Internet-web-browser.svg
Artikelentwurf

Manchester

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manchester Montage.png
Manchester
Provinz unbekannt
unbekannte Verwaltungseinheit: Q1002812 (edit)
Einwohner
520.215 (2014)
Höhe
38 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte des Vereinigten Königreichs
Reddot.svg
Manchester

Manchester ist die größte Stadt im Nordwesten Englands. Es ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum von Greater Manchester (auch „Manchester Metropolitan Area“ genannt), das mit 2,6 Mio. Einwohnern der zweitgrößte Ballungs- und Wirtschaftsraum des Vereinigten Königreiches ist. Zusammen mit Birmingham konkurriert man um den Titel „UK´s 2nd City“. Diesen Kampf scheint Manchester aber längst gewonnen zu haben!

Stadtteile[Bearbeiten]

Wikivoyage hält einen Reiseführer für das Zentrum Manchesters bereit.

Hintergrund[Bearbeiten]

Manchester gilt als eine der multikulturellsten Städte in Europa und besitzt die größte Campus-Universität Großbritanniens. Der Campus zählt mit gesamt ungefähr 100.000 Studenten zu den größten der Welt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Manchester Airport (IATA CodeMAN) liegt im Süden der Stadt und rangiert nach den Londoner Flughäfen auf Platz drei in der Rangliste der britischen Flughäfen. Alle großen britischen Fluglinien sind hier vertreten.

Es gibt folgende Direktflüge aus dem deutschsprachigen Raum: (Stand: März 2016)

Der Flughafen besteht aus drei Terminals. Terminal 1 und 3 sind im gleichen Gebäude untergebracht. Terminal 1 und 2 sind über den Skywalk (Fußweg 10 - 15 Minuten) verbunden, der auch den Flughafenbahnhof an die Terminals anbindet. Vom Bahnhof gibt es mehrere stündliche, direkte Verbindungen von verschiedenen National Rail-Gesellschaften in Richtung Manchester Piccadilly, dem Hauptbahnhof der Stadt von dem es Verbindungen ins ganze Land gibt. Eine Fahrt in Richtung Manchester Piccadilly dauert 15 bis 25 Minuten und kostet zu Stoß- bzw Randzeiten (Anytime bzw Off-peak) 4.80 oder 4.10 Pfund. Weiterhin gibt es Verbindungen in Richtung Manchester Oxford Road und Deansgate. Ab 2016 ist der Flughafen ebenfalls an das Tramnetz Metrolink angeschlossen.

Der Flughafen ist auch an das örtliche Busnetz angeschlossen. Die Stagecoachbuslinie 43 fährt 24 Stunden, tagsüber alle 10 Minuten und abends jede halbe Stunde, in Richtung Piccadilly Gardens. Die Fahrzeit dauert mindestens 48 Minuten. Auch hier lohnt sich vielleicht das unter dem Abschnitt Mobilität beschriebene Dayrider-Ticket für 4 Pfund. Überlandbusse von National Express fahren ab dem Flughafenbahnhof in alle Teile Englands und bis nach Schottland. Das Ticketbüro befindet sich am Bahnhof und ist von 07.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Taxis sind ebenfalls am Flughafenausgang verfügbar. Über die Flughafen-Seiten kann auch ein Festpreis-Streetcar gebucht werden. Streetcars oder Taxi Private Hire werdem im Gegensatz zu den typischen Britischen Taxis gebucht und können nicht durch Handzeichen gerufen werden.

Allerdings haben nicht alle Streetcar-Firmen einen guten Ruf und man sollte sich beraten lassen oder auf offizielle Instanzen und Hotels vertrauen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Von London Euston gibt es stündliche Verbindungen mit Virgin Trains in Richtung Manchester Piccadilly. Die Fahrzeit beträgt ungefähr 2:30 Stunden.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Manchester hat einen eigenen Busbahnhof der „National Express“-Linien. Ebenso fährt megabus.com die Stadt an.

Mit den National Express Bussen kann man problemlos auch von Städten wie Liverpool (ca. 1 h Fahrt) anreisen.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Das Stadtzentrum von Manchester ist sehr kompakt und die meisten Punkte bis auf das Trafford Centre oder Castlefield können zu Fuß erreicht werden.

Wenn man allerdings nicht immer laufen möchte, gibt es innerhalb des Stadtzentrums drei Linien des Metroshuttles, welche gratis benutzt werden können. Bis auf Linie 3, die sonntags nicht fährt, sind alle Linien an 7 Tagen die Woche von mindestens 10:00 bis 18:00 Uhr unterwegs und verbinden viele touristische und zentrale Orte in einem Rundkurs. Von Montag bis Freitag fahren alle drei Linien ab 07:00 Uhr. Da die Linien, wie alle Busse in Manchester, leider nicht über ein GPS-Infosystem verfügen, ist der Ausdruck der von der Busgesellschaft angebotenen Informationen und Karten hilfreich.

Piccadilly Gardens im Stadtinneren ist der Hauptknotenpunkt der Busse. Einige Busse (es gibt die typischen Doppeldecker) fahren morgens im 10 bis 15-Minuten-Takt.

In Manchester sind im Gegensatz zu London die Busse nicht rot und die auch hier privaten Busbetriebe haben ihre eigene Farbgegbung behalten. Ein einheitliches Smartcard-Bezahlsystem wird erst ab 2015 verfügbar sein und noch erhält man Papiertickets vom Fahrer. Einzeltickets sind daher nur für die eine Busgesellschaft gültig und können nicht bei anderen Gesellschaften benutzt werden.

In Informationen über den ÖPNV, sowie einen Reiseplanner und PDF-Routenpläne (Find a timetable) findet man bei der übergeordneten Transport for Greater Manchester.

Die Busbetriebe wie Stagecoach/Magic Bus und First bieten Tagestickets, Dayrider und FirstDay, zum Preis von 4 Pound an, die sich schon oft für eine Hin- und Rückfahrt lohnen. Allerdings kann das Stagecoach/Magic Bus Dayrider-Ticket nicht auf First-Bussen benutzt werden und umgekehrt. Von Stagecoach/Magic Bus (Megarider) und First (FirstWeek) gibt es auch Wochentickets für 13 Pound bzw. 13.50 Pound. Falls man den Bustreiber wechseln muss, lohnt sich das DaySaver any bus für 5.60 Pound oder DaySaver any bus off-peak (in der Woche ab 9:30 Uhr, am Wochenende unbegrenzt) für 5.20 Pound von SystemOne an. Dort gibt es noch Informationen über weitere Tickets die auch die Tramlinien beinhalten. Auch diese Tickets sind beim Fahrer erhältlich.

Zur Info: Magic Bus ist eine no-frills Busgesellschaft auf Hauptstrecken von Stagecoach und betreibt in Manchester die Linien 142, 143 nach Wilmslow und Didsbury auf Strecken, die auch First oder Stagecoach selbst bedient. Allerdings fährt die 143 nicht bis zum Flughafen, wie die 43 von Stagecoach.

Kinder unter 5 Jahre fahren mit Erwachsenen gratis. Bis 11 Jahre gilt auf jeden Fall ein ermäßigter Preis. Normalerweise gilt der ermäßigte Preis bis zum einschließlich 16. Lebensjahr. Ein spezieller Igo-Pass ist allerdings für ortsansässige Kinder erforderlich und nur für diese erhältlich. Vielleicht lassen Fahrer auch einen ausländischen Kinderpass gelten. (Preise Stand Juni 2014)

Manchmal problematisch sieht die Busanbindung in abgelegeneren Teilen der Stadt aus, da Busse hier seltener fahren und sich nicht an die Zeiten halten, an denen sie eigentlich an den jeweiligen Haltestellen ankommen sollten.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die City an sich ist schon eine Sehenswürdigkeit. Interessant sind die raren Fachwerkhäuser, die man immer wieder anfindet. Manchester Cathedral ist nicht wirklich mit der Schönheit des Kölner Doms vergleichbar, aber auch einen Besuch wert. Wie in England allgemein üblich sind alle Eintritte in Museen frei. Manchester Art Gallery, Museum of Science and Industry, People's Museum und viele weitere sind zu empfehlen! Ständig wechselnde Ausstellungen sind hier normal. Da es in Manchester sechs Universitäten gibt (u.a. auch eine für Kunst), ist es normal, dass in Pubs Bilder von ansässigen Künstlern aushängen. In Nebengassen gibt es immer wieder kleine private Kunststudios.

Unbedingt anzusehen ist auch das Trafford Center, wahrscheinlich eines der pompösesten Einkaufszentren überhaupt. Weitere Einkaufszentren in der Innenstadt sind die Triangle, Manchester Arndale und The Printworks.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

In Manchester gibt es viele riesige Einkaufszentren, wie z.B. Arndale Centre, Triangle und das Trafford Centre. Designer-Outlets wie TK-Maxx fehlen auch nicht.

Die Haupteinkaufsstrasse ist Market Street, welche an den zentralen Busbahnhof Piccadilly Gardens grenzt. Market Street beinhaltet das Arndale Centre und Geschäfte aller größeren Retailketten.

Weitere Einkaufsstrassen gibt es um den St. Anns Square, die King Street und Corporation Street mit Selfridges, Next und dem Corn Exchange Centre (Triangle).

King Street war die eigentliche upmarket-Einkaufsstrasse in Manchester für kleinere Geschäfte ist aber durch hohe Mieten etwas in die Probleme gekommen. Die Strasse hat aber sehr schöne Gebäude und immer noch viele Geschäfte.

Mittlerweile gibt es in der Innenstadt Manchesters auch Geschäfte wie ALDI und LIDL, in denen man etwas billiger einkaufen kann als in herkömmlichen Läden. Insgesamt machen sich auch in Manchester die höheren Lebenskosten Englands bemerkbar.

Drogerieartikel kauft man allerdings günstiger in den vielen Poundshops, wie Bargain World, Pound World, Pound Land oder Quality Save an den Bushaltenstellen Piccadilly Gardens. Reguläre Drogerieketten sind Boots oder Superdrug. Einige Produkten sind auch in Apotheken erhältlich.

Ausruhen nach dem Einkaufen kann man sich z.B. in Starbucks, Costa oder Neros Caffé, die es wirklich an jeder zweiten Straßenecke gibt.

Küche[Bearbeiten]

Dank der vielen Immigranten gibt es in Manchester zahllose Möglichkeiten, Essen zu gehen. Eine typische Küche gibt es daher nicht. In der so genannten 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Curry-Mile in der Wilmslow Road in Rusholme reiht sich ein indisches Restaurant ans nächste. Dutzende chinesische Restaurants gibt es in Manchesters 2 Typ ist Gruppenbezeichnung China Town um die Faulkner Street.

Günstig[Bearbeiten]

  • Jamie's Italian, 100 King Street, Manchester, M2 4WU. Tel.: (0)161 241 3901. Relativ günstiges Restaurant des bekannten Kochs in einem schönen Gebäude.
  • Wetherspoon - The Waterhouse, 67-71 Princess Street, Manchester, M2 4EG. Eines von vielen Wetherspoon Pubs in England, das aber auch Full-English Breakfast anbietet. Sicherlich nicht ein kalorie- und fettarmes Frühstück, aber es gibt auch eine vegetarische Version, American Pancakes einen Bagel und Obstsalat. Insgesamt eine Möglichkeit die englische Pubkultur im Gegensatz zum Hotelfrühstück kennenzulernen, auch wenn es eine große Kette ist. Es gibt sogar ein Kinder-English Breakfast. Lunch und Dinner gibt es naturlich auch. Geöffnet: 8.00 – 23.00 Uhr.
  • Yate's, 49 Portland Street, Manchester, M1 3LD. Eine weitere zentral gelegene englische Kette, die natürlich auch Menüs anbietet. Geöffnet: 9.00 – 0.00 Uhr oder länger.

Nachtleben[Bearbeiten]

Ein zentrales Ausgangsviertel ist das Northern Quarter um die Thomas Street. Weiterhin gibt es das The Printworks nahe dem Arndale Centre, welches neben Bars, Restaurants und Clubs auch ein Kino beinhaltet.

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Jugendherberge Manchester YHA, Potato Wharf, Castlefield, Manchester, M3 4NB. Tel.: +44 (0)845 371 9647. Geöffnet: ganzjährig.

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Manchester ist zwar nicht mehr eine der unsichersten Städte Großbritanniens (dies war der Grund, weshalb riesige Wohnblocks in der Nähe des Hulme Parks abgerissen wurden und stattdessen Einfamilienhäuser gebaut wurden), allerdings sollte man immer noch vorsichtiger sein. Taschendiebe sind in einer Großstadt normal, in Manchester empfiehlt es sich jedoch zusätzlich z.B. das Handschuhfach beim Parken offen zu lassen, um potenziellen Dieben zu zeigen, dass in diesem Auto nichts zu holen ist.

Häuser ohne Alarmanlagen sind i.d.R. unbewohnt, weil es viel zu gefährlich ist und Einbrüche sehr häufig sind. Gern gesehenes Diebesgut sind wie auch in anderen Ländern z.B. Autoradios, Navigationsgeräte und Handys (nicht auf der Straße oder im Gehen das Handy rausholen, es ist sofort weg!).

Handtaschen sollte man in der Innenstadt dringend VOR dem Körper tragen, um einen evtl. Diebstahl zu vermeiden.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Manchester Visitor Information Centre (Tourist Information), Piccadilly Plaza Portland Street Manchester M1 4BT. Tel.: +44 (0)871 222 8223, E-Mail: . Geöffnet: geöffnet Mo-Sa 9:30-17:30 Uhr, So 10:30-16:30 Uhr.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Chester Die ursprünglich römische Legionsstadt mit ihrem heutigen mittelalterlichen Zentrum und vielen Fachwerhäusern ist alle 30 Minuten per Zug von Manchester Piccadilly und stündlich von Manchester Oxford Road in 1 bis 1:30 Stunden erreichbar. Wenn man am gleichen Tag wieder zurückfährt kostet ein Anytime Day Return-Ticket maximal 17.10 Pound. Hier muss man aufpassen und vielleicht am Schalter bestellen, da eine einfache Fahrt denselben Preis hat und man so doppelt bezahlen würde. Zudem gibt es auch noch ein Off-Peak Day Return-Ticket ab 09:00 Uhr für 12.30 Pound, wobei die Rückfahrt frei gewählt werden kann. (Preise Stand Juni 2014)
  • Blackpool Die alte englische Küstenstadt Blackpool hat zwar durch den internationalen Tourismus soziale und wirtschaftliche Probleme bekommen und an Bedeutung verloren, zeigt aber immer noch viel über die englische Geschichte und lohnt sich durch die vielen Attraktionen für Familien mit Kindern. Sehenswert sind die drei Piers, Northern, Central und Southern. Während die Central und Southern Piers durch Fahrgeschäfte für Kinder sehr schön sind, ist der Northern Pier eher ruhiger. Obwohl der Blackpool Tower nur kostenpflichtig besichtigt werden kann, ist die dazugehörige traditionelle Tower Lounge und Cafe und zeitweise auch der Tower Ballroom kostenfrei begehbar. Der Wintergarden beherbergt den Wintergarden Ballroom, der ebenfalls zeitweise besichtigt werden kann. Blackpool North Station ist innerhalb von 1:15 Stunden per Zug von Manchester Piccadilly und Manchester Oxford Road stündlich für 17.70 Pound mit einem Off-peak day return-Ticket erreichbar. Ab 9:00 Uhr sind es 16.40 Pound. Für Fahrten nach Blackpool gilt auch morgens früh ein Off-peak-Ticket. Die Bahnhöfe Blackpool South und Blackpool Pleasure Beach sind nicht mit Blackpool North verbunden und ein Umsteigen in Preston auf dem Weg nach Manchester ist erforderlich. (Preise Stand Juni 2014) Durch die starken Gezeiten reicht das Meer regelmäßig bis an die Promenade.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.