Reiseroute
Brauchbarer Artikel

Kurhessenbahn

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieseltriebwagen der Kurhessenbahn im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe

Die Kurhessenbahn ist eine der fünf RegioNetze der Deutschen Bahn und somit eine auch eine Tochtergesellschaft dieser. Ansässig ist sie in Kassel und bedient mehrere Strecken in Hessen und Nordrhein-Westfalen, hauptsächlich in dem Gebiet des ehemaligen Kurhessens.

Geschichte[Bearbeiten]

Dieseltriebwagen der Kurhessenbahn zwischen Ehringen und Volkmarsen

Gegründet im Jahre 2000, pachtete die Kurhessenbahn ab dem 1. Januar 2002 mehrere Nebenstrecken von der Deutschen Bahn in Kurhessen. Neben dem Personenverkehr fährt die Kurhessenbahn auch Güterverkehr, unter anderem für Continental in Korbach und Holztransporte.

Flotte[Bearbeiten]

Dieseltriebwagen der Kurhessenbahn auf der Burgwaldbahn

Auf den Strecken in Nordhessen werden weitgehend Dieseltriebwagen der Baureihe 646 (Niederflur), auf den übrigen Strecken Dieseltriebwagen der Baureihe 628 (Hochflur) eingesetzt. Besonders sind vier umgebaute Triebwagen der Baureihe 628. Diese bieten mehr Platz für Fahrräder und verkehren überwiegend auf der Strecke Marburg-Feudingen für Radler auf dem Lahntalradweg. Neuerdings kommen sie aber auch auf anderen Strecken in Einsatz. Es findet sich weiter ein Linienbus im Besitz der Kurhessenbahn.

Streckennetz[Bearbeiten]

Vier Triebwagen der Baureihe 628 wurden zum Fahrradwagen umgebaut und bieten Platz für bis zu 65 Fahrräder

Download der Linienfahrpläne der Kurhessenbahn sowie weitere Informationen zum Streckennetz hier.

Des Weiteren finden zwischen Frankenberg (Eder) und Battenberg (Eder) Sonderverkehre und Güterverkehr statt.

Tarife[Bearbeiten]

Alle Bahnlinien der Kurhessenbahn verlaufen im Gebiet des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV), teilweise jedoch auch übergreifend in andere Verkehrsverbünde wie die RB 94 in den Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) sowie die Verkehrsgemeinschaft Westfalen-Süd (VGWS). In den Zügen der Kurhessenbahn gilt auf hessischem Gebiet (sowohl im NVV- als auch im RMV-Gebiet) zudem das Hessenticket, sowie das Schöner-Tag-NRW-Ticket und das Schöne-Fahrt-NRW Ticket auf nordrhein-westfälischem Gebiet. Das Quer-durchs-Land-Ticket und das Schönes-Wochenende-Ticket gelten im gesamten Netz der Kurhessenbahn.

Service[Bearbeiten]

Die Züge der Kurhessenbahn besitzen alle 1. und 2. Klasse, sowie ein Mehrzweckabteil und eine Toilette. Für Fahrradfahrer existieren zusätzlich vier umgebaute Fahrradwagen, die bis zu 65 Fahrräder mitnehmen können. Die Fahrradmitnahme ist in den Nahverkehrsverbünden NVV und RMV sowie mit dem Hessenticket kostenlos. Radfahrer mit DB-Fahrkarten müssen aber spezielle Fahrkarten für ihr Fahrrad lösen.

In den Dieseltriebwagen der Kurhessenbahn befinden sich keine Fahrkartenautomaten oder Fahrscheinentwerter, jedoch an allen Bahnhöfen und Haltepunkten der Kurhessenbahn in der Nähe des Bahnsteigs.

Haltepunkte und Bahnhöfe, an denen sich ein planmäßiger Aufenthalt nicht immer lohnen würde, wurden zu Bedarfshalten umgestaltet. Wer dort aussteigen will, betätigt einen der Haltetaster im Zug, bzw. macht sich um einzusteigen auf dem Bahnsteig bemerkbar. So konnte auch die Fahrzeit verkürzt werden.

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.