Internet-web-browser.svg
Artikelentwurf

Patras

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Patras from the fortress.jpg
Patras from the fortress.jpg
Patras
Region Westgriechenland
Einwohner
167.446 (2011)
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Griechenland
Reddot.svg
Patras

Patras ist eine Stadt in Griechenland.

Hintergrund[Bearbeiten]

Patras ist neben Igoumenitsa der große Fährhafen für die Linien nach Italien. Die meisten sehen die Stadt nur als Durchgangsort zu Ihren Ferienorten. Patras hat aber auf den zweiten Blick etwas zu bieten.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Ca. 40 km südöstlich von Patras liegt der Flughafen Apraxos (meist Charterflüge im Sommer).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Das Schmalspurnetz der Bahn führt in Richtung Korinth-Athen und Pyrgos-Kalamata. Nach Athen wird eine moderne Normalspurbahn gebaut (ab Korinth bereits realisiert).

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Busse nach Athen und den Rest der Halbinsel. Seit dem Bau der Brücke bei Rio auch Richtung Norden.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Auf dem Landweg nur mühselig über den Balkan erreichbar. Besser über Italien und dann per Fähre (siehe unten). "Autobahnen" führen nach Korinth-Athen und nach Süden. Das Festland im Norden ist durch den Bau der Rio-Andirrio-Brücke (kostenpflichtig) jetzt viel schneller erreichbar.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Fährverbindungen von Bari, Brindisi, Ancona (ca. 20 Stunden) und Venedig.

Mobilität[Bearbeiten]

Am besten zu Fuß oder mit dem Bus. Der Verkehr selbst ist zwar seit der Eröffnung der Umgehungsautobahn nicht mehr so chaotisch wie früher, ist aber für Mitteleuropäer immer noch gewöhnungsbedürftig.

Parken kann man am besten im Hafen. Es ist kein Problem in den Hafenbereich zu fahren. In der Innenstadt kann es beim Falschparken passieren, dass das Nummernschild von der Polizei abgeschraubt wird (mit entsprechendem Aufwand, das wieder zu bekommen).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

Agios Andreas, Ag. Andreou str. 199. Tel.: 2610-321184. größte orthodoxe Kirche auf dem Balkan

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Burg Patras. Tel.: 2610-623390. schöner Ausblick über die Stadt und den Hafen Preis: freier Eintritt.

Bauwerke[Bearbeiten]

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Parks[Bearbeiten]

Verschiedenes[Bearbeiten]

Achaia Clauss. Tel.: 2610-368100. große und bekannte Winzerei mit Führungen

Leuchtturm - der Leuchtturm ist an sich nichts Besonderes. Drinnen gibt es jedoch ein Kaffee und wenn die Fenster offen sind, geht ein Lüftchen, das sehr angenehm ist!

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Es gibt nur eine Jugendherberge in Patras. Die gehört zwar anscheinend dem griechischen Jugenherbergsnetzwerk an ist aber klein, dreckig und teuer. Wer es trotzdem versuchen möchte findet die Herberge ungefähr 10 Gehminuten in nördlicher Richtung vom Hafen.

Die bessere Wahl ist die Pension Nico. Fuer 33 Euro gibt es dort ein Doppelzimmer mit Dusche auf dem Flur. (Im Touristen Büro nach dem Weg fragen)

Sehr gut wohnt man im Achaia Beach Hotel. Es ist direkt am Strand gelegen, hat einen eigenen Swimming Pool, Liegewiese. Das Frühstücksbuffet ist sehr gut. Man kann zum Frühstück auch auf der Terasse sitzen. Im Achaia Beach Hotel wird auch ein Mittag- bzw. Abendessen angeboten. Es ist nicht teuer und wirklich ausgezeichnet! Der Hauswein ist empfehlenswert!

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Patras - offizielle Seite auf Englisch
Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.