Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Herborn

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Herborn
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Herborn ist eine Stadt in Mittelhessen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Malerisch an der Dill am Fuße des Westerwaldes gelegen, besticht die Stadt Herborn mit Fachwerk, romantischen Marktplätzen und Baudenkmäler, aber auch mit ihrem Charme und den Kontrasten einer modernen, lebendigen, aktiven Stadt, die auf eine jahrhundertealte Geschichte und Tradition verweisen kann.

Anreise[Bearbeiten]

Herborn ist eine Stadt der kurzen Wege. Im Herzen von Hessen gelegen, ist die romantische Stadt am Fuße des Westerwaldes nur ca. 1 Autostunde vom Rhein-Main-Gebiet und ca. 1,5 Autostunden von Ruhrgebiet und Thüringen entfernt.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nächste Flughäfen: Frankfurt am Main (ca. 80 km), Köln/Bonn (ca. 150 km)

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Bahnstation Herborn.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Hessischer Radfernweg R8, Oranier Route (Nassau bis Arolsen), Dilltalradweg (Haiger bis Wetzlar). Streckenführung: direkt durch die Altstadt. Fahrradboxen stehen am Bahnhof bereit, ebenso Auflademöglichkeiten für E-Bikes. Fahrrad- und Autoverleih bei Firma Schneider Sports, Konrad-Adenauer-Straße.

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • A45 (Sauerlandlinie), Abfahrt Herborn-Süd oder Herborn-West
  • B277 (Wetzlar - Dillenburg)
  • B255 (Herborn-Montabaur)

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Herborn

In Herborn können Sie per Stadtbus alle gewünschten Ziele erreichen. Zudem stehen Taxen und Minicars zur Verfügung (z.B. am Bahnhof). Ein Fahrradverleih befindet sich bei Sporthaus Schneider in der Au (Konrad-Adenauer-Straße).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Dillturm
Haus am Marktplatz, erbaut 1727
Rathaus
  • Historische Altstadt. Mit vielen reizvollen Fachwerkbauten! Herborn ist nicht nur eine traditionelle Handelsstadt, sondern war auch einst Hochschulstandort und Stadt des Buchdruck europäischen Ranges! (Informationen über die Stadtgeschichte findet man unter der offiziellen Homepage http://www.herborn.de) Geführte Stadtrundgänge sind jederzeit für jeden gewünschten Zeitpunkt buchbar bei der Stadtmarketing Herborn GmbH, Tel. 02772 / 7081900, tourist@herborn.de. Offene Stadtführungen für Einzelpersonen jeden 1. So. im Monat (Mai-Sept.), 14.00 Uhr, Startpunkt Hof der Hohen Schule.
  • Hohe Schule, Schulhofstraße 3-5, 35745 Herborn. Tel.: (0)2772 573810, E-Mail: . Ehemalige reformierte Akademie (1584-1817), einst von europäischem Ruf, heute Sitz des Stadtmuseums. Geöffnet: Mi, Do, Sa, So 13.00 – 17.00 Uhr und nach Absprache.
  • Schloss Herborn. Heute Sitz des Theologischen Seminars der Ev. Kirche Hessen-Nassaus.
  • Evangelische Stadtkirche. Das älteste Baudenkmal der Stadt - Besichtigung möglich z.B. bei einem geführten Stadtrundgang (Anmeldung über die Stadtmarketing Herborn GmbH).
  • Dillturm. Mit den Resten der Stadtmauer, weitere Türme: Leonhardsturm, Hexenturm, Bürgerturm, Speckturm, Hainturm, außerdem die Steinerne Pforte als ältestes erhaltenes Stadttor.
  • Marktplatz. Mit historischem Rathaus (1589).
  • Psychiatriemuseum. Tel.: (0)2772 5041483. Das Museum dokumentiert die Geschichte der Psychiatrie. Zu sehen gibt es u. a. eine Sammlung medizinischer Geräte. Geöffnet: Besuch bzw. Führung nach telefonischer Anmeldung.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wer sich sportlich betätigen möchte, kann dies z. B. in zwei beheizten Freibädern, Kegelzentrum, Reitplatz, Tennisanlagen, Paragliding, Kanusport, Segelflug, Radfahren (wir liegen am Radfernweg R8!) Wandern oder Nordic Walking. Das kulturelle Leben wird durch zahlreiche attraktive Feste, Märkte, Ausstellungen sowie Theateraufführungen (Kulturscheune) abgerundet.

Wandern ist bei uns natürlich ein Hauptthema. Mit über 300 km markierten Wanderwegen rund um Herborn gibt es für Wanderer sehr viele Möglichkeiten. Auch können Sie die Premium-Wanderwege Lahn-Dill-Berglandpfad (Herborn/Dillenburg-Marburg) begehen oder den Westerwaldsteig (Herborn − Bad Hönningen am Rhein) direkt mit dem Rheinsteig und dem Rothaarsteig verbinden.

Einkaufen[Bearbeiten]

Die stimmungsvolle Fußgängerzone lädt mit einer Vielzahl gut sortierter Läden und liebevoll geführter Boutiquen zu einem gemütlichen Einkaufsbummel ein. Hier findet der Kunde noch inhabergeführte Geschäfte, die nicht zu den bekannten Ketten gehören, die es überall gibt. Individuelle Beratung und ein ausgewogenes Sortiment - das ist in Herborn noch selbstverständlich.

Ein besonderer Anziehungspunkt ist der Wochenmarkt, der jeden Freitag von 8 bis 18 Uhr die Bereiche Kornmarkt und Holzmarkt belebt. Viele Gäste nutzen das reichhaltige Angebot, um sich mit Spezialitäten, Fisch, Wurst, Käse, Honig, Obst und Gemüse und natürlich Blumen einzudecken. Besonders beliebt ist die Gans "Frieda", die es sich nicht nehmen lässt, höchst persönlich den Eierverkauf zu kontrollieren und ein wachsames Auge auf "ihren" Stand zu werfen. Sie gehört mittlerweile zu einem der beliebtesten Fotomotive in Herborn.

Ein größeres Einkaufszentrum gibt es mit dem Fachmarktzentrum "In der Au", Nähe Vitos Klinik, gut erreichbar auch von der Autobahnabfahrt Herborn-Süd. Zusätzlich eine Vielzahl Märkte und Einkaufsmöglichkeiten in der gesamten Stadt sowie den Stadtteilen.

Küche[Bearbeiten]

Eine Vielzahl hervorragender Restaurants und Cafés lassen in Herborn keine Wünsche offen! Vor allem die Fußgängerzone und die historische Altstadt sind gespickt mit Bistros, Cafés, Eisdielen und kleinen Restaurants, viele auch mit Sitzplätzen im Freien, die besonders bei schönem Wetter gerne genutzt werden. Dazu gibt es auch vegane/vegetarische Angebote und ein Café, das glutenfreie Speisen anbietet.

Ein Schlemmer-Tipp sind die hausgemachten Tapas im Bistro Franz Ferdinand! Außerdem gibt es dort auch hervorragende Weine von Deutschland bis Chile! www.franz-ferdinand.eu

Nachtleben[Bearbeiten]

Mit der KulturScheune (Gewerbegebiet In der Au, bei der Gasthausbrauerei Gutshof) hat der rührige Herborner Verein "Heimatspiele" einen kulturellen Mittelpunkt geschaffen, der seinesgleichen sucht. Neue Akzente in Bezug auf Comedy, Theater und Musical werden im vielseitigen Programm der KulturScheune gesetzt. Informieren kann man sich unter http://www.kusch-herborn.de

Unterkunft[Bearbeiten]

Ein Unterkunftsverzeichnis findet man unter http://www.herborn-erleben.de unter Tourismus - Gastronomie. Alternativ kann man auch ein Verzeichnis anfordern, das dann per Post zugeschickt wird, unter Tel. 02772 7081900.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Für alle Fragen stehen den Gästen der Stadt die Mitarbeiter der Stadtmarketing Herborn GmbH im Bahnhofsgebäude zu Diensten:

Ausflüge[Bearbeiten]

Im Stadtteil Uckersdorf kann man ein Schwätzchen mit lebhaften Papageien halten und Störche bei der Aufzucht ihrer Jungen beobachten. Im idyllischen Tierpark (ehemals Vogelpark) leben über 90 Vogel- und andere Tierarten aus aller Welt in naturnah gestalteten Gehegen und Volieren, z. B. einer Biotopanlage für die rosa Flamingos. Naturerlebniszentrum, Aquarien und Terrarien, Erdmännchen, Krallenäffchen, Kängurus, Führungen "mit dem Tierpfleger unterwegs", Streichelgehege und ein gemütliches Garten-Café mit Sonnenterrasse und Spielplatz garantieren einen unterhaltsamen Aufenthalt für die ganze Familie!

Ausflugsziele in der näheren Umgebung sind:

  • Burgruine Greifenstein mit markantem Doppelturm, Glockenmuseum und Doppelkirche (ca. 5 km)
  • Grube Fortuna, Solms-Oberbiel, Bergbaumuseum mit Grubeneinfahrten (ca. 20 km)
  • Oranierstadt Dillenburg mit Wilhelmsturm und Kasematten (ca. 7 km)
  • Goethestadt Wetzlar mit Dom und Lottehaus (ca. 25 km)
  • Braunfels mit Schloss und historischer Altstadt (ca. 25 km)

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

https://www.herborn.de/ – Offizielle Webseite von Herborn

Webcams[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg