Pilsen

Brauchbarer Artikel
Aus Wikivoyage
Náměstí Republiky
Pilsen
Region (kraj)Plzeňský kraj
Einwohnerzahl168.733 (2022)
Höhe308 m
Tourist-Infopilsen.eu/turist
Lagekarte von Tschechien
Reddot.svg
Pilsen

Pilsen (tschechisch: Plzeň, plsänʲ, IPA: [ˈpl̩zɛɲ]), mit 168.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt der Tschechischen Republik, liegt im Westen Böhmens. Sie ist vor allem durch das Pilsener Bier bekannt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Pilsen liegt in Westböhmen am Zusammenfluss von Mže und Radbuza, dadurch entsteht der Fluss Berounka, ein nicht schiffbarer Nebenfluss der Moldau.

Die Stadt wurde um 1295 im Auftrag des böhmischen Königs Wenzel II gegründet. Ihr rechteckiger Marktplatz ist 193 m auf 139 m und für Gründungen aus jener Zeit recht großzügig bemessen. Durch ihre Lage an mehreren Handelswegen entwickelte sie sich schnell zu einem Handelszentrum. Um 1420 war Pilsen ein Zentrum der Hussiten, während der Hussitenkriege bekannte sich die Stadt jedoch zum Katholizismus. Im Verlauf dieser Kriege wurde sie von Jan Žižka und Prokop Veliký mehrfach belagert. Bei einer solchen kriegerischen Auseinandersetzung erbeuteten die Pilsener ein Kamel, das etwa seit 1460 das Wappen der Stadt ziert.

Altstadt mit Kathedrale von Osten

In der Zeit der Pestepidemie 1599/1600 zog Kaiser Rudolf II nach Pilsen, damit wurde die Stadt für eine kurze Zeit zum Zentrum des habsburgischen Reiches. Im Dreißigjährigen Krieg wurde Pilsen 1618 von Mansfeld belagert und erstürmt; 1633-34 war es Wallensteins Hauptquartier („Pilsener Revers“).

In der Folgezeit galt es zunächst, die Schäden des Kriegs zu beseitigen. Die Gebäude rings um den Marktplatz erhielten ihre Fassaden im Stil der Renaissance und später des Barocks.

Wirtschaftliche Bedeutung erlangte Pilsen im 19. Jahrhundert. Das war zum einen im Jahr 1842, als der Inhalt des ersten Braukessels mit Pilsner Urquell ausgeliefert wurde, und zum anderen 1869, als in Pilsen die Škoda-Werke gegründet wurden. In der Folge wuchs Pilsen zur viertgrößten Stadt in Tschechien. Beide Firmen existieren noch, Škoda produziert in Pilsen überwiegend Maschinen und Schienenfahrzeuge.

Kathedrale St. Bartholomäus

Während des zweiten Weltkriegs wurden bei Škoda auch militärische Güter produziert, daher wurde die Stadt wiederholt zum Ziel alliierter Luftangriffe. Am 6. Mai 1945 wurde Pilsen durch die Truppen des amerikanischen Generals Patton erobert, bald danach gehörte die Tschechoslowakei und damit auch die Stadt Pilsen für einige Jahrzehnte zum Machtbereich des Warschauer Paktes.

Im Jahr 2015 ist Pilsen eine der Kulturhauptstädte Europas.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Pilsen besitzt keinen öffentlichen Verkehrsflughafen. Der nächste Flughafen ist der Flughafen Prag (ca. 60 Minuten).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Pilsen liegt an folgenden Kursbuchstrecken:

Von Bayern aus wird Pilsen auch von Alex angefahren. Alex und DB bieten ein preisgünstiges Bayern-Böhmen-Ticket an.

Vom Prager Hauptbahnhof (Praha hlavní nádraží) aus fahren am Tag etwa stündlich Züge nach Pilsen. Die Fahrt dauert anderthalb Stunden und kostet ca. 4 Euro. Der 1 Hauptbahnhof wikipedia commons wikidata (Plzeň hlavní nádraží) liegt in Fußwegentfernung zum Stadtzentrum.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Busse verlassen Prag regelmäßig in Richtung Pilsen entweder am Busbahnhof Florenc oder am Busbahnhof Zličín (Endstation der Prager Metrolinie B). Die Fahrt dauert 1 Stunde 40 Minuten und von Zličín aus nur eine Stunde. Von München und Regensburg verkehren Fernbusse der Firma Flixbus. Auch vom 2 Pilsener Busbahnhof (Plzeň - Centrální autobusové nádraží) ist das Stadtzentrum zu Fuß erreichbar.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Entfernungen
Nürnberg214 km
Amberg145 km
Budweis135 km
Cheb107 km
Prag93 km
Karlsbad86 km

Pilsen ist in erster Linie über die A 6 aus Richtung Nürnberg erreichbar, die sich in Tschechien als D5 nach Prag fortsetzt.

Pilsen liegt außerdem an folgenden Europastraßen:

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Pilsen liegt am Fluss Berounka, einem Nebenfluss der Moldau, der allerdings nicht schiffbar ist.

Mobilität[Bearbeiten]

Stadtplan

Das kleinräumige Stadtzentrum lässt sich am besten zu Fuß erkunden. Für den gesamten Stadtbereich bietet sich der öffentliche Verkehr des Betriebes PMDP an. PMDP betreibt Straßenbahnen, Busse und Trolleybusse in Pilsen. Fahrkarten gibt es am günstigsten am Automaten (auch in den Fahrzeugen), gegen Aufpreis auch bei Zeitschriftenhändlern, Kiosken etc. Bei Busfahrer kann man Einzelfahrscheine kaufen, allerdings nur gegen einen Aufpreis für CZK 30. Darüber hinaus gibt es auch elektronische Möglichkeiten, ein Ticket zu kaufen und zu bezahlen, die sich aber eher an Einheimische richten.

Die Einzelfahrt (ohne Umstieg) kostet CZK 18, die Tageskarte CZK 70 am Kiosk.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Große Synagoge

Das historische Stadtzentrum ist wie in der Gründungszeit der Marktplatz, er heißt heute "Platz der Republik" (Náměstí Republiky). In seiner Mitte steht die Kathedrale, er ist rings umgeben von durchweg sehenswerten Gebäuden.

Die alte Stadtmauer wurde noch im 19. Jahrhundert abgerissen, an ihrer Stelle entstanden Grünanlagen, so dass das historische Zentrum zu drei Vierteln mit Parks umgeben ist.

Kirchen[Bearbeiten]

  • 1 Bartholomäus-Kathedrale wikipedia commons wikidata. Mit dem Bau der gotischen Kirche wurde nach der Stadtgründung im späten 13. Jahrhundert begonnen. Das Gotteshaus ist 58 m lang und 30 m breit. Neben dem Hauptaltar befindet sich die Pilsner Madonna, ein Werk aus dem Jahr 1390. Sehenswert auch die Sternberg-Kapelle aus dem 16. Jahrhundert. Seit 1993 ist die Kirche Bischofssitz. Geöffnet: Apr-Sept: Mi-Sa, Okt-Dez: Mi-Fr jeweils 10:00–16:00. Preis: 25 ČK.
Ihr Turm ist mit einer Höhe von 102,26 m der höchste Kirchturm von Tschechien. Seine Aussichtsplattform liegt 62 m hoch und ist über 301 Stufen zu erreichen. Zugang: ganzjährig täglich von 10:00–18:00, Eintritt 35 ČK.
  • 2 Große Synagoge, sady Pětatřicátniků 7,9, Plzeň. Tel.: +420 377 235 749 wikipedia commons wikidata. Zweitgrößte Synagoge Europas und die drittgrößte der Welt (nach denen in Jerusalem und Budapest. Sie wurde erbaut 1888-1893 in einem maurisch-romanischen Stil. In ihrem Inneren finden Ausstellungen und Konzerte statt. Die alte Pilsener Synagoge steht in der Nähe des Hotel Slovan.) Geöffnet: Apr-Okt: tägl. außer Sa 10:00–18:00; Nov-März nach Vereinbarung.

Bauwerke[Bearbeiten]

Rathaus
  • 1 Rathaus, nám. Republiky 1, 306 32 Plzeň. Tel.: +420 378 032 550 wikipedia commons wikidata. Meisterwerk der Renaissance, wurde in den Jahren 1554-1559 erbaut und basiert auf einem Entwurf des italienischen Architekten Giovanni de Statia. Im hinteren Gebäudeteil ist ein Modell des historischen Stadtkerns. Geöffnet: ganzjährig 8:00–18:00. Preis: Eintritt frei.
  • Auf dem Platz zwischen Rathaus und Kathedrale befindet sich die Pestsäule, ein barockes Werk von 1681.
  • 2 historischer Wasserturm wikipedia commons wikidata

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

Kirchenschiff Kathedrale St. Bartholomä
  • 3 Westböhmisches Museum, Kopeckeho sady 2 wikipedia commons wikidata. Regelmäßige Ausstellungen.
  • Ethnographisches Museum der Region Pilsen, nam. Republiky 13. Regelmäßige Ausstellungen.
  • 4 Brauerei-Museum, Veleslavínova 6. Tel.: +420 724 618 357, E-Mail: . Geschichte des Bierbrauens in Pilsen. Geöffnet: Apr-Dez: 10:00–18:00, Jan-Mrz: 10:00–17:00. Preis: Führungen incl. Bierkostprobe 120 ČK pro Person über 18 J.
  • 5 Galerie der Stadt Pilsen (Galerie města Plzně), Dominikánská 2 301 00 Plzeň. Tel.: +420 378 035 310. Geöffnet: Di–So 10:00–12:00 und 13:00–18:00. Preis: 40 ČK.
  • 6 Westböhmische Galerie, Výstavní síň Masné krámy, Pražská 13, 301 00 Plzeň. Tel.: +420 377 908 511, E-Mail: wikipedia commons wikidata. Geöffnet: Di–So 10:00–18:00. Preis: Eintritt 60 ČK.
  • 7 Puppenmuseum, náměstí Republiky 23, 301 00 Plzeň. Tel.: +420 378 370 801 wikipedia commons wikidata. Zum Museum gehört ein kleines Café sowie eine Bühne. Aus Pilsen kommen die Puppenfiguren Speibl und Hurvinek. Geöffnet: Di–So 10:00–18:00. Preis: Eintritt 60 ČK.
  • 8 Gespenstermuseum, nám. Republiky 33, 301 00 Plzeň (im Untergeschoss des Hotels Central). Tel.: +420 377 223 473, E-Mail: . Geöffnet: tägl. 10:00–18:00. Preis: 80 ČK.
  • 9 Museum für Kirchenkunst
Pilsner Urquell Brauerei
Brauereigelände

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • 1 Pilsner Urquell-Brauerei, U Prazdroje 7, 304 97 Plzeň. Tel.: +420 377 062 888 (Besucherzentrum) wikipedia commons wikidata. Regelmäßige Führungen auch in Deutsch, Details unter Prazdrojvisit. Im Gelände ist ein Geschenk-Shop sowie das Restaurant Na Spilce. Dieses ist (Eigenwerbung) die größte Bierhalle Tschechiens. Die Pilsner Urquell-Brauerei wurde 1842 gegründet und ist Produktionsstätte des ursprünglichen Pilsener Bieres. Geöffnet: Apr-Sept tägl. 8:00–18:00, Okt-Mrz tägl. 8:00–17:00.
  • Die Gambrinus-Brauerei ist der Urquell-Brauerei benachbart. Führungen nur am Samstag und in tschechischer Sprache.
  • Pilsener historische Kelleranlagen (Pilsener historische Unterwelt), Veleslavínova 6 (Zugang nur durch das Brauereimuseum). Tel.: +420 377 235 574. Es ist ein System von Kellern und Gängen, das auf bis zu drei Ebenen unter der gesamten Altstadt verteilt ist. Geöffnet: Apr-Dez tägl. 10:00–18:00, Febr, März 10:00–17:00, Jan. nach Vereinb.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Für kleine und große Kinder[Bearbeiten]

  • 1 Pilsener Zoo (zoologischer und botanischer Garten), Pod Vinicemi 9, Plzen. Tel.: +420 378 038 325 wikipedia commons wikidata. , Heimat für über 1000 Tierarten in natürlicher Umgebung ohne Gatter. Geöffnet: Apr-Okt tägl. 8-19 Uhr, Nov-Mrz tägl 9-17 Uhr. Preis: Eintritt Hauptsaison 120 ČK, Nebensaison 90 ČK.
  • 1 Dino-Park, Nad ZOO 1, Plzeň. Tel.: +420 378 774 636. Geöffnet: Apr-Okt tägl. 8-18 Uhr. Preis: Eintritt 90 ČK, Dino-Park + Zoo 190 ČK.
  • 2 Märchenhaus, Na Chmelnicich, Plzeň (im Lochotin-Park bei Zoo und Dino-Park). Tel.: +420 733 774 475. ausgerichtet auf tschechische Märchen. Geöffnet: tägl. 9-19 Uhr. Preis: Eintritt Mo-Fr ČK, Sa, So 110 ČK.
  • 3 Ice Park Lochotin (Im Zentralpark Lochotin). Tel.: 606 619 570. Geöffnet: Mo-Fr 12-20 Uhr, Sa, So, Ferien 10-20 Uhr. Preis: Eintritt und Verleih von Inlinern etc kostenlos.
  • 4 Techmania Science Center, Tylova 1/57, Plzeň (Eingang Nr. 5 Skoda-Werke). Tel.: +420 737 247 585, E-Mail: . In einer umgebauten Halle der Škoda-Werke sind auf einer Fläche von 10.000 m² technische Spielzeuge und andere interaktive Exponate. Geöffnet: täglich 9-17 Uhr. Preis: Eintritt 140 ČK.

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Es gibt mehrere Großveranstaltungen im Jahr, die die Stadt besuchenswerter machen als manch anderes:

  • Im März findet das Smetana-Tage, Festivals der klassischen Musik statt
  • Ende April ist das Finale Pilsen, das Festivals tschechischer Filme
  • Ende April ist das Majáles Studentische Maifest
  • Das Freiheitsfestival findet um den 6. Mai statt, dem Tag im Jahr 1945, an dem die dritte Armee unter George Patton Pilsen erreichte. Die ganze Stadt ist dann voll mit Musik und anderen kulturellen Angeboten.
  • Im Mai ist das Apetitfestival, ein Gastronomie-Festival.
  • Ende Mai ist das Metalfest, ein Festival der Metal-Musik
  • Ende Mai ist der Melina-Mercouri-Tag, Sommerparty in den Straßen der Stadt
  • Im Juni findet das Internationales Folklorefestival statt, tschechische und internationale Folkloreensembles tanzen und spielen im Stadtzentrum
  • Das Straßenfestival in der ersten Augusthälfte: Kleine Bühnen rund um das Stadtzentrum und eine große auf dem Platz der Republik mit Musik, Theater und Straßenaufführungen.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • 1 Obchodní centrum Plzeň Plaza, Radčická 2861/2, 301 00 Plzeň.
  • 2 Nákupní centrum Olympia Plzeň, Písecká 972/1, 326 00 Plzeň.
  • 3 Nákupní centrum Borská pole, U Letiště 1074/2, 301 00 Plzeň.
  • 4 Centrum Doubravka, Masarykova 1201/75, 312 00 Plzeň.
  • 5 Globus Hypermarket, Chotíkov 385, 330 17 Chotíkov. Geöffnet: Mo-So 8-21 Uhr.

Märkte[Bearbeiten]

Die Märkte finden auf dem Stadtplatz statt.

  • Ostermarkt im April
  • Maimarkt Im Mai
  • Bartholomäusmarkt im August
  • St.Wenzelsmarkt im September
  • Havelmarkt im Oktober
  • Martinsmarkt im November
  • Weihnachtsmarkt im Dezember

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Restaurace Na Spilce, U Prazdroje 7, 304 97, Plzeň. Tel.: +420 377 062 755. Mit 550 Plätzen größtes tschechisches Restaurant, auf dem Gelände der Pilsner-Urquell-Brauerei, Zugang durch Souvenirshop.
  • 2 U Salzmannu, Pražská 8, 301 00 Plzeň. ältestes Lokal in Pilsen.
  • 3 Na Parkanu (Pivovarský šenk), Veleslavínova 59/4, 301 00 Plzeň. Tel.: +420 377 324 485. Bierschänke im Stil der 1930-er Jahre.
  • 4 U Mansfelda, Dřevěná 102/9, 301 00 Plzeň-Plzeň 3. Tel.: +420 377 333 844.
  • 5 Stara Sladovna, Malá 3. Tel.: +420 377 225 151. Restaurant im mittelalterlichen Stil.
  • 6 Slunečnize, Jungmannova 4, 301 00 Plzen,. Bio-Restaurant, vegetarische und veganische Speisen.

Nachtleben[Bearbeiten]

Im Unterschied zu vielen anderen Städten in Tschechien hat Pilsen ein Nachtleben. In den Rock-Cafés, Pubs und Clubs im Zentrum kann man bis zum nächsten Morgen durchfeiern.

Bars[Bearbeiten]

  • The Pub. Nettes Pub, in der Nähe des Marktplatzes. Die Bedienungen sind zwar etwas langsam, dafür gibt es auf jedem Tisch einen Zapfhahn, aus dem man sich das Bier selbst zapfen kann. Außerdem kann man dort sehr gut Burger essen.
  • Funky Monkey facebook. Stylische Cocktailbar in der Altstadt. Sehr modern eingerichtet und gute Cocktails.

Clubs[Bearbeiten]

  • Goethe's Mefisto. Kleiner Club in der Nähe des Marktplatzes mit guten Longdrinks und günstigen Preisen.

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

  • 1 Fakultätskrankenhaus Pilsen (Bory) (Fakultní nemocnice Plzeň), Edvarda Beneše 1128/13, 305 99 Plzeň-Bory.
  • 2 Fakultätskrankenhaus Pilsen (Lochotín) (Fakultní nemocnice Plzeň-Lochotín), alej Svobody 80 304 60 Plzeň-Lochotín.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Sprachen: Englisch ist weitverbreitet und mit Deutsch kann man eigentlich auch ganz gut klarkommen
  • Infozentrum der Stadt Pilsen (Informačni centrum města Plzně, im Gebäude links neben dem historischen Rathaus), nám. Republiky 41, 301 16 Plzeň. Tel.: +420 378 035 330, E-Mail: . Geöffnet: Apr-Sept 9-19 Uhr, Okt-Mrz 9-18 Uhr.
  • Zweigstelle der Tourist-Info im Bahnhof, ČD Centrum, Nádražní 102, 301 12 Plzeň, geöffnet Apr-Sept 9-18 Uhr, Okt-Mrz 9-17 Uhr
  • Öffentl. WC im Stadtzentrum auf dem Rathausplatz (náměsti Republiky)
  • Besucher, die mit dem Pkw kommen: das Stadtzentrum ist im Bezirk "Pilsen-3" und nicht wie erwartet in"Pilsen-1".

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Tobias Weger: Pilsen / Plzen: Kleine Stadtgeschichte. Pustet, F, 2015, ISBN 978-3791726564; 128 Seiten (in Deutsch).
  • Frantisek Frýda und Jan Mergl: Pilsen / Plzen: Ein kunstgeschichtlicher Rundgang durch die westböhmische Metropole (Grosse Kunstfuhrer / Grosse Kunstfuhrer / Potsdamer Biblioth). Schnell & Steiner, 2015, ISBN 978-3795428495 (in Deutsch).

Weblinks[Bearbeiten]

Flag of Europe.svg

Europäischer Kulturmonat (inzwischen eingestellt):
1992: Krakau | 1993: Graz | 1994: Budapest | 1995: Nikosia | 1996: St. Petersburg | 1997: Ljubljana | 1998: Linz, Valletta | 1999: Plovdiv | 2000: keine | 2001: Basel, Riga | 2002: keine | 2003: St. Petersburg

Kulturstadt Europas:
1985: Athen | 1986: Florenz | 1987: Amsterdam | 1988: West-Berlin | 1989: Paris | 1990: Glasgow | 1991: Dublin | 1992: Madrid | 1993: Antwerpen | 1994: Lissabon | 1995: Luxemburg | 1996: Kopenhagen | 1997: Thessaloniki | 1998: Stockholm

Kulturhauptstadt Europas:
1999: Weimar | 2000: Avignon, Bergen, Bologna, Brüssel, Helsinki, Krakau, Prag, Reykjavík, Santiago de Compostela | 2001: Porto, Rotterdam | 2002: Brügge, Salamanca | 2003: Graz | 2004: Genua, Lille | 2005: Cork | 2006: Patras | 2007: Sibiu, Luxemburg zusammen mit der Großregion Saar-Lor-Lux | 2008: LiverpoolStavanger | 2009: Linz, Vilnius | 2010: Istanbul, Pécs, Essen für das Ruhrgebiet | 2011: Tallinn, Turku | 2012: Guimarães, Maribor | 2013: Košice, Marseille | 2014: Riga, Umeå | 2015: Mons, Plzeň | 2016: Breslau, Donostia-San Sebastián | 2017: Aarhus, Paphos | 2018: Leeuwarden, Valletta | 2019: Matera, Plovdiv | 2020: Galway, Rijeka | 2021: Timișoara, Eleusis, Novi Sad | 2022: Esch an der Alzette, Kaunas | 2023: Veszprém | 2024: Bad Ischl, Bodø, Tartu |

2025: Chemnitz


Brauchbarer Artikel
Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.