Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Kaunas

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kaunas
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Kaunas ist eine Stadt in Litauen und war während der Unabhängigkeit Litauens von 1919 bis 1940 Hauptstadt des Landes.

Hintergrund[Bearbeiten]

Karte von Kaunas

Aus der Zeit als die deutschen Ordensritter das Land als letztes in Europa christianisierten sind einige interessante bauliche Zeugnisse erhalten. Im Zentrum verbindet eine über 2½ Kilometer lange Fußgängerzone die mittelalterliche Altstadt mit der Neustadt des 19. Jahrhunderts.

  • 1 Fremdenverkehrsamt, Laisvės al. 36. Tel.: +370 37 323 436, E-Mail: . Außenstellen u.a. am Hauptplatz der Altstadt und in der Busstation. Geöffnet: Mo.-Fr. 9.00-18.00, Sommer auch Sa.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der 1 Kaunas International Airport Kaunas International Airport in der Enzyklopädie Wikipedia Kaunas International Airport im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKaunas International Airport (Q847695) in der Datenbank Wikidata (IATA CodeKUN) wird nur von Ryanair von verschiedenen Flughäfen auf den britischen Inseln und in Skandinavien aus angeflogen. Seit Herbst 2016 fliegt die ungarische Billiglinie Wizzair von Eindhoven. Da der gut 100 Kilometer entfernte Flughafen Vilnius (IATA CodeVNO) die besseren Verbindungen bietet, ist es zu überlegen, über diesen Flughafen die Stadt zu erreichen. Preislich sind Flüge aus Mitteleuropa kaum attraktiv.

Vom 13 km außerhalb liegenden Flughafen kommt man mit den Buslinien 29 (über Hbf und Busstation, der letzte Bus wartet immer auf verspätete Maschinen) oder 120 (Altstadt) zum regulären Preis (2016 0,70 €) in die Stadt. Taxen in die Stadt kosten 12–15 €.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Bahnhof Kaunas (2008).
  • 2 Hauptbahnhof, M.K. Čiurlionio g. 16. 24 h-Gepäckaufbewahrung in der Unterführung.

Bahnfahren in Litauen ist eine spannende Geschichte. Da das Schienennetz gut aber nicht weiter ausgebaut ist, sind nicht viele Ziele mit der Bahn erreichbar. Interessant ist die Strecke Vilnius - Kaunas. Hier fährt sowohl der Schnellzug (Fahrzeit 1,5 Stunden) als auch die alte Eisenbahn (sehr interessant! Fahrzeit etwa 2,5 Stunden). Gerade in der Winterzeit ist die Fahrt mit der Eisenbahn eine schöne Möglichkeit, Litauens Landschaften kennenzulernen.

Kaunas wird nach Fertigstellung an der Neubaustrecke des Rail Baltica Corridor liegen. Während der litauische Teil des Ausbaus planmäßig für 2016 fertig wurde, gibt es auf polnischer Seite Verzögerungen, die eine volle Eröffnung erst 2020 erwarten lassen. Bahnanschluss nach Süden besteht über Marijampolė während der Bauzeit, im Bummeltempo, nur zwei Mal täglich.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Eurolines bietet regelmäßige Verbindungen von verschiedenen deutschen Städten nach Kaunas und zurück an. Start und Stopp ist der zentrale Busbahnhof

  • 3 Kauno autobusų stotis. Die Busstation, Vytauto prospektas 24, wird bis 2017 neu gebaut. Bis dorthin befindet sich ein Aushilfsbusbahnhof vor dem Akropolis-Einkaufszentrum (offizielle Anschrift: Karaliaus Mindaugo pr. 49). Geöffnet: Info: 7.00-20.00.
  • Innerlitauische Busse fahren verteilt auf etwa 20 Haltestellen, mit angeschlagenen Fahrplan, in der Grinuvaldo ul. ab. Die internationalen Busse halten etwa 200 m entfernt (vom Infokiosk rechts) bei der Kryžiaus Kirche vor einem kleinen Bushäuschen. Fahrkartenverkauf findet im EG des Einkaufszentrums statt. Innerlitauische Mo.-Sa. 6.30-21.00, intl. nur 9.00-17.00. (Stand Juni 2016) Von dort gibt es mehrmals täglich Verbindungen zu den wichtigsten Städten in Litauen, wie zum Beispiel Vilnius und Klaipėda aber auch nach Estland (Tallin 2x tgl. frühmorgens) und Lettland.
  • 4 Ecolines, Vytauto prospektas 27. Tel.: +370 37 202022. Buchungsbüro Geöffnet: Mo.-Fr. 9.00-18.00, Sa.bis 15.00.
  • 5 UAB Kautra, A. Juozapavičiaus pr. 84. Tel.: +370 37 342440. Buchungsbüro hinter dem Bahnhof Geöffnet: Mo.-Fr. 7.30--16.30.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Alexotas-Brücke

Ein Standortvorteil von Kaunas ist die Lage als der zentrale (Straßen-)Verkehrsknotenpunkt des Landes. Von Süd nach Nord verlaufend trifft hier die E 67 („Via Baltica“), die von Warschau über Riga und Tallinn (Reval) nach Helsinki führt, auf die West-Ost-Hauptroute, die als Autobahn ausgebaute Strecke von Klaipėda nach Vilnius, die in der Fortsetzung über Minsk weiter nach Moskau geht.

Mobilität[Bearbeiten]

Funktaxis u.a.: ☎ +370 366 666; 234 444; +370 37 331 533.
Das Heranwinken von Taxis ist unüblich. Preise sind nachts höher.

Radwege sind in Litauen noch etwas neues (Radwegekarte). 2016 eröffnete man eine neben der Landstraße verlaufende Strecke von Kaunas nach Kačerginė.

Die Sehenswürdigkeiten der Stadt sind bequem per Fuß zu erreichen. Es stehen aber auch Busse sowie Oberleitungsbusse zur Verfügung. Fahrkarten für Busse und O-Busse (Online-Fahrplan) muss man bei Einstieg beim Fahrer kaufen (2016: € 0,70; Kein Wechselgeld!) oder eine 3, 7, 30 oder 92 Tage gültige Chipkarte erwerben. Die letzten Busse verkehren gegen 22.30. Auf Marshrutkas wird man als Tourist selten angewiesen sein.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

„Der Mann” (Žmogus) bei der Mykolas Žilinskas-Kunstgalerie (2011).
  • 1 Rathaus. Das Gebäude, das „weißer Schwan“ genannt wird, ist vor allem am Wochenende Schauplatz vieler Hochzeiten. Dann parken eine Vielzahl von langen Limousinen vor dem Rathaus. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 2 Burg („Kauno pilis“), Pilies g. 17. Burgüberreste, die bei gutem Wetter anzuschauen sind. Bei der Burg ist ein großer Park angelegt, der zum Spazieren einlädt. Hier treffen sich auch die beiden großen Flüße, die Kaunas zu einer Hansestadt gemacht haben und im Sommer für Abkühlung sorgen. Sie ist einer der fünf Standorte des Stadtmuseums, die normalerweise Di.-Sa. 10.00--18.00 Uhr öffnen. Typ ist Gruppenbezeichnung

Kirchen[Bearbeiten]

Innenraum der katholischen Kathedrale
  • 3 katholischen Kathedrale.
  • 4 Erzengel-Michael-Kirche. Orthodox

Keine 100 Meter Richtung Fluß ist der Backsteinbau der Kirche „MaräHimmelfahrt“ (Aleksoto g. 3), etwas weiter dann die evangelische Kirche (Muitinės g. 8) und über die Straße eine Methodistenkirche (J. Naugardo g. 8). Etwas in nordöstlicher Richtung liegt die katholische Kathedrale (s. Bild).

Museen[Bearbeiten]

Wie europaweit üblich sind die Museen montags geschlossen, an Wochenenden gelten teilweise kürzere Öffnungszeiten.

  • 7 Stumbras, K. Būgos g. 7, Kaunas 44328. Tel.: +370 686 94388. Firmenmuseum einer Schnapsbrennerei, nur Gruppen ab 5 Pers. nach Voranmeldung.
  • Im Bereich um das Rathaus (s.o.) sind neben der Burg noch das Literaturmuseum (Maironio lietuvių literatūros muziejus, Rotuses sq. 13; parkseitig neben dem erzbischöflichen Palais, Rotušės a. 14), ein Keramikmuseum, ein Museum der Post- und Verkehrsgeschichte.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Über den Sommer verteilt finden mehrere Musikfestivals, besonders aus dem klassischen Bereich und Jazz statt. Einzelheiten beim Fremdenverkehrsamt. Bei den „Hanse-Tagen“ zum Stadtgeburtstag Ende Mai kann man u.a. auch als Ritter Verkleideten dabei zusehen wie sie aufeinander eindreschen.

Besucher, die gerne zur Entspannung Fische töten, können dies im Reservoir bei Rumšiškės tun (Info zu Angelscheinen usw. engl. 2015).

  • 8 Lokes peda (knapp 35 km außerhalb, erreichbar über Fernstraße A6, Ri. Jonava). Tel.: +370 699 21144. Erlebnispark: Klettergarten, off-road Quadfahren u.ä. Geöffnet: 10.00-22.00. Preis: Erw. € 15 (Geburtstagskinder -50%). Typ ist Gruppenbezeichnung

Einkaufen[Bearbeiten]

Einkaufsmöglichkeiten gibt es viele. Neben der Altstadt gibt es noch die Laisvės Alėja, eine lange Fußgängerzone, die mit Geschäften jeglicher Art aufwartet.

  • 1 Akropolis, araliaus Mindaugo pr. 49. Dies ist vom Stadtkern sehr gut zu Fuß und mit dem Bus zu erreichen. Es bietet rund 120 Geschäfte, Restaurants, Bowling, Kino und eine Eislauffläche.

Küche[Bearbeiten]

Trinkgelder sind unüblich.

Nachtleben[Bearbeiten]

  • 1 Musical-Theater, Laisvės al. 91. Tel.: +370 37 200933. Geöffnet: Kartenverkuf (Di.-So.): 11.00-14.00, 15.00-18.00.
  • Nebenan, Hausnummer 87, befindet sich das Marionettentheater.

Unterkunft[Bearbeiten]

Kaunas ist mit Hotels jeder Kategorie ausreichend versorgt, einen Überblick gibt das Hotelbuchungsportal des Fremdenverkehrsamts. Die städtische Übernachtungssteuer von € 0,50 ist nicht immer im Preis inbegriffen.

In unmittelbarer Nähe der Busstation befinden sich die Hotels ibis, Magnus und das Gästehaus

  • 1 Pirklio Svečių Namai, Vytauto pr. 22. Tel.: +370 698 18161. Geöffnet: Empfang 8.00-22.00. Preis: ab € 39.

Camping[Bearbeiten]

  • 2 City Camping, Jonavos g. 51A (Abseits der Autobahn Vilnius-Klaipėda, neben der Tankstelle. In die Altstadt gelangt man mit Bus 20.). 25 Caravan-Stellplätze, mehrere Hütten für 2-5 Personen (€ 18,83 p.P.), Sauna (Gruppenbuchung € 30-35 pro St.) Geöffnet: 24 h bewacht.
  • 3 Camp Inn, Raudondvario pl. 161A. Tel.: +37060233444. Mit Zugang zu Badesee. Liegen, Fahrrad- und Kanuvermietung. Sauna.

Hostels[Bearbeiten]

  • 4 Monk's Bunk, Laisvės al. 48-2. Tel.: +37062953870. 18 Betten in 3 Schlafsälen. Mindestalter 18. Preis: Schlafsal € 10,50–12,50; Schlüsselkaution.
  • 5 R-Hostel, Vytauto pr. 83. Tel.: +37069045329. Fahrradvermietung, Waschmaschine, Kochmöglichkeit. Preis: 12er-Schlafsaal € 10.

Lernen[Bearbeiten]

Kaunas gehört zu den vier Universitätsstädten Litauens.

Sicherheit[Bearbeiten]

Allgemeiner Notruf: ☎ 112

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Es herrscht Rauchverbot in Cafes, Restaurants und Hotels. Alkoholverkauf ist zwischen 22.00 und 8.00 Uhr nicht gestattet, dessen Konsum im öffentlichen Raum (theoretisch) untersagt.

Vorwahl: ☎ 37…

Ein Postamt ist direkt beim Naturkundemuseum.

WLAN – Wie in den baltischen Ländern üblich, ist in vielen Hotels und Restaurants der Stadt WLAN verfügbar, meist sogar kostenlos. Auf der Laisves Aleja und im Einkaufszentrum Akropolis ist WLAN ebenfalls kostenlos verfügbar.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Kaišiadorys (Ca. 11 km von Kaunas Ri. Vilnius, erreichbar per Lokalbahn und mit zahlreichen Buslinien.). Sehenswert ist das barocke Kloster und der am Ortsrand gelegene botanisch-zoologische Park. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 9 Rumšiškės (25 km, erreichbar auf der A1; Bahnstation Pravieniškių, 2 km; an Sommerwochenenden auch per Ausflugsboot von Kaunas (Pier bei der alten Kirche).). Sehenswert ist besonders das 1966 auf 195 Hektar angelegte Freiluftmuseum Lietuvos Liaudies Buities Muziejus mit aus dem ganzen Land zusammengetragenen alten Häusern und Gehöften. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Wandern und/oder Kanufahren in den polnischen Naturparks kurz hinter der Grenze um Suwałki.

Literatur[Bearbeiten]

Siehe die Reiseführer zu Litauen.

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg