Erioll world 2.svg
Vollständiger Artikel

Bad Neustadt

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bad Neustadt-9465-Bearbeitet.jpg
Bad Neustadt an der Saale
BundeslandBayern
Einwohner
15.154 (2015)
Höhe
242 m
Tourist-Info+49 (0)9106 800
www.tourismus-nes.de/
Lage
Lagekarte von Bayern
Reddot.svg
Bad Neustadt

Bad Neustadt ist eine Stadt im nördlichen Unterfranken. Das bayerische Staatsbad liegt an der fränkischen Saale am Fuß der Rhön.

Hintergrund[Bearbeiten]

Stadtteile von Bad Neustadt sind die Innenstadt, Brendlorenzen, Gartenstadt, Dürrnhof, Herschfeld, Lebenhan/Schweinhof, Löhrieth, und Mühlbach/Neuhaus.

Kleiner historischer Abriss:

In Obersalza (so wurde das mittelalterliche Bad Neustadt genannt) endete der damals schiffbare Bereich der fränkischen Saale und hier begann daher der Landweg in das damals noch nicht vollkommen von den Franken unterworfene rebellische Thüringen. Aufgrund der strategischen Bedeutung errichteten die karolingischen Herrscher auf dem Veitsberg, hochwassersicher über den Saaleauen, eine Kaiserpfalz, die wiederholt von den umherziehenden Kaisern besucht und auch zur Vorbereitung für Kämpfe und Schlachten genutzt wurde. Das ganzjährig ortsansässige Verwaltungspersonal kann aufgrund historischer Gräberfunde im damaligen Brend vermutet werden. Die Salzburg als nachgewiesene Ganerbenburg wird als Kaisersitz nicht mehr ernsthaft diskutiert. Mit der Niederwerfung der Thüringer verlor Obersalza an Bedeutung, die Aktivitäten der fränkischen Kaiser in der Region verlagerten sich anschließend in die Kaiserpfalz in Forchheim.

Im Hochmittelalter hatte Bad Neustadt Bedeutung als Marktplatz und regionales Zentrum.

Mit den ortsansässigen Betrieben entwickelte sich Bad Neustadt in der Neuzeit zu einer Industriestadt und wurde im Jahre 1934 mit der Eingemeindung von Bad Neuhaus Badestadt.

Anreise[Bearbeiten]

Entfernungen
Bad Kissingen24 km
Schweinfurt40 km
Fulda59 km
Würzburg79 km
Bamberg101 km
Erfurt124 km
Frankfurt148 km
Nürnberg186 km
München332 km

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nächste internationale Flughäfen sind der Flughafen in Frankfurt am Main, in Erfurt und der Flughafen in Nürnberg.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

1 Bahnhof Bad Neustadt, Siemensstr. 12.

Der Bahnhof Bad Neustadt liegt an der Bahnstrecke Schweinfurt - Erfurt und ist rund einen Kilometer vom Stadtzentrum entfernt.

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • von Westen: von Frankfurt am Main auf der A 66 die Abfahrt RWBA Autobahnausfahrt.svg Fulda-Süd oder von der Autobahn A 7 (Kassel - Würzburg) über das Dreieck Fulda ebenfalls die Abfahrt RWBA Autobahnausfahrt.svg Fulda-Süd nehmen, dann weiter auf den Bundesstraßen 27 und 279 Richtung Bad Neustadt fahren.
  • von Norden und Süden: Autobahn A 71 (Erfurt - Schweinfurt), Abfahrten RWBA Autobahnausfahrt.svg Bad Neustadt und RWBA Autobahnausfahrt.svg Münnerstadt.
  • von Osten: aus Richtung Coburg / Bamberg über die Bundesstraße 279.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

2 Busbahnhof Bad Neustadt.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

  • Der Radwanderweg Fränkische Saale verläuft entlang des Tals der fränkischen Saale und von der Quelle im Grabfeld (Sulzdorf an der Lederhecke) bis zur Saalemündung bei Gemünden am Main.
  • Der Main-Werra-Radwanderweg führt von der Werra in Thüringen (Meiningen) zum Main (Würzburg).
  • Der Rhön-Radweg führt mit insgesamt 180 km Länge von Bad Salzungen in Thüringen über Hessen bis in das bayerische Hammelburg quer durch die Rhön und auch durch Bad Neustadt.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Bad Neustadt

Die Parkplätze in der Innenstadt sind begrenzt und kostenpflichtig.

Liniennetz der Buslinien: Stadt Bad Neustadt; Kreis Rhön-Grabfeld;

Elektromobilität[Bearbeiten]

Fahrzeugschau Elektromobilität

Seit der Wahl durch die bayerischen Staatsregierung im Juli 2010 ist Bad Neustadt Bayerns erste “Modellstadt für Elektromobilität”. Gründe für die Wahl der Stadt waren die als ein Standort für hochmoderne Unternehmen in der Automobilzuliefererindustrie und der Einklang des Projekts mit den Zielen des Biosphärenreservats Rhön.

Im Zuge des Aufbaus der Infrastruktur für die Modellstadt entstand das Technologietransferzentrum Elektromobilität (TTZ- EMO) als eine Außenstelle der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt neu, und auch verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten rund um die Elektromobilität wurden geschaffen, alljährlich werden Fahrzeugschauen zur Elektromobilität abgehalten.

Außerdem entsteht ein regionales Netzwerk mit einer Infrastruktur für Elektromobilität aus Verleih- und Akkuwechselstationen für Elektrofahrzeuge (E-Bikes und Elektroautos).

  • Seite der Stadt Bad Neustadt: http://www.m-e-nes.de/ (Team der Modellstadt Elektromobilität), auch mit Tourismusangeboten zur Elektromobilität.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

Pfarrkirche St. Johannes Baptista in Brend

1 Maria Himmelfahrt. , Stadtpfarrkirche im klassizistisch-griechischen Stil am Marktplatz, erbaut 1793.

2 Karmeliter-Klosterkirche. . Das Kloster wurde 1352 erbaut, und 1803 säkularisiert. Die Kirche ist seit 1837/38 im Besitz der Stadt.

3 St. Johannes Baptista. . Karolingische Pfarrkirche in Brendlorenzen, Kirchenschiff um 700, im Jahre 742 als ""basilika in honorem sancti Martini in valla Brende" urkundlich erstmals erwähnt und damit eine der ältesten Kirchen Bayerns und Deutschlands.

Bauwerke[Bearbeiten]

4 Hohntor. 34 m hohes südseitiges Zugangstor in der Stadtmauer und Wahrzeichen der Stadt, erbaut 1578-80. Sechsgeschossiger Turmbau mit Figur des hl. Kilian über dem Außenportal und dem Wappen des Würzburger Fürstbischofs Julius Echter und Wappen der Stadt Neustadt auf der Stadtseite des Tors.

  • Stadtmauer aus dem Mittelalter, mit drei Wehrtürmen und Hohntor auf insgesamt 1,5 km gut erhalten.

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

5 Elsbett-Museum (Das Privatmuseum ist dem Lebenswerk des Erfinders Ludwig Elsbett gewidmet, er entwickelte unter anderem einen Pflanzenölkraftstoff-Motor), Hauptstraße 23, 97616 Salz (im Stadtteil Salz). Tel.: +49 (0)9771 97826. Geöffnet: nur nach Vereinbarung geöffnet, Führungen für Einzelpersonen und auch für Gruppen.

6 Kunstverein Bad Neustadt (Villa am Donsenhaug), Am Donsenhaug 3, 97616 Bad Neustadt (Nähe BayWa, Ortsausfahrt Richtung Mellrichstadt). . Der Verein organisiert wechselnde Kunstausstellungen, Workshops etc. in seiner Villa und auch anderweitig.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Bad Neuhaus/ Kurviertel[Bearbeiten]

Seit 1934 ist Bad Neuhaus Ortsteil von Bad Neustadt.

7 Schloss Neuhaus (im Kurviertel). ; Spätbarocker Bau mit Kapelle, erbaut 1767 bis 1773, Nutzung als Hotel.

8 Kurpark (in Bad Neuhaus / den Saaleauen). , hervorgegangen aus dem ehemaligen Schlosspark.

9 Luitpoldaue. ; Kneippanlage mit Tretbecken, Fußfühlpfad, Nordic-Walking-Strecken;

Zufahrt Kurviertel: von der B19 in Bad Neustadt an der Falaiser Brücke (Fußgängerüberführung) Richtung Neuhaus, Kurviertel abbiegen.

Salzburg: Torturm und Burggraben
Salzburg: Münze und Kapelle
Salzburg: Ringmauer (N-O-Ecke) mit Mauerturm und Burggraben

Salzburg[Bearbeiten]

10 Salzburg (auf einem Bergrücken östlich der Saale).

Die insgesamt noch gut erhaltene Ganerbenburg (von insgesamt sechs Burgvögten mit jeweils eigenem Ansitz genutzt) mit weiter Aussicht über der Stadt und das Saaletal ist mit 10.000 qm Fläche eine der größten Burganlagen Deutschlands, erstmals nachweisbar am Ende des 12. Jahrhunderts. Die Bauten stammen aus vier verschiedenen Zeiten mit dem Höhepunkt der Bauphase im 13. Jahrhundert. Ende des 16. Jahrhunderts begann mit dem Rückzug der Ansitzer der teilweise Zerfall der Anlage. Die Burg ist heute teilweise noch bewohnt und daher dem Publikumsverkehr nicht vollständig zugänglich.

  • Ringmauer (Bering) mit 450 m Umfang, Dicken von 1,5 bis 2,7 m, Zinnenkrönung (ca.1,20 m x 1,20 m) und zahlreichen Durchbrechungen wie Schießscharten, Erker, Fenstern und Türen aus dem 16. und 17. Jahrhundert.
  • verschiedene Türme u.a.: nordseitig an der Ringmauer: "Torturm" mit Burgeingang aus dem 12. Jahrhundert, "Großer Bergfried" mit 27 m Höhe aus dem frühen 13. Jahrhundert, "Wohnturm" aus dem frühen 12. Jahrhundert, und "Gefängnisturm" aus dem Ende des 12. Jahrhunderts.
  • Wohnbauten und Pallasbauten an der Südseite der Ringmauer.
  • Münze, Pallasbau aus der Mitte des 13. Jahrhunderts, eine der schönsten Profanbauten der frühen Gotik.
  • Kapelle, erbaut 1841-1848 nach Plänen des Kgl. Oberbaurats August von Voit.
  • Denkmal des Pfalzgrafen Hermann von Stahleck (Stifter des Klosters Maria Bildhausen), eingelassen in die Burgmauer nördlich des Torturms.
Burgcafé nachmittags geöffnet.
Anstieg von der Stadt (Bad Neuhaus/ Kurviertel) in 10-15 min.
Zufahrt mit PKW: am Nordende von Bad Neustadt (Richtung Mellrichstadt) in Richtung Rhön-Klinikum nach Hersfeld abbiegen, weiter wie Rhön-Klinikum ausgeschildert, Parken nach dem Klinikum.

Pfalz Salz[Bearbeiten]

11 Pfalz Salz (auf dem Veitsberg beim Dorf Hohenroth). .

Die in frühmittelalterlichen Schriften für den der Zeitraum von 790 bis 948 sicher belegte und beim historischen Neustadt gelegene Pfalz Salz war seinerzeit wiederholt und auch längere Zeit Station für Kaiser Karl, für weitere fränkische Kaiser und für deren Vasallen.

Mangels oberirdischer Reste war die exakte Lage der Anlage aus der karolingisch-ottonischen Zeit aber bis in unser Jahrtausend ein Rätsel, erst Luftbildaufnahmen aus dem Jahre 1983 gaben einen ersten Hinweis. Vermutet wird eine Anlage, die sich auf mehrere Stellen verteilte. Durch umfangreiche Grabungen und archäologische Untersuchungen ab 2010 durch die Friedrich-Schiller-Universität Jena gilt die Stätte der zur Pfalz gehörenden Verteidigungsanlage seit 2013 als gesichert bekannt.

Die Kernanlage der Befestigung auf dem Veitsberg hatte mindestens eine Fläche von ca. 1,3 Hektar, die Umfassungsmauern waren ca. zwei Meter stark.

Ungesichert ist noch der Platz für die Verwaltungs-, Repräsentations- und Kirchenbauten, vermutet wird der Ort Salz und Brendlorenzen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

1 Triamare (modernes Erlebnisbad), Mühlbacher Straße 15, 97616 Bad Neustadt (an der Durchfahrtsstraße / B19). Tel.: +49 (0)9771 630995-0. Geöffnet: täglich 9-22 Uhr.

2 NES on ICE (Freilufteisbahn) (auf dem Marktplatz). Geöffnet: von der Adventszeit bis Mitte Januar täglich von 10.30 – 20.00 Uhr.; Schlittschuhverleih an der Eisbahn;

regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Fahrzeugschau Elektromobilität, findet alljährlich im Frühjahr (Mai) auf dem Festplatz (in Nähe Schwimmbad/Triamare) statt. Show- und Eventprogramm für alle Altersstufen und Interessengruppen.

Einkaufen[Bearbeiten]

Bad Neustadt ist regionales Einkaufszentrum.

Die üblichen Einkaufs- und Großmärkte für den täglichen Bedarf befinden sich in zwei Gewerbegebieten an den Ortsausgängen im Süden (Richtung Münnerstadt) und im Nordosten (Richtung Mellrichstadt).

In der Innenstadt rund um den Marktplatz befinden sich weitere Läden und Spezialgeschäfte. Wegen der eingeschränkten Parkmöglichkeiten in der Innenstadt empfiehlt es sich, bei Anfahrt mit dem PKW das Auto im Parkplatz am Busbahnhof (Nähe Schwimmbad) unmittelbar an der B19, teilweise kostenfrei, oder im Parkdeck am Busbahnhof, Einfahrt gegenüber dem Schwimmbad, abzustellen.

  • Sportartikel und Sportbekleidung führt die Fa. Pecht, Nähe Hauptbahnhof.
  • Buchhandlungen auch mit einer größeren Auswahl zu regionaler Literatur sind papier-schmitt (Spörleinstraße 24, Nähe Marktplatz; Tel.: 09771 / 6155-0 ) und das Tintenfäßchen (Marktplatz 24; Tel.: 09771 / 6362624);

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Karmeliter Bräu, Ludwig-Elsbett-Straße 5-7, 97616 Salz bei Bad Neustadt (im Ortsteil Salz). Tel.: +49 (0)9771 1323.. Ehemalige Klosterbrauerei, 1348 gegründet und damit eine der ältesten noch existierenden Brauereien Bayerns, seit 1923 als Familienbetrieb geführt: gebraut wird Pils, Helles, Dunkles, Märzen und Radler. Der Brauereibetrieb wurde vor der Jahrtausendwende nach Salz ausgelagert, Brauereibesichtigungen nur auf Anfrage, Brauereigaststätte ist die Rathschenke in der Innenstadt.

Tagescafés[Bearbeiten]

  • 2 Café Elbert (klassisches Tagescafé, Konditorei), Salzpforte 12, 97616 Bad Neustadt an der Saale. Tel.: +49 (0)9771 2574. Geöffnet: Mo., Mi., Fr.: von 7:00 bis 18:30 Uhr, Die. und Do. bis 22 Uhr; Sa., So.: 8:00 bis 18:00 Uhr.
  • 3 Marktcafé (Bäckerei, Café im 1. Stock mit Blick auf den Markt), Marktplatz 29, 97616 Bad Neustadt.

regionale und bürgerliche Küche[Bearbeiten]

  • 4 Gasthof am Markt (traditionelles Gasthaus, Zimmer), Marktplatz 21, 97616 Bad Neustadt. Tel.: +49 (0)9771 2336. Geöffnet: Werktags ab 6.30 Uhr, sonntags ab 10 Uhr.
  • 5 Rathschenke (gut bürgerliche Küche, Fischgerichte), Roßmarktstraße 36, 97616 Bad Neustadt an der Saale. Tel.: +49 (0)9771 2692.
  • 6 Die Scheune (gehobene regionale Küche), Hauptstraße 206, 97616 Bad Neustadt an der Saale (im Ortsteil Brendlorenzen). Tel.: +49 (0)9771 6319882.

international[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

  • 3 Bildhäuser Hof (Veranstaltungen, Kleinkunstbühne der Kulturwerkstatt Rhön-Grabfeld e.V.), Alte Pfarrgasse 3, 97616 Bad Neustadt an der Saale (am Marktplatz in Nähe zur Pfarrkirche).

Kinos[Bearbeiten]

  • 4 Starlight (3 Säle mit gut 300 Sitzen), Meininger Straße 2, 97616 Bad Neustadt an der Saale (an der B19 / Hauptstraße). Tel.: +49 (0)9771 996170.
  • 5 Rex Kinos (2 Säle mit fast 300 Sitzen), Hohnstraße 26, 97616 Bad Neustadt an der Saale (in Nähe Hohntor). Tel.: +49 (0)9771 8347.

Cafes und Kneipen[Bearbeiten]

  • 1 Downtown (Bar, Gewölbekeller), Marktplatz 26, 97616 Bad Neustadt (an der Stadtpfarrkirche). Tel.: +49 (0)9771 6374639. gelegentlich Partys / Musikveranstaltungen Geöffnet: täglich ab 18:30 Uhr.
  • Filou-Café (Cafe, Kneipe), Rudolf-Diesel-Ring 8, 97616 Bad Neustadt (Im Gewerbegebiet am Ortsausgang B19 Richtung Mellrichstadt). Tel.: (0)9771 97725.
  • 2 Cuba Cabana (Restaurant, Cafè, Cocktailbar, Lounge), Industriestr. 6, 97616 Bad Neustadt (im Industriegebiet nördlich von NES). Tel.: +49 (0)9771 6308342. Geöffnet: Die. -So. ab 17.00 Uhr.
  • 3 Murphy's Irish Pub (Kneipe, Musik), Hohenrotherstr. 1-3, 97616 Bad Neustadt (Nähe Ortsausgang B19 / Süd). Tel.: (0)9771 3437, E-Mail: . Geöffnet: Täglich ab 18:00 Uhr.
  • 4 Café Wiener (Plonkl), Otto-Hahn-Str. 56 , 97616 Bad Neustadt (An der (nördlichen) Zufahrt in das Zentrum). Tel.: (0)9771 2143. Geöffnet: Do. bis Mo., 10 Uhr bis 1 Uhr;.
  • 5 Frankenhäusle, Apothekengasse 13, Bad Neustadt (in Nähe Marktplatz). Tel.: +49 (0)9771 6312591. Weinstube im eher familiären Stil, Weinverkauf, einfache fränkische Gerichte, Kunstgalerie und Lesungen Geöffnet: Mi. bis So. ab 18 Uhr.

Discothek[Bearbeiten]

  • 6 Nachtschicht (Lollipop, ehemals Musikpark, eher jugendliches Publikum), Industriestraße 18, 97616 Bad Neustadt (Im Gewerbegebiet am Ortsausgang B19 Richtung Mellrichstadt). Tel.: +49 (0)9771 6352600.
  • 7 Pinocchio, Saalestr. 11, 97616 Bad Neustadt (Im Gewerbegebiet am Ortsausgang B19 Süd / Richtung Münnerstadt). Tel.: (0)9771 1520. Geöffnet: Do, Sa ab 20.30 Uhr.

Unterkunft[Bearbeiten]

gehoben[Bearbeiten]

  • 10 Schloss‎hotel * * * * (im spätbarocken Schloss), Am Schlossplatz 5, 97616 Bad Neustadt a. d. Saale (im Kurviertel Neuhaus). Tel.: +49 (0)9771 61610, Fax: +49 (0)9771 616161. Preis: Einzelzimmer/Suite ab 62 €; Doppelzimmer/Suite ab 109 €.

Lernen[Bearbeiten]

In Bad Neustadt gibt es unter anderem das Rhön-Gymnasium, eine staatliche Fach- und Berufsoberschule, Realschulen, mehrere Berufsschulen und mehrere Berufsfachschulen.

Arbeiten[Bearbeiten]

Größter Arbeitgeber in Bad Neustadt und für die gesamte Region ist die Siemens AG. Ihr folgt die Rhön-Klinikum AG. Weiterer Betrieb mit überregionaler Bedeutung ist die Fa. Preh (Automobilzulieferer).

Sicherheit[Bearbeiten]

Bad Neustadt ist, wie die ganze Region und Bayern, sehr sicher ohne nennenswerte Besonderheiten.

  • 1 Polizeiinspektion Bad Neustadt a.d.Saale, Am Zollberg 1, 97616 Bad Neustadt a.d.Saale. Tel.: +49 (0)9771 606-0.

Gesundheit[Bearbeiten]

  • 2 Apotheke an der Salzpforte, Hohnstr. 17, 97616 Bad Neustadt a d Saale. Tel.: +49 (0)9771 4714.
  • 3 Hohntor-Apotheke, Hohnstr. 11, 97616 Bad Neustadt a d Saale. Tel.: +49 (0)9771 62 60-0.
  • 4 Stadtapotheke, Marktplatz 12, 97616 Bad Neustadt a d Saale. Tel.: +49 (0)9771 22 65.

