Fahrrad
Artikelentwurf

Aischtal-Radweg

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Aischtal-Radweg führt von Rothenburg ob der Tauber über Bad Windsheim, Neustadt an der Aisch, Höchstadt an der Aisch bis nach Bamberg.

Streckenprofil[Bearbeiten]

  • Länge: 137 km
  • Ausschilderung: größtenteils gut, oft auch als Karpfen-Radweg oder Steigerwald-Radweg ausgeschildert
  • Steigungen: wenige
  • Wegzustand: ausgebaute Rad-, Flur- und Waldwege
  • Verkehrsbelastung: gering
  • Geeignetes Fahrrad: jedes
  • Familieneignung: teilweise
  • Inlinereignung teilweise

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Radweg führt durch den Aischgrund, dem Land der Teiche und der Fischzucht, am Oberlauf der Aisch. Er ist bekannt für seine Spezialität, den Aischgründer Spiegelkarpfen. Die Teichwirtschaft ist ein bedeutender wirtschaftlicher, aber auch kultureller Faktor, der die reizvolle Landschaft der Region prägt.

Vorbereitung[Bearbeiten]

Die übliche Vorbereitung auf eine Radtour reicht aus, es sind für diese Strecke keine besonderen Maßnahmen nötig.

Anreise[Bearbeiten]

Öffentliche Verkehrsmittel[Bearbeiten]

Rothenburg ist mit der Bahn schlecht zu erreichen. Man kann von Würzburg aus über Steinach (Umsteigen) nach Rothenburg fahren.

Hinweisschild am Radweg

Es ist auch möglich die Strecke zu verkürzen, weitere gibt es Bahnhöfe in:

Es hält nicht jeder Zug an jedem Bahnhof, vor Fahrtbeginn sollte man die Haltestellen prüfen.

Auf der Straße[Bearbeiten]

A7 Abfahrt Rothenburg ob der Tauber. Bamberg liegt an den Autobahnen A 73 und A 70.

Streckenbeschreibung mit Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Romantik in Rothenburg o.d.T.
  • Rothenburg ob der Tauber hat eine gut erhaltene Altstadt aus dem Mittelalter und gilt als eine der romantischsten Städte Deutschlands.

Der Bahnhof von Rothenburg ist Start oder Ziel des Radweges. Zuerst geht es aus der Stadt hinaus und hinunter nach Schweinsdorf. Den Berg hinauf weiter nach Hartershofen und weiter hinauf zum höchsten Punkt des Radweges. Ab der Höhe geht es nur noch bergab, unter der A 7 hindurch über Steinach an der Ens nach Steinach. Hier befindet sich der erste Bahnhof auf der Strecke. Starkes Gefälle kurz vor Burgbernheim.

Durch diese Gegend läuft die Wasserscheide zwischen Main/Rhein und Donau. Die Aisch entspringt bei Schwebheim, das zur Gemeinde Burgbernheim gehört, deren Wasser fließt in die Nordsee. Die Aischquelle ist eingefasst und kann leicht gefunden werden. Der Abflussgraben des Hornauer Weihers, der von einigen Bächen gespeist wird, wurde früher als Altmühlquelle festgelegt, heute wird die Quelle bei der Siedlung Erlach als Altmühlursprung angesehen.

Rathaus von Bad Windsheim
Alte Steinbrücke in Höchstadt

entweder

oder

Die Kammerersmühlein Forchheim
St. Bartholomäus in Buttenheim
Strullendorf OT Amlingstadt

dann weiter am Main-Donau-Kanal entlang nach

  • Hirschaid, Schwimmbad und Brauerei mit Biergarten am Radweg
  • Strullendorf
    • Bei Strullendorf gibt es eine kleine Variante, mit nur wenigen Metern Umweg. Es gibt die Möglichkeit, mit Oberfrankens einziger Gierfähre über die Regnitz nach Pettstadt überzusetzen und auf der anderen Flussseite über den Bamberger Ortsteil Bug nach Bamberg zu fahren.
  • Die Stadt am Ende der Radtour Bamberg ist mindestens genauso lohnend, wie Rothenburg ob der Tauber am Anfang. Man sollte Zeit einrechnen um die herrliche Altstadt zu besuchen und in einer Brauerei oder auf einem Bierkeller, die Bamberger Spezialität, das Rauchbier zu probieren.

Weitere Übernachtungsorte[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Beim Überqueren von Straßen ist besondere Aufmerksamkeit nötig und in Kurven sollte auf der rechten Seite gefahren werden, um Zusammenstöße zu vermeiden. Es sollte auf jeden Fall mit Fahrradhelm gefahren werden.

Ausflüge[Bearbeiten]

Radweg bei Adelsdorf

Radwanderwege von und nach Rothenburg:

Radwanderwege von und nach Bamberg:

Literatur- und Kartenhinweise[Bearbeiten]

  • Fritsch-Wanderkarte 1:50.000, Nr. 66 - Bamberg - Forchheim, neue Auflage kommt im Frühjahr 2009
  • Fritsch-Wanderkarte 1:50.000, Nr. 71 - Frankens gemütliche Ecke (Lkrs. Neustadt/A.), auf dieser Karte ist der Radweg leider nicht eingezeichnet
  • Aischgrund-Freizeitkarte mit Aischtal-Radweg 1:50.000, kostenlos erhältlich gegen Portoerstattung bei lag@kreis-nea.de; Info: www.lag-aischgrund.de

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.