Erioll world 2.svg
Gewählt zum Ziel des Monats
Brauchbarer Artikel

Rothenburg ob der Tauber

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Deutschland > Bayern > Franken > Frankenhöhe > Rothenburg ob der Tauber
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beliebtes Fotomotiv: Das Plönlein mit Sieberstor (links) und Kobolzellertor (rechts)
Rothenburg ob der Tauber
Bundesland Bayern
Einwohner 10.926 (Dezember 2013)
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 11025 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
Tourist-Info (0)9861 404-800
www.tourismus.rothenburg.de
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Bayern
Reddot.svg
Rothenburg ob der Tauber

Rothenburg ob der Tauber ist eine Stadt in Bayern, die international als Symbol des mittelalterlichen Deutschlands bekannt ist. Nachdem die Stadt im Zweiten Weltkrieg zu 45% zerstört wurde, wurde mit viel Aufwand das alte Antlitz der Stadt wiederhergestellt. Auf der Stadtmauer kann man den historischen Stadtkern fast komplett umrunden. Mit unzähligen Souvenirläden und Restaurants hat man sich auf den Besucheransturm bestens eingerichtet.

Hintergrund[Bearbeiten]

Markusturm, Blick von der Rödergasse
Hafengasse
Herrngasse
Rathausturm, Rathaus und Marktplatz
Stadtmauer beim kleinen Stern
Blick durch das Sieberstor auf die Untere Schmiedgasse

Rothenburg liegt im romantischen Franken, am Rande des Taubertals. Es hat eine gut erhaltene Altstadt aus dem Mittelalter und gilt als eine der romantischsten Städte Deutschlands. Rothenburg wird deshalb bereits seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts von Touristen besucht. Heutzutage ist sie eine der meistbesuchten Kleinstädte Deutschlands.

Anreise[Bearbeiten]

In Deutschland gibt es mehrere Ortschaften mit dem Namen Rothenburg! Beim Kauf von Fahrkarten, bei der Fahrplanauskunft oder bei der Navi-Eingabe sollte man daher darauf achten, dass man den ganzen Namen Rothenburg ob der Tauber angibt.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die nächsten Flughäfen sind Nürnberg und Frankfurt am Main, die beide einfach mit der Bahn erreichbar sind. Die Fahrt zu den Flughäfen in München und Stuttgart dauern länger.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Rothenburg ob der Tauber ist mit einer stündlich verkehrenden Regionalbahn mit Steinach (bei Rothenburg ob der Tauber) verbunden. Der 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Bahnhof ist etwa 20 Gehminuten von der Innenstadt entfernt. In Steinach besteht jeweils Anschluss nach Würzburg, Treuchtlingen und Neustadt an der Aisch.

Rothenburg liegt im Tarifbereich des Verkehrsverbundes Großraum Nürnberg VGN.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

  • Romantische-Straße-Bus: Von April bis Oktober fährt der Bus von Frankfurt Hauptbahnhof nach Füssen und zurück. Die Busse starten morgens um acht Uhr an den Endhaltestellen und kommen um 20 Uhr am anderen Ende an. In Rothenburg halten die Busse am 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Schrannenplatz (45 Minuten Aufenthalt) und am Bahnhof. Bei Reservierung können auch Fahrräder mitgenommen werden.
  • FLiXbus: Haltestelle am 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Busterminal am Bahnhof. Der Bus verbindet Rothenburg ein bis zwei mal pro Tag mit Berlin über Würzburg, Schweinfurt, Erfurt, Leipzig Flughafen, Weimar und Jena.

Mit einer Reisegruppe[Bearbeiten]

Rothenburg ist ein beliebtes Ziel von Busreisen. Eine einfache Art, für einen Tag durch die Stadt zu flanieren. Allerdings richten sich die Angebote hauptsächlich an ältere Reisende.

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Einfach erreichbar über die Autobahn A7 Würzburg-Ulm bzw. Ulm-Würzburg Symbol: AS 108, Rothenburg ob der Tauber
  • Die Burgenstraße führt durch den Ort. Sie kommt aus Südwesten aus Kirchberg an der Jagst und führt dann in Richtung Osten weiter nach Colmberg.
  • Weiterhin liegt die Stadt an der Romantischen Straße, eine der beliebtesten Ferienstraßen Deutschlands, die sich im Nordwesten der Stadt, aus Tauberfranken kommend durch das Taubertal schlängelt und im Süden auf die Frankenhöhe führt, in Richtung Schillingsfürst.

Die historische Innenstadt ist nur bedingt mit dem Auto befahrbar. Die Parkplätze sind stark begrenzt und teilweise nur temporär nutzbar. Es gibt allerdings fünf, teilweise kostenpflichtige Großparkplätze außerhalb der Stadtmauer (4 Typ ist Gruppenbezeichnung P1, 5 Typ ist Gruppenbezeichnung P2, 6 Typ ist Gruppenbezeichnung P3, 7 Typ ist Gruppenbezeichnung P4, 8 Typ ist Gruppenbezeichnung P5), von wo aus man innerhalb von zehn Minuten zum Marktplatz, dem Stadtzentrum gehen kann. Die Parkplätze sind an den größeren Einfallstraßen am Ortseingang beschildert.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Rothenburg liegt an folgenden Radwanderwegen:

Mobilität[Bearbeiten]

In der Rothenburger Altstadt, innerhalb der Stadtmauer, bewegt man sich am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Parkplätze und Bahnhof sind nicht weit entfernt.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Aufgrund der verwinkelten Gassen und der vielen Einbahnstraßen ist es nicht einfach, sich in der Altstadt mit dem Auto zurecht zu finden. Da man die Stadtmauer nur durch Stadttore passieren kann, gibt es eine Höhenbegrenzung. Innerhalb der Stadtmauer gilt entweder eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 20 km/h oder es handelt sich um Spielstraßen. Die Parkplätze in der Altstadt und auf den Großparkplätzen sind zwischen 9 und 18 Uhr gebührenpflichtig und in der Innenstadt stark beschränkt (bei Spielstraßen auf die weißen Markierungen achten!). Viele Parkplätze sind für Anwohner reserviert. Im inneren Stadtbereich, rund um den Marktplatz, gibt es ein Nachtfahrverbot von 19 bis 6 Uhr für Nichtanwohner.
Am einfachsten ist es, auf einem der fünf Großparkplätze außerhalb der Stadtmauer zu parken und zu Fuß in die Stadt zu laufen. Alle Infos zum Thema Parken findet man unter www.parken-rothenburg.de.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Das Kopfsteinpflaster und die Steigungen in der Altstadt machen das Fahrradfahren etwas anstrengend. Da die meisten Einbahnstraßen der Innenstadt für Fahrradfahrer in beide Richtungen befahrbar sind, kommt man aber schnell überall hin. Die Fußgängerzone (Hafengasse) und andere Fußgängerwege sind so kurz, dass man dort schnell durchschieben kann. Bisher gibt es nur wenige Fahrradständer in der Altstadt, so dass man beim Abstellen kreativ sein muss.

Bus und Bahn[Bearbeiten]

Für Bus und Bahn ist Rothenburg zu klein. Der Bahnhof mit Anschluss an die Linie Ansbach-Würzburg ist von der Innenstadt ca. 20 Gehminuten entfernt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

  • 1 St.-Jakobs-Kirche, Klostergasse 15, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Tel.: +49 9861 700620. Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung. Heilig-Blut-Altar von Tilman Riemenschneider, Zwölfbotenaltar von Friedrich Herlin, Glasfenster des Ostchores. Gottesdienste: So 9.30 Uhr evangelischer Gottesdienst, anschließend kostenlose Kirchenführung; Im Sommer Frühgottesdienst 7.30 Uhr; So 11 Uhr Spätgottesdienst in der Friedhofskapelle vor dem Rödertor. Geöffnet: Apr - Okt 9.00-17.15 Uhr; Dez 10.00-16.45 Uhr; Nov, Jan - Mär 10.00-12.00, 14.00-16.00 Uhr; Führungen täglich 11.00 und 14.00 Uhr (Mai - Sep. und Dez., sonst Samstag/ Sonntag). Preis: Erwachsene 2,50 €, Studenten, Schüler 1,50 €, Gruppen ab 10 Personen 1,50 €.
  • 2 Franziskanerkirche, Herrngasse 19, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Tel.: +49 9861 70062. Älteste Kirche Rothenburgs, Franziskusaltar (1490) von Tilman Riemenschneider, Lettner. Gottesdienste: So 11.00-11.30 Uhr; im Sommer Do 18.15 Uhr: Wort und Musik zur Abendzeit; jeden Samstag 18:00 Uhr Gottesdienst oder Orgelkonzert. Geöffnet: Feb. - Dez. 10.00-12.00, 14.00-16.00 Uhr.
  • 3 St.-Johannis-Kirche, Burggasse 1, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Katholische Kirche im spätgotischen Stil. Die Kirche wurde im Anschluss an die Johanniterkommende gebaut. In der angrenzenden Schmiedgasse war früher das Tor des inneren Stadtmauerrings. Geöffnet: in der Regel tagsüber geöffnet.
  • 4 St. Wolfgangskirche (Schäferskirche), Klingentorbastei, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Tel.: +49 171 3662391. Ehemalige Wehrkirche mit Kasematten im Festungsbereich des Klingentores, Schäfertanzkabinett. Geöffnet: Apr. - Sep. 10.00 - 13.00 Uhr, 15.00 - 17.00 Uhr; Okt., Adventswochenenden und 25.12. bis 06.01.: 11.00 - 16.00 Uhr.; Di geschlossen. Preis: Erwachsene 1,50 Euro; Schüler ab 6 Jahren 0,50 Euro; Kinder unter 6 Jahren frei.
  • 5 Heilig-Geist-Kirche (Spitalkirche), Spitalgasse 46, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Die Rothenburger Spitalkirche am äußeren Ende des Kappenzipfels. Geöffnet: tagsüber geöffnet. Gottesdienst So 10:15 Uhr.
  • 6 St. Peter und Paul-Kirche, Ortsteil Detwang, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Tel.: +49 9861 5524. Kreuz-Altar von Riemenschneider, Seitenaltäre, Reliquienkreuz, Totenleuchte am Gebeinhaus. Gottesdienste: So 9 Uhr, im Sommer anschließend kostenlose Kirchenführung. Geöffnet: Apr. - Okt. 8.30 - 12 Uhr, 13.30 - 17 Uhr; 1. Juni bis 14. September: bis 18 Uhr; Nov. - Mär. 10 - 12 Uhr, 14 - 16 Uhr (montags geschlossen). Preis: Erwachsene 1,50 €, Gruppen und Schüler 1,- €.

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Topplerschlösschen

Burgen und Schlösser sucht man in Rothenburg vergebens. Die Burg, die einstmals da stand, wo heute der Park Alte Burg liegt, wurde bereits im 14. Jahrhundert zerstört. Die ganze Stadt, mit ihrer Stadtmauer, fungierte als große Befestigungsanlage. Die reichen Bürger der Stadt haben sich im späten Mittelalter aber wahre Paläste bauen lassen. Heute sieht man diese Bürgerhäuser z.B. noch in der Herrngasse, westlich des Marktplatzes. Die Häuser werden umso höher und protziger, umso näher man an den Marktplatz herankommt. Bei einigen Häusern kann man in den Hinterhof spitzen und die Ausmaße der Gebäude betrachten.
Bekannt ist auch das sogenannte 7 Typ ist Gruppenbezeichnung Topplerschlösschen, das sich der bekannte Rothenburger Bürgermeister Heinrich Toppler im Taubertal, außerhalb der Stadtmauer bauen ließ. Man kann es vom äußersten Zipfel der Alten Burg im Tal sehen. Man kann es besichtigen (s. Museen).
Solche Turmbauten gab es auch in der Stadt. Sie sind zum Teil verbaut. Im Hinterhof des Hotels Herrnschlösschen ist aber noch eins zu sehen.
Rund um Rothenburg existieren die Reste von drei Burgen, von denen aber nicht mehr viel zu sehen ist. Es ist allerdings nicht einfach, dort hinzukommen. Die Burgruinen liegen alle am Hang und sind mit tiefen Burggräben umgeben:

  • 8 Burgruine Endsee.
  • 9 Burgruine Nordenberg.
  • 10 Burgruine Seldeneck.

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Stadtmauer: große Teile wurden im Zweiten Weltkrieg zerstört; inzwischen durch Spenden wiederaufgebaut; begehbar
  • Rathaus mit Turm (Rathaus, Marktplatz, Tel.: 09861/ 404-177): höchster Aussichtsturm Rothenburgs; Öffnungszeiten: Apr. - Okt. 9.30 - 12.30, 13.00 - 17.00 Uhr; Nov., Jan. - Mär. Sa, So 12.00-15.00 Uhr; Dez. täglich 12.00-15.00 Uhr; Eintritt: Erwachsene: 1,- Euro; Kinder 0,50 Euro
  • Ratstrinkstube
  • Gerlachschmiede (Fachwerkhaus)
  • St. Georgsbrunnen

Denkmäler[Bearbeiten]

Der Großteil der Altstadt steht unter Denkmalschutz. Eine Zusammenstellung der Baudenkmäler findet man in Wikipedia unter Liste der Baudenkmäler in Rothenburg ob der Tauber

Museen[Bearbeiten]

