Lahn-Dill-Bergland

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage

Das Lahn-Dill-Bergland (auch Gladenbacher Bergland) ist eine Mittelgebirgsregion in Mittelhessen und westlich von Marburg gelegen. Die Region liegt abseits der großen Touristenpfade im Übergangsgebiet zwischen Rothaargebirge und Westerwald an den Oberläufen von Lahn und Dill im Lahn-Dill-Kreis und im Landkreis Marburg-Biedenkopf. Zum Erholen daher ideal geeignet. Besonders Wanderer, Radurlauber und Reiter finden hier passende Angebote.

Lage
Lagekarte von Hessen
Lahn-Dill-Bergland
Lahn-Dill-Bergland

Regionen[Bearbeiten]

Gemeinden[Bearbeiten]

Karte von Lahn-Dill-Bergland
  • 1 Angelburg Website dieser Einrichtung Angelburg in der Enzyklopädie Wikipedia Angelburg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAngelburg (Q533661) in der Datenbank Wikidata
  • 2 Bad Endbach Website dieser Einrichtung Bad Endbach in der Enzyklopädie Wikipedia Bad Endbach im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBad Endbach (Q635462) in der Datenbank Wikidata
  • 3 Biedenkopf Website dieser Einrichtung Biedenkopf in der Enzyklopädie Wikipedia Biedenkopf im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBiedenkopf (Q552554) in der Datenbank Wikidata
  • 4 Bischoffen Website dieser Einrichtung Bischoffen in der Enzyklopädie Wikipedia Bischoffen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBischoffen (Q623759) in der Datenbank Wikidata
  • 5 Breidenbach Website dieser Einrichtung Breidenbach in der Enzyklopädie Wikipedia Breidenbach im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBreidenbach (Q564579) in der Datenbank Wikidata
  • 6 Dautphetal Website dieser Einrichtung Dautphetal in der Enzyklopädie Wikipedia Dautphetal im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDautphetal (Q635365) in der Datenbank Wikidata
  • 7 Dietzhölztal Website dieser Einrichtung Dietzhölztal in der Enzyklopädie Wikipedia Dietzhölztal im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDietzhölztal (Q633622) in der Datenbank Wikidata
  • 8 Dillenburg Website dieser Einrichtung Dillenburg in der Enzyklopädie Wikipedia Dillenburg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDillenburg (Q517381) in der Datenbank Wikidata
  • 9 Ehringshausen Website dieser Einrichtung Ehringshausen in der Enzyklopädie Wikipedia Ehringshausen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsEhringshausen (Q633810) in der Datenbank Wikidata
  • 10 Eschenburg Website dieser Einrichtung Eschenburg in der Enzyklopädie Wikipedia Eschenburg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsEschenburg (Q627073) in der Datenbank Wikidata
  • 11 Gladenbach Website dieser Einrichtung Gladenbach in der Enzyklopädie Wikipedia Gladenbach im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGladenbach (Q551378) in der Datenbank Wikidata
  • 12 Haiger Website dieser Einrichtung Haiger in der Enzyklopädie Wikipedia Haiger im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHaiger (Q516448) in der Datenbank Wikidata
  • 13 Herborn Website dieser Einrichtung Herborn in der Enzyklopädie Wikipedia Herborn im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHerborn (Q18998) in der Datenbank Wikidata
  • 14 Hohenahr Website dieser Einrichtung Hohenahr in der Enzyklopädie Wikipedia Hohenahr im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHohenahr (Q622164) in der Datenbank Wikidata
  • 15 Lohra Website dieser Einrichtung Lohra in der Enzyklopädie Wikipedia Lohra im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLohra (Q555430) in der Datenbank Wikidata
  • 16 Mittenaar Website dieser Einrichtung Mittenaar in der Enzyklopädie Wikipedia Mittenaar im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMittenaar (Q624070) in der Datenbank Wikidata
  • 17 Siegbach Website dieser Einrichtung Siegbach in der Enzyklopädie Wikipedia Siegbach im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSiegbach (Q578539) in der Datenbank Wikidata
  • 18 Sinn Website dieser Einrichtung Sinn in der Enzyklopädie Wikipedia Sinn im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSinn (Q627276) in der Datenbank Wikidata
  • 19 Steffenberg Website dieser Einrichtung Steffenberg in der Enzyklopädie Wikipedia Steffenberg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSteffenberg (Q560956) in der Datenbank Wikidata

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit der Fernbahn ist Marburg(Lahn) der nächstgelegene ICE/IC-Haltepunkt. Per Regionalbahn ist auch die Haltestelle Herborn(Dillkr) zu erreichen.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Aartalsee (Talsperre) bei Bischoffen - Bade- und Wassersportmöglichkeiten.
  • 1 Landesgestüt, Dillenburg. Geöffnet: Öffnungszeiten:Mo-Fr 7-12 Uhr ,13-17 Uhr, Sa-So 7-11.30 Uhr, 16-17 Uhr.
  • Perfstausee (Hochwasserrückhaltebecken) bei Biedenkopf-Breidenstein
  • Rimberg-Turm in Dautphetal
  • Schloss Biedenkopf
  • Wilhelms-Turm Dillenburg

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Wintersport - In Hartenrod (Ortsteil von Bad Endbach gibt es einen Skilift. (Höhenlage etwa 450 m).
  • Wandern
  • Reiten

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.