Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Werra-Meißner-Land

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Deutschland > Hessen > Nordhessen > Werra-Meißner-Land
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Werra-Meißner-Land liegt in Nordhessen und ist weitgehend identisch mit dem gleichnamigen Landkreis. Die kleinteilige, naturreiche Landschaft am Werratal und rund um das Eschweger Becken bietet viel Abwechselung auf kleinem Raum.

Ostblick von der Kalbe am Hohen Meißner Richtung Werra

Regionen[Bearbeiten]

  • Hoher Meißner - Mit 754 m Höhe "Dach der Region" und Heimat von Frau Holle
  • Kaufunger Wald - Bekanntester Berg ist der 641 m hohe Bilstein mit Aussichtsturm, der eine weite Rundsicht bietet
  • Ringgau - Hochebene auf etwa 400 m Höhe mit schönen Ausblicken Richtung Süden.
  • Stölzinger Gebirge - Bergland zwischen der mittleren Fulda und dem Wehretal, das komplett abseits der Touristenpfade liegt. Wer eine ruhige Mittelgebirgslandschaft mit viel Ruhe zum Wandern sucht ist hier richtig. Es gibt als Wanderziele einige Berge mit Aussichtstürmen, wie den Alheimer nördlich von Rothenburg an der Fulda, den Ziegenküppel oder auch den Mäuseberg bei Waldkappel.
  • Hessische Schweiz - Etwa 5 bis 10 km nördlich von Eschwege erhebt sich die Hessische Schweiz. In diesem teilweise schroffen Höhenzug mit Kalksteinklippen findet man verwunschene Wanderpfade mit schönen Aussichtspunkten. Insgesamt gibt es im Höhenzug etwa ein gutes Dutzend attraktiver Talblicke. Bedingt durch die direkte Lage an der innerdeutschen Grenze bis 1990 hat sich die Natur hier gut erhalten können. Infos zum Wandern und Lageplan der Aussichten siehe hier im Artikel Eschwege.

Hinweis: Auf Wikivoyage wird aufgrund der geografischen Hierarchie in der Ortsdatenbank der gesamte Kaufunger Wald zum Werra-Meißner-Land gerechnet.

Das gilt ebenso für das Stölzinger Gebirge.

Orte[Bearbeiten]

Bad Sooden-Allendorf: Fachwerkpracht in der Kirchstraße (Allendorf).
  • Berkatal - Kleine Gemeinde im Meißnervorland südlich von Bad Sooden-Allendorf. Hinweis: Ortsinfos Berkatal stehen aufgrund der geringen Längeund für eine gute Übersicht im Sinne des Reisenden bisher im Artikel Hoher Meißner.
  • Eschwege - Fachwerkhäuser in der Altstadt
  • Großalmerode - Bergstadt im östlichen Kaufunger Wald unterhalb des Bilsteins
  • Herleshausen - Die Gemeinde ist an der Grenze zu Thüringen im Werratal zu finden. Touristisch kann Herleshausen teilweise noch zum Ringgau gerechnet werden.
  • Meißner - die aus verschiedenen Dörfern bestehende Gemeinde liegt im hügeligen Meißnervorland westlich von Eschwege. Hinweis: Ortsinfos Meißner (Gemeinde) stehen aufgrund der geringen Länge und für eine gute Übersicht im Sinne des Reisenden bisher im Artikel Hoher Meißner.
  • Meinhard - Wohngemeinde nördlich Eschwege. Die Ortsteile von Meinhard sowohl im Werratal wie auch im Wanderrevier "Hessische Schweiz"
  • Sontra - Das Städtchen liegen zwischen den Höhen des Stölzinger Gebirges und des Ringgaus.
  • Ringgau - ländlich geprägte Gemeinde mit mehreren Ortsteilen. Der Ringgau ist auch die Landschaftsbezeichnung zum Gemeinderaum. Vom Hochplateau des Ringgaus hat man schöne Ausblicke.
  • Waldkappel - Kleinstadt im Wehretal mit viel Wald und zwei Aussichtstürmen.
  • Weißenborn - kleine aus zwei Ortsteilen bestehende Gemeinde. Weißenborn liegt abseits der Touristenpfade westlich des Heldrasteins, der bereits zu Thüringen gehört. Touristisch kann Weißenborn zum Ringgau gerechnet werden.
  • Witzenhausen - Kirschenstadt an der Werra mit netter Fachwerkaltstadt.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Panorama: Du kannst das Bild horizontal scrollen.
Meißnerblick südlich von Abterode: Abterode mit Kirche liegt vorne in der Bildmitte. Der weiße Punkt schräg links über dem Dorf ist der Aussichtspunkt Schwalbenthal. Die Bergspitze rechts davon ist die Kalbe (ebenfalls ein schöner Aussichtspunkt) . Rechts neben der Kalbe läuft der Meißner in der Kasseler Kuppe aus. Die mit 754 m höchste Erhebung des Meißner ist touristisch uninteressant.
Meißnerblick südlich von Abterode: Abterode mit Kirche liegt vorne in der Bildmitte. Der weiße Punkt schräg links über dem Dorf ist der Aussichtspunkt Schwalbenthal. Die Bergspitze rechts davon ist die Kalbe (ebenfalls ein schöner Aussichtspunkt) . Rechts neben der Kalbe läuft der Meißner in der Kasseler Kuppe aus. Die mit 754 m höchste Erhebung des Meißner ist touristisch uninteressant.

Sprache[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kloster Germerode - Das Kloster liegt am Osthang des Meißners in Germerode. Die Klosterkirche St. Maria und Walpurga ist von April bis November von 9 -18 Uhr geöffnet. Die Anlage wird als Tagungsstätte genutzt. weitere Infos: Seite des Kloster
  • Ruine Hanstein bei Witzenhausen - gut erhaltene Burgruine mit schönem Blick auf das Werratal. Die Burg gehört politisch zu Thüringen ist aber ein relevantes Ausflugsziel für Urlauber in der Region.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Radwandern[Bearbeiten]

  • Meißner-Rundtour - Die mit einem grünen "M" ausgeschilderte Strecke führt auf 83 km rund um den Hohen Meißner.
  • Mountainbiken - In der Region gibt es attraktive, teilweise ausgeschilderte Rundkurse zum Mountainbiken. Tourdetails mit GPS-Daten usw. siehe hier auf Bikeführer-Werra-Meissner (Projekt wird u. a. durch die Eschweger Klosterbrauerei gesponsort). Hier findet man aber auch Vorschläge für Rennradtouren.

Wandern[Bearbeiten]

Der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land hält vielfältige Wandermöglichkeiten bereit. Auf dem Hohen Meißner lädt zum Beispiel der Premium-Rundweg P1 des Naturparks zu einer attraktiven Tagestour ein. Insgesamt bietet der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land über 20 Premiumrundwege an, die nach den strengen Kriterien des deutschen Wanderinstitutes zertifiziert sind. Diese Rundwege von ein paar Kilometern für einen kleinen Spaziergang bis hin zu einer 19 km Tagestour besitzen einen hohen Anteil an naturnahen Wegen und Wanderpfaden. Durch den Geo-Naturpark werden auch geführte Touren angeboten. Weitere Infos siehe "Wandertipps" auf der Naturparkseite

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Kanu- und Kajaktouren auf der Werra
  • Flugplatz Witzenhausen - Rundflüge mit Motor- und Segelflugzeugen über Witzenhausen und den Werra-Meißner Kreis an jedem Wochenende und an Feiertagen

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

1 Geo-Naturpark Frau-Holle-Land, Niederhoner Straße 54 in Eschwege. Tel.: +49(0)5651 992330, Fax: +49(0)5651 992339, E-Mail: . Regionale Tourist-Information für das gesamte Werra-Meißner-Land


Ausflüge[Bearbeiten]

  • Draisinenfahrten auf der Kanonenbahn (etwa 17 km nordöstlich von Eschwege in Lengenfeld unterm Stein) - Mit 4 Tunnel und einem großen Viadukt gehört die "Erlebnis Draisine Kanonenbahn" im thüringischen Eichsfeld mit zu den attraktivsten Strecken in Deutschland. Es gibt zwei Routen, die Hin und zurück befahren werden können. Weitere Infos siehe Streckenbeschreibung im Artikel Eichsfeld

Literatur[Bearbeiten]

  • Der Zauberstrauch- Märchen und Sagen aus dem Meißnerland, Ilse Beichhold, Wartberg Verlag 1. Auflage 1989, ISBN 3-925277-37-4; erhältlich im Antiquariat

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.