaunkönig: Du hast mit dieser Bearbeitung in der Jahreszahl "1923/24" den Schrägstrich durch ein Komma ersetzt. Das verstehe ich nicht. Soweit ich weiß, gibt man zwei aufeinanderfolgende Jahreszahlen durchaus mit Schrägstrich an, die Variante mit Komma habe ich noch nie gesehen. Ich kann auch nicht erkennen, dass der Schrägstrich hier irgendein Problem erzeugen würde. Vielleicht kannst du micht aufklären. Gruß, --Bujo (Diskussion) 18:14, 10. Mai 2017 (CEST)

Auch auf die Gefahr hin, dass ich wieder eins auf den Deckel bekomme, hier noch einmal mein Vorschlag: Die vCard beinhaltet alle möglichen und notwendigen Daten (es ist halt eine Visitenkarte), die Beschreibung wird angehängt und kann beliebig lang sein und "normal" formatiert werden. Das wäre meine Vorstellung. Gruß --Eduard47 (Diskussion) 18:23, 10. Mai 2017 (CEST)
Da hält man sich an die Kategorie:Zu korrigierende Wartungskategorie und korrigiert dementsprechend, dann ist es auch wieder nicht recht. Ich finde es schon eine Unsitte, wenn teilweise bis zu 20 Zeilen, formatiert mit Sternchen und Doppelpunkt, ergänzt durch mehrere weitere Umbrüche in eine VCard kommen. Eine Visitenkarte ist im Geschäftsleben auch kein Lebenslauf. Insofern gebe ich Eduard47 recht. Und ich werde auch künftig nicht bei jeder zu korrigierenden Stelle erst mal nachfragen, ob das genehm ist und wie das auf meinem Tablet aussieht. -- Balou46 (Diskussion) 18:38, 10. Mai 2017 (CEST)
Lieber @Balou46: Tut mir leid, wenn du angenervt bist – meine Nachricht war keineswegs vorwurfsvoll gemeint. Als ich von "meinen" Artikeln schrieb, habe ich das natürlich ironisch gemeint und nicht als Besitzanspruch. Ich habe nur gefragt, wie ich künftig einen Zeilenumbruch erzeugen kann – mit <br /> innerhalb der vCard geht es ja offensichtlich nicht. Insofern hast du überhaupt nichts falsch gemacht! Mir geht es lediglich darum, wie man das Problem lösen kann. Auf die Idee, die Beschreibung komplett aus der vCard herauszunehmen bin ich ja auch schon gekommen. Ich wollte aber in Erfahrung bringen, ob es noch eine andere Möglichkeit gibt.
Ich finde schon, dass zumindest wichtige Sehenswürdigkeiten in einiger Ausführlichkeit beschrieben sein sollten und auch ein gewisses Maß an Hintergrundwissen dazu geliefert werden darf. Klassische, gedruckte Reiseführer machen das schließlich auch. Oder seht ihr das anders? Vielleicht übertreibe ich es ja mit meinen kulturhistorischen Erklärungen, persönlich finde ich solche Fakten und Geschichten einfach sehr wissenswert. --Bujo (Diskussion) 19:45, 10. Mai 2017 (CEST)
Ich hatte es vor kurzem schon bei Roland angesprochen, der die Prüfroutinen entdeckt hat ([1]). War auch etwas unglücklich (nach den Edits in Chiang Mai). Hätte es wohl besser hier gepostet. -- DerFussi 19:53, 10. Mai 2017 (CEST)
Und ich gehöre eigentlich zu den Leuten, denen bei dem br-Tag-Wahn in vielen Artikeln beim Lesen schlecht wird, weil nach jedem zweiten Kurzsatz ein Zeilenumbruch folgt. Aber in diesem Fall 5 PRO für Bujo. Aber ich denke wir werden eine Lösung finden. Es ist der neuen Fehlersuch-Funktion geschuldet-- DerFussi
Für eine ordentliche Darstellung auf Mobilgeräten sehe ich es aber als essentiell an, die Beschreibung in der VCard zu haben, um sowohl für Anwender als auch Suchmaschinen einen Bezug zwischen Bezeichnung und Beschreibung zu haben. -- 20:01, 10. Mai 2017 (CEST)
Hier gibt es zwei Probleme.
Das erste ist, dass die vCard – wie der Name es sagt –, eine Art Visitenkarte oder Telefonbucheintrag darstellt. Die Informationen sind sehr kompakt, und es wird auch in Zukunft auch nur wenig Platz für den Eintrag „Beschreibung“ im Dialog sein. Hier darf man auch bewusst kurz und wenig literarisch schreiben. In den entsprechenden Unterkapiteln besitzen die vCards eine Art Übersichtsfunktion. Sollte zu einer Einrichtung deutlich mehr zu sagen sein, dann sollte man evtl. einen eigenständigen Artikel anlegen und aus der vCard heraus verlinken. Der Louvre passt nun wirklich nicht in eine vCard. Was die Kompaktheit anbetrifft, sollte man auch an die Smartphones denken. Das Rollen durch große Texte gehört nicht zu deren Stärke.
Das zweite ist ein technisches Problem. Wie auch in jeder Textverarbeitung gibt es absatzbasierte und zeichenbasierte Elemente. Zeichenbasierte Elemente können in ein absatzbasiertes eingefügt werden, aber nicht umgekehrt. Und hierin besteht das Problem: die vCard ist aus historischen Gründen ein zeichenbasiertes Element. Und der Zeilenumbruch ein Absatzelement. Mit der Umstellung auf die Lua-Programmierung sollte die vCard einen Absatz darstellen. Aber es gab einen riesigen Aufschrei: das Layout war kaputt, weil ein Absatz nicht einfach in einen Satz hineingeklemmt werden kann. Aber niemand wollte die massiv auftretenden Layout-Fehler bereinigen. Die Umstellung auf Zeichenbasiertheit hat das Problem halt nur temporär gelöst. Es wird ja wiederkommen. Mit der Einführung eines Editors – daran arbeiten wir – steht dann plötzlich in den Sätzen ein Bearbeiten-Link. Irgendwann müssen wir wieder auf die vCard im Absatzmodus umstellen. Wir haben bereits Überlegungen angestellt, wie man das Problem in den Griff bekommen könnte. Aber der Nachbesserungsaufwand wird immens, und ich habe keine Vorstellung, was da auf uns zukommt. Momentan sorgt das Skript dafür, dass die Beschreibung wirklich nur zeichenbasiert ausgegeben wird.
Bei der Bearbeitung von Artikeln kann man aber schon vorausschauend vorgehen. Für eine Kurznennung innerhalb eines Satzes stehen die Vorlagen Marker/Poi zur Verfügung. Marker besitzt dieselben Parameternamen wie die vCard. Vor und hinter der vCard darf kein Text stehen, auch kein Punkt. Die vCard muss wie ein Absatz in den Text oder in ein Listenelement eingefügt werden. --RolandUnger (Diskussion) 07:14, 11. Mai 2017 (CEST)
Noch einen Hinweis für die Zukunft: Es wird nur in der Beschreibung möglich sein, Absätze zu nutzen oder Zeilen umzubrechen. --RolandUnger (Diskussion) 07:25, 11. Mai 2017 (CEST)
Soweit ich es überblicke ist eine vCard das Besondere an Wikivoyage gegenüber anderen Reiseführern. Bisher war ich bemüht jede vCard so übersichtlich wie möglich zu machen. Wenn es bald möglich sein wird mit den Absätzen in der Beschreibung, sollten wir einfach darauf warten. Selber habe ich auch einige Beschreibungen in die vCard geholt wenn sie darunter standen. Manchmal war mir nicht sehr wohl dabei. Als Beispiel fällt mir auch die Nationalbibliothek mit sehr langer Beschreibung ein. Ich sehe es nicht als Editwar an, wenn meine Bearbeitung in solchen Fällen zurückgesetzt werden würde . Es wäre für mich ein Zeichen, dass dort noch etwas getan werden muß. --Zaunkönig (Diskussion) 08:53, 11. Mai 2017 (CEST)
Verstehen tue ich bis jetzt nicht, warum eine lange Beschreibung in die vCard muss! Erklärt doch lieber die Sehenswürdigkeit und nach dem/der Absätze wird durch einen Einschub eine vCard angezeigt, wie in jedem anderen normalen Reiseführer. --Timmaexx (Diskussion) 11:03, 11. Mai 2017 (CEST)
In jedem normalen gedruckten - da bekommen das unser Auge und Gehirn einfach hin, einen Zusammenhang herzustellen. Suchmaschinen und Anwendungen können das nicht. Da ist es schon sinnvoll einen Container zu haben, der VCard und Beschreibung strukturell zusammenhält. Einfache Anwendungsbeispiele: 1. Hotelliste auf dem Smartphone - jeder zweite Block wird farblich leicht abgesetzt. Das erleichtert die Orientierung. 2. Überlange Beschreibungen kann man auf dem Smartphone gut behandeln. Ab einer bestimmten Länge erscheint ein "weiterlesen..." mit einem Link, der den Rest öffnet (wie bei Facebook). 3. Für einfache Hotellisten kann man am Anfang der Unterkunftssektion einen Button platzieren der alle Hotelbeschreibungen ein- und ausblendet. - Alles sind Features die nur möglich sind, wenn der Computer gesagt bekommt, welche Beschreibung zu welcher VCard gehören. Ein einfaches "nimm doch den Text davor" - ganz schlecht zu programmieren (Wieviel Absätze, Was ist wenn ein User anderes buntes Gedöns reingefummelt hat?) Wir sehen das mit einem Blick aufs Papier der dumme Computer leider nicht. -- DerFussi 11:19, 11. Mai 2017 (CEST)

