Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Eschwege

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eschwege
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Eschwege ist eine sehenswerte Fachwerkstadt in Nordhessen. Die Kreisstadt bietet dem Besucher neben den schönen Fachwerkfassaden zum Beispiel auch ein Zinnfigurenkabinett oder den Werratalsee für die sommerlichen Badefreuden.

Eschwege ist aber auch ein idealer Ausgangspunkt für die Erkundung der umliegenden Region. Und da gibt es einiges zu entdecken, wie zum Beispiel die Hessische Schweiz und den Hohen Meißner zu Fuß oder das Werratal mit seinen Fachwerkperlen per Fahrrad. Natürlich kann man auch die weiter entfernten Ziele wie Kassel mit seinem Bergpark oder auch die Wartburg in Eisenach von Eschwege aus besuchen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Eschwege liegt im ehemaligen Grenzland zwischen der alten Bundesrepublik und der DDR. Der Wegfall der Zonenrandförderung nach der Grenzöffnung 1989/1990 hat zum Abwandern von Betrieben und zum Verlust zahlreicher Arbeitsplätze in der Region geführt und die Wirtschaft ganz erheblich geschwächt. Seit 2000 konnte durch Wirtschaftförderung eine Stabilisierung erreicht werden. Immer wichtiger wird zudem der Tourismus. Projekte wie der Werratalsee, aber auch die Anlage von Premiumwanderwegen machen die Region für Gäste immer attraktiver. Außer unter Radtouristen, die Eschwege meist vom Werratalradweg her kennen, ist die vielfältige Ferienregion rund um Eschwege immer noch ein Geheimtipp. Die Gegend hat ihre Brückenfunktion zwischen Ost und West bis heute behalten. Der ostdeutsche Zungenschlag ist vielfach zu vernehmen, und an den Straßen stehen Wegweiser für den Weg in ostdeutsche (Groß)städte.

Man erfährt sich das Land aber am besten mit der Bahn. Die Regionalbahnstrecke zwischen Fulda und Göttingen führt durch ein leicht hügeliges und dicht bewaldetes Gelände, durch das sich die vom Kalibergbau versalzene Werra windet. Die Temperaturen liegen im Winter deutlich tiefer als beispielsweise im wesentlich milderen Rhein-Main-Gebiet – Temperaturunterschiede von drei bis fünf Grad Celsius sind keine Seltenheit. Dafür ist es im Sommer oft weniger schwül-heiß als im Süden. Zahlreiche kleine Burgen und Schlössen überblicken das Land, und an der Bahnstrecke stehen mitunter wilde Apfelbäume.

Anreise[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Stadtbahnhof Eschwege

Eschwege besitzt mit seinem im Dezember 2009 reaktivierten 1 Stadtbahnhof einen Anschluss an die Regional- und Güterbahnlinie Göttingen-Fulda (betrieben von Cantus). Die Züge fahren seitdem bis in die Stadt und wieder zurück auf die Hauptstrecke. Der frühere Bahnhof Eschwege-West ist stillgelegt worden.

In Göttingen wie auch in Fulda besteht Anschluss an den ICE. Von Fulda gelangt man mit der Regionalbahn über einen Umstieg in Bebra in etwa 70 Minuten weiter nach Eschwege. Von Göttingen aus beträgt die Fahrzeit nach Eschwege etwa 35 Minuten.

Die Fahrplanauskunft weist keine Gleise für den Stadtbahnhof Eschwege aus. Es gibt aber zwei Gleise, von denen Züge der Cantus im Bahnhof an- und abfahren. Es gibt keine Fahrzielanzeige am Bahnsteig. Deshalb empfiehlt es sich, auf das Fahrtziel des jeweiligen Zugs an dessen Kopfende zu achten, bevor man in einen Zug einsteigt.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit den Fahrrad[Bearbeiten]

Die Anfahrt mit dem Fahrrad kann z. B. über den Werratal-Radweg oder den Hessischen Radfernweg R5: Eder–Fulda–Werra erfolgen.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Die Werra ist für Kanus schiffbar. In der Regel fährt man flussabwärts.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Eschwege

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Sehenswertes in der Altstadt
Landgrafenschloss – Der Bau ist heute Sitz der Kreisverwaltung. Links auf dem vorderen Gebäudeteil ist die Dachlaterne des Dietemannes zu erkennen, des Wahrzeichens von Eschwege. Die Figur bläst stündlich während ihres Umlaufs.
  • Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern (u. a. Raiffeisenhaus) und gemütlicher Fußgängerzone (zahlreiche Einkehrmöglichkeiten). Eschwege liegt an der Deutschen Fachwerkstraße.
  • 1 Marktplatz mit altem Rathaus von 1660 – Am Rathaus spielt täglich zwischen 10:15 Uhr und 18:15 Uhr stündlich das Glockenspiel. Der Platz selbst dient als Parkplatz. Dadurch geht viel vom Flair des Platzes verloren. 2013 wird der Platz als Teil eines umfangreicheren Stadtumbauprogramms in der Eschweger Stadtmitte aber neu gestaltet. U. a. wird der westliche Teil des Marktplatzes vor der schönen Fachwerkkulisse am Rathaus wieder ein "richtiger" verkehrsfreier Platz.
  • 2 Nikolaiturm – Nachdem man 151 Stufen erklommen hat, eröffnet sich ein schöner Rundblick über die Stadt. Der Turm der ehemaligen Kirche ist im Sommerhalbjahr frei zugänglich. Geöffnet ist der Turm von März bis Oktober täglich von 10–18 Uhr. Im Winterhalbjahr kann man den Turmschlüssel gegen Kaution in der Tourist-Information ausleihen.
  • Reste der Stadtmauer – als einziges größeres Bauwerk ist der Dünzebacher Torturm bei 3 erhalten.
  • 4 Landgrafenschloss mit dem Dietemann in der Dachlaterne. Die Figur bläst stündlich.
  • 5 Leuchtberg 319 m mit Bismarckturm – Schöne Aussicht vom Bismarckturm auf Eschwege und das Werratal. Der Berg erhebt sich ca. 2 km östlich der Stadtmitte. Der Turm ist im Sommerhalbjahr frei zugänglich. Im Winterhalbjahr bekommt man den Schlüssel bei der Tourist-Information Anfahrt KFZ / Fahrrad aus dem Stadtgebiet über die Cyriakusstraße bis zum Wanderparkplatz "Leuchtbergsattel" bei 51° 10′ 57″ N 10° 4′ 53″ O. Fahrräder hier am Besten ebenfalls anschließen, da der geschotterte Fahrweg zum Turm für Räder gesperrt ist. Vom Parkplatz läuft man dann den letzten knappen Kilometer durch den Wald zum Turm hinauf.

Kirchen[Bearbeiten]

  • 6 Marktkirche (St. Dionys) - auch "Altstädter Kirche" genannt.

Museen[Bearbeiten]

  • 7 Zinnfigurenkabinett Eschwege, Hospitalstr. 7 – Das Museum in der alten Kemenate zeigt mehr als 12.000 Zinnfiguren verteilt auf 200 Dioramen (= Einzelmodelle). Öffnungszeiten: Mi, Sa, So von 14–17 Uhr Gruppenführungen können auch außerhalb der Öffnungszeiten über die Touristinformation vereinbart werden
  • 8 Stadtmuseum Eschwege, Vor dem Berge 14a - Öffnungszeiten: April bis Oktober: Mi, Sa und So 14 – 17 Uhr. Eintritt: 1,50 €; Kinder ab 7 Jahre 50 Cent; Gruppenführungen können auch außerhalb der Öffnungszeiten über die Touristinformation vereinbart werden (Stand 06-2013).
  • 9 Eisenbahnmuseum der „Freunde der Eisenbahn“ Eschwege, Pommertor 3 (ist zwischen "Unter dem Berge" und der Werragasse zu finden) – geöffnet März bis Oktober jeden 2. und 4. Sonntag im Monat zwischen 9.30–11.30 Uhr

