Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Bodø

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bodø 2006.jpg
Bodø
Fylke Nordland
Einwohner
50.488 (2016)
Tourist-Info +47 75 54 80 00
http://www.visitbodo.com/
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Norwegen
Reddot.svg
Bodø

Bodø ist eine Stadt in Norwegen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt liegt am Saltfjord, nördlich des Polarkreises. Die gleichnamige Gemeinde ist ein wichtiges Verwaltungszentrum der Region. Die kleine bestehende Ortschaft wurde seit etwa 1800 von den Trondheimer Kaufleuten zu einem Handels- und Fischereizentrum ausgebaut. Infolge dessen erhielt Bodø 1816 die Stadtrechte. Einen Aufschwung erlebte die Stadt ab Mitte des 19. Jahrhunderts dank der Heringsfischerei. Im Mai 1940 brannte die Stadt infolge der deutschen Luftangriffe fast vollständig nieder. Bodø ist Sitz des Oberkommandos für Luft- und Seeverteidigung in Nordnorwegen.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Bodø lufthavn

1 Bodø lufthavn (BOO). Tel.: + 47 67 03 35 10, Fax: + 47 67 03 35 01. Der Flughafen Bodø liegt am südöstlichen Stadtrand und ist mit der Linie 5 in das Busnetz der Stadt eingebunden. Er ist nur ca 1,5km vom Hafen und Busterminal entfernt. Es handelt sich dabei um einen militärischen Flughafen, der auch für die zivile nationale Luftfahrt genutzt wird und u.a. von Wideroe, SAS und Norwegian angeflogen wird. Verbindungen u.a. aus Mo i Rana, Oslo, Svolvær, Trondheim und Tromsø. Typ ist Gruppenbezeichnung

Mit der Bahn[Bearbeiten]

2 Typ ist Gruppenbezeichnung Bodø ist Endstation der Nordlandbahn, der Bahnhof wurde erst 1962 eröffnet. Es gibt täglich jeweils einen Tages- und Nachtzug nach Trondheim.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Die Expressbusse fahren an dem Busterminal in der Nähe des Marktplatzes ab. Die Schnellboote legen ebenfalls dort an. Es fahren direkte Busse nach Narvik.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die E6 wird in Fauske verlassen, um auf der R80 nach Westen zu fahren. Die Küstenstraße 17 von Steinkjer über Namsos, Sandnessjøen, Glomfjord und Ørnes endet 20 km östlich von Bodø in die R80.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

MS Finnmarken am Pier von Bodø

Der Hafen von Bodø wird von den Schiffen der Hurtigruten angelaufen. Auf der nordgehenden Route legen die Schiffe am 4. Tag mittags um 12.30 Uhr an und um 15.00 Uhr wieder ab nach Stamsund. Auf der südgehenden Route wird Bodø sehr früh morgens um 2.30 Uhr angelaufen, um 4.14 legen die Schiffe nach Ørnes wieder ab. (Stand 2013).

3 Hurtigruten-Kontakt: Nor Lines AS avd Bodø, Terminalveien, 8001 Bodø. Tel.: +47 75 50 71 40. Typ ist Gruppenbezeichnung

Daneben gibt es Fährverbindungen zu den Lofoten nach Moskenes, teilweise auch Røst und Sørværøy. Daneben noch diverse Verbindungen zu den näher gelegenen Inseln.

Achtung: die Hurtigrutenschiffe mit Autofähre und die Schnellboote liegen nicht nebeneinander, sondern rund 2 Kilometer auseinander.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Die norwegische Radroute 1, die Kystruta führt auf dem Abschnitt 1c von Trondheim über Bodø ans Nordkapp. GPS-Track und Streckenbeschreibung im Radreise-Wiki.

Mobilität[Bearbeiten]

Die Stadt und die nähere Umgebung sind von einem dichten Busnetz durchzogen. Der Fahrplan ist sonntags sehr ausgedünnt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Infolge der Zerstörungen während des 2. Weltkrieges sind in der Stadt selber keine historischen bedeutenden Sehenswürdigkeiten zu finden.

Kirchen[Bearbeiten]

Bodø Domkirche
Inneres der Domkirche

Bodø mit seinen Stadtteilen verfügt über 9 Kirchen:

Die 1956 erbaute Domkirche im Zentrum ist eine 56 Meter lange Basilika mit freistehenden Glockenturm. Das 12 m hohe Glasbild von Age Storstein an der östlichen Wand des Chores prägt den Innenraum. Im Glockenturm befindet sich das Denkmal für die Gefallenen des 2. Weltkriegs. Dessen norwegische Inschrift lautet auf deutsch: Niemand genannt, niemand vergessen.
Die Bodin-Kirche wurde um etwa 1240 erbaut, sie ist damit die älteste Kirche des Ortes. Nach mehrmaligen Veränderungen erhielt sie 1785 ein Querschiff. Der aus dem Mittelalter stammende Teil wurde 1894 durch einen Neubau im alten Stil ersetzt. Im Inneren der Kirche findet man Elemente aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Nach einer Restauration im Jahre 1964 erhielt die Kirche 2003 eine neue Orgel aus Deutschland, die den Nachbau einer Barockorgel aus dem 18.Jahrhundert darstellt.
  • 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Die Hunstadkirke wurde mit einem Kostenaufwand von 84 Mio. NOK erbaut und auf einem Areal von 2.600 m² im Jahre 2013 fertiggestellt.
  • 4 Typ ist Gruppenbezeichnung Die Rønvik-Kirche von 1997 steht im Stadtteil Kirkhaugen im Nordosten des Stadtzentrums.
  • 5 Typ ist Gruppenbezeichnung Die Kjerringøy-Kirche ist eine Holzkirche von 1883 und steht an der Rv 834 im namensgebenden Ort im Nordosten von Bodø.
  • 6 Typ ist Gruppenbezeichnung Die Tverlandet-Kirche steht in Løding und ist eine Steinkirche von 1983 mit 422 Sitzplätzen.
  • 7 Typ ist Gruppenbezeichnung Die Saltstraumen-Kirche ist eine 1904 restaurierte Kreuzkirche von 1886.
  • 8 Typ ist Gruppenbezeichnung Die Skjerstad-Kirche ist eine Kirche von 1959, entworfen vom Architekten Arnstein Arneberg.
  • 9 Typ ist Gruppenbezeichnung Die kleine, weiße Kapelle in Misvær ist eine Langkirche von 1912 in Fachwerkbauweise.

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

  • 10 Typ ist Gruppenbezeichnung Nyholmen ("Neuinsel") ist die schmale Halbinsel auf der gegenüberliegenden Hafenseite der Stadt. Hier befinden sich die rekonstruierten Überreste der einstigen Schanze, die einst den Hafen schützte. Sie war 1808 von reichen Kaufleuten aus Trondheim als Bollwerk gegen die Briten während der Napoleonischen Kriege erbaut und war damit eine Basis für die Stadtgründung.

Bauwerke[Bearbeiten]

  • 11 Typ ist Gruppenbezeichnung Der Rathausturm bietet einen guten Überblick über die Stadt. Das Rathaus wurde 1959 erbaut.

Museen[Bearbeiten]

  • 13 Typ ist Gruppenbezeichnung Nordland Provinzmuseum, Website Diese Museum ist im 1903 erbauten Museumsgebäude untergebracht und wurde 1988 woanders als Fischereimuseum (Fiskerimuseet) eröffnet.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Die Stadt wird Stadt der Seeadler genannt. So bietet sich ein Ausflug zu den Vogelschutzgebieten an, um mit ein wenig Glück auch einen Seeadler zu Gesicht zu bekommen.
  • 14 Typ ist Gruppenbezeichnung Auf dem rund 4 Kilometer vom Zentrum entfernten Hausberg Rønvikfjell gibt es einige schöne Wanderwege, die unvergessliche Ausblicke auf die Stadt wie die umliegenden Fjorde und Inseln bieten.

Einkaufen[Bearbeiten]

Es gibt eine große überdachte Einkaufpassage. Gegenüber der Touristeninformation befindet sich ein Rima-1000 Supermarkt.

Küche[Bearbeiten]

Es gibt eine große Anzahl von Restaurants, Bars und Fast-Food-Läden.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Neben gehobenen Hotels findet man auch eine Jugendherberge und Campingplätze. Außerhalb der Stadt werden auch Hütten vermietet.

Günstig[Bearbeiten]

  • 1 Bodøsjøen Camping, Båtstøveien 1, 8013 Bodø. Tel.: +47 75 56 36 80, Fax: +47 75 56 46 89, E-Mail: . Sehr nahe am Flughafen, daher je nach Windrichtung laut durch startende/ landende Flugzeuge Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 4 Elvegård Camping, 8046 Saltstraumen. Tel.: +47 94 80 09 00. Geöffnet: Geöffnet von Mai bis September. Preis: Preis für Caravan, Auto, Strom und Ortstaxe inkl. 2 Erwachsene für eine Nacht in der Hauptsaison: 26 €. Typ ist Gruppenbezeichnung

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Weitere Hotels[Bearbeiten]

  • Clarion Collektion Hotel Grand
  • Rica Hotel
  • Skagen Hotel
  • Radisson Blu
  • City Hotel
  • Scandic Havet Hotel

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • 2 Bodø Tourist-Information, Tollbugata 13. Tel.: +47 75 54 80 00, E-Mail: . Geöffnet: Geöffnet ganzjährig Mo - Fr 9.00 - 15.30, Juni - Aug. Mo - Fr 9 - 20 Uhr, Sa 10 - 18 Uhr, So 12 - 20 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung

Ausflüge[Bearbeiten]

  • 15 Typ ist Gruppenbezeichnung Ausflug zum stärksten Gezeitenstrom der Welt, dem Saltstraumen ("Salzströmung"). Er liegt rund 34 Straßenkilometer vom Stadtzentrum entfernt und ist mit dem Bus vom Busbahnhof am Hafen erreichbar. Die Gezeitentabelle auf der Homepage der Bodø Tourist-Information zeigt an, wann die günstigste Besuchszeit ist. Passagiere der Hurtigruten-Schiffe können auch mit einem Speedboot vom 15.03. bis 03.11. eine zweistündige Fahrt buchen, ca. 980 NOK pro Person. Auf dem Seeweg ist der Saltstraumen etwa 18 km entfernt. Im Saltstraumen fließen im Wechsel der Gezeiten etwa 370 Mio. m³ Wasser durch die 150 m breite und 31 m tiefe Meerenge zwischen zwei Inseln. Von der Brücke über die Meerenge hat man einen schönen Ausblick. Auf der Seefahrt dorthin hat man vielleicht das Glück, die mächtigen Seeadler mit einer Flügelspannweite von mehr als 2 m beobachten, die hier auf der Jagd nach Beute im fischreichen Gewässer sind. Die Fahrt wird mit Schlauchbooten unternommen, die einen stabilen und festen Boden haben.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


Brauchbarer Artikel Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.