  • 11 Alt-Rothenburger Handwerkerhaus, Alter Stadtgraben 26, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Tel.: +49 9861 94280, E-Mail: . Ehemalige Lebensweise von Handwerkern. Geöffnet: Ostern - 31.Okt. Mo - Fr 11.00-17.00 Uhr, Sa/ So 10.00-17.00 Uhr; 01. Nov. - 07. Jan. 14.00-16.00 Uhr; 8. Januar - Ostern geschlossen. Preis: Erwachsene 3 €, Studenten 2,50 €, Schüler 1,50 €, Vorschulkinder 0,50 €, Gruppen 2,50 € p.P.
  • 12 Deutsches Weihnachtsmuseum, Herrngasse 1, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Tel.: +49 9861 409365. Historischer Weihnachtsschmuck (teilweise auch Herstellung), Ausstellungen: Nussknacker, Weihnachtsbäume, Weihnachtsmänner. Angeschlossener Laden für Weihnachtszubehör. Preis: Erwachsene 4,00 €, ermäßigt 2,50 €, Kinder (bis 11 Jahre) 2,- €, Familienkarte 7,- €.
  • 13 Fuchsmühle, Taubertalweg 103, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Tel.: +49 9861 92633. Alte Mühle mit funktionsfähigem Wasserrad, Getriebe von 1906, historischer Mahlbühne und Walzboden mit sechs Walzstühlen und Steinmahlgang. Geöffnet: Nach telefonischer Vereinbarung 11.00 - 17.00 Uhr. Preis: Erwachsene: 2 Euro, Kinder: 1 Euro, Gruppen ab 5 Personen: 1 Euro, Kinder: 0,50 Euro.
  • 14 Historiengewölbe, Marktplatz 1, im Lichthof des Rathauses, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Tel.: +49 9861 86751, E-Mail: . Zeit des Dreißigjährigen Krieges, imposante Gewölberäume, Folterkammer, Lochgefängnisse, Wachstube, Waffen, Geschütze, militärische Ausrüstungsgegenstände, Alchimistenküche des Doktors Libavius. Geöffnet: 09:30 Uhr bis 17:30 Uhr von März bis Oktober; 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr von November bis Dezember. Preis: Erwachsene: 3,- €, Schüler, Studenten, Schwerbehinderte: 2,50 €, Gruppen: 2,50 €, Kinder von 6-10 Jahren: 1,50 €, Familien: 7,50 €.
  • 15 Mittelalterliches Kriminalmuseum, Burggasse 3 – 5, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Tel.: +49 9861 5359. Größtes deutsches Rechtskundemuseum, Entwicklung der Gesetzgebung, Strafprozesse. Geöffnet: Mai. – Okt.: 10 - 18 Uhr, Nov.: 14 - 16 Uhr, Dez.: 13 - 16 Uhr. Letzter Einlass: 45 Min. vor Schließung. Preis: Erwachsene: 5,- €, Rentner: 4,- €, Studenten: 3,50 €, Schüler u. Kinder ab 6 Jahre: 3,- €, Kinder unter 6 Jahre frei, Familienkarte: 13,- €.
  • 16 Reichsstadtmuseum, Klosterhof 5, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Tel.: +49 9861 939043, E-Mail: . Ehemaliges Dominikanerinnenkloster, erhaltene Klosterküche, Objekte des mittelalterlichen Klosterlebens, Tafeln der Rothenburger Passion, Waffen- und Kunstsammlung Baumann, Gemäldegalerie mit Künstlern des 19. Jahrhunderts, Judaika-Abteilung. Geöffnet: täglich April - Oktober: 10 - 17 Uhr, Nov. - März: 13 - 16 Uhr. Preis: Normal: 4,50 €, Kinder/Jugendliche bis 6 J.: frei, Gruppen, Studenten, Rentner: 3,50 €, Familienkarte: 10,- €, Fotoerlaubnis 3,- €. .
  • 17 Topplerschlösschen, Taubertalweg 100, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Tel.: +49 9861 7358. Wohnhaus von Heinrich Toppler (Bürgermeister) von 1388, originale Einrichtung. Geöffnet: Fr, Sa, So 13.00-16.00 Uhr, November geschlossen. Preis: Erwachsene 1,50 Euro, Schüler, Studenten 1 €, Kinder 0,50 €.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

  • Judengasse
  • Herrngasse
  • Hafengasse
  • Galgengasse
  • Georgengasse
  • Rödergasse
  • Spitalgasse
  • Obere Schmiedgasse
  • Untere Schmiedgasse
  • Kapellenplatz
  • Grüner Markt
  • Kirchplatz
  • Marktplatz
  • Schrannenplatz

Parks[Bearbeiten]

Rund um die Stadtmauer existieren eine ganze Reihe von Parkanlagen:

  • 18 Alte Burg. . Der Standort der alten Burg mit wunderschönen Aussichtspunkten auf die 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Stadt, auf das 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Topplerschlösschen und tauberabwärts auf 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Detwang
  • 19 Athis-Mons-Anlage. . Athis Mons ist eine französische Partnerstadt Rothenburgs und liegt bei Paris. Im Burggraben befindet sich ein Spielplatz. Während der Reichstadttage kann man einen Geheimgang zwischen der Anlage und dem Burggraben begehen.
  • 20 Hornburgweganlage. . Auf der Wiese lagern während der Reichstadttage die Truppen. Es exitiert ein Spielplatz.
  • 21 Klostergarten. . Der ehemalige Garten des Dominikanerinnenklosters. Ein ruhiger Park im Inneren der Stadtmauer, neben dem Reichstadtmuseum. Geöffnet tagsüber von April bis Oktober.
  • 22 Neue Burg. . Eine langgezogene Grünanlage auf der Außenseite der Stadtmauer, die an die Alte Burg anschließt. Die Anlage besitzt einen wunderschönen Spielplatz.
  • 23 Riviera. . Ein ganzes System von Wegen durch und oberhalb des Rothenburger Weinbergs. Sitzbänke laden zum Sonnen ein. Es gibt dort eine Kneippbecken.
  • 24 Spitalbasteigraben. . Direkt vor der Spitalbastei befindet sich diese Anlage im Burggraben.
  • 25 Sterngarten. . Dieser kleine Park liegt auf dem direkten Weg vom Parkplatz P1 in die Stadt.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Engelsquelle - Überfluteter ehemaliger Brauereikeller seit ca. 1930, hat nichts mit der Wasserversorgung der Stadt zu tun. Zugang nur über ein Wohnhaus. Aus Sicherheitsgründen keine Besichtigung möglich.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Der Klassiker - besonders bei schlechtem Wetter: Ein Gang über die Stadtmauer. Der überdachte Weg führt über große Teile der Stadtmauer mit schönen Aussichten über die Dächer der Stadt. Vorsicht beim Auf- und Abstieg. Die Steintreppen, die bei jedem größeren Turm auf die Mauer führen, sind teilweise steil und bei Nässe glatt.

Stadtführungen[Bearbeiten]

  • Stadt-Führungen – Rundgang durch die historische Altstadt mit ihren romantischen Gässchen und malerischen Ecken.
    Treffpunkt vom 29.03.-31.10.2010 und 26.11.-23.12. täglich: 11.00 und 14.00 Uhr am Marktplatz, sonst nur 11 Uhr. Dauer: ca. 90 Minuten. Kosten: 5 €.
  • Geisterführung - anno 1399 − Eine aufregend-amüsante Tour ins Mittelalter - Aberglaube mit dem Henker.
    Von April - Dezember täglich um 18.00 Uhr ab Marktplatz. Weitere Infos gibt es hier
  • Nachtwanderung mit dem Nachtwächter - Jeden Abend besteht auf dem Marktplatz die Möglichkeit, dem Nachtwächter auf seinem Rundweg durch die Stadt zu folgen.
    Treffpunkt ist auf dem Marktplatz vor dem Rathaus um 21:30 Uhr für die deutsche und bereits um 20:00 Uhr für die englischsprachige Führung. Der Rundgang dauert ca. eine Stunde und ist lehrreich und lustig zugleich. Kosten: 5 €. Weitere Infos: www.nightwatchman.de

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Der Meistertrunk - Das Festspiel wird an Pfingsten im Kaisersaal des Rathauses aufgeführt. Aufgeführt wird das Spiel seit 1881. Es basiert auf einer angeblichen Begebenheit aus dem Dreißigjährigen Krieg: Als Tillys Truppen die Stadt am 30. Oktober 1631 eroberten, wurde auf die Plünderung verzichtet. Der Legende nach hatte Tilly verkündet, wenn einer von Rothenburgs Ratsherren es schaffe, einen Humpen mit dreieinviertel Liter Wein auf einen Zug zu leeren, dann würde die Stadt verschont. Dies soll dann dem Bürgermeister Nusch gelungen sein.
  • Reichsstadt-Festtage - Die Reichsstadt-Festtage am ersten Wochenende im September sind der Höhepunkt der jährlichen Veranstaltungen. Die gesamte Stadtgeschichte blättert sich auf - zum Leben erweckt von ca. tausend Mitwirkenden. Da begegnet man der Ritterschar, den königlichen Schützen oder einem mittelalterlichen Bauernhaufen. Bereits am Freitagabend findet ein großer Fackelzug der Historiengruppen von der Doppelbrücke im Taubertal über das Kobolzeller Tor und Schmiedgasse zum Marktplatz statt. Das historische Rathaus mit seinen Arkaden bildet dann anschließend die Kulisse für ein faszinierendes Fassadenfeuerwerk mit Musik. Mit Kanonendonner und Feuerschein beim großen Feuerwerk versinkt die Stadt am Samstag in der Nacht, um am nächsten Morgen wieder unbeschwert weiterzufeiern.
  • Reiterlesmarkt - Während der Adventszeit findet jährlich der Rothenburger Weihnachtsmarkt statt. Er endet am 23. Dezember. Das Rothenburger Reiterle eröffnet den Markt, den es bereits seit dem 15. Jahrhundert geben soll. Die Stände befinden sich am Marktplatz, dem Grünen Markt, den Gassen rund ums Rathaus und in den Rathausdurchgängen. Es gibt Kunsthandwerk und Verkostung vor einer traumhaften Kulisse. Die Stände öffnen täglich um 11 Uhr und schließen an Freitagen und Samstagen um 20 Uhr, ansonsten um 19 Uhr. Der Markt wird von allerlei Veranstaltungen umrahmt. Ein Programm dazu gibt es beim Rothenburger Tourismus Service.
  • Taubertal-Festival - ein mehrtägiges Rock-Freiluft-Musikfestival, das seit 1996 jährlich im August auf der Eiswiese im Taubertal, unterhalb Rothenburgs stattfindet. In dem Veranstaltungszeitraum werden für die Festivalbesucher auf Feldern Campingplätze eingerichtet.
  • Weindorf - das Rothenburger Weinfest findet jährlich im August statt. Der Grüne Markt und der Kirchplatz sind bestuhlt, umkreist von Buden ansässiger Winzer und Gastronomen, die lokale Weine und manche Leckerei verkaufen.

Wandern und Fahrradfahren[Bearbeiten]

Rothenburg bietet im Umland eine phantastische Umgebung. Das Taubertal mit seinen Nebentälern, die Frankenhöhe, die Lindleinseen und dazwischen eine sanfte Kulturlandschaft mit kleinen Dörfern.

  • In der Tourist-Information am Marktplatz (Rothenburg Tourismus Service) gibt es Infomaterial für Spaziergänge, Rundwanderwege und Fahrradwege im Umkreis der Stadt. Es existiert ein ausgedehntes lokales Wanderwegenetz.

Mieträder[Bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Weihnachtsgeschäft Herrngasse

Weihnachten das ganze Jahr, in den Geschäften von Käthe Wohlfahrt. Besonders witzig ist es, sich im August in kurzen Hosen Christbaumschmuck anzusehen.

  • Weihnachtsdorf, Herrngasse 1,
  • Rosenpavillon, Obere Schmiedgasse 2
  • Geschenkehaus am Markt, Marktplatz 7
  • Rothenburger Uhrenhaus, Markt 3
  • Der Glückspilz im Zauberwald, Grüner Markt 9

geöffnet Montag bis Freitag 8.30 - 19.00, Samstag 9.00 - 18.30

Küche[Bearbeiten]

Schneebälle

Spezialitäten[Bearbeiten]

  • Schneeballen: Schmalzgebäck (in der Originalversion nur mit Puderzucker bestreut, mittlerweile aber auch in diversen anderen Formen erhältlich)

Biergarten[Bearbeiten]

Viele Rothenburger Restaurants und Cafés haben einen kleinen Garten bzw. eine Außenbestuhlung an der Straße. Hier folgen nur Biergärten, die den Namen verdient haben:

  • 1 Alter Bahnhof Bockenfeld, Bockenfeld 45, 91607 Gebsattel. Tel.: +49 9861 4142.Die Gartenwirtschaft am alten Bahnhof ist nur von Mai bis September am Mittwoch, Sonntag und an Feiertagen geöffnet. Geschlossen bei schlechtem Wetter. Der Biergarten liegt am Radweg Alte Bahnlinie.
  • 2 Gasthof Rödertor, Ansbacher Straße 7, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Tel.: +49 9861 2022.Der schattige Biergarten liegt gleich außerhalb des Rödertors und ist nur in der warmen Jahreszeit geöffnet.
  • 3 Hotel Eisenhut, Herrngasse 3-7, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Tel.: +49-9861-705-0.Seit 2017 ist der terassenförmig angelegte Biergarten auf der Rückseite des 4-Sterne-Hotels wieder geöffnet.
  • 4 Rappenbiergarten, Vorm Würzburger Tor 6+10, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Tel.: +49 9861 9571-0.Der schattige, kleine Biergarten liegt gleich außerhalb des Würzburger Tors.
  • 5 Unter den Linden, Kurze Steige 7 b, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Tel.: +49 9861 5909.Malerische Wiesenwirtschaft unterhalb von Rothenburg, direkt an der Tauber. Im Sommer kann man die Füße in den Fluss stecken

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Club23 - Ansbacher Straße 15d, freier Eintritt ab 2 Uhr nachts, günstige Getränken, viele Jugendliche

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

  • Pub & Diner Liquid Corner im Hotel Rothenburger Hof, Bahnhofstraße 13, 91541 Rothenburg, Tel. 09861/9730.
    Guinness und Kilkenny vom Fass, sowie eine große Auswahl an Whisk(e)y, edle Destillate wie verschiedene Rums, Grappa usw. Weine aus Franken und dem Rest der Welt, Cocktails und alkoholische- und nicht alkoholische Getränke. Bis 23 Uhr gibt es leckere Burger aus irischem Angus-Beef, sowie weitere Diner-Spezialitäten. Open: Freitag und Samstag 20 - 2 Uhr

Unterkunft[Bearbeiten]

Jugendherberge/Hostel[Bearbeiten]

Campingplätze[Bearbeiten]

  • 2 Camping Tauberidyll, Detwang 28, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Tel.: +49 9861 3177, Fax: +49 9861 92848, E-Mail: . Ruhig gelegen, fast direkt am Ufer der Tauber (der Radweg liegt noch dazwischen), gute Ausstattung, keine einzeln abgetrennten Stellplätze, alle Stellplätze mit Gras bewachsen, geöffnet eine Woche vor Ostern bis Ende Oktober. Ca. 10 bis 15 Minuten Gehzeit bis in die Altstadt von Rothenburg.
  • 3 Camping Tauberromantik, Detwang 39, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Tel.: +49 9861 6191, Fax: +49 9861 9368889, E-Mail: . Ca. 10 bis 15 Minuten Gehzeit bis in die Altstadt von Rothenburg.

Wohnmobilstellplätze[Bearbeiten]

  • 4 Wohnmobilstellplatz am Parkplatz P2, Nördlinger Straße, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Wasserver- und -entsorgung, öffentliche Toiletten, Stromanschluss an der Südseite des Parkplatzes. Preis: 0,50 € pro Stunde, Tageskarte (gilt 24 Stunden) 6.- €. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 5 Wohnmobilstellplatz am Parkplatz P3, Schweinsdorfer Straße, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Wasserver- und -entsorgung, öffentliche Toiletten. Preis: 0,50 € pro Stunde, Tageskarte (gilt 24 Stunden) 6.- €. Typ ist Gruppenbezeichnung

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

  • 6 Pension Vorhof, Vorhofstraße 14, Ortsteil Nordenberg, 91635 Windelsbach. Tel.: +49-9861-9558-0. Die Pension liegt in Nordenberg bei Rothenburg. Die Ferienwohnungen & Zimmer sind behindertengerecht und preiswert.
  • 7 Hotel Rothenburger Hof, Bahnhofstraße 13, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Tel.: +49-9861-9730. Hotel am Bahnhof außerhalb der historischen Altstadt.
  • 8 Hotel Schwarzes Lamm, Detwang 21, 91541 Rothenburg. Tel.: +49-9861-6727, E-Mail: . Im Taubertal unterhalb von Rothenburg, 2 km bis zur historischen Altstadt, direkt am Taubertalradweg. Fränkische Küche, Biergarten, Zimmer mit Balkon.

Gehoben[Bearbeiten]

  • 9 **** Hotel Eisenhut, Herrngasse 3-7, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Tel.: +49-9861-705-0. Im Herzen von Rothenburg bilden vier Patriziergebäude aus dem 15. und 16. Jahrhundert das weltweit bekannte 4-Sterne-Hotel.
  • 10 **** herrnschlösschen Hotel Rothenburg, Herrngasse 20, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Tel.: +49-9861-873890. Das liebevoll restaurierte Hotel atmet 1000-jährige Geschichte. Es wurde im 11./12. Jahrhundert erbaut und ist damit eines der ältesten erhaltenen Wohnhäuser Deutschlands.

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

In Rothenburg gibt es viele praktizierende Ärzte der verschiedensten Fachbereiche und ein Krankenhaus, das zum Klinikverbund ANregiomed gehört.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Kurzinfos
Telefonvorwahlen 09861
Postleitzahl 91541
Kennzeichen AN / ROT
Zeitzone UTC+1
Notruf 112 / 110
Örtliche Polizei +49-9861-9710
  • 2 Rothenburg Tourismus Service, Marktplatz 2, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Tel.: +49 9861 404-800, Fax: +49 9861 404-529, E-Mail: ..
  • 3 Stadtbücherei Rothenburg ob der Tauber, Klingengasse 6, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Tel.: +49 9861 933870, E-Mail: .. Internetzugang. Öffnungszeiten: Mo. und Do. 13.30 - 18.30 Uhr, Di. und Fr. 10.00 bis 18.30 Uhr, Sa. 9.00 bis 12.00 Uhr
  • Kostenlose öffentliche Toiletten gibt es in der Stadt an mehreren Orten, wie 4 Typ ist Gruppenbezeichnung Grüner Markt, 5 Typ ist Gruppenbezeichnung Klingentor neben Parkplatz P5, 6 Typ ist Gruppenbezeichnung am Parkplatz P4, 7 Typ ist Gruppenbezeichnung am Rödertor, 8 Typ ist Gruppenbezeichnung im Sterngarten beim Parkplatz P1, 9 Typ ist Gruppenbezeichnung Bei der Schrannenhalle und 10 Typ ist Gruppenbezeichnung im Burggarten beim Burgtor. Während des Weihnachtsmarkts und des Weinfests ist die Toilette am Grünen Markt gesperrt. Dafür wird um die Ecke im Rosmaringässchen eine kostenpflichtige Toilette betrieben.
    Eine weitere, kostenlos zugängliche Toilette befindet sich im 11 Typ ist Gruppenbezeichnung ZentRo-Einkaufszentrum am Bahnhof.
  • Postbank Finanzcenter mit normaler Post im ZentRo-Einkaufszentrum, Bahnhofstraße 15, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 09:30-17:00 Uhr, Sa. 09:30-12:00
  • Post-Filiale im Laden Tabak Börse im ZentRo-Einkaufszentrum, Bahnhofstraße 15, 91541 Rothenburg ob der Tauber. Öffnungszeiten: Mo.-Sa. 08:00-20:00
  • Post-Filiale im Laden KL Foto Galerie, Rödergasse 11, 91541 Rothenburg ob der Tauber.
  • Kostenloses WLan
    • BayernWLAN: BayernWLAN-Hotspots sind frei nutzbar.
      Hotspots 2017: Finanzamt (Obere Bahnhofstraße 31), Sterngarten (Friedrich-Hörner-Weg 11)
    • Freifunk Rothenburg: Die hiesige Freifunk Community bietet an verschiedenen Plätzen freies Internet an. Eine Registrierung ist zur Nutzung nicht notwendig. Natürlich wird hierbei ein vernünftiger und verantwortungsvoller Umgang erwartet. Informationen zu den Freien Hotspots findest du hier. In der Stadt existieren über 300 Router.
    • Vodafone-Hotspots: Vodafone-Hotspots sind für täglich 30 Minuten frei nutzbar.
      Hotspots 2017: Klostergasse 15 (bei der Durchfahrt der St. Jakobskirche), Rödergasse 6

Ausflüge[Bearbeiten]

Creglingen
auf der Romantischen Straße nach Nordwesten
  • Creglingen (18 km) – Riemenschneiders Marienaltar in der Herrgottskirche; historischer Ortskern mit Fachwerkhäusern
  • Weikersheim (36 km) – Renaissance-Wasserschloss; spätmittelalterlich geprägter Ortskern
  • Bad Mergentheim (48 km) – Deutschordensschloss und -museum, Kurpark, Stadtkern mit Fachwerkhäusern, Münster; Stuppacher Madonna von Matthias Grünewald
Feuchtwangen: Romanischer Kreuzgang
auf der Romantischen Straße nach Süden
  • Feuchtwangen (36 km) – historische Altstadt („Festsaal Frankens“)
  • Dinkelsbühl (49 km) – sehr gut erhaltenes spätmittelalterliches Stadtbild; Landestheater, Kinderzeche
Weitere (östlich)
  • Bad Windsheim (25 km; 50 min mit der Bahn über Steinach) – Fränkisches Freiland- und Archäologie-Museum, Freilandtheater
  • Ansbach (33 km; 40 min mit der Bahn über Steinach) – ehemalige Residenzstadt und Regierungssitz von Mittelfranken; historische Altstadt, Fürstenschloss, Hofgarten, Theater
  • Nürnberg (80 km; 1:10 Std. mit der Bahn über Steinach und Ansbach)
(südwestlich)
  • Bartenstein (26 km) – kleine barocke Residenz der Fürsten von Hohenlohe mit historischem Stadtkern, Stadttoren, Schloss, Schlosskirche, Garten- und Parkanlagen
  • Langenburg (31 km) – kleinste Stadt in Baden-Württemberg; Renaissancechloss mit Barockgarten, Oldtimer-Muesum, historischer Ortskern
  • Crailsheim (42 km)
(nördlich)
  • Würzburg (62 km; 1:10 Std. mit der Bahn über Steinach); barocke Residenz mit Hofgarten und Residenzplatz; Zentrum des fränkischen Weinbaus

Literatur[Bearbeiten]

  • ROTOUR, das Rothenburger Stadtmagazin, liegt in vielen Geschäften aus. Neben aktuellen Beiträgen enthält es Tourist-Informationen auf deutsch und englisch, eine Auflistung von Unterkünften und Gaststätten, und einen Stadtplan.

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer Artikel Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.