Stand Abschnitt Museen: 06-2013

Parks und Gärten[Bearbeiten]

  • 10 Sophiengarten - kleinerer, aber schön gepflegter Garten neben dem Stadtmuseum (u. a. mit Kräutergarten). Die Anlage ist frei zugänglich. Der Eingang ist an der Gasse "Vor dem Berge" neben dem Stadtmuseum zu finden. Weitere Infos siehe Freunde des Eschweger Sophiengartens e.V.
  • Botanischer Garten ?

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Wassersport auf dem Werratalsee – künstlicher See, der durch den Kiesabbau entstanden ist. Das Gewässer ist zwischen 300–500 m breit und ca. 2 km lang. Es gibt viel Platz für Bade- und Wassersport.
  • Fahrgastschifffahrt auf den Werratalsee – Auf dem See verkehrt ein kleines Fahrgastschiff, die "Werranixe" (Infotelefon: 05651 / 33 80 32). Die Rundfahrt dauert ca. eine Stunde.
  • bei schlechtem Wetter: Besuch des Hallenbads
  • Kletterwald Leuchtberg, Leuchtbergstrasse 40, 37269 Eschwege. Tel.: +49 92 44 98 25 00, Fax: +49 32 12 12 87 233, E-Mail: . Geöffnet: Geöffnet in den hessischen Oster- und Sommerferien Di - So, sonst i.d.R. Fr - So und feiertags von 10.30 - 18 Uhr. Letzte Einweisung 2 h vor Schließung der Anlage. Kletterzeit 2,5 Stunden.

Radwandern[Bearbeiten]

Schöne Tagesziele auf dem Werratal-Radweg sind z. B. Bad Sooden-Allendorf oder auch Wanfried. Rund um den Werratalsee führt ein 7 km langer Seerundweg, der auch per Rad befahren werden kann. Darüber hinaus gibt es im weiten Talbecken rund um Eschwege noch andere schöne Wege. Leider gibt es keine flächendeckende Radwegweisung. Besonders in Eschwege selber ist es daher schwer, sich abseits der Radfernwege per Rad zu orientieren.

Radsportler kommen am Hohen Meißner auf ihre Kosten. An der Ostauffahrt zum Hohen Meißner gibt es seit 2008 eine fest installierte Zeitmessanlage.

Seit Sommer 2013 gibt es am Stadtbahnhof Eschwege einen Pedelecverleih. Damit fällt es nun auch leicht, Hügel und Berge rund um Eschwege zu erklimmen. Die Räder können auch über das Netz gebucht werden. Weitere Infos.

Wandern[Bearbeiten]

Übersicht "Aussichtspunkte in der Hessischen Schweiz".

Rund um Eschwege findet man attraktive Wandermöglichkeiten. Eine erste kleine Wanderung kann man direkt von der Altstadt oder auch vom Werratalsee aus zum Bismarckturm auf dem Großen Leuchtberg unternehmen.

Etwa 10 km nördlich von Eschwege erhebt sich die Hessische Schweiz. In diesem teilweise schroffen Höhenzug mit Kalksteinklippen findet man verwunschene Wanderpfade mit schönen Aussichtspunkten. Insgesamt gibt es im Höhenzug etwa ein gutes Dutzend attraktive Talblicke. Bedingt durch die direkte Lage an der innerdeutschen Grenze bis 1990 hat sich die Natur hier gut entwickeln können. Zwei Wandervorschläge mit Kartenskizzen sind auf der Seite von Werratal-Tourismus zu finden:

Herbst in der Hessischen Schweiz.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 KNAUS Campingpark Eschwege, Am Werratalsee 2, 37269 Eschwege. Tel.: +49 (0)5651 338883, Fax: +49 (0)5651 338884, E-Mail: . Der Fünf-Sterne-Campingpark in Eschwege - umgeben von Werra und Werratalsee - bietet Stellplätze für Reisemobile, Caravan und Zelte, voll ausgestattete Mietunterkünfte und Residenzzelte sowie zahlreiche Angebote für Freizeit und Sport für jede Altersklasse.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Tourist-Information[Bearbeiten]

Öffentliche Toiletten[Bearbeiten]

  • 2 Eine öffentliche Toilette findet sich südwestlich des Landgrafenschlosses im Grünbereich "An den Anlagen" (Ecke Reichensächser Straße / Str. An den Anlagen).

Ausflüge[Bearbeiten]

Ausflugsziele rund um Eschwege
Wer beispielsweise für ein verlängertes Wochenende im Werra-Meißner-Land verweilt, hat bei den Ausflugszielen die "Qual der Wahl". Das Angebot ist reichlich: als erstes natürlich der namensgebende Berg der Region: der Hohe Meißner (etwa 12 km westlich). Hier der Ostblick vom Aussichtspunkt "Kalbe" auf das Meißnervorland.

Bis etwa 20 km Entfernung[Bearbeiten]

  • Hoher Meißner (ca. 12 km westlich von Eschwege) mit Frau Holleteich, den Aussichtspunkten Kalbe, Schwalbenthal und Meißnerhaus, der Kitzkammer, Barfußpfad am Jugenddorf und schließlich dem Bergwildpark bei Germerode.
  • Heldrastein (ca. 15 km südöstlich) – geschichtsträchtiger Aussichtsberg an der Werra
  • Draisinenfahrten auf der Kanonenbahn (etwa 17 km nordwestlich in Lengenfeld unterm Stein) – Mit 5 Tunneln und einem großen Viadukt gehört die "Erlebnis Draisine Kanonenbahn" im thüringischen Eichsfeld mit zu den attraktivsten Strecken in Deutschland. Es gibt zwei Routen, die hin und zurück befahren werden können. Weitere Infos siehe Streckenbeschreibung im Artikel Eichsfeld.
  • Schloss Wolfsbrunnen in Schwebda (liegt ca. 4 km östlich von Eschwege) – Erbaut zwischen 1904 bis 1906 im Stil der Neurenaissance. Heute wird der Bau als gehobenes Hotel und Cafe genutzt.

Weiter entfernt[Bearbeiten]

  • Wartburgstadt Eisenach (etwa 40 km südöstlich)
  • Mühlhausen (etwa 35 km östlich). Einen Ausflug hierhin kann man gut mit einem Stop in Wanfried verbinden, das auf dem Weg liegt.
  • Besuch des Baumkronenpfads im Nationalpark Hainich (etwa 55 km südöstlich). Einen Besuch dort kann man gut mit einer Stadtbesichtigung von Mühlhausen verbinden, dass auf dem Weg liegt.

Die Entfernungen beziehen sich auf die ungefähren Straßenkilometer.

Literatur[Bearbeiten]

  • Rad- und Wanderkarte "Eschwege" und Umgebung 1:33000 mit Hoher Meißner, Hessische Schweiz, Werratal und Ringgau; KKV-Verlag Nordhausen ISBN 978-3-86973-037-0; 4,50 €: umfangreiche Freizeitsymbolik und viele Wanderwege in der Karte (u. a. die Premiumrundwege; ist zu 80% eine Wanderkarte); auch Nordic-Walkingstrecken sind enthalten; bei den sehr wenigen Radwanderrouten kann man leider nicht erkennen, ob es an Straßen z. B. separate straßenbegleitende Radwege gibt.

Weblinks[Bearbeiten]

Webcams[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg