Internet-web-browser.svg
Unesco-Welterbestätten in Europa
Brauchbarer Artikel

Liverpool

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Three Graces, Liverpool - 2012-05-27.jpg
The Three Graces, Liverpool - 2012-05-27.jpg
Liverpool
Ceremonial county Merseyside
Einwohner ca. 445.000
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 466415 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
Tourist-Info Web visitliverpool.com
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von England im Vereinigten Königreich
Reddot.svg
Liverpool

Liverpool ist eine Stadt in der Grafschaft Merseyside, England, die für Musik, Sport und ihr Nachtleben bekannt ist. Seit 2004 gehört das Hafenviertel zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Stadtteile[Bearbeiten]

  • Aigburth
  • Allerton
  • Anfield
  • Belle Vale
  • Broadgreen
  • Canning
  • Childwall
  • Clubmoor
  • Croxteth
  • Dingle
  • Dovecot
  • Edge Hill
  • Everton
  • Fairfield
  • Fazakerley
  • Garston
  • Gateacre
  • Grassendale
  • Hunts Cross
  • Kensington
  • Kirkdale
  • Knotty Ash
  • Mossley Hill
  • Netherley
  • Norris Green
  • Old Swan
  • St.Michael's Hamlet
  • Speke
  • Stoneycroft
  • Toxteth
  • Tuebrook
  • Walton
  • Wavertree
  • West Derby
  • Woolton

Hintergrund[Bearbeiten]

Liverpool ist eine Stadt mit einem großen Kulturerbe und wurde vor kurzem mit dem Titel "Europäische Kulturhauptstadt 2008" ausgezeichnet. Liverpool ist die Heimat des Royal Liverpool Philharmonic Orchestra und ist auch berühmt, weil es der Geburtsort einer großen Anzahl bekannter Musiker ist. Zu diesen gehören The Beatles, Gerry & the Pacemakers und seit einiger Zeit Atomic Kitten. Die Stadt besitzt die meisten Museen des Landes außerhalb von London. Sie hat eine faszinierende und bewegte Geschichte als großes Welt-Seefahrtszentrum. Deswegen ist Liverpool auch die Heimat der ältesten Chinatown Europas.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Liverpool John Lennon Airport (LPL) fertigt etwa 100 Flüge täglich aus Großbritannien und vom europäischen Festland ab. Er ist besonders gut versorgt mit Billig-Fluggesellschaften wie zum Beispiel easyJet. Dabei bietet easyJet direkte Flüge aus dem deutschsprachigen Raum an, nämlich aus Berlin-Schönefeld, Genf, Innsbruck und Salzburg.

Der Flughafen liegt in dem Vorort Speke, etwa 8 Meilen (13 km) südlich des Stadtzentrums. Direkt außerhalb der Ankunftsebene finden Sie einen Taxistand und Bushaltestellen. Taxis zum Stadtzentrum kosten etwa £8 für die 20-minütige Fahrt.

Mehrere Buslinien führen vom Flughafen aus direkt in das Stadtzentrum:

  • Die Linie 500 Airport Express fährt alle 30 Minuten und braucht 45 Minuten bis zum Stadtzentrum. Der Preis beträgt £2 für Erwachsene, £1 für Kinder und £5 für Familien.

Die folgenden örtlichen Busse kosten etwa £1.50, um in das Stadtzentrum zu fahren (£1 für Studenten) und obwohl die Fahrt ein bisschen länger dauert, sehen Sie viel vom südlichen Teil der Stadt und treffen vielleicht einige echte Liverpooler.

  • Die Linie 80A, betrieben von Arriva, fährt alle 15 Minuten und braucht 45 Minuten bis zum Stadtzentrum.
  • Die Linie 82A, auch betrieben von Arriva, fährt alle 30 Minuten und braucht etwa 40 Minuten bis zum Stadtzentrum.
  • Die Linie 86A, wieder Arriva, fährt tagsüber alle 15 Minuten und fährt jetzt auch die Nacht hindurch alle halbe Stunde. Dies ist ein bisschen kürzer als die 80A, da sie eine direktere Strecke durch die Smithdown Road fährt.
  • Die Linie 81A bedient auch den Flughafen, führt aber nicht in das Stadtzentrum. Sie erweist sich vielleicht als nützlich, wenn Sie Woolton oder den nördlichen Stadtteil besuchen wollen, weil die Linie durch die Ringstraße Queens Drive führt und in Bootle endet.

Obwohl sich der John-Lennon-Airport besser für Liverpool eignet, bietet der nahegelegene Manchester Airport eine größere Auswahl an Reisezielen und ist nur eine kurze Zugfahrt von Liverpool entfernt (siehe nächster Abschnitt).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der Bahnhof Liverpool-Lime-Street liegt im Herzen des Stadtzentrums. Züge treffen häufig ein. Sie kommen aus allen Teilen Großbritanniens.

Liverpool ist von London aus mit dem Zug in nur etwa zweieinhalb Stunden zu erreichen - es fährt etwa jede Stunde ein Zug - und es ist nicht sehr teuer. Sie können am Tag der Reise ein Sparticket für etwa £52 erwerben oder für den niedrigen Preis von £22, wenn Sie einige Wochen im voraus buchen.

Es gibt jede Stunde zur Hauptverkehrszeit (etwa 6.30 Uhr - 19.30 Uhr) einen direkten Zug vom Manchester-Airport nach Liverpool. Es ist auch möglich Liverpool zu erreichen, indem man bei Manchester-Piccadilly oder bei Manchester-Oxford-Road umsteigt.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

  • Ein Busbahnhof von National Express, der größten planmäßigen Busgesellschaft Großbritanniens, ist vom Stadtzentrum Liverpools aus zu Fuß in wenigen Minuten zu erreichen.
  • Megabus betreibt im gesamten Vereinigten Königreich ein Liniennetz mit einer Flotte von ehemaligen Hong-Kong-Bussen. Ein Bus fährt täglich von London nach Liverpool. Die Preise reichen von £1 bis £11, je nachdem wie weit im Voraus Sie buchen.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Das Stadtzentrum von Liverpool ist klein genug, um es zu Fuß durchqueren zu können, aber es gibt reichlich Taxis, wenn Sie keine Lust haben, zu Fuß zu gehen. Busse verlassen das Stadtzentrum regelmäßig von den Umsteigebahnhöfen Paradise Street (hauptsächlich in Richtung Süden) und Queen Square (hauptsächlich Norden/ Osten) aus. Es gibt in beiden Busbahnhöfen Reise-Center mit hilfreichem Personal, das Ihnen dabei helfen wird, welchen Bus und welchen Bussteig Sie wählen. Dort können Sie auch Saveaway-, Solo- und Trio-Busfahrkarten erwerben. Die Saveaway-Fahrkarte ist eine gute Wahl für den Touristen, sie kostet £2,40 für uneingegrenzte Fahrten außerhalb der Hauptreisezeit für einen Tag im "Gebiet C" (dazu zählen das Stadtzentrum, westlich bis Huyton, nördlich bis Bootle und südlich bis Garston). Saveaway-Fahrkarten, die für alle Gebiete gelten, können für etwa £1 mehr erworben werden. Man kann damit durch das gesamte Mersey-Reisegebiet fahren, ideal um die Halbinsel Wirral oder Southport zu besuchen. Trio-Fahrkarten (Zug, Bus und Fähre) und Solo-Fahrkarten (nur für den Bus) erfordern ein Foto, aber Sie können damit auch zur Hauptreisezeit fahren. Sie können für eine Woche, einen Monat oder ein Jahr erworben werden, ideal für Besucher, die länger bleiben oder arbeiten und deswegen flexiblere Fahrten benötigen. Eine Trio-Fahrkarte für eine Woche kostet etwa £12 für ein Gebiet, eine Solo-Fahrkarte für ein Gebiet etwa dasselbe.

Der Eisenbahn-Service in Liverpool ist heutzutage ziemlich zuverlässig (ihm wurde einmal von Pendlern der Spitzname Miseryrail (Elendsbahn) verliehen). Die Hauptbahnhöfe im Stadtzentrum sind Central, Lime Street und Moorfields. Lime Street ist die Endstation vieler nationaler Linien und der örtlichen City-Line nach Manchester. Moorfields ist direkt bei der Dale Street, ideal für das Geschäftszentrum Liverpools und Central wird für gewöhnlich von Einkäufern und Touristen genutzt. Die örtlichen Züge fahren sehr häufig zwischen Hunts Cross, Kirkby, Ormskirk und Southport. Auf der Northern-Line tagsüber alle 15 Minuten und nachts alle 30 Minuten. Central Station ist der Hauptbahnhof der Northern-Line, obwohl der Loop (die Schleife) die drei Hauptbahnhöfe im Stadtzentrum verbindet. Die Wirral-Line bildet die Verbindung zwischen der Lime Street, Moorfields und Central, also haben all diese Bahnhöfe die Funktion eines Verknüpfungspunktes zwischen der City-Line, der Northern-Line und der Wirral-Line.

Ein neuer Bahnhof im Süden Liverpools ersetzte die alten Bahnhöfe Garston und Allerton im Juni 2006. Dieser verbindet die Northern-Line und die City-Line und ist ideal für den Flughafen. Er hat auch die Funktion eines Verknüpfungspunktes für eine Reihe von örtlichen Buslinien. Die Fahrpreise für Busse in Liverpool scheinen ständig zu steigen, aber Sie können damit rechnen etwa £1,50 für eine Fahrt von 3 oder 4 Meilen (6 oder 7 km) zu bezahlen. Manche Busse werden von Merseytravel subventioniert. Zum Beispiel Busse, die am frühen Morgen fahren und Busse zu den Krankenhäusern. Der maximale Fahrpreis beträgt dann etwa £0,80. Wenn Sie vorhaben viel zu reisen, bietet ein im voraus bezahlter Ausweis ein wesentlich besseres Preis-Leistungsverhältnis.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Architektur in Liverpool ist besonders sehenswert. Lange Zeit war sie ungepflegt und 'ging den Bach runter', aber heutzutage ist ein Großteil des Stadtzentrums in ziemlich glänzendem Zustand. Seit 2004 gehört der Bereich des Hafenviertels, der sich vom Albert Dock bis zum Pier Head und Stanley Dock erstreckt, zum UNESCO-Weltkulturerbe. Seit 2012 steht die Stätte jedoch wegen eines Neubauprojekts, das das Erscheinungsbild des Viertels zerstören würde, auf der Liste des bedrohten Welterbes.

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Royal Liver Building (am Flussufer). Das Zuhause der legendären Liver Birds (Statuen), die auf dem Gebäude platziert sind und in die Richtung der Halbinsel Wirral weisen. Das dem Fluss zugewandte Ziffernblatt der Uhr ist im Durchmesser 6 Fuß (1,80 m) größer als das des Uhrenturmes von Westminster.
  • Albert Dock (am Flussufer). Einer der anspruchsvolleren Plätze in Liverpool - alte Lagerhäuser, die zu Geschäften umgebaut wurden, Appartements, Restaurants und Pubs. Dort befindet sich auch das Merseyside Maritime Museum.
  • St. George's Hall, Lime Street (in der Nähe des Bahnhofes). Ein riesiges Gebäude in neo-klassizistischem Stil, dass von reichen Kaufleuten für die Einwohner der Stadt gebaut wurde. In dem Gebäude befindet sich eine der besten Kirchenorgeln Europas. Außen ist eine Auswahl klassischer Wandgemälde zu sehen, die seinerzeit als ziemlich schockierend betrachtet wurde (wegen der schändlichen Bilder von unbekleideten Frauen).
  • Liverpool Central Library, (in der Nähe von St. George's Hall). Ein schönes Gebäude.

Kirchen und Synagogen[Bearbeiten]

  • St. Nicholas and Our Lady Church (in der Nähe des Flussufers) ist die Pfarrkirche der Stadt und Zuhause des dritten Liver Birds (es gibt in der Tat drei, nicht zwei).
  • Liverpool Cathedral, St James Mount. Tel.: +44 0151 7096271. Geöffnet: Täglich 8.00 bis 18.00 Uhr. Preis: Eintritt frei, Attractions Ticket (Turm, Film und Audiotour £ 5.00).. Dieser anglikanische Dom ist so eindrucksvoll, obwohl er nicht wie ein Wigwam aussieht, dass der Architekt von Lord Derby´s Grabmal behauptete, dass keine anständige Kirchenmaus dort leben würde. Deswegen fügte er eine Maus in das Design des Grabmals ein - sie befindet sich direkt unter dem Kopfkissen von Lord Derby. Die Liverpool Cathedral ist eines der schönsten Beispiele gothischer Renaissance-Architektur auf der Welt. An einem klaren Tag bietet der Turm eine atemberaubende Aussicht auf Liverpool, die Merseyside und darüber hinaus.
  • Liverpool Metropolitan Cathedral, Mount Pleasant. Tel.: +44 0151 7099222, E-Mail: . Geöffnet: Täglich 7.30 bis 18.00 Uhr. Preis: Eintritt frei, Spenden erbeten.. Dieser katholische Dom wird von den Einheimischen liebevoll als "Paddy´s Wigwam" bezeichnet. Besuchen Sie ihn an einem sonnigen Tag - die farbige Glasdecke sieht fantastisch aus!
  • Princes Road Synagogue, Princes Road, Toxteth, Liverpool. Tel.: +44 0151 7093431. Geöffnet: Montag bis Donnerstag 10.00 bis 13.30 Uhr, nur im Rahmen einer Führung (Stand 2013). Preis: Eintritt frei, eine Spende von £ 4.00 wird empfohlen.. Diese Synagoge bietet eine eindrucksvolle Kombination gothischer und maurischer Architektur von den Gebrüdern Ausdley. Den farbenfreudigen Innenbereich muss man gesehen haben. Rundgänge können über die Website arrangiert werden.

Museen und Galerien[Bearbeiten]

  • World Museum Liverpool, William Brown Street (in der Nähe von St. George's Hall). Geöffnet: Täglich 10.00 bis 17.00 Uhr (Stand 2013). Preis: Eintritt frei.. Ein schönes Gebäude, dass einen Besuch wert ist. Es enthält eine ausgezeichnete Sammlung britischer Raketentechnik sowie die beste ägyptologische Sammlung außerhalb Londons.
  • The Beatles Story, Britannia Vaults, Albert Dock, Liverpool L3 4AD. Tel.: +44 (0) 151 709 1963. Geöffnet: 25. März bis 31. Oktober täglich 9.00 bis 19.00 Uhr, 1. November bis 24. März 10.00 bis 18.00 Uhr (Stand 2013). Preis: £ 15.95.. Erst im Oktober 2011 eröffnet, wird hier die Geschichte der Fab Four zuerst in den Albert Docks auf vielfache dokumentiert, und anschließend kann man in den Mersey Ferries Terminal noch die Musik in 4D genießen.
  • Museum of Liverpool, Pier Head, Liverpool Waterfront. Tel.: +44 0151 2070001. Geöffnet: Täglich 10.00 bis 16.30 Uhr (Stand 2013). Preis: Eintritt frei.. Im Sommer 2011 eröffnete das Museum of Liverpool, es ersetzt das Museum of Liverpool Life. Das markante Gebäude besitzt zwei riesige Fenster, die über Pier Head und die Docks blicken. Das Museum veranschaulicht die Entwicklung der Stadt. Die Reise beginnt mit den versteinerten Fußabdrücken, die im Sand des Formby Beach entdeckt wurden. Weiter geht es mit der Gründung des „Boroughs“ durch König John 1207 , dem Bau des Hafens 500 Jahre später, die verschiedenen industriellen Blütezeiten und dem langsamen Niedergang als das Empire zerfiel. Gezeigt werden auch die Veränderungen in der Art des Reisens und des Gütertransports sowie moderne kulturelle Phänomene wie die Beatlemania und die berühmten Fußballvereine.
  • Merseyside Maritime Museum, Albert Dock. Tel.: +44 0151 4784499. Geöffnet: Täglich 10.00 bis 17.00 Uhr (Stand 2013). Preis: Eintritt frei.- Ein Museum, das der Schifffahrtsgeschichte der Stadt gewidmet ist. Komplett mit Ausstellungen über das Zollwesen und die Auswanderung in die Neue Welt. Es sind auch eine Anzahl von Schiffen zu sehen, wie zum Beispiel der Mersey-River-Schlepper "Brocklebank" und der Frachter "Wyncham".
  • Walker Art Gallery, William Brown Street (in der Nähe der St. George's Hall). Tel.: +44 0151 4784199. Geöffnet: Täglich 10.00 bis 17.00 Uhr (Stand 2013). Preis: Eintritt frei.. Eine der besten Sammlungen für Kunst und Malerei in Europa. Sie begeistert Besucher seit über 120 Jahren. Durch die 'Neuen Gallerien' können noch mehr fantastische Stücke von Meistern der Renaissance bis hin zu zeitgenössischen Innovatoren ausgestellt werden.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Williamson´s Tunnels. Anfang des 19. Jahrhunderts finanzierte Joseph Williamson, ein Tabakhändler aus Liverpool, die Konstruktion eines riesigen Tunnellabyrinthes unter dem Edge Hill-Gebiet in Liverpool. Bis zum heutigen Tage kennt niemand seine Gründe. Obwohl viele vermuten, dass es ein Akt der Menschenliebe war und er seinen Reichtum benutzte, um Arbeit und Ausbildung für tausende von Arbeitern in Liverpool zu schaffen. Es gibt ein Zentrum über das Erbe der Williamson´s Tunnels, es ist das ganze Jahr über geöffnet. Jeden Tag, außer montags.

