Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Borken

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Borken
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Borken ist eine Stadt im Münsterland nahe der niederländischen Grenze (Achterhoek) und benachbart zum Niederrhein.

Hintergrund[Bearbeiten]

Borken in seinem Kreis

Borken ist Kreisstadt und Dienstleistungs-/Verwaltungszentrum für das südwestliche Münsterland.

Zum Kreis gehören noch: Ahaus, Bocholt (größte Stadt des Kreises), Heek, Heiden, Gescher, Gronau, Isselburg, Legden, Raesfeld, Reken, Rhede, Schöppingen, Stadtlohn, Südlohn, Velen und Vreden.

Borken selbst besteht aus der eigentlich Stadt (in der fast die Hälfte der Einwohner leben) und den Ortsteilen Borkenwirthe und Burlo, Gemen, Grütlohn, Hoxfeld, Rhedebrügge, Westenborken, Marbeck und Weseke sowie einigen kleineren Bauernschaften.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die nächsten Flughäfen befinden sich in Münster/Osnabrück (IATA CodeFMO), Weeze (IATA CodeNRN) und, weiter entfernt, aber mit mehr Linienverbindungen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln besser erreichbar, in Düsseldorf (IATA CodeDUS).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Bahnhof Borken

Der 1 Bahnhof Borken ist die Endstation der RE 14, einem Regionalexpress, der von Essen kommend über Bottrop, Gladbeck und Dorsten fährt. Die Strecke wird von der NordWestBahn bedient.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Flixbus fährt Borken an, u.a. von Kassel, Hannover Berlin und Arnheim. Der 2 Fernbushalt Borken liegt am Busbahnhof nahe des Bahnhofs, knapp einen Kilometer nordwestlich des Stadtzentrums.

Der Regionalverkehr Münsterland (RVM) betreibt die Buslinien, die Borken mit den umliegenden Orten und Ortsteilen verbindet. Es gibt auch Nachtbusse und Anrufsammeltaxen zu verkehrsarmen Zeiten sowie im Sommer einen Fahrradbus (FietsenBus).

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Stadt liegt zwischen der Autobahn A31, die vom Ruhrgebiet in den Norden bis nach Ostfriesland führt und der A3, die vom Ruhrgebiet Nach Westen, zunächst nach Arnhem und noch weiter in die Niederlande geht. In Ost-West-Richtung verläuft die B67 durch Borken hindurch.


Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

  • * Die 100-Schlösser-Route führt durch Borken.
  • mit dem FietsenBus aus Borken, Dorsten, Coesfeld, Bocholt, Ress, Stadtlohn oder Gronau.
  • Über die TOP-Routen entlang der deutsch-holländischen Grenze (siehe unten)

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Borken

Neben den normalen Buslinien wird seit 2012 auch ein Bürgerbus in den Randbereichen eingesetzt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kuhmturm

Borken[Bearbeiten]

  • die fünf noch erhaltenen Türme der ehemaligen Stadtbefestigung
  • ehemalige gotische Heilig-Geist-Kirche in norddeutscher Backsteingotik, im Obergeschoss Stadtmuseum, unten eine Galerie
  • Naturschutzgebiet Hombornquelle mit Gestütt Forellenhof Wolter
  • Naturschutzgebiet rund um den Lünsberg, 2009 neu auf dem ehemaligen Truppenübungsgelände ausgewiesen, noch sehr unberührte Natur, Fliegerberg, Sandwege, Hunde müssen an die Leine, Wege nicht verlassen

Gemen[Bearbeiten]

  • Wasserburg Gemen, heute Jugendburg, Außenbesichtigung und Spazieren im Garten jederzeit, Innenbesichtigung nicht möglich, Lichterabende im Herbst
  • Ackerbürgerhaus Grave, ein Heimatmuseum, gepflegt vom Heimatverein

Hoxfeld[Bearbeiten]

Karte Pröbstingsee
  • Haus Pröbsting, ein kleines, renoviertes Wasserschloss, Innenhof ist frei zugänglich, keine Besichtigung im Haus möglich da es sich in Privatbesitz befindet
  • Freizeitanlage Pröbsting rund um den Stausee, Minigolfanlage, Planetenweg, Gastronomie, Spielplatz, Abenteuerspielplatz, Volleyball- und Basketballfeld, Wandern, Radfahren, Bootsfahren
  • Josef Bresser Sternwarte, jeden Donnerstag Abend geöffnet, je nach Jahreszeit ab 20:30 oder 22:30 Uhr.
  • Flugplatz Borken-Hoxfeld, Standort des Luftsportvereins und der Ballonsportgruppe

Weseke[Bearbeiten]

  • Heimathaus mit Apothekergarten, geologischen Garten, Quellengrundpark und einem Wassertretbecken, Führungen werden vom Heimatverein angeboten
  • Garten Picker, wunderschöner Staudengarten mit Veranstaltungen wie Mittsommer, Lichterabende und Gartentage

Burlo[Bearbeiten]

Entenschlatt

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • TOP-Route. Ein TOP (Touristischer OrientierungsPunkt) ist ein grenznaher Punkt, von dem aus geradelt, gewandert oder geritten werden kann und nahe dem es entsprechend lohnende Ziele gibt. Das System der TOPs erstreckt sich vom Kreis Borken (sowie Achtehoek und Twente auf holländischer Seite) bis in die Grafschaft Bentheim im Norden (mit Vechtdal und Overijssel auf der anderen Seite der Grenze).
  • Der Bocholter Aa-Weg führt 58km lang entlang des Bachlaufes von Velen über Ramsdorf, Gemen, Borken, Rhede, Bocholt, Isselburg bis nach Anholt (mit dem Wasserschloss Anholt). Fünf Kilometer hinter der holländischen Grenze mündet die Bocholter Aa in die Oude IJssel.
  • Wandertouren, besonders zu empfehlen ist der Kommiesen Patt (Wandern auf Zöllner- und Schmugglerpfaden über die grüne Grenze), der von Burlo nach Norden bis Südlohn/Winterswijk führt.
  • eBikes bekommen in vielen Gaststätten und anderen Einrichtungen kostenlos Ladestrom, siehe Liste.

Einkaufen[Bearbeiten]

Zwei große Einkaufszentren:

  • Kuhm-Center, Heidener Straße, 16 Läden, 10.000 m² Verkaufsfläche, 550 Parkplätze
  • Vennehof, am südlichen Ende der Fußgängerzone, circa 30 Geschäfte inklusive Gastronomie, 340 Parkplätze im Parkhaus plus weitere im Umfeld, Öffnungszeiten der Geschäfte: Mo-Fr 9:00-19:00, Sa 9:00-18:00 Uhr

Über dem Einkaufszentrum befindet sich die Stadthalle im Vennehof.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Borken hat ein überdurchschnittliches Schulangebot. Es gibt mehrere Gymnasien unterschiedlicher Fachrichtungen (Wirtschaft, Technik, Erziehung und Soziales) und auch christlicher Ausrichtung (Gymnasium Mariengarden), ebenso Fachhochschulen (Sozial- und Gesundheitswesen, Wirtschaft und Verwaltung, Bau-/Holz-/Elektro- und Metalltechnik), Berufsfachschulen und eine Fachschule für Baudenkmalpflege und Altbauerneuerung.

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Tourist-Info Borken, 46325 Borken, Marktpassage 3 (im Alten Rathaus). Tel.: +49 2861 939252, Fax: +49 2861 66792, E-Mail: . Geöffnet: Mo-Fr 9:00-13:00 und 14:00-18:00 Uhr, Sa 10:00-13:00 Uhr.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • http://www.borken.de/ – Offizielle Webseite von Borken
    ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.