Die Rhön-Klinikum AG (Info) betreibt in Bad Neustadt, dem Stammsitz der AG, die folgenden Kliniken:

Rhön-Klinikum
  • Herz- und Gefäß-Klinik. Weltweit eines der größten Zentren für Herz- und Gefäßerkrankungen.
  • Klinik für Handchirurgie der Herz- und Gefäß-Klinik GmbH, 97616 Bad Neustadt/ Saale, Salzburger Leite 1. Tel.: (0)9771 660, Fax: (0)9771 651221. Spezialisiert auf die Behandlung von Patienten mit Erkrankungen und Verletzungen der Hände. Zufahrt: am Nordende von Bad Neustadt (Richtung Mellrichstadt) in Richtung Hersfeld abbiegen.
  • Frankenklinik, 97616 Bad Neustadt/ Saale, Salzburger Leite 1. Tel.: (0)9771 6704, Fax: (0)9771 673300. Ein modernes, leistungsfähiges Rehabilitationszentrum für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, der Gefäße und des Stoffwechsels, mit einem anerkannten Diabeteszentrum. Zufahrt: wie zuvor.
  • Neurologische Klinik, 97616 Bad Neustadt/ Saale, Von-Guttenberg-Str. 10. Tel.: (0)9771 9080, Fax: (0)9771 991464. Fachkrankenhaus für Akutneurologie und neurologisch-neurochirurgische Rehabilitation. Zufahrt: wie zuvor.
  • Psychosomatische Klinik, 97616 Bad Neustadt/ Saale, Salzburger Leite 1. Tel.: (0)9771 6701, Fax: (0)9771 659301. Fachklinik für psychische und psychosomatische Erkrankungen. Zufahrt: wie zuvor.
  • Saaletalklinik. Rehabilitationsklinik für Alkohol- und Medikamentenabhängige.
  • Maria Stern, 97616 Bad Neustadt/ Saale, Salzburgweg 7. Tel.: (0)9771 9050, Fax: (0)9771 9054610. Eine medizinische Rehabilitationseinrichtung für suchtkranke Menschen. Zufahrt: Im Kurviertel gegenüber dem Kurhaus.
  • Neumühle, 97618 Hollstadt, Neumühle 3. Tel.: (0)9773 91500, Fax: (0)9773 915010. Rehabilitationsklinik für Drogenabhängige im benachbarten Hollstadt an der B279. Chefarzt Hans Bargel. Zufahrt nach Hollstadt: von Bad Neustadt auf der B19 nach Norden (Richtung Mellrichstadt), dann nach ca. 2 km auf die B279 Richtung Bad Königshofen (Bamberg).

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Kurzinfos
Telefonvorwahl09771
Postleitzahl97616
KennzeichenNES
ZeitzoneUTC+1
Notruf112 / 110

Die Gästekarte Bad Neustadt gilt auch für die Nachbarbäder Bad Kissingen, Bad Bocklet, Bad Brückenau und Bad Königshofen (Bäderland Bayerische Rhön). Kostenfrei in Bad Neustadt und den anderen Bädern nutzbar sind u. a. die Kurkonzerte, Trinkkuren, verschiedene geführte Wanderungen, verschiedene Linienbusse und der Bäderlandbus. Für zahlreiche Kulturveranstaltungen gibt es Ermäßigungen.

Kurtaxe pro Person und Tag 2,10 € (vom Freistaat Bayern festgelegter öffentlich-rechtlicher Beitrag, Stand 2012).

8 Deutsche Post, Meininger Str. 25, 97616 Bad Neustadt. Tel.: +49 (0)180 23333.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Nach Mainfranken zu Frankenwein und fränkischer Küche

Literatur[Bearbeiten]

  • Verschiedene ; im Auftrag der Stadt Bad Neustadt (Hg.): Pfalz - Ganerbenburg - Stadt. 2012 (2. Auflage), (Beiträge zur Geschichte von Bad Neustadt); 120. Vorträge einer gemeinsamen Fachtagung des Lehrstuhls für fränkische Landesgeschichte an der Universität Würzburg und der Stadt Bad Neustadt
  • Heinrich Alios Geigel: Ein erhabenes Gebäude: Die Pfarrkirche Mariae Himmelfahrt in Bad Neustadt an der Saale. Sparbuchverlag, 2013 (1. Auflage), (Beiträge zur Geschichte von Bad Neustadt), ISBN 978-3887783860; 302.
  • Heinrich Wagner, Joachim Zeune, Stadt Bad Neustadt an der Saale: Das Salzburgbuch. Rhön- und Saalepost, 2008 (1. Auflage), ISBN 978-3939959045; 272. Über die Salzburg.
  • Die Kunstdenkmäler von Bayern, Dritter Band: Unterfranken und Aschaffenburg; Band XXII, Bezirksamt Neustadt A.Saale; Verlag R. Oldenbourg, München 1922; Nachdruck München 1983, ISBN 3-486-50476-2.

Weblinks[Bearbeiten]



Vollständiger ArtikelDies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.
Erioll world 2.svg