Editing News #1—2017[Bearbeiten]

20:05, 12. Mai 2017 (CEST)

Nummerierung in den Karten (mal wieder)[Bearbeiten]

Hallo, im Januar hatte AnhaltER1960 das Thema ja schon einmal angesprochen, eine Lösung sehe ich aber noch nicht. Die Nummerierung endet im Artikel bei 99, in den aktuellen Karten auch bei 99, nur in den "alten Karten" gibt es 3-stellige Nummern. Die stimmen dann zwar nicht mit dem Text überein, die numerische Reihenfolge ist aber zumindest eingehalten. Beim Klick auf die Nummer im Text landet man immer an der richtigen Stelle. Beispiele sind zu finden in den Artikeln Halle (Saale) und Bremen/Nord. Schön ist was anderes. Der Vorschlag von Hobbitschuster, nicht alle Sehenswürdigkeiten zu listen, kann nicht die Lösung sein. Am einfachsten wäre m.E., POIs zu verwenden mit unterschiedlichen Farben. Aber auch das kann nur eine Notlösung sein und widerspräche den WV-Regularien. Wie kann das Problem gelöst werden? --Eduard47 (Diskussion) 11:50, 14. Mai 2017 (CEST)

Natürlich ist es unschön, von der Technik so eingeschränkt zu werden. Andererseits ist es aber aus redaktioneller Sicht vielleicht gar nicht so dumm, wenn es eine Obergrenze gibt. Wenn in einem Artikel über 100 Sehenswürdigkeiten aufgelistet werden, kann das auf zwei "Missstände" hindeuten: 1. Es werden zu viele Nebensächlichkeiten aufgelistet (Ohne jemandem zu nahe treten zu wollen: Ich frage mich, ob wirklich jede Neubaukirche aus der Nachkriegszeit eine Sehenswürdigkeit ist, teils sind das ja eher schmucklose Zweckbauten, ist aber natürlich Geschmackssache. Oder jede im öffentlichen Raum aufgestellte Skulptur – wenn man zufällig dran vorbeikommt, sicher nett, aber kein Ziel, zu dem Besucher extra hinpilgern. Anders als eine Enzyklopädie oder ein Adressbuch darf ein Reiseführer hier eine subjektive Vorauswahl treffen: Welche Kirchen stellen wirklich eine Sehenswürdigkeit dar und welche sind nur für die jeweiligen Gemeindeglieder von Belang?) Oder 2. Der Artikel muss weiter aufgegliedert werden. Wenn es in Bremens Norden wirklich so viel Sehenswertes gibt, sollten wir den Bezirk vielleicht nochmal aufspalten in Burglesum, Vegesack und Blumenthal. Niemand zwingt uns, bei der Gliederung unserer Reiseführer die Verwaltungsbezirke zu benutzen. Ortskundige Autoren können selbst entscheiden, welche Gliederung am sinnvollsten ist und wenn wir zu einem Bezirk sehr viel zu schreiben haben, dann kann der durchaus nochmals unterteilt werden. Bei Halle ähnlich: Das ist eine Großstadt, die man gerne in Stadtteile untergliedern könnte. Dann wären nur noch die Top-Sehenswürdigkeiten im Hauptartikel zu Halle und die "kleineren" Sehenswürdigkeiten würden an die Stadtteilartikel weitergegeben werden, sodass sich das 99-Problem erübrigen würde. --Bujo (Diskussion) 12:42, 14. Mai 2017 (CEST)
Zur der Einschränkung durch die Technik kann ich nur meinen Ausspruch aus meiner Berufspraxis anbringen: Die Technik ist für uns da, nicht wir für die Technik. Wenn nicht heute, dann vielleicht morgen. Aber deswegen bei den Sehenswürdigkeiten zu selektuieren, halte ich für das falsche Instrument. Aber vielleicht kann man ja tatsächlich neue/andere Farben für die unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten kreieren? Das würde auch das Nummernsystem entlasten. Den Artikel aufzuspalten in mehrere Einzelartikel kann man natürlich machen. Bei Großstädten scheint das sogar sinnvoll zu sein. Im Beispiel Bremen/Nord (Zwischenfrage: warum eigentlich mit Schrägstrich, und nicht mit üblichem Bindestrich?) habe ich den vorgefundenen Artikel lediglich weiter vervollständigt. Auch sind die Grenzen sowohl hier wie auch in Halle (Saale) tw. fließend, eine Trennung schwierig. Auch würde die Trennung im Widerspruch stehen zu Bujos Meinung, geäußert in Diskussion:Land Wursten. Das touristische Ziel ist m. E. Bremen/Nord bzw. Halle (Saale), allein schon aufgrund der geringen Entfernungen. Sowie ich RolandUnger bereits am 26.12.2016 (Wikivoyage:Lounge/Archiv 2017-02-04) verstanden habe, ist er (DANKE!!) am Ball. Warten wir's ab? --Eduard47 (Diskussion) 18:11, 14. Mai 2017 (CEST)
Ja, ich bleibe am Ball. Auch wenn ich zugeben muss, dass wir uns die Erledigung der noch über ein Dutzend ausstehenden Aufgaben schneller gewünscht hätten. Ich bekomme auch etwas Unterstützung von den Italienern. Aber die Fehlermeldung ist schon über ein Dreiviertel-Jahr her. Am Geld kann es eigentlich nicht liegen. Unabhängig davon sollte man evtl. über Aufteilungen nachdenken, weil Smartphones nicht soviel auf einmal anzeigen können. --RolandUnger (Diskussion) 21:38, 14. Mai 2017 (CEST)
Natürlich soll die Technik für die Autoren und die Leser da sein und nicht umgekehrt. Und ich befürworte es, wenn dieses Problem gelöst wird. Ich wollte nur zu bedenken geben, dass das Vorhandensein von über 100 Auflistungspunkten in einer Rubrik ein Indiz dafür sein kann, dass man etwas am Zuschnitt des Artikels ändern könnte oder sollte. Ich finde, dass ein Artikel mit über 100 Sehenswürdigkeiten leicht überladen oder unübersichtlich wirken kann.
Allgemein zum Thema Karten: @DerFussi: Du hattest ja mal gefragt, was du für Themen bei der Wikimania ansprechen kannst. Ich erinnere mich, dass es eine Diskussion bei der Einführung der Wikimedia-eigenen Karten gab, was es hieran für Kritikpunkte oder Verbesserungsmöglichkeiten gibt. Und die Hauptkritikpunkte, an die ich mich erinnere und die mich immer noch stören, sind: 1. dass die Beschriftung immer nur in der jeweiligen Landessprache ist, auch bei außereuropäischen Schriftsystemen (Arabisch, Chinesisch, südasiatische oder kaukasische Schriften), die fast kein Benutzer aus westlichen Ländern lesen kann und 2. dass die typabhängigen POI-Symbole (Bett für Unterkunft, Messer und Gabel für Essen, Cocktailglas für Nightlife) durch einheitliche Stecknadeln ersetzt wurden. Gerade bei geringer Beleuchtung oder Bildschirmkontrast sieht das Mittelblau der Sehenswürdigkeiten und das Dunkelblau der Unterkünfte fast gleich aus. Die alten Symbole fand ich wesentlich intuitiver und hätte ich gerne wieder. Vielleicht triffst du ja auch jemanden von den Karten-Entwicklern und kannst das nochmal ansprechen. --Bujo (Diskussion) 19:37, 15. Mai 2017 (CEST)
Wenn ich mir auch was wünschen darf: Ich hätte gerne die Möglichkeit zurück, die Nummern in der Karte händisch zu vergeben - außerdem wären auch alphanumerische Bezeichnungen schick (z.B. 1A). Zwar wird man in 99 % der Fälle die automatische Nummerierung vorziehen, aber es gibt auch Fälle, wo es umgekehrt praktisch wäre: In Wien/Alte Schanzen habe ich alle historischen Befestigungsanlagen aus dem Preußisch-Österreichischen Krieg versucht zu lokalisieren, aber eine habe ich nicht gefunden. Nun sind die Schanzen in der Realität auch durchnummeriert. Aber weil dazwischen eine der Schanzen fehlt, stimmt die Kartennummerierung mit der echten Nummerierung nicht überein. Dass die Schanze 27 in der Karte die Nummer 26 trägt, ist irgendwie auch unschön. Ich denke, solche Fälle kann es öfter geben (z.B. Lehrpfade mit festen Stationen).
Die genannten Vorschläge sind zum Teil schon lange auf dem Phabricator angemeldet. Nur interessiert sich bei den Programmieren der Wikimedia Foundation kaum jemand dafür, was schon frustrierend ist. Natürlich reicht die bisherige Manpower für das Projekt nicht, obwohl es eigentlich nicht am Geld liegen kann. Leider weiß ich nicht, was man hier unternehmen kann. Sollte z.B. Yurik vor Ort bei der Wikimania sein, könnte man mit ihm die Probleme vielleicht besprechen.
Geeignete Symbole für die Pinnadeln gibt es, nur lassen sie sich nicht nummerieren. Die Farben lassen sich aber ändern, so dass die Pinnadeln leichter unterscheidbar sind. --RolandUnger (Diskussion) 07:44, 16. Mai 2017 (CEST)
@Bujo Ich nehme mir das Thema mit. Ich fülle auch noch die aktuelle Themenliste mit den derzeitige Fragen auf und poste sie dann noch mal. Wird aber erst nächste Woche.
Trotz alles „Probleme“ mit der WMF (obwohl ich persönlich der WMF und deren Mitarbeiter eigentlich keinen Vorwurf mache). Aufgrund der Vielzahl der Communities wird kaum ein Softwareentwickler auf persönliche Zurufe hin tätig werden. Wir müssen auch die offiziellen Kanäle intensiv nutzen - wie letztens die Umfrage, worauf sich die Entwickler in diesem Jahr konzentrieren sollen. Ich glaube, das haben wir wieder mal komplett verpennt. Und das sollte das nächste mal auch jeder von uns nutzen. Am Ende werden dort auch nur die pro-Stimmen gezählt. -- DerFussi 08:09, 16. Mai 2017 (CEST)
Aber ich werde natürlich versuchen die Kartographer-Kollegen zu bearbeiten -- DerFussi 08:16, 16. Mai 2017 (CEST)

RevisionSlider[Bearbeiten]

Birgit Müller (WMDE) 16:39, 16. Mai 2017 (CEST)

Join the next cycle of Wikimedia movement strategy discussions (underway until June 12)[Bearbeiten]

23:08, 16. Mai 2017 (CEST)