Internet-web-browser.svg
Artikelentwurf

Bocholt

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bocholt, Ortsansicht -- 2014 -- 0044.jpg
Bocholt
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Einwohner
71.443 (2015)
Höhe
25 m
Tourist-Info +49-2871-5044
www.bocholt.de
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Nordrhein-Westfalen
Reddot.svg
Bocholt

Bocholt ist eine Stadt im westlichen Münsterland. Sie liegt im Nordwesten des Bundeslands Nordrhein-Westfalen und ist eine Gemeinde des Kreises Borken im Regierungsbezirk Münster. Sie hat ca. 70.000 Einwohner.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die westfälische Stadt ist in doppelter Hinsicht Grenzstadt: zu den Niederlanden und zum Niederrhein.

Die Stadt teilt sich in verschiedene Stadtteile auf:

  • Barlo, Biemenhorst, Hemden, Holtwick, Liedern, Lowick, Mussum, Spork, Stenern und Suderwick.

Im innerstädtischen Bereich bestehen mehrere Bezirke:

  • Bocholt-West, Fildeken, Giethorst, Hochfeld, Hohenhorst, Löverick und Rosenberg

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Über den Flughafen Weeze (ca. 45 km) oder den Flughafen Düsseldorf (ca. 85 km).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Zu erreichen ist die Stadt mit der Regionalbahn RB 32 "Der Bocholter" (Wesel - Bocholt), der stündlich verkehrt. In Wesel Anschluss an die Züge der Rheinschiene z.B. den Rheinexpress RE 5.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Zu erreichen ist die Stadt

  • von Münster mit dem "Sprinter" (Schnellbuslinie S 75) über Borken und Rhede, hält in Bocholt am Bahnhof und an der Zentralen Omnibus-Haltestelle (ZOH) in der Innenstadt,
  • von Rees mit der Regionalbusline 61 über Isselburg,
  • von Wesel mit der Regionalbuslinie 64 über Hamminkeln.
  • mit der Flixbus-Linie N11 (Bocholt, Hamminkeln, Wesel, Duisburg, Düsseldorf, Köln, Bonn, Strasbourg, Freiburg, Basel, Zürich, Mailand)
  • mit der Flixbus-Linie 056 (Dortmund, Recklinghausen, Dorsten, Borken, Bocholt, Amsterdam)

Auf der Straße[Bearbeiten]

Vom Ruhrgebiet über die Autobahn A3 (Hollandlinie), ab Symbol: AS 5 (Hamminkeln) über die B473.

Von Münster her über die B67.

Von Arnheim (Niederlande) über die A3, abfahren Symbol: AS 4 (Rees).

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Radler auf der 100-Schlösser-Route kommen durch Bocholt.

Mobilität[Bearbeiten]

Es besteht ein Stadtbusnetz mit 12 Buslinien, die sich im Rendezvous-Verfahren halbstündlich am Bustreff (Europaplatz) treffen. (Einzelticket 1,80 €), Info und Tickets (Mehrfahrten- und Gruppentickets) im StadtBus-Center am Bustreff oder im Bus. Abends und außerhalb der Verkehrszeiten fahren Anrufsammeltaxis (AST). Anmeldung min. 30 Minuten vor der Fahrt über Tel. 0800-2191920.

Allgemeine Infos über StadtBus Bocholt.

Die Parkmöglichkeiten sind beschränkt, es gibt einige Parkhäuser in der Innenstadt, z.T. ersetzen Geschäfte einen Teil der Parkkosten. Besondere Vorsicht ist in Zonen geboten, die nur für Bewohner reserviert sind. Dort sind Parkverstöße besonders teuer.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Staatsgrenze zwischen Dinxperlo und Suderwick

Die Stadt wurde zu Ende des letzten Krieges zu fast achtzig Prozent zerstört. Daher gibt es nur relativ wenige historische Gebäude. Der Wiederaufbau erfolgte auf dem alten Grundriss.

Im Sommer gibt es öffentliche Stadtführungen ab Marktplatz, meist samstags ab 10 Uhr (Termine in der Tourist-Info).

Der westlich gelegene Stadtteil Suderwick, eher ein Dorf, liegt direkt benachbart zum niederländischen Dorf Dinxperlo. Die Staatsgrenze ist teilweise auf dem Bürgersteig und auf der Straße gekennzeichnet.

Kirchen[Bearbeiten]

1 Typ ist Gruppenbezeichnung Im Mittelpunkt der Stadt steht die St.-Georg-Kirche, ein spätgotischer Hallenbau, gebaut 1415-86.

2 Typ ist Gruppenbezeichnung Ebenfalls in der Innenstadt steht die Pfarrkirche Liebfrauen, entstanden aus einer ehemaligen Klosterkirche der Minoriten in spätbarockem Stil 1785-92. Sie wurde 1912-13 zur jetzigen Größe erweitert.

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Diepenbrock

3 Typ ist Gruppenbezeichnung Das Schloss Diepenbrock, ein barockes Wasserschloss, liegt im Stadtteil Barlo.

Bauwerke[Bearbeiten]

4 Typ ist Gruppenbezeichnung Der Marktplatz wird beherrscht durch das historische Rathaus, das von 1618-24 im Stil der niederländischen Renaissance erbaut wurde. Früher beherbergte es die Verwaltung der Stadt, heute befinden sich das Standesamt und ein Saal für kulturelle Veranstaltungen in dem Gebäude. Im Erdgeschoss befindet sich eine Eisdiele, mit Außengastronomie unter den Rathausarkaden. An mehreren Tagen in der Woche findet ein Wochenmarkt statt.

5 Typ ist Gruppenbezeichnung Das schmucke alte Bahnhofsgebäude beherbergt das Medienzentrum der Stadt (in erster Linie die Stadtbücherei).

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

Exponat im Textilmuseum
  • 6 Stadtmuseum Bocholt, Osterstraße 66, 46397 Bocholt. Das Museum bietet einen Überblick über Geschichte, Archäologie, Kunst und Kultur der Stadt.
  • 7 Kunsthaus, Osterstraße 69, 46397 Bocholt. Das Kunsthaus gegenüber dem Stadtmuseum ist der bildenden Kunst gewidmet und veranstaltet jährlich ca. 10 wechselnde Ausstellungen. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 8 Textilmuseum. Im Textilmuseum wird die jahrhundertealte Geschichte der heimischen Textilindustrie in spannender Art und Weise lebendig. Eine Führung durch das Museum erlaubt Einblicke in die Welt der Webereien und Spinnereien, die das Leben in Bocholt lange prägten, auch in den Alltag der damaligen Menschen.
  • 9 Handwerksmuseum, Köcherstraße 4, 46395 Bocholt. Das Handwerksmuseum stellt Handwerksberufe zur Schau.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Bocholter Herbstkirmes, das jährlich am 3. Wochenende im Oktober stattfindende Volksfest ist weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und gilt als größtes Volksfest am unteren Niederrhein und im westlichen Münsterland.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • 1 Rose Biketown, Werther Straße 44, 46395 Bocholt. Tel.: +49 (0)2871-2755-55, Fax: +49 (0)2871-2755-50, E-Mail: . Ladengeschäft des Rose-Versand, Fahrräder und Zubehör - eine Art Pilgerstätte für viele Radfahrer Geöffnet: Montag bis Freitag 10-18.30 Uhr (Donnerstag und Freitag bis 20 Uhr), Samstag 10-18 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung

Küche[Bearbeiten]

Ein Restaurant mit hochrangiger Küche ist in Bocholt nicht zu finden. Man muss schon in die nähere Umgebung gehen, um Spitzenküche zu erleben. Es finden sich jedoch eine Reihe von Restaurants, in denen man recht gut essen kann. In den letzten Jahren hat sich um den Gasthausplatz eine Gastronomieszene mit unterschiedlichen Angeboten angesiedelt. Ein weiterer Schwerpunkt liegt bei den Arkaden, dem Einkaufszentrum in Süden der Innenstadt, als Kneipenmeile hält sich weiterhin die Ravardistraße.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

  • 1 Krankenhausambulanz im St. Agnes-Hospital, Barloer Weg 125. Tel.: +49 2871 200. Typ ist Gruppenbezeichnung

Der ambulante ärztliche Notdienst (Haus- und Fachärzte) ist am Mittwochnachmittag, an Feiertagen und am Wochenende unter Tel. 19292 zu erreichen.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Internet-Cafés gibt es in der Industriestraße, Langenbergstraße und Werther Straße.

Tageszeitungen und Rundfunk[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Bocholt liegt direkt an der deutsch-niederländischen Grenze, so dass man schnell das Doppeldorf Suderwick (Deutschland) / Dinxperlo (Niederlande) besuchen kann. Vergleichbar mit Dinxperlo ist das östlicher gelegene Aalten. Ferner liegt Bocholt unweit der Regionen Niederrhein und Ruhrgebiet.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.