Artikelentwurf

Ederbergland

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Eder bei Battenberg (Eder)-Auhammer

Das Ederbergland umfasst das teilweise sehr waldreiche Gebiet beidseits der Eder zwischen Hatzfeld (Eder) und Frankenberg (Eder) und liegt in Nordhessen.

Landschaft bei Hatzfeld (Eder)

Orte[Bearbeiten]

Edertal bei Battenberg (Eder)

Hintergrund[Bearbeiten]

Luftbild von Frankenberg (Eder)

Als Ederbergland wird ein Großteil des Altkreises Frankenberg bezeichnet, der im Zuge der hessischen Kreisreform 1973 im Landkreis Waldeck-Frankenberg aufging.

Anreise[Bearbeiten]

Kaiser-Wilhelm-Turm auf der Sackpfeife

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die nächstgelegenen Verkehrsflughäfen sind Flughafen Paderborn Lippstadt und Frankfurt.

Für Privatflieger steht der Verkehrslandeplatz Allendorf/Eder, der als Firmen-Flugplatz der Viessmann-Werke sowie durch den Luftsportverein Ederbergland genutzt wird, zur Verfügung.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Während die Bahnstrecke Warburg-Sarnau, bedient durch die Regionalzuglinie 42 (KBS 622 - Brilon-Korbach-Frankenberg (Eder)-Marburg) der Kurhessenbahn, noch regulär in Betrieb ist, finden auf der Bahnstrecke zwischen Battenberg (Eder) und Frankenberg (Eder) nur noch Sonderfahrten und Güterverkehr statt.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

In Frankenberg (Eder) halten Fernbusse der Firmen MeinFernbus und Flixbus.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.ederbergland-touristik.de/ – Offizielle Webseite von Ederbergland

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.