Jan Mayen

Erioll world 2.svg
Stub
Aus Wikivoyage
Lagekarte der Insel Jan Mayen
Olonkinbyen
Olonkinbyen
Karte von Jan Mayen
Jan Mayen mit dem Beerenberg

Jan Mayen ist eine 373 km² große Insel in der Arktis, sie liegt zwischen der Grönlandsee und dem Europäischen Nordmeer rund 550 km nordöstlich von Island und 500 km östlich von Grönland. Politisch gehört die Insel zu Norwegen. 114,2 km² der Fläche der Insel sind vergletschert.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die abgelegene Vulkaninsel wurde nach dem niederländischen Walfängerkapitän Jan Jacobs May van Schellinkhout benannt, der sie im Jahr 1614 entdeckt haben soll (allderings wird auch von früheren Sichtungen berichtet). Sie wurde in der Folge gelegentlich von Seehundjägern und Fallenstellern besucht und kam 1929 unter norwegische Hoheit. Der lange Zeit inaktive Haakon VII Toppen/Beerenberg-Vulkan (2.277 m) nahm seine Aktivität 1970 wieder auf; er ist der nördlichste aktive Vulkan auf der Erde.

Anreise[Bearbeiten]

Die Insel Jan Mayen im Arktischen Ozean ist sehr schwer zu erreichen, da es weder einen Flughafen noch eine Fährverbindung noch einen Hafen gibt. 1960 wurde der ausschließlich vom Militär genutzte Flugplatz Jan Mayensfield (IATA: ZXB, ICAO: ENJA) mit einer heute 1,6 km langen unbefestigten Start- und Landebahn angelegt. Die Kreuzfahrtgesellschaft Hurtigruten bietet aber eine Kreuzfahrt von Reykjavík über Jan Mayen nach Longyearbyen auf Spitzbergen an. Die Anlandung auf Jan Mayen erfolgt mithilfe moderner Polarcirkel-Boote. Mehr Infos auf Hurtigruten.

Mobilität[Bearbeiten]

Station Olonkinbyen (Aufnahme 2007)

Gelegentlich wird in der Nähe von Olonkinbyen gelandet, und es kann mit Guides eine Wanderung auf der Straße, die in Richtung Olonkinbyen führt, unternommen werden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Auf der Insel gibt es keine Verpflegungsmöglichkeit.

Nachtleben[Bearbeiten]

ist nicht vorhanden.

Unterkunft[Bearbeiten]

Auf der Insel gibt es keine Übernachtungsmöglichkeit. Die norwegische Station kann Touristen nicht behilflich sein; man muss für sich selbst sorgen.


Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Stub
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.