In den Vororten[Bearbeiten]

  • Speke Hall, Speke, Liverpool. Tel.: (0)151 4277231, E-Mail: . Geöffnet: November Samstag/Sonntag und Dezember ( am 1., 7., 8.) (Stand 2013) 11.00 bis 16.00 Uhr. Preis: £ 8.60 (Haus, Garten und Gelände.. Speke Hall ist ein Fachwerkhaus des walisischen Adelsgeschlechtes Tudor. Es wird von einer großen Gartenanlage umgeben. Teile davon gehen auf die Jahre um 1530 zurück.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Everton Football Club. Ein Gründungsmitglied der "Football League" (Fußballliga) und das Team aus der Merseyside, das von der Gemeinde besser gefördert wird.
  • Liverpool Football Club. Fünfmal Europameister und der erfolgreichste Fußballclub Englands.
  • Mathew Street Festival. Jedes Jahr am "August Bank Holiday Weekend" (letztes August-Wochenende) ist Liverpool Gastgeber des größten Musikfestes Europas, das in einem Stadtzentrum stattfindet. Viele Straßen im Stadtzentrum sind für den Verkehr gesperrt und große Bühnen werden aufgebaut, damit mehrere hunderttausend Menschen, die jedes Jahr kommen, völlig kostenlos eine große Auswahl an internationalen Pop- und Rock-Acts sehen können.
  • Liverpool Theater -- Das Empire ist Gastgeber einer großen Auswahl an Shows, dazu zählen viele Tourneen von großangelegten Musicals, die durch das Vereinigte Königreich führen. Die Theater Everyman und Playhouse zeigen örtlich produzierte Bühnenstücke und sind Gastgeber von mittelgroßen Tournee-Theatern. Das Unity Theatre produziert eine vielfältige Auswahl an Werken. Es gibt außerdem die Theater Neptune und Royal Court. Informieren Sie sich auch, ob Veranstaltungen beim LIPA [1] (Theater-Institut) statt finden. Die Absolventen-Shows sind immer sehr sehenswert.
  • Das Royal Liverpool Philharmonic Orchestra ist eines der großen Orchester der Welt und es lohnt sich sehr, es zu besuchen. Bestellen Sie vor dem Konzert einen Gin & Tonic in dem Philharmonic Pub gegenüber. Dann lehnen Sie sich zurück und lassen sich von der Musik mitreißen.
  • Die Mersey-Fähren. Die Fähren wurden in dem Hit "Ferry ´cross the Mersey" von Gerry & the Pacemakers verewigt. Man kann dort einen schönen Tag im Freien verbringen und es ist eine großartige Möglichkeit Liverpool aus der Ferne zu sehen.
  • Das Liverpool Playhouse ist ein Theater auf dem Williamson Square, das 1844 gebaut wurde. Im Laufe der Jahre hat das Theater viele berühmte Schauspieler präsentiert, dazu zählen Michael Redgrave, Anthony Hopkins und Noel Coward.
  • Western Approaches ist ein Museum in Großbritanniens früher streng geheimen "Nervenzentrum" während des Zweiten Weltkrieges.
  • Das interaktive Wissenschaftsmuseum Space Port zielt auf Kinder und Jugendliche ab, aber es bietet genug, um auch Erwachsene zu unterhalten. Da es über dem Mersey an der Seacombe-Fähren-Endstation liegt, planen die meisten Besucher eine Fahrt mit der Fähre in ihren Reiseplan ein.

Einkaufen[Bearbeiten]

Obwohl die Haupteinkaufsstraßen in Liverpool von denselben Kettengeschäften dominiert werden, die Sie in jeder anderen großen Stadt finden werden, hat Liverpool viele unterschiedliche Einzelhandelsgeschäfte. Zum Beispiel:

  • Grand Central Hall, 35 Renshaw Street ist ein Alternativ-Einkaufszentrum, das bestimmt einen Blick wert ist. Die vierzig kleinen Läden darin verkaufen Waren, die sich von Alternativkleidung bis zu gebrauchten Möbeln erstrecken.

Küche[Bearbeiten]

  • Das kulinarische Erbe aus Liverpools Seefahrerzeit ist Scouse (der Name leitet sich von Labskaus ab). Ein Eintopfgericht, das mit Roten Beten, Rotkohl und Brot serviert wird.

Liverpool One[Bearbeiten]

  • Cafe Rouge

Stadtzentrum[Bearbeiten]

  • 1 Maggie Mays, 90 Bold Street, Liverpool L1 4HY. Tel.: +44 151 709 7600. Hier kann man original Scouse essen. Geöffnet: Mo - Sa 10:00-18:00 Uhr. Preis: Scouse 6 ₤.
  • Quynny's Bold Street. Leicht zu verfehlen, der Eingang ist eine gelbe Tür im Tiefparterre. Karibische Küche gut. Kaum bekannt - bis jetzt!
  • Kimo's, Mount Pleasant. Suchen Sie den Eingang hinter einem grünen Bretterzaun gegenüber dem NCP Parkplatz. Eines von Liverpools bevorzugten Studentenrestaurants. Es rühmt sich einer guten Auswahl westlicher ( z.B. einem großartigen Klubsandwich) und arabischer Gerichte (Kuskus, Kebabs). Es gibt auch ein kleiners Zweiggeschäft bei der Universität von Liverpool.
  • The Tea House, Bold Street. Dieses moderne Haus im Hongkong-Stil ist eine gute Möglichkeit preiswerte, aber schmackhafte chinesische Mahlzeiten, Imbisse und Getränken zu probieren. Vielleicht wegen seiner Beliebtheit hat das Teehaus eine Filiale an der Universität von Liverpool eröffnet.

Lark Lane[Bearbeiten]

Lark Lane etwa 2,5 Meilen im Süden des Stadtzentrums ist eines der besseren Ziele, um auswärts zu essen. Die Straße Lark Lane, die Aigburth Road mit Sefton Park verbindet, hat viele einzigartige Restaurants, Cafés und anderen Läden. Unter den besseren ist:

  • Green Days Café, das sich als erstklassiges Café für Vegetarier ankündigt. Es ist wahr, dass es manchmal auch Fleisch in einigen der wunderbaren Imbisse gibt, aber hier kann man das Mittagessen in einer freundlichen Atmosphäre einnehmen. Für Vegetarier und Nicht-Vegetarier gleichermaßen!

Nachtleben[Bearbeiten]

Es gibt eine große Auswahl von Lokalen, Klubs und Bars mit einer Vielfalt von Musik und unterschiedlichem Ambiente. Freitags und samstags sind die angesagtesten Nächte, obwohl viele Bars auch während der Woche von Studenten gut besucht werden. Mathew Street und Concert Square mit nahegelegener Wood Street sind die nächtlichen Hauptziele. Es gibt eine gute Mischung von Einheimischen und ziemlich viele Studenten. Die meisten jungen Damen, wie in den meisten nördlichen Städten, ziehen sich trotz des Wetters ziemlich spärlich an. Im Ganzen ist es besser für die meisten Bars und Klubs, besonders jene mit Türstehern, sich schick anzuziehen. Ausnahmen sind Lokale wie Le Bateau, Krazy House, das Caledonian und andere mit einem ähnlichen alternativen Stil.

Wie in jeder anderen größeren Stadt ist es bei Nacht ziemlich sicher, obwohl Sie wahrscheinlich einen gelegentlichen 'Streit' über eine junge 'Dame' sehen werden. Auch könnten Sie manchmal von Bettlern angesprochen werden, besonders in der Nähe von Geldautomaten und Fast-Food Ausgaben. Die örtliche Polizei hatte in den letzten Jahren an den Wochenenden eine schwere Aufgabe, um das zu bekämpfen und hat weitestgehend Erfolg gehabt.

Es ist ziemlich nervig am Ende einer Wochenendnacht aus dem Stadtzentrum heraus zu kommem. Es gibt aber viele Taxis an den verschiedenen Taxiständen. Das Merseyrail-Eisenbahn-System funktioniert bis nach Mitternacht. Es gibt ausserdem eine Reihe von speziellen Nachtbussen, die von den Hauptbusbahnhöfen fahren, normalerweise für einen niedrigen Fahrpreis. Alle Nahverkehrsmittel sind um Mitternacht herum ziemlich voll.

  • The Vines, Lime Street. Ein gutes stilvolles Lokal.
  • The Cavern Club, Mathew Street. Berühmter Klub der Beatles.
  • Rubber Soul, Mathew Street. Eine "Beatles"-Bar.
  • Abbey Road, Mathew Street. Ein "Beatles"-Lokal.
  • Barracuda Bar, Hanover Street. Sportbar mit 23 Fernsehbildschirmen und Spätlizenz für die meisten Nächte.
  • Flanagan's Apple, Mathew Street. Eines der original irischen Pubs. Bevor irische Lokale im Land und in der ganzen Welt aufkamen gab's schon im 'Flanagan's' Bier, Whisky und großartige Live-Musik.
  • Concert Square. Hinter der 'Bold Street' können Sie eine Anzahl trendiger Bars finden. Die meisten haben Mo-Sa bis 2 Uhr geöffnet. Zum Beispiel Lloyd's, Walkabout, Modo und eine Minute weiter, Nähe 'Slater Street', die Baa-Bar.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Die Adelphi

Lernen[Bearbeiten]

Liverpool beheimatet drei Universitäten:

  • Die University of Liverpool, ist Liverpools älteste Universität und steht im allgemeinen rangmäßig in nationalen Vergleichstabellen für Lehre und Forschung über den anderen beiden.
  • Die Liverpool-John-Moores-Universität, die erst seit relativ kurzer Zeit besteht, ist Liverpools aufstrebende Universität mit modernen Einrichtungen und verbesserten Lehrmethoden.
  • Das Liverpool-Hope-University-College, war früher eine pädagogische Hochschule. Jetzt sind auch Studienabschlüsse möglich.

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Liverpool ist lange eine Zielscheibe von Witzen darüber gewesen, ein hohes Niveau des Verbrechens zu haben. Aber die Realität ist, dass die Kriminalitätsraten in Liverpool niedrig sind, verglichen mit den meisten anderen Großstädten im Vereinigten Königreich. Es ist nicht wahrscheinlicher hier ein Kriminalitätsopfer zu werden, als in den meisten anderen europäischen Städten. Jedoch, wie in anderen Städten, sollten Sie einige einfache Vorsichtsmaßnahmen beachten.

Lassen Sie zum Beispiel keine Wertsachen sichtbar in einem unbewachten Auto liegen. Beachten Sie Ihre Umgebung und seien Sie diskret mit Bargeld, teurer Kameraausrüstung usw. Liverpooler sind gesellige Leute, aber es gibt immer noch jene, die versuchen Ihren Vorteil zu nehmen. Hüten Sie sich besonders vor Leuten, die an Sie auf der Straße herangehen, mit Geschichten darüber, ihre Fahrkarte verloren zu haben. Dies sind normalerweise nur Betteltechniken. Sie sollten sich nicht auf abgelegene Wege begeben, sonst könnten Sie sich plötzlich in einem der unterprivilegierteren, entlegenen Bezirke befinden. Bleiben Sie zu nächtlichen Zeiten auf belebten Straßen, wählen Sie eine der oben genannten Bar/ Pubs und vermeiden die größeren R&B- und Tanzklubs (die sind besser für gewieftere Einwohner geeignetet oder Leute, die Liverpools Kultur besser verstehen). Warten Sie nachts lieber auf ein Taxi und gehen Sie nicht allein zu Ihrem Hotel zurück, es sei denn, es liegt zentral.

Eine freundliche Art und ein höfliches Lächeln bringt Sie weit in dieser Stadt, aber etwas Vorsicht beim Reisen ist immer ratsam.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Touristeninformationen

Wichtige Telefonnummern:

  • 999 ist die Notfallnummer für Polizei, Feuerwehr und Ambulanz

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Mit dem Vorortzug von Liverpool Lime Street nach West Kirby und von dort eine Wanderung durchs Wattenmeer zur Hillbre Island. Eine Wegbeschreibung auf englisch gibt es hier. Der Weg ist nur bei Ebbe passierbar, aktuelle Gezeitenpläne gibt es unter http://www.tidetimes.org.uk/hilbre-island-tide-times

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


Brauchbarer Artikel Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.