Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Quintana Roo

Aus Wikivoyage
Welt > Amerika > Nordamerika > Mexiko > Quintana Roo
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Bundesstaat Quintana Roo liegt auf der mexikanischen Halbinsel Yucatàn. Er grenzt im Westen an Campeche, im Nordosten an Yucatán und im Süden an Belize. Nach Osten hat der Bundesstaat eine Küstenlinie zum Atlantischen Ozean.

Die meisten Touristen, die hier ihren Urlaub verbringen, suchen traumhafte Badestrände, die hier auch zu finden sind. Doch der Bundesstaat hat noch viel mehr zu bieten. Neben den Bademöglichkeiten gibt es hier unzählbare erstklassige Tauch- und Schorchelareale. Nicht nur für Kulturbegeisterte und Hobbyforscher bieten die Maya-Kultur und ihre zahlreichen Ruinenstätten einmalige Erlebnisse. Wem das noch nicht reicht, dem bieten Cenoten und die abwechslungsreiche Tierwelt reichhaltige Entdeckungsmöglichkeiten.

Regionen[Bearbeiten]

Strand bei Playa del Carmen

Quintana Roo heißt offiziell Estado Libre y Soberano de Quintana Roo.

  • Die Karibikküste im Osten von Cancún bis Tulum wird auch als Riviera Maya bezeichnet und dementsprechend massentouristisch vermarktet. Daraus ergibt sich, dass die Küstenregion teilweise sehr dicht besiedelt ist mit entsprechend guter Infrastruktur, leider auch manchmal recht gleichförmig wirkenden Hotelanlagen.
  • Weiter im Süden liegt die Costa Maya, die vom Massentourismus noch verschont ist (und es auch bleiben soll).
  • Im Landesinneren ist der Regenwald noch äußerst dünn besiedelt.
  • Die mexikanische Karibik besteht aus einer Reihe von eher kleinen Inseln, die alle über Cancún erreichbar sind. Dies ist das Naturschutzgebiet Isla Contoy und die Inseln Isla Cozumel, Isla Holbox und Isla Mujeres.

Orte[Bearbeiten]

Strand auf der Isla Mujeres

In diesem Bundesstaat gibt es nur drei bemerkenswerte Städte:

  • Chetumal - ist mit 140.000 Einwohnern Hauptstadt. Es liegt im Süden an der Grenze zu Belize und besitzt einen internationalen Flughafen, der allerdings nicht häufig angeflogen wird.
  • Cancún, die Stadt auf dem Festland hat rund 900.000 Einwohner mit internationalem Flughafen und zahlreichen Hotels aller Kategorien.
  • Playa del Carmen - liegt ca. 60 km südlich von Cancún und hat ca. 100.000 Einwohner und ist ebenfalls sehr touristisch ausgelegt.

Weiterhin gibt es zahlreiche kleine Dörfer, die mehr oder weniger auf Tourismus eingestellt sind:

  • Puerto Morelos liegt 35 km südlich von Cancún und bietet gute Möglichkeiten zum Schnorcheln
  • Felipe Carrillo Puerto - ländliche Gemeinde mit geschichtsträchtiger Vergangenheit während des Kastenkriegs. Hier sprechen fast 80% der Einwohner noch die alten Maya-Sprachen.
  • Bacalar - Ebenso geschichtsträchtig und liegt traumhaft an der gleichnamigen Lagune in der Küstenregion.

Vor der Küste befinden sich einige Inseln in traumhaftem karibischen Ambiente:

  • Isla Cozumel ist die größte Insel Mexikos. Sie liegt ca. 60 km südlich von Cancún gegenüber der Stadt Playa del Carmen. Im Hauptort San Miguel lebt der Großteil der ca. 100.000 Einwohner. Ein Paradies für Taucher und Schnorchler.
  • Isla Mujeres 10 km nördlich von Cancún, ca. 15.000 Einwohner.
  • Isla Holbox an der Nordküste

Hintergrund[Bearbeiten]

Auf der Halbinsel Yucatán hatte die Maya-Kultur bereits ihren Höhepunkt überschritten, lange bevor sie von den Spaniern besetzt wurde. Die heutige Bevölkerung besteht zum Großteil aus Nachkommen dieses Volkes, lebt in der alten Kultur und spricht noch einen der zahlreichen Maya-Dialekte.

Sprache[Bearbeiten]

Offiziell ist die Landessprache Spanisch. In vielen kleineren Orten sind Maya-Sprachen vorherrschend, allerdings mit abnehmender Tendenz, vor allem bei den Jüngeren. Englisch wird entlang der Küste und in den größeren Hotels verstanden, vor allem in den Gebieten, in denen sich regelmäßig Touristen aus den USA aufhalten.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit Abstand größter Flughafen des Bundesstaates und einziger Flughafen mit Interkontinentalflügen ist Cancún, der von zahlreichen Destinationen innerhalb Mexikos, den USA, Kanada und weiteren Zielen in Europa und Lateinamerika im Linien- und Charterverkehr angeflogen wird.

Der Flughafen auf der Inseln Cozumel hat Verbindungen innerhalb Mexikos und in die USA. Ein weiterer kleiner Flughafen liegt in der Hauptstadt Chetumal, der aber nur wenige Verbindungen aus Mexiko-Stadt hat.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Fehlanzeige. Es gibt im gesamten Bundesstaat nicht einen Meter Gleis.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Das Busnetz ist sehr gut ausgebaut. Für größere Entfernungen von und zu größeren Orten ist der erste Klasse-Bus (z.B. ADO) durchaus zu empfehlen. Kleinere Strecken legt man besser im preisgünstigen Collectivo (Sammeltaxi) zurück. Eine Ausnahme stellt hier die Insel Cozumel da. Hier ist jeglicher Busverkehr eingestellt worden, und die Taxi-Gesellschaften wissen diese Monopolstellung preislich schon zu ihrem Vorteil zu nutzen. Da lohnt sich für längere Aufenthalte schnell der geliehene Motorroller.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Strände[Bearbeiten]

Städte[Bearbeiten]

  • Majahul, kleiner Ort im Zentrum der Costa Maya
  • Das Städtchen Bacalar zählt zu den „Pueblos Mágicos“ des mexikanischen Tourismusministeriums, es liegt an der gleichnamigen Lagune ca. 40 km nördlich von Chetumal.

Tauchen[Bearbeiten]

Maya-Ruinen[Bearbeiten]

Die Maya-Ruine von Tulum

Bei dieser Vergangenheit ist es nicht verblüffend, dass es hier zahlreiche Ruinenanlagen gibt. Einige lohnen sich nur für archäologisch interessierte Touristen, daher folgend ein kleiner Überblick:

Die wichtigsten Ruinenstätten sind:

  • Cobá. Wohl die größte Maya-Ruine im Bundesstaat war über Jahrhunderte das Machtzentrum auf der Halbinsel Yucatán. Es sind zwar relativ wenige Gebäude wiederhergestellt, doch liegen diese im Regenwald. Hier gibt es die größte und höchste Pyramide des Bundesstaats und diese ist immer noch zu besteigen. Die traumhafte Aussicht lockt ca. 40 km westlich von Tulum täglich zahlreiche Touristen an.
  • Tulum. Diese kleine Maya-Ruine liegt einzigartig direkt am karibischen Meer. In keinem Bildband fehlt ein Bild der Ruine. Diese Traumkombination lockt täglich einige tausend Touristen an und liegt ca. 130 km südlich von Cancún.
  • Kohunlich. Im Regenwald findet sich hier diese Stadt aus der Prä-Klassik mit sehr gut erhaltenen großen Masken an einem Tempel.
  • Chacchoben. Sehr gut restaurierte Ruine, die mittlerweile gerne von Kreuzfahrt-Touristen angefahren wird. Sie liegt in der Nähe von Bacalar.

Weitere Ruinen sind z.B. Dzibanche, Kinichna, Oxtankah, El Meco, Muyil, Tancah

Naturschutzgebiet[Bearbeiten]

Natürlich bieten Karibik und Regenwald eine fantastische Ausgangsposition für eine reichhaltige Fauna und Flora. Die wichtigsten Naturschutzgebiete zur Tierbeobachtung sind:

  • Insel Isla Contoy. Die Insel liegt nördlich von Cancún, ist nur per Boot erreichbar. Diese fahren von Cancún, Puerto Juarez oder von der Isla Mujeres ab. Auf der Insel findet man 150 Vogelarten, drei Arten von Meeresschildkröten, 98 Blumenarten und 250 Fischarten. Zum Schutz der Natur ist die Besucherzahl auf täglich 200 Personen begrenzt!
  • Sian Ka'an. Das Biosphärenreservat ist in der Nähe von Tulum zu finden.

Öko-Parks[Bearbeiten]

  • XelHa. Ökologischer Vergnügungspark an der Riviera Maya, ca. 13 km von Tulum entfernt.
  • Xcaret. Vergnügungspark, 10 km von Playa del Carmen.
  • 3 Rios oder Parque Ecólogico Tres Rios, in der Nähe von Playa del Carmen.
  • Uchben Kah. Öko- und Erlebnispark bei Majahual.

Cenoten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Baden
  • Tauchen
    • Höhlentauchen - Praktisch auf der ganzen Halbinsel Yucatan findet man unterirdische Süßwasser-Flüsse und Cenoten (offiziell über 700). Diese bilden sich, wenn Wasser durch den Kalkstein sickert. Ein ganz spezielles Taucherlebnis, das allerdings einen Tauchschein erfordert.
    • Schnorcheln

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Quintana Roo hat nicht nur karibisches Flair, sondern auch ein entsprechendes Klima.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Die Mayaruinen
Guatemala Aguateca · Cival · Dos Pilas · El Chal El Mirador · El Peru · El Zotz · Ixkun · Iximché · Ixlú · Kaminaljuyú · La Corona · Machaquilá . Mixco Viejo · Nakbé · Nakum · Naranjo · Piedras Negras · Quiriguá · Rio Azul . San Bartolo · Seibal · Takalik Abaj · Tayasal · Tikal · Topoxté · Uaxactún · Ucanal · Utatlán · Yaxha · Zaculeu
Belize Altun Ha · Buenavista del Cayo · Cahal Pech · Caracol · Cerros · Chan Chich . Chau Hiix . Cuello · El Pilar · La Milpa · Lamanai · Louisville . Lubaantun · Nim Li Punit · Nohmul · Pacbitún · Pook’s Hill · Pusilhá · San Estevan · Santa Rita · Sarteneja · Shipstern · Uxbenká · Uxbentun · Wild Cane Caye · Xnaheb · Xunantunich
Mexiko Acanmul · Acanceh · Aké · Balamkú · Becán · Bonampak · Calakmul · Chac II · Chacchoben · Chacmultun · Chacalal · Chicanná · Chichén Itzá · Chinkultic · Chunhuhub · Chunlimón · Cobá · Comalcalco · Cuca · Culubá · Dsibiltún · Dzibanche · Dzibilchaltún · Dzibilnocac · Edzná · Ek Balam · El Meco · El Tigre · El Rey · Hochob · Hormiguero · Huntichmul · Huntichmul II · Izamal · Jaina · Kabah · Kinichna . Kiuic · Kohunlich · Labná · Lagartero · La Reforma · Malpasito · Maní · Mayapán · Mul Chic · Muyil · Nadz Caan · Nocuchich · Nohpat · Oxkintoc · Oxtankah · Palenque · Pechal · Plan de Ayutla · Pomoná · Rio Bec · Sabana Piletas · Santa Rosa Xtampak · Sayil · Tabasqueño · Tancah · Tenam Puente · Tohcok · Toniná · Tulum · Uxmal · Witzinah · Xaman-Ha · Xbalché · Xburrotunich · Xcalumkin · Xcambo · Xcaret · Xel Há · Xhaxché · Xlabpak · Xkichmook · Xkipché · Xpuhil· Yaxchilán · Yaxuná
El Salvador Casa Blanca · Cara Sucia · Cihuatán · Ciudad Vieja · Gruta Del Espiritu Santo · Joya de Cerén · Las Marias · San Andrés (El Salvador) · Tazumal
Honduras Copán · Los Higos · Los Naranjos · Rio Amarillo · Travesia
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg