Fahrrad
Artikelentwurf

Waldhessen R12

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der regionale hessische Radweg Waldhessen R12, (nicht verwechseln mit dem regionalen Radweg R12 "Chatttengau-Fulda-Radweg") führt von Hünfeld Kreis Fulda über Bad Hersfeld nach Morschen im Schwalm-Eder-Kreis. Die Strecke folgt im ersten Abschnitt der Haune Haunetal-Radwegs, dann ab Bad Hersfeld der Fulda Fuldaradweg - R1. Ab Ludwigsau-Friedlos biegt der Radweg in nordwestlicher Richtung in das hessische Bergland des Knüllwaldes ab und führt in einer großen Schleife wieder an die Fulda in Altmorschen zurück. Dort trifft der regionale Radweg wieder auf den Radfernweg Fulda-Radweg R1.

Abzweig des R12 Waldhessen vom R1/R7 an der Fulda in Bad Hersfeld

Streckenprofil[Bearbeiten]

Höhenprofil R12 Waldhessen
  • Länge: 64 Kilometer
  • Ausschilderung: Gut ausgeschildert mit dem einheitlichen Fahrradlogo Waldhessen R12.
  • Steigungen: Zwischen Hünfeld und Ludwigsau keine Steigungen, danach zunächst langsamer Anstieg. Zwischen Beenhausen und Ersrode 1. kräftiger Anstieg, dann zwischen Hausen und Licherode muss nochmal ein Berg überwunden werden. Schöne Abfahrt ins Fuldatal.
  • Wegzustand: Streckenweise asphaltierte Radwege an Haune und Fulda, Nebenstraßen, Feldwege in den übrigen Abschnitten.
  • Verkehrsbelastung: Mit etwas mehr Verkehr ist auf den Landesstraßen im Knüll zu rechnen.
  • Geeignetes Fahrrad: Berggängige Gangschaltung erforderlich für die Abschnitte Beenhausen - Ersrode - Licherode
  • Familieneignung: Der bergige Abschnitt ist für Familien weniger geeignet, auch wegen der höheren Verkehrsbelastung.
  • Inlinereignung nur abschnittsweise an Haune und Fulda geeignet

Hintergrund[Bearbeiten]

Cantusbahn und Radler am Bahnhof Altmorschen
Der R12 vor Niederthalhausen

Vorbereitung[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Öffentliche Verkehrsmittel[Bearbeiten]

Die Abschnitte an Haune und Fulda sind mit dem Regionalzug sehr gut zu erreichen. Die Strecke wird von der Cantusbahn bedient (R7 und R5), Strecken Fulda - Kassel oder Fulda - Göttingen, Fahrradmitnahme kostenfrei möglich (Angaben ohne Gewähr!). Von Kassel aus ist Melsungen (14 km nordwestlich von Altmorschen) mit der Regiotram RT5 erreichbar

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Anfahrt über den Haunetalradweg nach Hünfeld, oder über den R1 (Fulda-Radweg) nach Bad Hersfeld oder Altmorschen

Auf der Straße[Bearbeiten]

Über die Autobahn A7 Abfahrt Hünfeld, Über die A4 Abfahrt Bad Hersfeld. Von Norden über die A7 z.B. Abfahrt Melsungen und B83

Streckenbeschreibung mit Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Alter Wegweiser am Abzweig nach Ersrode
Über die Kuppe bei Hausen
Fuldatal bei Morschen

Hünfeld - Bad Hersfeld: 30 km[Bearbeiten]

Der Abschnitt entspricht dem Verlauf des Haunetal-Radwegs, im Abschnitt Hünfeld - Burghaun, bei Rhina/Neukirchen und bei Odensachsen gibt es jeweils zwei fahrbare Varianten.

Bad Hersfeld - Ludwigsau-Friedlos - Tann - Beenhausen: 17 km[Bearbeiten]

In Friedlos verlässt der Radweg das Fuldatal. Es geht langsam bergauf durch das Tal des Rohrbachs, meist auf Feldwegen oder der Landstraße. Hier ist mit Autoverkehr zu rechnen.

Beenhausen - Ersrode: 5 km[Bearbeiten]

Abzweig von der L3254 auf die L3253 etwa 2,5 km hinter Beenhausen. Dann ist die Kuppe von 437 m ü.NN zu überwinden. Danach geht es zunächst wieder steil abwärts nach Ershausen

Ersrode - Hausen - Licherode: 6,5 km[Bearbeiten]

Nach Ersrode geht es weiter abwärts bis zur kleinen Ansiedlung Hausen. Abzweig nach rechts nicht verpassen! Dann folgt der 2. Anstieg über die Bergkuppe nach Licherode.

Licherode - Wichte - Altmorschen: 7,5 km[Bearbeiten]

Abfahrt ins Fuldatal. In Altmorschen hat man Anschluss an die Regionalbahn Fulda - Kassel Sehenswert: Kloster Haydau, das ehemalige Zisterzienserinnen-Kloster in Altmorschen, heute für Ausstellungen, Seminare, Veranstaltungen genutzt.

Weitere Übernachtungsorte[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Auf dem R1 entlang der Fulda Fulda-Radweg R1, auf dem Hess. Radfernweg R5 (Nordhessenroute Eder-Fulda-Werra), oder dem regionalen Radweg R18 "Beisetal"

Literatur- und Kartenhinweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.