Internet-web-browser.svg
Unesco-Welterbestätten in Europa
Artikelentwurf

Antwerpen

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Große markt in Antwerpen
Der Große markt in Antwerpen
nl. Antwerpen, frz. Anvers
Provinz Antwerpen
Einwohner
510.610 (2014)
Tourist-Info +32 3 232 01 03
http://www.visitantwerpen.be/
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Belgien
Reddot.svg
Antwerpen

Antwerpen liegt im Norden Belgiens an der niederländischen Grenze und gehört zu Flandern.

Hintergrund[Bearbeiten]

Nach einer alten Sage wurde Antwerpen früher "Hantwerpen" genannt: Der Riese Druon Antigon bewachte die Schelde und verlangte einen hohen Zoll von den vorbeifahrenden Schiffen. Wer nicht zahlen konnte, dem hackte der Riese die Hand ab und warf sie in die Schelde. Der römische Soldat Silvius Brabo besiegte den Riesen, hackte ihm die Hand ab und warf sie in die Schelde. Das "H" verschwand und der Name Antwerpen blieb.

Offiziell kommt der Name von "an der werp", also einer angespülten Landzunge (Warft) am Rande der Schelde. Auf der Landzunge befindet sich heute die Burg Steen.

Bis ins 16. Jahrhundert war Antwerpen eine reiche und wichtige Handelsstadt. Sie ist die Geburtsstadt von Peter Paul Rubens und besitzt einen der größten Häfen der Welt. Bekannt ist die zweitgrößte Stadt des Landes als Welthauptstadt des Diamantenhandels. Doch nicht nur Edelsteine werden hier umgeschlagen, auch andere Waren aller Art aus aller Herren Länder gelangen über Antwerpens Hafen nach Europa. Außerdem hat Antwerpen die größte jüdische Gemeinde Europas.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen Antwerpen (Antwerp Airport) befindet sich am südöstlichen Stadtrand von Antwerpen. JetairFly verbiendet Antwerpen mit Berlin-Tegel. Weitere direktflüge von/nach Antwerpen bietet VLM Airlines zu folgenden Flughäfen: Frankfurt, Hamburg, London City, Manchester. Flüge zur Isle of Man und nach Jersey werden via London durchgeführt.

An- und Abreise zum Flughafen[Bearbeiten]

Der nächste Bahnhof ist Mortsel (Interregio aus Brüssel und Antwerpen. Dieser liegt einen guten 1/2 km vom Flughafenterminal entfernt.

Die Buslinien 51, 52 und 53 verbinden den Flughafen mit dem Bahnhof Antwerpen Berchem (der Einzelfahschein kostet 3,00 € / Stand Juni 2015; Fahrzeit etwa 10 Minuten). Dieser ist etwa 1 km vom Flughafen entfernt und wird auch vom belgischen IC-Zügen angefahren. Ferner hält auch der Regionalzug in das niederländische Roosendaal am Bahnhof Antwerpen Berchem. Roosendal ist ein Knotenpunkt der nierderländischen Bahn, so dass man von dort gute Verbindungen zu allen Zielen in den Niederlanden hat.

Der Bahnhof Antwerpen Centraal ist etwa 3 km entfernt und ist vom Flughafen mit den ÖPNV nur per Umsteigeverbindungen erreichbar. Als Umsteigepunkt bietet sich hier die Haltestelle Antwerpen Berchem a n.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

  • Antwerpen Centraal wird unter anderem direkt angefahren aus Amsterdam (Thalys und IC), Paris Nord (Thalys), Rosendaal, Leuven, Lüttich, Hasselt, Brüssel, Oostende, Charleroi. Die schnellsten Verbinungen aus Norddeutschland (Berlin, Hamburg, Emden) führen über Rotterdam. Aus Süddeutschland und Österreich fährt man über Brüssel (Nord oder Midi), einige Verbindungen aus Südwestdeutschland und der Schweiz führen auch über Paris.
  • Auch Antwerpen-Berchem wird im Fern- und Regionalverkehr angefahren, unter anderem aus Lille, Charleroi, Lüttich, Brüssel, Turnhout, Oostende. Nach Antwerpen Centraal benötigt die Bahn 4 Minuten.
  • Weitere Bahnhalts stehen für den Regionalverkehr zur Verfügung. Einigermaßen zentral liegt beispielsweise Antweerpen-Oost, mit grenzüberschreitendem Verkehr nach Rosendaal.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Von Düsseldorf Hbf aus verkehrt ein IC-Bus der Deutschen Bahn nach Antwerpen Centraal.

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • A1 (E19) von Brüssel
  • A3 (E40) aus Aachen kommend, über Lüttich weiter auf die A13 (E313)
  • A76 (E314) aus Aachen kommend, in der Nähe von Hasselt weiter auf die A13 (E313à
  • A4 (E411/E25) aus Luxemburg kommend, anschließend über Brüssel
  • A21 (E34) von Eindhoven (Niederlande)
  • A16 (E19) von Rotterdam (Niederlande) über die A1 (E19)
  • A14 (E17) von Gent

An der Schelde gibt es einen kostenlosen Großparkplatz. Die Einfahrt befindet sich an der Straße Sint-Michielskaai. Für die überdachten Parkplätze wird eine Sondergenehmigung benötigt.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Bus & Bahn[Bearbeiten]

Das Bus- und Straßenbahnnetz von delijn ist sehr gut ausgebaut, wobei die Linien 4 (Silsburg – Hoboken) und 9 (Eksterlaar - Linkeroever) die wichtigsten für Touristen sind. Es gibt folgende Tarife (Stand 2015):

  • Einfache Fahrt (Bijlet): 3,00 €, erhältlich beim Fahrer, an Verkaufsautomaten und Vorverkaufsstellen (Lijnwinkels)
  • SMS-Ticket für eine einfache Fahrt: 1,80 € + 0,15 € Verbindungskosten. Man benötigt dafür eine belgische SIM-Karte und ein ausreichendes Guthaben. Kurz vor der Abfahrt schickt man eine SMS mit dem Text DL an die Kurzwahl-Nummer 4884 und bekommt sein Ticket per SMS. Dieses Ticket gilt nicht für die Nachtlinien in Antwerpen.
  • Zehnerkarte (Lijnkaart): 1,40 € pro Fahrt, nicht beim Fahrer, sondern nur an Verkaufsautomaten und Vorverkaufsstellen (Lijnwinkels) erhältlich
  • Gruppenticket (groepsbijlet) ab 5 Personen: 1,20 € pro Person

Die Tickets sind jeweils 60 Minuten gültig

Darüber hinaus gibt es noch Tages- und Mehrtageskarten.

Zu Fuß[Bearbeiten]

Da in Antwerpen alles so schön zentral ist, kann man die Innenstadt auch bequem zu Fuß erkunden.

Mit der Pferdekutsche[Bearbeiten]

Im historischen Innenstadtbereich fahren Pferdkutschen. Eine Rundfahrt von 40 Minuten kostet 7€.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

51.2204464.400582Liebfrauenkathedrale, Handschoenmarkt, B-2000 Antwerpen. Tel.: +32 (0)3 213 99 51, Fax: +32 (0)3 231 86 17, E-Mail: . Geöffnet: Mo-Fr 10:00 - 17:00 Uhr, Sa 10:00 - 15:00 Uhr, So 13:00 - 16:00 Uhr; Führungen vom 01.09. bis 14.07.: Mo-Sa 11:00 und 14:15 Uhr, So 14:15 Uhr, vom 15.07. bis 31.08. auch in deutsch und englisch: Mo-Fr 11:00, 14:15 und 15:45 Uhr, Sa 11:00 und 14:15 Uhr, So 13:15 und 15:00 Uhr, Gruppen nach Absprache; Heilige Messen Mo-Fr 18:00 Uhr, Eingang Groenplaats, Sa 16:00 und 17:00 Uhr (mit Orgel), So und feiertags 9:00, 10:30 (mit Chor und Orgel) und 12:00 Uhr (mit Orgel). Preis: Erwachsene 6,00€, Gruppen ab 20 Personen, Studenten und Senioren ab 60: 4,00 € pro Person, Kinder bis 12 Jahren frei; Eintritt zur Heiligen Messe ist frei für alle, eine Spende wird erwartet. (51° 13′ 13″ N 4° 24′ 2″ O) Die Kathedrale ist 7-schiffig und bietet Platz für 25.000 Menschen. Der Nordturm ist 123 Meter hoch, der Südturm 65,30 Meter. Er wurde aus finanziellen Gründen nie fertiggestellt. Im Turm gibt es ein Glockenspiel mit 49 Glocken. Zu sehen gibt es die Altäre der Gilden und Zünfte, Fenster mit Glasmalerei und einige Gemälde. Ein Highlight ist das Triptychon, also ein 3-flügeliger Altar von Peter Paul Rubens.

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

  • Die Burg Het Steen (Der Stein) wurde zu Beginn des 13. Jahrhunderts erbaut und gilt als ältestes erhaltenes Gebäude der Stadt. Sie war Teil der Stadtbefestigung. Im Jahr 1520 wurde die Burg auf Anordnung von Kaiser Karl V. renoviert und umgebaut, um die Artillerie aufnehmen zu können. Später wurde sie als Gefängnis, Wohnhaus, Sägewerk, Fischlager und Museum genutzt. Bis 2008 war dort das Nationale Schiffahrtmuseum untergebracht. Die Sammlung befindet sich jetzt im Museum aan de Stroom. Eintritt frei. Steenplein 1, Bus Nr. 34 oder 291 bis Suikerrui Steenplein.

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Loodsgebouw, In diesem Renaissancegebäude ist das Lotsenwesen untergebracht. Tavernierkaai 3, Bus Nr. 291 bis Tavernierkaai.

Jugendstil- und Art-Nouveau-Gebäude[Bearbeiten]

  • Bahnhof Centraal Station
  • Maison du Peuple (Steinerschool), erbaut um 1901 von van Asperen & van Averbeke, Volkstraat 40
  • The 5 Continents House, erbaut 1901 von F. Smet-Verhas, das Haus gehörte einem Schiffseigner, der Balkon hat die Form eines Schiffsbugs, Schildersstraat / Ecke Plaatssnijdersstraat
  • Beeldhouwerstraat 22, erbaut 1902 von van Oenen
  • The Golden Triangle, mehrere Gebäude erbaut von 1890 bis 1906 von verschiedenen Architekten, Cogels Osylei, Transvaalstraat und Waterloostraat
  • Quinten-Matsijs, erbaut 1904 von Jaques de Weerdt, benannt nach einem Künstler aus dem 16. Jahrhundert, Cogels Osylei 80
  • De Zonnebloem, erbaut 1900 von Jules Hofman, Cogels Osylei 50
  • Les Mouettes, erbaut 1905 von Jaques de Weerdt, Waterloostraat 61

Denkmäler[Bearbeiten]

MAS Museum aan de stroom

Museen[Bearbeiten]

  • MAS Museum aan de stroom

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Parks[Bearbeiten]

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 51.21654.42291 Zoo Antwerpen (Aktuelle Öffnungszeiten bitte auf der Webseite (nl,en,fr) nachlesen). Einer der ältesten zoologischen Gärten Europas. Er besteht seit 160 Jahren, wurde 1843 eröffnet und beherbergt heute über 5000 Tiere von 769 verschiedenen Arten, die auf einem über 10 Hektar großen Gelände verteilt sind. Zu den architektonischen Besonderheiten gehören der ägyptische Tempel und das Haus der Antilopen, das im maurischen Stil gebaut wurde. Geöffnet: tägl. 10 Uhr-16Uhr (Januar, Februar, November, Dezember), 17.30 Uhr (März, Oktober, Osterferien), 18 Uhr (Mai, Juni, September), 19 Uhr (Juli, August). Preis: Erwachsene 22,50 €, Kinder bis 3 J. frei.
  • 51.221364.399791 De Antwerpse Trekpaardentram, vor dem VVV Gebäude auf dem großen Markt. Die Stadtrundfahrt mit den Pferdkutschen aus dem letzten Jahrhundert ist für Lauffaule zu empfehlen. Sonst sind sie auch so sehenswert. Geöffnet: In der Saison stündlich. Preis: 7€.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

  • 51.223954.399111 Antigone Hotel, Jordaenskaai 11/-12. Preis: 100-130 €, Parkplatz 20€.

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

www.antwerpen.be – Offizielle Webseite von Antwerpen

Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.