Internet-web-browser.svg
Unesco-Welterbestätten in Europa
Brauchbarer Artikel

Bergen (Norwegen)

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fløyen view on Bergen edit.jpg
Bergen
Provinz unbekannt
unbekannte Verwaltungseinheit: Q755707 (edit)
Einwohner
277.391 (2016)
Höhe unbekannt
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Norwegen
Reddot.svg
Bergen
Panoramaaufnahme von Bergen (Standort: Mount Fløyen)

Bergen ist eine Stadt im Fylke Hordaland im Westen von Norwegen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Bergen: Hafenbecken Vågen, rechts Bryggen, links Nøstet und Nordnes

Bergen im Fylke Hordaland ist nach Oslo die zweitgrößte Stadt in Norwegen. Die Stadt liegt im südlichen Fjordland von Norwegen direkt am Meer.

Bergen gilt als die regenreichste Stadt Europas, dieses Vorurteil weist die Stadt aber mit Zahlen aus 2008 zurück, die aussagen, dass beispielsweise Halle an der Saale und Köln mehr Regentage erleben als Bergen.[1]. Sicher ist, dass es oft regnet in Bergen, ebenso sicher ist jedoch, dass die Stadt einen Besuch dennoch lohnt.

Am bekanntesten ist Bergen wegen der Häuser der Bryggen (auch Tyske Bryggen - "Deutsche Anlegebrücke") an der Hafenbucht Vågen, die selbst bei Regen ein buntes Fotomotiv bieten und einen Bummel durch die Häuser und die engen Gassen zwischen ihnen lohnt. Die Holzhäuser sind bereits seit 1979 Teil des Weltkulturerbe der UNESCO.

Anreise[Bearbeiten]

Auf einen Blick: Hauptsehenswürdigkeiten

Bergen lässt sich zu Lande, zu Wasser und durch die Luft gut erreichen, da es dort einen Fährhafen, einen Bahnanschluss, einen Flughafen und auch eine gute Straßenanbindung gibt.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der 1 ICAO Code Website dieser Einrichtung befindet sich etwa 17 km südwestlich von Bergen. Ein Busticket mit den modernen Flybussen für die Fahrt vom Flughafen in die City kostet 90 NOK pro Person. Die Stadtbahn ( Bybanen) verkehrt jetzt auch bis zum Flughafen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Bahnhof Bergen

In Bergen befindet sich die Endstation der Eisenbahnlinie Oslo - Voss- Bergen . Diese sogenannte Bergenbahn wird von den orwegischen Staatsbahnen betrieben 2 Endstation. Auf der landschaftlich sehr schöne Strecke verkehren bis zu drei Tageszüge und ein Nachtzug mit einer Reisezeit von 6 1/2 bis 7 3/4 Stunden. In der Nacht vom Samstag auf den Sonntag fährt kein Nachtzug.

Ab Bergen verkehren in der Sommersaison spezielle Züge, die eine Tagesrundreise über die Flåmsbahn ermöglichen. Zwischen Bergen und Voss verkehren die Nahverkehrszüge an Werktagen in einem dichten Fahrplan.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Fischmarkt und Tourist-Information

Der 3 Busbahnhof (Busstasjon) Bergen liegt in der Nachbarschaft des Bahnhofs, über NOR-WAY Busekspress gibt gute Verbindungen in alle größeren Orte im Süden des Landes.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Bryggen: Häuser
NO-bergen-bryggen-01.jpg

Die E39 führt von Bergen in den Norden des Landes, die E16 in den Westen nach Oslo.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

MS Midnatsol am Hurtigrutenterminal

Von Hirtshals (Dänemark) aus besteht eine direkte Fährverbindung der Fjord Line nach 4 Typ ist Gruppenbezeichnung Bergen. Die Fähre benötigt für die Strecke ca. 20 Stunden, wobei ein kurzer Zwischenstopp in Stavanger erfolgt. Der Fährbetrieb durch die Color Line auf der Route nach Bergen wurde 2008 eingestellt.

  • 5 Hurtigrutenterminal, Nøstegaten 30, 5010 Bergen. Tel.: +47 55 55 09 60. Bergen ist Ausgangs- und Endpunkt für die Hurtigruten-Postschiffreisen, die von Bergen aus täglich nordwärts entlang der norwegischen Küste bis nach Kirkenes an der norwegisch-russischen Grenze führen.

Einmal täglich gibt es eine Schnellbootverbindung von Flåm und Aurland am Aurlandsfjord den gesamten Sognefjord entlang nach Bergen (Strandkaiterminal) mit Fjord1.

Des Weiteren kommen sehr viele Besucher Bergens per Kreuzfahrtschiff in die alte Hansestadt. Während der Sommermonate ist Bergen ein sehr beliebtes Ziel für zahlreiche Kreuzfahrtschiffe, und so liegen nicht selten gleich mehrere Ozeandampfer im Hafen. Man muss sich nur merken, an welchem Anleger das Schiff festgemacht hat, zur Auswahl stehen 6 Typ ist Gruppenbezeichnung Bontelabo, 7 Typ ist Gruppenbezeichnung Skolten, 8 Typ ist Gruppenbezeichnung Festningskaien, 9 Typ ist Gruppenbezeichnung Tollbodskaien, 10 Typ ist Gruppenbezeichnung Jekteviken, 11 Typ ist Gruppenbezeichnung Dokken und 12 Typ ist Gruppenbezeichnung Frieleneskaien

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

  • Der norwegische Abschnitt des internationalen Nordseeküsten-Radwegs endet nach den 1.120 km seit Svinesund an der norwegischen Küste in Bergen. Seit Einstellung einer Fährverbindung kann die ursprüngliche Route ab Bergen über die Färöer und weiter auf die Shetland-Inseln nicht mehr genutzt werden. Die einzige Möglichkeit, von Bergen aus die Route möglichst authentisch fortzusetzen, ist ein Flug von Bergen nach Sumburgh auf den Shetland-Inseln, von wo man dann weiter mit Fähren auf die Orkney-Inseln und dann nach Schottland übersetzen kann.
  • Die Kystruta, bis Bergen identisch mit dem Nordseeküstenradweg, führt aus dem Norden vom Nordkapp über Trondheim nach Bergen. Sie ist als die norwegische Radroute 1 ausgeschildert. Vom Nordkapp sind es allerdings gut 3.000 Fahrradkilometer bis Bergen. GPS-Tracks für die Strecke findet man im Radreise-Wiki.
  • Die Strecke Oslo - Bergen, die norwegische Radroute 4 (einschließlich des Rallarvegens, ist seit Einstellung einiger Fjordfähren und aufgrund einiger für Radfahrer gesperrter Tunnel nicht mehr bis Bergen fahrbar. Radler auf dieser Route müssen ab Vaksdal den Zug nehmen. GPS-Track und Streckenbeschreibung findet man im Radreise-Wiki.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Bergen (Norwegen)

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

In den Gassen von Bryggen
NO-bergen-bryggen-gasse-01.jpg
  • 1 Bryggen Typ ist Gruppenbezeichnung , das ehemalige Viertel der deutschen Kaufleute in Bergen direkt am Hafenbecken, ist eine der Hauptattraktionen der Stadt. Die in den oberen Etagen z.T. weit überstehenden Wohn- und Lagerhäuser aus Holz sind Teil des Weltkulturerbes und äußerst sehenswert. In den schmalen Gassen spaziert man sogar bei Dauerregen relativ geschützt. Zahlreiche kleine Geschäfte mit den üblichen Souvenirs, aber auch mit viel norwegischer Handwerkskunst, bieten ihre Waren feil. Außerdem befindet sich hier das Hansemuseum.
Zur Zeit der Hanse durften die Holzhäuser wegen der Feuergefahr nicht beheizt werden. Einzige Ausnahme bildete die 2 Schøtstuene URL enthält Unicode-Zeichen oder Schötstube. In ihren beheizten Räumen fanden Versammlungen und Feste statt. Sie befindet sich am Rand der Brygge nahe Marienkirche und Bryggemuseum.
Festung Bergenhus
  • Bergenhus Festning. Die Festung Bergenhus liegt an der Einfahrt zur Bucht Vågen. Ihre ältesten Bauwerke stammen aus dem 12. Jahrhundert.
  • Die 3 Håkonshalle entstand 1247-1261, das graue Steingemäuer diente ursprünglich als königliche Residenz. Später wurde sie als Kornspeicher genutzt. Heute dient sie als Museum und wird für Konzerte genutzt.
  • Die ältesten Teile des 4 Rosenkrantzturms stammen aus dem Jahr 1270, seine heutige Form erhielt er im 16. Jahrhundert bei einem Umbau durch den Gouverneur Erik Rosenkrantz. Der Turm kann besichtigt werden.
  • Die Festung wurde im 17. Jahrhundert stark ausgebaut und bis zum Zweiten Weltkrieg vom Norwegischen Militär genutzt. Auch die Deutsche Wehrmacht nutzte die Anlage. Im April 1944 wurde sie durch eine Explosion stark beschädigt, in der Folgezeit jedoch wieder restauriert. Gegenwärtig werden einige Gebäude militärisch genutzt.

Museen[Bearbeiten]

  • 5 Bryggens Museum, Dreggsalmenning 3. Tel.: +47 55 58 80 10. Am Bryggen Museum startet im Sommer täglich um 10 Uhr eine geführte Tour in deutscher Sprache durch Bryggen. Das Museum gehört zum Bergens City Museum. Geöffnet: Mo-Fr 11-15 Uhr, Sa 12-15 Uhr, So 12-16 Uhr, im Sommer tägl. 10-16 Uhr.
Lepramuseum
St. Jørgens Hospital
  • 7 Lepramuseet, Kong Oscars gate 59, 5835 Bergen. Tel.: +47 55 96 11 55, E-Mail: . Im St. Jørgens Sykehuset (St. George's Hospital) ist nicht nur die Geschichte der Lepraerforschung durch den Arzt Armauer Hansen dokumentiert, der 1873 das Lepra-Bazillus entdeckte, es war auch eines der drei Lepra-Krankenhäuser in Bergen, das die größte Konzentration an Lepra-Erkrankten in der Zeit von 1850 - 1900 in ganz Europa hatte. Zusammen mit den Dokumenten im Stadtarchiv (Bergens byarkiv), dem Geburtsregister (Medisinsk fødselsregister) und dem Staatsarchiv (Statsarkivet) in Bergen beherbergt es das Lepra-Archiv (Lepraarkivet), das seit 2001 Teil des Weltdokumentenerbes der UNESCO ist. Geöffnet: im Sommer (bis 31.08.) täglich von 11 - 15 Uhr. Preis: Erw. 70 NOK.
  • 8 Bergen Skolemuseum, Lille Øvregate 38. Geöffnet: Sommer Di-So 11- 15 Uhr, sonst So 12-16 Uhr. Preis: Eintritt Erw. 70 NOK.
  • 9 KODE (ehemals Kunstmuseum, KODE 1, 2, 3, 4) (KODE 1: Nordahl Bruns gate 9, andere: Rasmus Meyers allé 3 - 9). Geöffnet: im Sommer tägl. 11-17 Uhr geöffnet. Preis: Eintritt Erw. 100 NOK.
  • 10 Bergens Sjøfartsmuseum (Seefahrtsmuseum), Haakon Sheteligs plass 15, 5007 Bergen. Geöffnet: Sommer: Mo-Fr 10-16 Uhr, Sa, So 11-16 Uhr, sonst tägl. 11-15 Uhr. Preis: Eintritt Erw. 50 NOK.
  • 11 Bergenhus Festningsmuseum, Koengen, 5886 Bergen. Tel.: +47 55 54 63 87. Geöffnet: Jun-Aug tägl. 11-17 Uhr, Sept-Mai Mo Ruhetag. Preis: Eintritt frei.. Exponate: Frauen beim Militär, Auslandseinsätze des norweg. Militärs, Widerstand 1940-1945, Geschichte der Festung Bergenhus.

Kirchen[Bearbeiten]

Marienkirche
  • 12 Domkirche oder Olavkirke. Erbaut um 1150 im romanischen Stil, danach Teil eines Franziskanerklosters. Sie brannte im Lauf ihrer Geschichte mehrmals nieder, wurde immer wieder aufgebaut. 1537 wurde sie Domkirche. Die heutige Gestalt und die Glasmalereien erhielt sie bei der Restaurierung im Jahr 1880, die Orgel wurde 1997 eingebaut. Im Eingangsraum unter dem Kirchturm befinden sich Porträts der Bischöfe dieses Doms. Der Innenraum ist tagsüber zugänglich, eine Spende ist erwünscht.
  • 13 Marienkirche, erbaut um 1130. eines der ältesten Gebäude der Stadt. Die Kirche wurde von den deutschen Kaufleuten der Hanse genutzt.
  • 14 Korskirken, Kirche zum Heiligen Kreuz. In der Kirche wurde eine Reliquie des Kreuzes Christi aufbewahrt.
  • 15 Johanneskirken, erbaut 1891-1894 im neugotischen Stil, mit 1250 Plätzen größte Kirche der Stadt.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Fischmarkt: Angebot von Wurst aus Ziegenfleisch und aus Walfleisch
  • Der 1 Fischmarkt, Fisketorget existiert seit 1276. Er liegt am südöstlichen Ende der Hafenbucht Vågen im Zentrum der Stadt, gleich daneben ist die große Tourist-Information. Der Markt ist geöffnet täglich zwischen 8 und 23 Uhr. Das Angebot ist sehr touristisch: außer Fisch und Chips gibt es alle möglichen Speisen und Getränke. Man kann jedoch auch frischen Fisch kaufen.
Torgallmenningen, in der Mitte das Sjøfartsmonumentet
  • Torgallmenningen, eine kurze breite Straße, die sich vom Fischmarkt als Fußgängerzone zum Kong Olav Vs Plass erstreckt. Sie ist gesäumt von prächtigen Häusern, auf ihr steht das 16 Typ ist Gruppenbezeichnung Sjøfartsmonumentet. Es wurde 1950 enthüllt. Bronzefiguren an seinen Granitblöcken erzählen die Geschichte der norwegischen Seefahrt.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • 17 Akvariet i Bergen, Nordnesbakken 4. Geöffnet: tägl. 10-18 Uhr. Preis: Eintritt Erw. 250 NOK.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Die Fløibanen fährt in ca. 7 min von der 13 Talstation im Stadtzentrum zur 14 Bergstation. Vom Mount Fløyen (320 m) hat man eine gute Sicht über den Hafen und die Stadt. Es gibt gute Wanderwege, eine Attraktion für Kinder ist der Zauberwald „Trollskogen“. Fløibanen, Vetrlidsallmenningen 21. Geöffnet: Mo-Fr 7:30-23 Uhr, Sa,So 8-23 Uhr. Preis: Ticket Erw. 85 NOK, Familie 215 NOK. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 1 Grieghallen (Konzerthalle), Edvard Griegs plass 1.
  • 2 VilVite (Bergen Science Center), Thormøhlens Gate 51. Geöffnet: Sommer tägl. 10-17 Uhr. Preis: Eintritt Erw. 175 NOK, Kinder u. Studenten 135 NOK.

Einkaufen[Bearbeiten]

Die meisten Souvenirs findet man in den unzähligen kleinen Läden im historischen Stadtteil Bryggen, wobei die Preise von Shop zu Shop sehr unterschiedlich sein können. Auch auf der anderen Seite des Hafenbeckens Vågen kann man fündig werden, in den Kaufhäusern am Strandgaten gehen auch die Einheimischen einkaufen. Man kommt jedoch schnell zur Erkenntnis, dass die Preise in Norwegen höher sind als in Mitteleuropa, und auch durch eine mögliche Erstattung der Mehrwertsteuer beim Tax-Free-Shopping kann man nur selten ein Schnäppchen machen. Hin und wieder kann man Stücke mit einem ausgefallenen Design finden, bei denen die Frage nach dem Preis erst an zweiter Stelle steht. Am Wochenende sind die meisten Läden geschlossen.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Bryggen Panorama
Bryggen Panorama

Unterkunft[Bearbeiten]

In Bergen gibt es mehr als 30 Hotels mit mehr als 7.000 Betten. Die meisten Unterkünfte befinden sich im historischen Viertel Bryggen. Bei der Buchung der Hotels muss meistens eine Gebühr von 30 NOK bezahlt werden. Vorausbuchungen und Stornierungen kosten in der Regel 50 NOK. Low-Budget-Reisende und Backpacker sollten beachten, dass es in Bergen direkt keinen Campingplatz gibt, es befinden sich zwar einige im Umland, diese sind aber mindestens 15 km vom Stadtzentrum entfernt.

Günstig[Bearbeiten]

  • 1 Bergen Vandrerhjem Montana, Johan Blyttsvei 30, 5096 Bergen. Tel.: +47 55 20 80 70, E-Mail: . In ruhigem Wohngebiet oberhalb der Altstadt mit traumhaftem Blick über den Hafen. Gutes, reichhaltiges Frühstücksbuffet. Preis: DZ 830 NOK, Einzelbett im Schlafsaal ab etwa 200 NOK. 10 % Rabatt für HI-Mitglieder.

Mittel[Bearbeiten]

  • 3 Haukeland Hotell, Jonas Liesv. 59. Tel.: +47 55 20 92 00, Fax: +47 55 20 92 10. Preis: Der Preis pro Person im Doppelzimmer/Appartement liegt zwischen 450–540 NOK.. Das Hotel befindet sich 3 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Das Haus behindertengerecht und besitzt die Schankerlaubnis.

Gehoben[Bearbeiten]

  • 4 Steens Hotel, Parkveien 22. Tel.: +47 55 30 88 88, Fax: +47 55 30 88 89, E-Mail: . Preis: Die Preise liegen bei 1050 NOK pro Person incl. Frühstück..Das Hotel befindet sich in einem alten Herrenhaus. Es wird der Fjordpass akzeptiert.
Nøstet und Nordnes gegenüber von Bryggen
Nøstet und Nordnes gegenüber von Bryggen

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • 1 Touristen Information, Strandkaien 3, 5012 Bergen. Tel.: +47 55 55 20 00. Geöffnet: Juni-Aug: Täglich 8.30-22, Mai und Sept: Täglich 9-20, Sonst: Mo.-Sa.: 9-16 Uhr.
  • Die Bergen Card, Erw 24 h 200 NOK, Kinder 75 NOK, Erw 48 h 260 NOK, Kinder 100 NOK (Stand 2014). Die Karte gilt als Fahrschein im ÖPNV der Region Bergen, man erhält freien oder ermäßigten Zugang zu den meisten Museen
  • Bergens Tidende (Zeitung)

Ausflüge[Bearbeiten]

  • 18 Mount Ulriken. Geöffnet: Mai-Sept tägl. 9-21 Uhr, Okt-Apr Di-So 9-17 Uhr. Preis: Seilbahn-Ticket H/R Erw. 145 NOK, Kinder 75 NOK.. Der Mount Ulriken ist mit 643 m der höchste der sieben Berge, die die Stadt umgeben. Am einfachsten fährt man mit einem Bus von der Zachariasbryggen am Fischmarkt zur Seilbahn, der Bus fährt Mai-Sept 9-17 Uhr halbstündlich. Preis Bus und Ticket 245 NOK

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


Brauchbarer Artikel Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.