Erioll world 2.svg
Stub

Eichenzell

Aus Wikivoyage
Eichenzell
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Eichenzell ist ein Ort im Landkreis Fulda in Osthessen und liegt am Rande der Rhön rund 10 km südlich von Fulda. Innerhalb der Gemeindegrenzen liegt auch Hessens schönstes Barockschloss Schloss Fasanerie. Weiterhin ist Eichenzell der Verwaltungssitz der gleichnamigen Gemeinde.


Hintergrund[Bearbeiten]

Der Kernort Eichenzell und seine Ortsteile Löschenrod, Welkers, Rönshausen und Lütter liegen am Lauf der Fulda. Neben dem Hauptort Eichenzell gibt es noch die Ortsteile 1 Büchenberg (mit dem Weiler Zillbach), 2 Döllbach, 3 Kerzell (mit dem Weiler Steinberg), 4 Löschenrod, 5 Lütter, 6 Rönshausen (mit dem Weiler Melters), 7 Rothemann, 8 Welkers.

Eichenzell ist im Uhrzeigersinn von folgenden Städten bzw. Gemeinden umgeben: Fulda, Künzell, Ebersburg, Kalbach und Neuhof.

Eichenzell unterhält Städtepartnerschaften mit Steinbach-Hallenberg (Thüringen), Wicklow (Irland) und Plesná (ehemaliges Fleissen, Tschechien).

Geschichte[Bearbeiten]

Eichenzell und seine Ortsteile gehören zu den ältesten Ortschaften innerhalb des Fuldaer Landes. Erstmals urkundlich erwähnt wird Eichenzell unter Abt Hadamar (Abt des Kloster Fulda von 927 bis 956). Einige Ortsteile sind älter als der Kernort. So wurde Lütter bereits 815 urkundlich erwähnt, als der Würzburger Bischof Wolfger dem Fuldaer Abt Ratgar das Zehntrecht überlässt. Zillbach und Döllbach wurden 852 und Rönshausen 866 erstmals urkundlich erwähnt.

Weckfresser[Bearbeiten]

Bis Ende des 18. Jahrhundert gehörte Eichenzell zur Pfarrei Florenberg. An Festtagen und zu Wallfahrten gingen die Eichenzeller auf den Florenberg zur Kirche. Sehr zum Leidwesen der anderen Kirchgänger und Wallfahrer waren die Eichenzeller trotz des langen Weges immer die Ersten. Zu den besonderen Tagen gab es die Festtags-Weck. Dies war eine Abwechslung gegenüber dem alltäglichen, schon im voraus gebackenen Brot. Bis die anderen Kirchgänger auf dem Berg ankamen, hatten die Eichenzeller schon alles aufgekauft. Daher wurden sie von den Nachbargemeinden als "Weckfresser" bezeichnet. Heute ist es das heimliche Maskottchen der Gemeinde. Im Schlosspark wurde ihm ein Denkmal gesetzt und im Bürgerbüro kann mal ihn als Plüschfigur mit nach Hause nehmen.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nächster internationaler Flughafen ist Frankfurt am Main (IATA Code: FRA). Mit dem Auto benötigt man für die 110 km lange Strecke gut eine Stunde. Mit umsteigen in Fulda ist der Flughafen auch mit dem ICE und der Regionalbahn erreichbar.

Mit der Bahn und dem Bus[Bearbeiten]

Über den Bahnhof Fulda, Bahnknotenpunkt mit ICE- und IC-Halt, ist Eichenzell mit der Bahn zu erreichen. Der Bahnhof Eichenzell ist Haltepunkt der Rhönbahn. Die Rhönbahn verbindet während der Hauptverkehrszeiten Fulda mit Gersfeld im Stundentakt. Weitere Bahn-Haltepunkte der Rhönbahn sind innerhalb der Gemeindegrenzen Welkers (Industriepark Rhön), Rönshausen und Lütter.

Aktueller Fahrplan der Rhönbahn (RB52) unter: RMV Fahrplanauskunft

Die Ortsteile sind mit drei Regionalbuslinien mit dem Kernort Eichenzell und dem Bahnhof in Fulda verbunden. Aufgrund der ländlichen Lage sind nicht alle Ortsteile im Stundentakt zu erreichen. Die Ortsteile Rönshausen und Lütter sind nur mit der Reginalbahn (Rhönbahn) zu erreichen. Vom Bahnhof Neuhof aus ist auch Welkers mit dem Bus erreichbar. In Neuhof besteht Anschluss an die Regionalbahn (Kinzigtalbahn) ins Rhein-Main-Gebiet.

Alle Fahr- und Linienpläne unter: Fahrplanauskunft.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Eichenzell liegt verkehrsgünstig am Autobahndreieck Fulda. Hier triftt die A66 aus dem Rhein-Main-Gebiet auf die A7 aus Kassel bzw. Würzburg. Über die Symbol: AS 54 der A66 ist Eichenzell am südlichen Ortsrand direkt an die Autobahn angeschlossen.

Über die B27 gelangt man von Fulda bzw. Bad Brückenau nach Eichenzell.

In Döllbach beginnt die B279 und führt über Gersfeld nach Bad Neustadt an der Saale.

Von Fulda-Bronnzell gelangt man über die L 3307 nach Eichenzell, Welkers, Rönshausen und Lütter bis nach Poppenhausen (Wasserkuppe) und Abtsroda am Fuße der Wasserkuppe.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Eichenzell liegt zwar an der Fulda, ist aber mit dem Schiff nicht zu erreichen. Die Fulda, einer von beiden Quellflüssen der Weser, ist erst ab Kassel schiffbar.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Eichenzell ist auch über die Hessischen Fernradwege R1 und R2 direkt erreichbar.

Der Radfernweg R1, auch Fulda-Radweg, folgt dem Lauf der Fulda. Von der Quellregion in der Rhön bis zum Zusammenfluss mit der Werra bei Hann. Münden.

Der Hessischer Radfernweg R2 verbindet Oberhessen (Marburg, Alsfeld) mit Fulda. Er endet bei Obersinn in den Ausläufen des Spessarts.

Im Ortsteil Kerzell verläuft der Hessischer Radfernweg R3. Er führt von Rüdesheim am Rhein über Frankfurt, durch das Kinzigtal und Fulda bis nach Tann (Rhön).

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Eichenzell

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Eichenzeller Schlösschen Das Schlösschen in seinem heutigen Ausmaß entstand 1548 im Stil der Renaissance. Im Zuge der Säkularisation wurde das Schlösschen 1802 Eigentum des Staates. Mit der Zeit verfiel das Gebäude. In den Jahren 1969 bis 71 wurde das Schlösschen durch die Gemeinde renoviert und umgebaut. Der letzte Umbau fand 2006/07 statt. Heute werden die Räumlichkeiten durch die Gemeindverwaltung genutzt.
  • 2 Wartturm Im 12. Jahrhundert wurde der Wartturm in Eichenzell gemeinsam mit sieben weiteren Türme in und um Fulda errichtet. Sie dienten damals als Signaltürme für das nahe Fulda. Seit 1966 ist der Turm im Besitz der Gemeinde Eichenzell. Heute ist der Turm ein beliebtes Ziel von Wanderern und Radfahrer. Der Zweigverein Eichenzell des Rhönklubs betreut und pflegt die Anlage. In der Zeit von Mai bis Anfang Oktober ist die Anlage an Sonn- und Feiertagen bewirtschaftet.
  • 3 Schloss Fasanerie. Schloss Fasanerie in der Enzyklopädie Wikipedia Schloss Fasanerie im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSchloss Fasanerie (Q201183) in der Datenbank Wikidata. Schloss Fasanerie gilt als das schönste Barockschloss Hessens. Es wurde als Sommerresidenz für die Fuldaer Fürstäbte und –bischöfe im Stil des Barocks erbaut. Ab 1730 wurde es unter Fürstabt Adolph von Dalberg (Bezeichnung als Schloss Adolphseck geht auf ihn zurück) erweitert und unter Mitwirkung des Hofbaumeisters Andrea Gallasini bis 1757 prächtig ausgebaut. Im Jahr 1816 gelangte es an das Kurfürstentum Hessen. Die letzte Bewohnerin war Landgräfin Anna von Hessen. Heute beherbergt das Schloss ein Museum und ist nur im Rahmen von Führungen zugänglich. Gezeigt werden Wohnkultur des 18./19. Jahrhunderts wie Möbel, Wandbespannungen, Gemälde und eine umfangreiche Porzellansammlung. Im ehemaligen Badehaus werden jährlich wechselnde Sonderausstellungen gezeigt. Angrenzend an das Schloss liegt ein idyllischer Park. Zu der Schlossanlage gehören auch ein Restaurant mit Café und Biergarten. Geöffnet: Öffnungszeiten Schloss: 1. April bis 31. Oktober täglich außer montags von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr (Führungsbeginn zu jeder vollen Stunde, letzte Führung um 16:00 Uhr. Der Schlosspark ist ganzjährig bis Einbruch der Dunkelheit frei zugänglich.
  • Pfarrkirche St. Peter und Paul, Schloßgasse, 36124 Eichenzell. Um 1340 erste Erwähnung eines Gotteshaus in Eichenzell. Heutiger Kirchenbau wurde 1834 eingeweiht. Ältester Teil ist ein gotischer Taufstein aus dem Jahr 1511 aus der ehemaligen Kapelle. Die Kirche ist täglich geöffnet. Eichenzell liegt am Jakobsweg Fulda-Schweinfurt. Pilger erhalten im angrenzenden Pfarrbüro ihren Pilgerstempel (vorher telefonisch anmelden: (06659) 1313)
  • Alte Wehrkirche Löschenrod, Bronnzeller Str., 36124 Eichenzell-Löschenrod. Die Wehrkirche wurde 1386 erbaut und ist damit die älteste, erhaltene Kirche in der Gemeinde Eichenzell und eine der ältesten im Landkreis Fulda. Gottesdienste fanden nur unregelmäßig statt, da Löschenrod zur Pfarrei Florenberg und später zu Eichenzell gehörte. Zeitweise diente sie auch als Leichenhalle für den angrenzenden Friedhof. Die Kirche wurde in den Jahren 1987/88 innen und außen renoviert. Heute ist die Kirche nur von außen zugänglich.
  • Heimatmuseum

Aktivitäten[Bearbeiten]

Konzerte und Theater[Bearbeiten]

Sport und Freizeit[Bearbeiten]

Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Das Fürstliche Gartenfest, Schloss Fasanerie, 36124 Eichenzell. Alljährlich im Mai findet die internationale Verkaufsausstellung für Gartenkultur und ländliche Lebensart rund um das Schloss Fasanerie statt. Über 150 Aussteller aus dem In- und Ausland zeigen Pflanzen, Gartenmöbel und -geräte, Kunsthandwerk, Mode und Accessoires, einfach alles rund um das Thema Garten. Ein umfangreiches Rahmenprogramm aus Kunst und Musik, verschiedene Workshops sowie Essen und Trinken runden die Veranstaltung ab.
  • Weckfresserfest - Jedes Jahr im Juni großes Familienfest mit den örtlichen Vereinen rund um das Eichenzeller Schlösschen.
  • Flohmarkt - zwischen März und Oktober findet monatlich auf dem Parkplatz des Einkaufszentrum Rhönhof ein Großflohmarkt statt. Termine und weitere Infos unter https://flohmarkt-osthessen.de/

Einkaufen[Bearbeiten]

Zwischen Eichenzell und Welkers befindet sich das Einkaufszentrum Rhönhof mit Anschluss an die A66. Auf rund 5.400 m2 findet man hier zwei Supermärkte, Drogerie, Bekleidung, Sonderpostenmarkt, Schnellrestaurant, Bäckerei und Tankstelle. Auf dem Gelände befindet sich auch ein Rastpark mit Hotel und Restaurant. Kostenloser Parkplatz, Benutzung einer Parkscheibe notwendig.

Am Ortsrand in unmittelbarer Nähe zur Auf- und Abfahrt zur B27 befinden sich weitere Geschäfte wie Supermarkt und Lebensmittelgeschäft, Blumenladen und Postagentur, Apotheke, Bäckerei, Bank (ab Herbst 2020) und Tankstelle.

Im Ortskern findet man einen Getränkemarkt, Apotheke, Optiker, Metzgereien, Bäckerei, Möbelmarkt für Naturholzmöbel.

Küche[Bearbeiten]

Restaurants und Gasthöfe[Bearbeiten]

bürgerliche und regionale Küche[Bearbeiten]

  • Landgasthof Zum schwarzen Ross, Am Marktplatz 1, 36124 Eichenzell-Lütter. Tel.: (06659) 8526, E-Mail: . Geöffnet: Mo 7:00-14:00 und 19:00-22:00 Uhr, Di bis Sa 7:00 bis 22:00 Uhr, So 7:00-14:00 und 16:30-22:00 Uhr.

internationale Küche[Bearbeiten]

  • La Strega, Hauptstr.21, 36124 Eichenzell-Löschenrod. Tel.: (06659) 9868892. Geöffnet: Mo Ruhetag, Di bis Sa 17:00 bis 22:00 Uhr, So/Feiertag 12:00 bis 14:00 und 17:00 bis 22;00 Uhr.

gehobene Küche[Bearbeiten]

  • Die Fasanerie, Schloss Fasanerie, 36124 Eichenzell. Tel.: (06659) 9418348, E-Mail: . Schlossrestaurant & Cafe. Geöffnet: Mo Ruhetag, Di 11:00 bis 18:00 Uhr, Mi bis So 11:00 bis 23:00 Uhr.

Cafes[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Hotels und Gasthöfe[Bearbeiten]

Pensionen[Bearbeiten]

  • Zur Sonne, Döllbachstr. 2, 36124 Eichenzell-Büchenberg. Tel.: (06659) 446, E-Mail: . Gasthof und Pension. Merkmal: Pension. Preis: DZ ab 61,- Euro.

Lernen[Bearbeiten]

  • Von-Galen-Schule - Haupt- und Realschule des Landkreises Fulda

Arbeiten[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Ärzte[Bearbeiten]

In Notfällen kann man sich außerhalb der Sprechzeiten an den Ärztlichen Bereitschaftsdienst Fulda (ÄBD) wenden. Der ÄBD befindet sich in der Pacelliallee 4, 36043 Fulda (direkt am Klinikum Fulda, aber mit separatem Eingang). Zu folgenden Sprechzeiten ist der ÄBD besetzt: Mo., Di. und Do. von 19:00 bis 7:00 Uhr am darauffolgenden Tag, Mi. und Fr. von 14:00 bis 7:00 Uhr sowie Sa., So. und Feiertage von 7:00 bis 7:00 Uhr. Eine Anmeldung ist hierbei nicht erforderlich. Wenn man durch eine Krankheit nicht mobil ist, dann kann man den ÄBD auch unter der kostenlosen Rufnummer 116117 erreichen. Hier wird alles weitere veranlasst. Weitere Informationen findet man auch unter ÄBD Hessen

Apotheken[Bearbeiten]

Außerhalb der Öffnungszeiten organisieren die Apotheken einen Notdienst. Welche Apotheke Notdienst hat erfährt man auf der Homepage der vorgenannten Apotheken.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Gemeindeverwaltung/Touristinformation, Schlossgasse 4, 36124 Eichenzell. Tel.: (06659) 979-0. Geöffnet: Mo, Di, Do 8:00 bis 16:00 Uhr, Mi 8:00 bis 18:30 Uhr, Fr 8:00 bis 12:00 Uhr, Sa.(in geraden Wochen) 10:00 bis 12:00 Uhr.
  • Postagentur, Im Streich 8, 36124 Eichenzell. (bei Blumen Link). Geöffnet: Mo - Fr 9:00 bis 12:30 & 14:30 bis 17:30 Uhr, Sa von 9:00 bis 12:00 Uhr.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Fulda
  • Wasserkuppe

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.