Speyer

Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Europa
Brauchbarer Artikel
Aus Wikivoyage
Speyerer Dom Dach.jpg
Speyer
BundeslandRheinland-Pfalz
Einwohnerzahl50.378 (2019)
Höhe92 m
Lagekarte von Rheinland-Pfalz
Reddot.svg
Speyer

Speyer ist eine kreisfreie Stadt in Rheinland-Pfalz mit gut 50.000 Einwohnern. Bekannt ist die Stadt am Rhein für ihren Dom und das Technikmuseum.

Hintergrund[Bearbeiten]

Domblick aus der Maximilianstraße, der Flaniermeile der Altstadt

Speyer kann als Stadt auf eine lange Geschichte zurückblicken. Ursprünglich als römische Siedlung am Rhein gegründet, gelangte Speyer als freie Reichsstadt im Heiligen Römischen Reich zu großem Wohlstand und Reichtum. Die fand ein jähes Ende, als Speyer im Rahmen des Pfälzischen Erbfolgekrieges komplett niederbrannte. Nach einem langen Niedergang wurde Speyer Hauptstadt der bayerischen Rheinpfalz und konnte so wieder an alte Zeiten anknüpfen. Den Zweiten Weltkrieg überstand Speyer ohne größere Schäden.

Zwar ist Speyer heute keine Hauptstadt mehr und wurde auch in der Bevölkerungsentwicklung von anderen Städten überholt, die Stadt ist aber immer noch kulturelles und politisches Zentrum der Pfalz und profitiert zudem von der Nähe zum Ballungsraum Rhein-Neckar. Der Dom zu Speyer, die historische Altstadt mit ihren zahlreichen Kirchen- und Profanbauten sowie das museale Angebot (vor allem das Technik-Museum Speyer) ziehen tausende Besucher an.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die nächsten internationalen Flughäfen sind der Flughafen Frankfurt internet wikipedia commons wikidata (IATA: FRA) und Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden internet wikipedia commons wikidata (IATA: FKB).

Der 1 Flugplatz Speyer/Ludwigshafen wikipedia commons wikidata ist für Flugzeuge bis 10 t, Hubschrauber, Ballons zugelassen; Linienflug wird nicht angeboten. Vermittelt werden jedoch Rundflüge mit verschiedenen Fluggeräten. Der Flugplatz befindet sich direkt südlich der B39 (Rheinbrücke); der Hauptzugang liegt an der Joachim-Becker-Straße. Beim Flugplatz befindet sich ein Teil des Speyer Binnenhafens. Nächster Bushalt ist "Stadtwerke Speyer"; die Linie 564 bindet den Flugplatz an den Bahnhof an. Die Entfernung zum Bahnhof beträgt etwa 3 km. Kaum weiter entfernt ist der Haltepunkt Berghausen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Speyer hat einen eigenen Bahnhof. Der 2 Bahnhof Speyer wikipedia commons wikidata hat Anschluss an eine S-Bahn-Linie nach Mannheim, außerdem Regionalverkehr aus Karlsruhe (wenige Züge).

Nächster Knotenpunkt des Fernverkehrs mit zahlreichen IC- und ICE-Verbindungen ist Mannheim Hauptbahnhof. Wer aus Richtung Westen kommt, kann den IC auch schon in Neustadt an der Weinstraße verlassen und weiter mit dem Regionalverkehr über Schifferstadt nach Speyer fahren.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Mit dem Auto[Bearbeiten]

Beste Autobahnanbindung über die A61 oder die B9 von Ludwigshafen oder Karlsruhe

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Speyer liegt direkt am Rhein und hat Anlegemöglichkeiten für Schiffe aller Größenordnungen, von Sportbooten über Ausflugsschiffe bis zu Kabinenschiffen. Die 3 Anleger Speyer befinden sich am Helmut-Kohl-Ufer beidseits der Rheinbrücke.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Speyer ist über den Rhein-Radweg und den Welterbe-Radweg • Kloster Lorsch (Hessen), Kaiserdom Speyer (RP), Kloster Maulbronn (BW) Radroutenplaner erreichbar.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Speyer
  • Shuttle - Von Hauptbahnhof und Festplatz (Großparkplatz) besteht ein Shuttleverkehr in das Stadtzentrum. Die Tageskarte kostet nur 1,40 Euro pro Person. Das Rheinland-Pfalz-Ticket wird auch anerkannt.
  • Bahn und Regionalbusse stellen die Anbindung an die Städte nächsthöherer Zentralität sicher: Neustadt an der Weinstraße, Ludwigshafen am Rhein, Mannheim, Heidelberg, Karlsruhe (nur wenige Direktverbindungen. S-Bahnen fahren über Mannheim, sind teurer und brauchen deutlich länger).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen / Religion[Bearbeiten]

Speyer ist Sitz des Bistums Speyer und der Evangelischen Landeskirche der Pfalz.

Kaiser- und Mariendom[Bearbeiten]

Der Dom zu Speyer
Frontansicht

1 Speyerer Dom wikipedia commons wikidata. Größter erhaltener romanischer Kirchenbau der Welt. Das beeindruckende Bauwerk gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. unesco

  • Artikel im Rhein-Neckar-Wiki mit Bildergalerie
  • Die Krypta ist Grabstätte einiger deutsch-römischer Könige und Kaiser. Eintrittspreis 3,50 €.
  • Es wird der Heiligen und Seligen mit Bezug zum Bistum Speyer gedacht (Reliquien/Erinnerungsstücke): Paul-Josef Nardini, Edith Stein

Weitere Gotteshäuser[Bearbeiten]

  • 2 Gedächtniskirche der Protestation, Martin-Luther-King-Weg 1, 67346 Speyer wikipedia commons wikidata. Die Gedächtniskirche wurde am Ende des 19. Jahrhunderts gebaut. Ihr Name bezieht sich auf die im Jahre 1529 auf dem Reichstag zu Speyer erfolgte Protestation zu Speyer, auf die der Name der reformatorischen Kirchen als "protestantisch" zurückgeht. Ihr Turm ist der höchste Kirchturm der Pfalz.
  • 3 Dreifaltigkeitskirche, Große Himmelsgasse 3A, 67346 Speyer wikipedia commons wikidata. Spätbarocke evangelische Gemeindekirche, erbaut Anfang des 18. Jahrhunderts. Im Inneren Deckengemälde sowie hölzerne Emporen mit einem Bildprogramm mit Motiven aus der Bibel.
  • 4 Kirche Mariä Himmelfahrt, Königsplatz 75, 67166 SP-Otterstadt wikipedia commons wikidata. Neugotische Backsteinkirche, Ende des 19. Jahrhunderts erbaut. Die Ausstattung der Kirche ist nahezu vollständig erhalten. Dazu gehört auch ein bedeutender Bestand von Paramenten. Sie zählt zu den schönsten Kirchen des Bistums Speyers. Geöffnet: Mo-So 10:00-18:00.
    Mariä Himmelfahrt
    Ostseite mit Turm und Eingang

Bauwerke[Bearbeiten]

  • 1 Altpörtel wikipedia commons wikidata - ein 55 m hohes, westlich am Ende der 2 Maximilianstraße wikipedia commons wikidata gelegenes Stadttor und Teil der stückweise erhaltenen Stadtmauer commons wikidata.
  • 5 Judenhof, Kleine Pfaffengasse 20, 67346 Speyer wikipedia commons wikidata. Im Mittelalter der zentrale Bezirk der jüdischen Gemeinde. Reste der Synagoge sowie die Mikwe sind erhalten und können besichtigt werden. Geöffnet: Mo-Mi und Fr-So 10:00-17:00, Do 10:00-16:00. unesco

Museen[Bearbeiten]

  • 3 Historisches Museum der Pfalz (Deutsch), Domplatz4, 67346 Speyer. Tel.: +49(0)6232 13 25 0, Fax: +49(0)6232 62 02 23, E-Mail: wikipedia commons wikidata. Sonderausstellungen, Domschatzkammer, römische Sammlung, Weinbau. Im Lichthof des Museums befindet sich das "Forum - Café im Museum". Geöffnet: Di-So 10-18 Uhr. Preis: Regulärer Eintrittspreis (ständige Sammlung) 7 €.
  • 4 Technik Museum Speyer, Am Technik Museum 1, 67346 Speyer. Tel.: +49 (0)6232 670 80, Fax: +49 (0)6232 67 08 20, E-Mail: wikipedia commons wikidata. Das Museum ist ein Ableger des ursprünglichen Technik-Museums in Sinsheim. Zu sehen gibt es auf 2,5 Hektar Hallenfläche und 15 Hektar Freifläche eine umfangreiche Ausstellung mit zahlreichen Großexponaten. Dazu gehören u. a. eine Boeing 747 Jumbojet (begehbar), U-Boot U9, Antonov AN-22, eine chinesische Dampflokomotive (einmalig in Europa), das Dienstflugzeug Erich Honeckers und viele weitere Flugzeuge, Autos, Lokomotiven. Dem Museum ist ein 3-D-Kino angegliedert (IMAX-DOME Filmtheater) Geöffnet: Mo-Fr: 09:00-18:00; Sa,So + Feiertage: 09:00-19:00 Uhr. Preis: Erwachsene: 21,- €, Kinder bis 4 Jahre: frei, Kinder von 4-14 Jahren: 17,- €.
Tipp für die regionale Anreise mit Bus und Bahn: Mit dem Erlebnisticket des VRN kosten Anreise im Gebiet des VRN und Museumsbesuch für einen Erwachsenen zusammen nur 17,50 €! (Kinder von 6-14 Jahre 14 €). Das Erlebnisticket ist verbundsweit an allen Fahrkartenautomaten der DB erhältlich.VRN-Erlebnis-Ticket: (Stand 2018).
  • 5 Museum SchPIRA, Kleine Pfaffengasse 20/21. Tel.: +49 (0)6232 29 19 71 wikipedia wikidata. Eine Ausstellung zu den drei wichtigsten Säulen der jüdischen Gemeinde: Synagoge, Friedhof und Ritualbad. Geöffnet: Apr-Okt Mo-So 10:00-17:00, Nov-Mär Di-So 10:00-16:00.
  • 6 Elwedritsche Museum, Antoniengasse 3, 67346 Speyer. Tel.: +49 (0)6232 9005050 wikidata. Geöffnet: Mi–Do 17:00–22:00; Fr 17:00–23:00; Sa 16:00–23:00; geschlossen: Mo–Di, So. Preis: 3 €.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Hübsches Stadtzentrum

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Wer in Speyer einkaufen oder shoppen möchte, tut das am besten auf der Hauptstraße (Maximilianstraße), die sich vom romanischen Dom bis zum Altpörtel erstreckt. Zweimal die Woche findet auf dem Königsplatz ein Markt statt. Hier findet man eine große Auswahl an Käsesorten, frisch gebackenes Brot, sowie frische Schnittblumen.

Zusätzlich lädt die Postgalerie, welche im alten Postgebäude eröffnet wurde, auch bei schlechtem Wetter zum Einkaufen ein.

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Maximilian, Korngasse 15, 67346 Speyer. Tel.: +49 (0)6232 100 2500. Im Zentrum in der Fußgängerzone gelegene Mischung aus Café, Kneipe und Restaurant. Nette Atmosphäre, teils recht laut. Im Sommer Außenbestuhlung. Geöffnet: So-Do 8:00-23:00, Fr-Sa 8:00-24:00.
  • 2 RENTSCHLERS, Rheinallee 4, 67346 Speyer. Tel.: +49 (0)6232 70592. Direkt am Rhein gelegen liegt das Restaurant RENTSCHLERS mit einer Terrasse und direktem Blick auf den Rhein. Eine Mischung aus regionalen und mediterranen Speisen. Geöffnet: Mo-So 11:30-23:00.
  • 3 Gasthaus zum Halbmond, Nicolausgasse 7, 67346 Speyer. Tel.: +49 (0)6232 3124509, E-Mail: . unterhalb des Domes in bequemer Laufweite vom Historischen Museum der Pfalz, Domplatz und Maximilianstraße. Regionale Küche mit Haute Cuisine-Einschlägen. Im Sommer Tische im Außenbereich. Möglichkeiten zur Übernachtung. Geöffnet: Di -Sa 18.00 - 22.00 Uhr, Mi - So 12.00 - 15.00 Uhr.

Nachtleben[Bearbeiten]

Speyer hat ein sehr bescheidenes Nachtleben. Dennoch findet man als Jugendlicher in der Gegend um die Maximilianstraße die größten Möglichkeiten, um auszugehen. Am Flugplatz befindet sich die Halle 101, die freitags von Schülern gut besucht wird. Speyer besitzt zwei Irish Pubs und eine sehr hohe Kneipendichte.

Unterkunft[Bearbeiten]

Gruppenunterkünfte[Bearbeiten]

  • 2 Naturfreundehaus, Geibstr. 1, 67346 Speyer. Tel.: (0)6232 61555. Geöffnet: Mi – Fr 10.00 – 15.00 Uhr + 17.00 – 21.00 Uhr (warme Küche 11.30 – 14.30 Uhr + 17.30 – 20.30 Uhr), Sa 10.00 – 21.00 Uhr (warme Küche 11.30 – 20.30 Uhr), So 10.00 – 20.00 Uhr (warme Küche 11.30 – 19.30 Uhr). Achtung: Ausgenommen angemeldete Veranstaltungen!!!; Mo + Di sind Ruhetage!!!.

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer Artikel
Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.