Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Europa
Brauchbarer Artikel

Nationalpark Hainich

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Deutschland > Thüringen > Nationalpark Hainich
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Nationalpark Hainich ist ein Nationalpark im Bundesland Thüringen. Das Gebiet schützt einen wertvollen Buchenwald auf Muschelkalkböden. Bekannteste Attraktion im Park ist der 2005 eröffnete Baumkronenpfad.

Hintergrund[Bearbeiten]

Lage
Lagekarte von Deutschland
Nationalpark Hainich
Nationalpark Hainich

Geschichte[Bearbeiten]

Große Teile des heutigen Schutzgebiets waren bis zur Wende millitärisch genutztes Gelände. Das offene Gelände erobert sich der Wald langsam zurück.

Der Nationalpark umfasst 7.500 Hektar. Mit 16.000 Hektar ist der gesamte Höhenzug des Hainich übrigens das größte zusammenhängende Laubwaldgebiet von Deutschland.

Landschaft[Bearbeiten]

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Im Bereich des Tierwelt leben im Hainich unter anderem 14 Fledermausarten, sowie sieben Spechtarten. Ein weiterer Vertreter der Vogelwelt ist der Schwarzstorch.

Auch die seltene Wildkatze ist im Park heimisch. Im Nationalpark-Zentrum Thiemsburg am Baumkronenpfad wird zu diesem scheuen Tier ein Film gezeigt.

Klima[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Gebühren[Bearbeiten]

Das Gebiet ist frei zugänglich.

Mobilität[Bearbeiten]

Der Nationalpark darf nur auf den ausgewiesenen Wegen betreten werden. Im Gebiet kann man sowohl mit dem Fahrrad wie auch gut zu Fuß unterwegs sein.

Die Thiemsburg mit Nationalparkzentrum und Baumkronenpfad liegt circa 10 km westlich von Bad Langensalza und ist mit dem ÖPNV oder dem Auto zu erreichen. Vor Ort existiert ein Wanderparkplatz an der Straße.[1]

Von Eisenach oder Bad Langensalza verkehrt der Wunderbare Wanderbus (Linie 726 bzw. 27 A) in den Nationalpark Hainich. Auf dieser Linie wird mit dem Umweltticket im Sommerhalbjahr ein Kombiticket angeboten, welches die Hin- und Rückfahrt und den Eintritt am Baumkronenpfad beinhaltet. In Eisenach beginnen die Fahrten bereits am UNESCO-Welterbe Wartburg, für Fahrgäste von Eisenach ist dank eines zusätzlichen Fahrtenpaares zudem ein Zwischenstopp im Wildkatzendorf Hütscheroda möglich.[2]

Der Nationalparkbus Linie 154 verkehrt an Wochenenden und Feiertagen von Mühlhausen über die Dörfer am Ostrand des Hainich zum Nationalparkzentrum Thiemsburg. Betreiber dieser Linie ist die Regionalbus-Gesellschaft Unstrut-Hainich- und Kyffhäuserkreis.

Die Buslinien sind in den jeweiligen Städten Eisenach, Bad Langensalza und Mühlhausen auf den ÖPNV abgestimmt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Baumkronenpfad[Bearbeiten]

Blick vom Aussichtsturm am Baumkronenpfads. Unten ein Teil des Pfades im Blätterdach.

Die Attraktion besitzt einen 44 Meter hohen Aussichtsturm. Von der Plattform in 41 m Höhe hat man einen schönen Blick über den Wald das Nationalparks und in das Thüringer Becken. An klaren Tagen kann man sogar den 80 km entfernten Brocken im Harz erkennen. Ab dem Turm führt ein 308 m langen Steg mit Wissensstationen durch die Baumkronen. Seit Mai 2009 gibt es eine weitere 235 m lange Schleife durch den Buchenwald. Hier findet man auch einige Erlebnis- und Wissensstationen wie z. B. zwei Seilbrücken. Im Turm befinden sich ferner einige Räume, die über den Nationalpark informieren. Besonders interessant sind die Modelle im "Baumhaus" des Turms. Anhand von fünf liebevoll gestalteten Modellen wird hier die landschaftliche Entwicklung im Hainch von der Jungsteinzeit bis heute dargestellt (am Beispiel des Standorts der Betteleiche).

  • Anfahrt mit dem Auto von Eisenach (etwa 25 km): Der B 84 über Behringen bis Reichenbach folgen. Ab hier der Ausschilderung zum Baumkronenpfad folgen. Etwa 2,5 km hinter Craula gibt es am Forsthaus Thiemburg einen Großparkplatz (Parkgebühr pro Tag: 1 € für PKW, 5 € für Busse). Von hier sind es 600 m zu Fuß bis zum Baumkronenpfad.
Lage der Großparkplatzes: 51° 4′ 53″ N 10° 31′ 1″ O
  • Anreisehinweis ÖPNV: Der Baumkronenpfad ist mit dem Bus erreichbar: Als Haltestelle "Thiemsburg, Schönstedt" in die Fahrplanauskunft der DB eingeben. Nächster Fernbahnhof ist Eisenach (ICE und IC Halt), der etwa 25 km südwestlich liegt. Etwa näher sind die Bahnhöfe Bad Langensalza bzw. Mühlhausen, die allerdings nur vom Regionalverkehr angefahren werden. Mehr Details zur Mobilität vor Ort s.o.
  • Öffnungszeiten - Der Pfad ist ganzjährig außer am 24 und 31.12 täglich geöffnet:
- April bis Oktober: 10:00 bis 19:00 Uhr
- November bis März 10:00 bis 16:00 Uhr
- Letzter Einlass ist eine Stunde vor Schließung. Hunde sind auf dem Pfad nicht erlaubt. Der Baumkronenpfad ist auch barrierefrei mit einem Aufzug erreichbar. Der Aussichtsturm ist allerdings nur über Stufen zu besteigen.
  • Eintritt Baumkronenpfad: Erwachsene: 7,50 € (in Gruppen ab 15 Personen 6,50 €), Schüler und Studenten (mit Nachweis): 5 €, Familienkarte (2 Erwachsene und Kinder): 20 €. Die Tickets für den Baumkronempfad werden im Nationalparkzentrum verkauft. Am Baumkronenpfad steht ein Drehkreuz, das mit der Karte den Weg frei gibt.
Es ist auch ein Gemeinsames Ticket mit dem Nationalparkzentrum Thiemsburg erhältlich: Erwachsene: 9,50 € (in Gruppen ab 15 Personen 7 €), Schüler und Studenten (mit Nachweis): 6,50 €, Familienkarte (2 Erwachsene und Kinder): 20 € (Stand 09-2009).
  • Toiletten - Die größere Toilettenanlage am Nationalparkzentrum ist mit der Eintrittskarte über ein Drehkreuz zugänglich. Die kleinere Toilettenanlage direkt am Baumkronenpfad kostet 50 Cent (Einwurf eines 50 Cent Stücks an der Türe).

Weitere Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Betteleiche
  • Betteleiche - Die angeblich 1000-jährige Eiche steht mitten im Nationalpark. Im Mittelalter hat man in den Stamm des Baums eine Nische geschlagen, um die Gaben der Bevölkerung für die Bettelmönche geschützt vor der Witterung ablegen zu können. Im Laufe der Jahrhunderte ist aus der Nische ein ca. 2 m hoher Durchgang geworden. Der Baum steht am Hainich-Rennsteig etwa bei 51° 5′ 10″ N 10° 24′ 13″ O. (das ist etwa 7,5 km Luftlinie westlich vom Baumkronenpfad). Samstags, sonn- und feiertags gibt es am Baum ab 10 Uhr einen Imbiss, an dem die Besucher sich stärken können.

Aktivitäten[Bearbeiten]

verschiedene Erlebniswanderwege[Bearbeiten]

zum Beispiel:

  • Craulaer Kreuz: 7,5 Kilometer langer Rundwanderweg durch Laubplenter- und Fichtenwald ab Parkplatz Craulaer Kreuz OSM-Karte, GPX-Datei
  • Welterbepfad: 10 Kilometer langer Rundwanderweg mit kurzem Abstecher zum Wartburgblick durch die zentralen Bereiche des Nationalparks ab Parkplatz Craulaer Kreuz OSM-Karte, GPX-Datei

Radwandern[Bearbeiten]

Im Park gibt es 50 km markierte Radwanderwege.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Wettervorhersage[Bearbeiten]

  • "Weberstedt/Hainich" der Meteonedia AG mit 4-Tagesvorhersage. Die Wetterstation kann auch für den Nationalpark als Referenz gelten.
  • 3-Tagesvorhersage von WetterOnline für Eisenach (auch recht nah am Nationalpark gelegen). Einen Trend für bis zu 6 Tage im voraus erhält man, wenn man unten in der Tabelle "Trend" anklickt.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Herberge "Forsthaus Thiemsburg" am Baumkronenpfad. Die zur Ausflugsgastronomie gehörende Pension besitzt 23 Betten in drei Einzelzimmern (30 - 35 € pro Nacht) und 10 Doppelzimmern (60 - 70 € pro Nacht); Tel.: 03603 / 895690; www.forsthaus-thiemsburg.de

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg