Erioll world 2.svg
Stub

Chacchoben

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chacchoben
Chacchoben hat keine übergeordnete Region.
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Chacchoben ist eine Stadt in Quintana Roo in Mexiko.

Karte von Chacchoben

Hintergrund[Bearbeiten]

Die frühesten Bauphasen führt man auf etwa 200 v. Chr. zurück. Die letzten Bauten wurden etwa 700 n. Chr. erstellt. 1972 wurde die Anlage aus der Luft entdeckt und seit 1994 wird hier ausgegraben und Restauriert. Seit 2002 ist die Stadt für Touristen zugänglich. Der Name bedeutet in etwa "Platz des roten Korns".

Anreise[Bearbeiten]

Häufig wird die Besichtigung der Stätte zusammen mit einer anderen Stätte in der Region als Tagestrip z.B. von Costa Maya angeboten.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Zufahrt erfolgt von der Carretera Federal 297 an der Ortslage Lazaro Cardenas (einige km vom Abzweig der Carretera 307 Chetumal - Cancun). Ab Lazaro Cardenas sind es etwa 5 km nach Nordwesten.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Die in Costa Maya vor Anker gehenden Kreuzfahrtschiffe bieten in der Regel eine direkte Tour an.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Luftbildaufnahme von Chacchoben

Zu sehen sind eine größere frei stehende Pyramide und eine Akropolis mit zwei kleineren Pyramiden. Diese und viele kleine Strukturen sind sehr gut restauriert.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Es gibt einen kleinen Laden mit Souvenirs, Getränken etc.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

täglich 8 - 17 Uhr, Eintritt 60 Pesos. Es gibt Toiletten vor Ort.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Die Mayaruinen
Guatemala Aguateca · Cival · Dos Pilas · El Chal El Mirador · El Peru · El Zotz · Ixkun · Iximché · Ixlú · Kaminaljuyú · La Corona · Machaquilá . Mixco Viejo · Nakbé · Nakum · Naranjo · Piedras Negras · Quiriguá · Rio Azul . San Bartolo · Seibal · Takalik Abaj · Tayasal · Tikal · Topoxté · Uaxactún · Ucanal · Utatlán · Yaxha · Zaculeu
Belize Altun Ha · Buenavista del Cayo · Cahal Pech · Caracol · Cerros · Chan Chich . Chau Hiix . Cuello · El Pilar · La Milpa · Lamanai · Louisville . Lubaantun · Nim Li Punit · Nohmul · Pacbitún · Pook’s Hill · Pusilhá · San Estevan · Santa Rita · Sarteneja · Shipstern · Uxbenká · Uxbentun · Wild Cane Caye · Xnaheb · Xunantunich
Mexiko Acanmul · Acanceh · Aké · Balamkú · Becán · Bonampak · Calakmul · Chac II · Chacchoben · Chacmultun · Chacalal · Chicanná · Chichén Itzá · Chinkultic · Chunhuhub · Chunlimón · Cobá · Comalcalco · Cuca · Culubá · Dsibiltún · Dzibanche · Dzibilchaltún · Dzibilnocac · Edzná · Ek Balam · El Meco · El Tigre · El Rey · Hochob · Hormiguero · Huntichmul · Huntichmul II · Izamal · Jaina · Kabah · Kinichna . Kiuic · Kohunlich · Labná · Lagartero · La Reforma · Malpasito · Maní · Mayapán · Mul Chic · Muyil · Nadz Caan · Nocuchich · Nohpat · Oxkintoc · Oxtankah · Palenque · Pechal · Plan de Ayutla · Pomoná · Rio Bec · Sabana Piletas · Santa Rosa Xtampak · Sayil · Tabasqueño · Tancah · Tenam Puente · Tohcok · Toniná · Tulum · Uxmal · Witzinah · Xaman-Ha · Xbalché · Xburrotunich · Xcalumkin · Xcambo · Xcaret · Xel Há · Xhaxché · Xlabpak · Xkichmook · Xkipché · Xpuhil· Yaxchilán · Yaxuná
El Salvador Casa Blanca · Cara Sucia · Cihuatán · Ciudad Vieja · Gruta Del Espiritu Santo · Joya de Cerén · Las Marias · San Andrés (El Salvador) · Tazumal
Honduras Copán · Los Higos · Los Naranjos · Rio Amarillo · Travesia
StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg