Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Patras

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Patras
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Patras ist die drittgrößte Stadt in Griechenland.

Hintergrund[Bearbeiten]

Patras ist neben Igoumenitsa der große Fährhafen für die Linien nach Italien. Die meisten sehen die Stadt nur als Durchgangsort zu ihren Ferienorten. Patras hat aber auf den zweiten Blick etwas zu bieten.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

1 Flughafen Apraxos (Κρατικός Αερολιμένας Αράξου, IATA: GPA), Ca. 46 km südöstlich von Patras. Flughafen Apraxos in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Apraxos im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Apraxos (Q996497) in der Datenbank Wikidata. Militärflugplatz, auf dem rund 20 Flüge pro Woche abgefertigt werden. Meist Charterflüge im Sommer. Ausstattung erwarte man keine. Der Fahrplan der KTEL-Busse ab Patras ist auf 2,5 Std. vor Abflügen abgestimmt und kostet 2019 € 4.--

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Das Schmalspurnetz der Bahn führt in Richtung Korinth-Athen und Pyrgos-Kalamata. Nach Athen: Vom Bahnhof (Stathmos Patras) fährt der Bahnbus nach Kiato. Dort Umstieg auf die Bahn nach Athen. Der Bahnhof in Athen liegt neben der Metrostation Larissis. Mit der Metro wird die Innenstadt von Athen erreicht.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Der zentrale 2 KTEL Busbahnhof von Patras liegt in der Innenstadt, Zaimi Ecke Othonos kai Amalias in der Nähe des Bahnhofs. Busse nach Athen und den Rest der Halbinsel. Seit dem Bau der Brücke bei Rio auch Richtung Norden.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Auf dem Landweg nur mühselig über den Balkan erreichbar. Besser über Italien und dann per Fähre (siehe unten). "Autobahnen" führen nach Korinth-Athen und nach Süden. Das Festland im Norden ist durch den Bau der Rio-Andirrio-Brücke (kostenpflichtig) jetzt viel schneller erreichbar.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Aus Italien existieren diverse Fährverbindungen, u.A. von Bari, Brindisi, Ancona (ca. 20 Stunden) und Venedig. Sie legen im neuen Hafen an. Es gibt es eine Busverbindung in die Innenstadt, zum Busbahnhof, Linie 118 (1,20 €).

Der 3 „alte Hafen“ direkt vor der Altstadt und Bahnhof ist Anlegestelle für innergriechische Fähren. Levante Ferries bedient von hier Sami auf Kefalonia (3 Std.) und Pisaethos auf Íthaka (knapp 4 Std.).

Mobilität[Bearbeiten]

Am besten zu Fuß oder mit dem Bus. Der Verkehr selbst ist zwar seit der Eröffnung der Umgehungsautobahn nicht mehr so chaotisch wie früher, aber für Mitteleuropäer immer noch gewöhnungsbedürftig.

Parken kann man am besten im Hafen. Es ist kein Problem in den Hafenbereich zu fahren. In der Innenstadt kann es beim Falschparken passieren, dass das Nummernschild von der Polizei abgeschraubt wird (mit entsprechendem Aufwand, das wieder zu bekommen).

Die Regionalbahnverbindungen wurden 2020 stark verbessert. Die nun stündlich zwischen 6.30 und 23 Uhr fahrende S-Bahnlinie ist zweigeteilt:

  1. {in Bau: Kato} - 4 Rio (Ρίο) - 5 Ag. Andreas (Αγ. Ανδρέας)
  2. 6 Kaminia (Καμίνια) - 7 Patras (alter Hafen) - Ag. Andreas. An diesem Abschnitt fahren Bahnbusse als Zubringer: Patras - Kiato, dort Bahn-Anschluss nach Athen; Kastellokampos - Panepistmiao Uni - Noskomeio Krankenhaus.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Vor dem Bahnhof Patras steht eine alte, leider schlecht gepflegte Dampflok. Der Haltepunkt selbst ist insofern kurios, als dass die Beschilderung Gebrauchtware der Bundesbahn von vor dreißig Jahren ist.

Kirchen[Bearbeiten]

  • 1 Agios Andreas, Ag. Andreou str. 199. Tel.: +30 2610-321184. Angeblich die größte orthodoxe Kirche auf dem Balkan bietet sie Platz für 5500 und hat eine 50 m hohe Kuppel. Erbaut 1836-43. Seit 1964 lagert hier wieder die Schädelreliquie des heiligen Andreas, der der Ortspatron ist.

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

  • Burg Patras. Tel.: +30 2610-623390. schöner Ausblick über die Stadt und den Hafen Geöffnet: 8.30-15.30/16.00, Die. Ruhetag. Preis: freier Eintritt.

Museen[Bearbeiten]

Das 2009 eröffnete 2 Archäologische Museum, eines der größten in Griechenland, liegt an der Nationalstraße Patras-Athen. Es besitzt eine moderne, außergewöhliche rundliche Architektur und wurde mithilfe von EU-Mitteln realisiert. Auf ca. 8000 Quadratmetern Ausstellungsfläche werden hier archäologische Exponate aus prähistorischer Zeit bis hin zum Ende der römischen Epoche gezeigt.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Parks[Bearbeiten]

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Achaia Clauss. Tel.: +30 2610 368100. Ein großes Weingut, das für den Likörwein Mavrodaphne bekannt ist. Das Weingut liegt etwas außerhalb von Patras und bietet Führungen durch die Weinkeller an. Auch sind Weinverkostungen möglich. Es wurde vom Gustav Clauss, der im Gefolge des Königs Otto nach Griechenland kam, gegründet und stellt seit 1861 Wein her. Das beliebte Ausflugsziel liegt im Grünen und bietet eine gute Aussicht.
  • Leuchtturm. Der Leuchtturm ist an sich nichts Besonderes. Drinnen gibt es jedoch ein Kaffee und wenn die Fenster offen sind, geht ein Lüftchen, das sehr angenehm ist!

Aktivitäten[Bearbeiten]

Karneval wird hier groß gefeiert. Kern sind zwei große Umzüge mit bis zu 150 Gruppen. Am Sonntag, der „große“ Karnevalszug, dazu anderntags eine „Nachtparade,“ die kaum weniger aufwändig ist.

Einkaufen[Bearbeiten]

Geschäftszeiten 9.00-21.00 Uhr, jedoch für non-food montags nur Vormittag oder bis 17.00, manchmal wird auch noch Mittwoch Nachmittag geschlossen.

Küche[Bearbeiten]

Restaurant „molos“, einfache Speisen, liegt auf der Mole (Verlängerung der Straße Agiou Nikolaou)

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Zur Hochsaison gehört in Patras auch der Karneval, dann können sich Zimmerpreise verdoppeln.

Mittel[Bearbeiten]

  • 1 Pension Nikos (Ενοικιαζόμενα Δωμάτια Νίκος), Patreos 3, Patras. Tel.: +302610623757. Für 33 Euro gibt es dort ein Doppelzimmer mit Dusche auf dem Flur. (Im Touristen Büro nach dem Weg fragen).
  • 2 Airotel Achaia Beach, Milou 44, Patra, direkt am Strand gelegen. Tel.: +30 261 099 1801. Das Hotel hat einen eigenen Swimming Pool, Liegewiese. Das Frühstücksbuffet ist sehr gut. Man kann zum Frühstück auch auf der Terrasse sitzen. Im Achaia Beach Hotel wird auch ein Mittag- bzw. Abendessen angeboten. Es ist nicht teuer und wirklich ausgezeichnet! Der Hauswein ist empfehlenswert! Preis: ab € 50.
  • Adonis City Hotel, Zaimi 7 & Kapsali 9. Tel.: +30 2610 224213, E-Mail: . Das Hotel liegt neben dem Busbahnhof. Einfache Ausstattung. Einzelzimmer ca. 65 € - das Zimmer wird auch als Doppelzimmer vermietet.
  • 3 Hotel El Greco, Agiou Andreou 153-141. Gepflegtes 2*-Haus, mit Klimaanlagen und kleinem Kühlschrank im Zimmer. Lahmes WLAN, aber desktop-PC in der Lobby. Ordentliches Preis/Leistungsverhältnis. Am Rande der Innenstadt. Preis: € 30 p.P., Frühstück extra.

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Mehrfach wird Fahrzeugführern empfohlen das Fahrzeug vor Einschiffung in Fähren auf Beschädigungen oder versteckten Personen zu überprüfen.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.patras.gr – Offizielle Webseite von Patras

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg