Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Rio Bec

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
Rio Bec
Río Bec hat keine übergeordnete Region.
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Rio Bec ist eine Maya-Ruine in Campeche (Bundesstaat) in Mexiko.


Hintergrund[Bearbeiten]

Bei dieser Ruine handelt es sich um eine ganze Reihe von kleinen Gruppen im Regenwald, denen bisher kein wirkliches Zentrum zugeordnet werden konnte. Die Gruppen verbindet neben der räumlichen Nähe vor allen ein gemeinsamer Architekturstil, der auch als Rio-Bec-Stil bekannt ist. Von der Geschichte der Stadt ist wenig bekannt, da die Forschung hier noch in den Kinderschuhen steckt. So konnten bisher nur zwei der zahlreichen Stelen entziffert werden. Eine stammt aus dem Jahre 476 n. Chr. und eine aus dem Jahre 795 n. Chr. was aber schon auf einen langen Zeitraum in der klassischen Periode hinweist. Schon Ende des 19. Jahrhunderts gab es die ersten Berichte über diese Stätte. Im Jahre 1907 entdeckte dann Graf Maurice Perigny die Stätte und unterzog sie einer ersten archäologischen Untersuchung. Es folgten Jahre in denen verschiedene Expeditionen einzelne Gruppen entdeckten und neu benannten. Dabei wurden aber auch Gruppen wiederentdeckt, aber als neue registriert, was zu einer etwas verwirrenden Bezeichnung führte, die bis heute beibehalten wurde. So wurde die am besten erhaltene Gruppe B, die schon 1907 beschrieben wurde, erst 1972 zweifelsfrei lokalisiert. Seit dem Jahre 2003 wird hier unter französischer Leitung ausgegraben.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Flughafen mit internationaler Anbindung ist in Chetumal. Von hier aus geht es auf der Straße weiter.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Als guter Ausgangspunkt für die Besichtigung der Ruine eignet sich der Ort Xpujil. Dieser Ort liegt direkt an der Kreuzung zwischen der MEX 186, die von Villahermosa nach Chetumal führt und der MEX 269, die von Hopelchén im Norden nach Xkan im Süden an der Grenze zu Guatemala führt. Die Ruinenanlage liegt nähe der Ortschaft Veinte de Noviembre, die südlich der MEX 186 liegt.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Die verschiedenen Gruppen sind einzeln zu Fuß zu erkunden; für die Wege ist ein stark geländegängiges Fahrzeug notwendig. Die Besichtigung ist nur mit einem Führer erlaubt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Rio Bec A.
  • Rio Bec B. Hier ist das am besten restaurierte Gebäude zu sehen. Schön sind hier die klassischen Stilelemente der Scheintürme mit einer steilen, nicht begehbaren Treppe zu erkennen.
  • Rio Bec N.
  • Rio Bec V.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Die nächstgelegenen Übernachtungsmöglichkeiten findet man im Ort Xpujil

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Die Mayaruinen
Guatemala Aguateca · Cival · Dos Pilas · El Chal El Mirador · El Peru · El Zotz · Ixkun · Iximché · Ixlú · Kaminaljuyú · La Corona · Machaquilá . Mixco Viejo · Nakbé · Nakum · Naranjo · Piedras Negras · Quiriguá · Rio Azul . San Bartolo · Seibal · Takalik Abaj · Tayasal · Tikal · Topoxté · Uaxactún · Ucanal · Utatlán · Yaxha · Zaculeu
Belize Altun Ha · Buenavista del Cayo · Cahal Pech · Caracol · Cerros · Chan Chich . Chau Hiix . Cuello · El Pilar · La Milpa · Lamanai · Louisville . Lubaantun · Nim Li Punit · Nohmul · Pacbitún · Pook’s Hill · Pusilhá · San Estevan · Santa Rita · Sarteneja · Shipstern · Uxbenká · Uxbentun · Wild Cane Caye · Xnaheb · Xunantunich
Mexiko Acanmul · Acanceh · Aké · Balamkú · Becán · Bonampak · Calakmul · Chac II · Chacchoben · Chacmultun · Chacalal · Chicanná · Chichén Itzá · Chinkultic · Chunhuhub · Chunlimón · Cobá · Comalcalco · Cuca · Culubá · Dsibiltún · Dzibanche · Dzibilchaltún · Dzibilnocac · Edzná · Ek Balam · El Meco · El Tigre · El Rey · Hochob · Hormiguero · Huntichmul · Huntichmul II · Izamal · Jaina · Kabah · Kinichna . Kiuic · Kohunlich · Labná · Lagartero · La Reforma · Malpasito · Maní · Mayapán · Mul Chic · Muyil · Nadz Caan · Nocuchich · Nohpat · Oxkintoc · Oxtankah · Palenque · Pechal · Plan de Ayutla · Pomoná · Rio Bec · Sabana Piletas · Santa Rosa Xtampak · Sayil · Tabasqueño · Tancah · Tenam Puente · Tohcok · Toniná · Tulum · Uxmal · Witzinah · Xaman-Ha · Xbalché · Xburrotunich · Xcalumkin · Xcambo · Xcaret · Xel Há · Xhaxché · Xlabpak · Xkichmook · Xkipché · Xpuhil· Yaxchilán · Yaxuná
El Salvador Casa Blanca · Cara Sucia · Cihuatán · Ciudad Vieja · Gruta Del Espiritu Santo · Joya de Cerén · Las Marias · San Andrés (El Salvador) · Tazumal
Honduras Copán · Los Higos · Los Naranjos · Rio Amarillo · Travesia
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg