Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Mixco Viejo

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mixco
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Mixco Viejo ist eine Maya-Ruine im Hochland in Guatemala.

Karte von Mixco Viejo

Hintergrund[Bearbeiten]

Seit 1954 wird hier geforscht und ausgegraben. Bis vor wenigen Jahren glaubte man, es handele sich um die ehemalige Hauptstadt der Pocomam-Mayas. Unter dieser falschen Annahme wurde der Ort und alle Funde erklärt und interpretiert. Inzwischen, geht die Fachwelt einhellig davon aus, dass es sich stattdessen um die ehemalige Hauptstadt der Chajoma-Kaquchikel-Maya handelt, die in Konkurrenz zu den Kaquchikel von Iximche standen. Die Keramikfunde des Ortes und die Tatsache, dass sich der Ort weit im Sprachgebiet der Kaquchikeles befindet, sprechen eindeutig für diese Erkenntnis. Mixco Viejo wird zur Vermeidung von Verwechslungen jetzt als Mixco Viejo (Jilotepeque viejo), nach der nahegelegenen Stadt genannt, während man die ehemalige Hauptstadt der Pocomam Maya (Ruinenreste nahe der Hauptstadt) jetzt als Mixco Viejo (Chinautla viejo) bezeichnet. Die Forschungen zu Mixco Viejo befinden sich daher gerade im Umbruch.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste internationale Flughafen ist in Guatemala City. Von hier aus geht es auf der Straße weiter.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Zwar beträgt die Entfernung zwischen Guatemala City und der Ruinenstätte nur 60 km, doch sind die Straßen nicht im besten Zustand. Daher sollte man zwei bis drei Stunden einplanen. Vom Trebol fahren ständig Busse bis San Juan (Aufschrift San Juan Sac). In San Juan Sacatepequez steigt man aus, und fragt nach einem Bus, der an der Ruinenstätte vorbeifährt (Richtung Joyabaj). Man kann den Fahrer bitten, Bescheid zu sagen, wenn man aussteigen muss, da keine Beschilderung auf den Ort hinweist. Von der Straße muss man einen steilen Weg zu der auf einem Hügel gelegenen Ruinenstätte (ca. 15 min.) aufsteigen. Man sollte früh vor Ort sein und am frühen Nachmittag wieder zurück fahren. Ab ca. 15 Uhr fahren kaum noch Busse Richtung San Juan zurück.

Mit dem Auto fährt man die Calzada San Juan durch die Vororte von Guatemala City in Richtung San Pedro Sacatepéquez, durchquert diesen Ort und folgt dem Straßenverlauf weiter.

Mit ortskundigen Einheimischen kann man Mixco Viejo auch über Chimaltenango und San Martín erreichen (viel kürzer von Antigua aus). Man benötigt allerdings ein geländetaugliches Fahrzeug.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Übersichtskarte

Ein kleines Museum vor Ort stellt Funde der Stätte und die Geschichte von Mixco Viejo aus.

Auf der Anlage befinden sich vier Hauptgruppen und acht Nebengruppen mit zahlreichen Pyramiden, Ballspielplätze und Tempelanlagen. Wer Spanisch spricht, sollte nach einem Führer fragen. Für ca. 100 Quetzales kann man sich nähere Information zu den Ausgrabungen geben lassen.

Im Allgemeinen suchen nur wenige Besucher den Ort auf. Man kann sich alle Anlagen in Ruhe ansehen. Der Ort lädt zu einem Picknick mit wunderbarer Panoramasicht auf die umliegende Landschaft des Hochlands von Guatemala ein.

Einkaufen[Bearbeiten]

Die Mitarbeiter / Wächter des archäologischen Parks, verkaufen am Eingang Getränke und Snacks (Nachos).

Küche[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

In der Nähe der Ruinenstätte gibt es keine Unterkünfte. Die nächsten, sehr einfachen Hotels / Pensionen, findet man in San Juan und San Pedro. Es ist anzuraten, lieber am gleichen Tag nach Antigua oder in die Hauptstadt zurückzukehren.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Die Mayaruinen
Guatemala Aguateca · Cival · Dos Pilas · El Chal El Mirador · El Peru · El Zotz · Ixkun · Iximché · Ixlú · Kaminaljuyú · La Corona · Machaquilá . Mixco Viejo · Nakbé · Nakum · Naranjo · Piedras Negras · Quiriguá · Rio Azul . San Bartolo · Seibal · Takalik Abaj · Tayasal · Tikal · Topoxté · Uaxactún · Ucanal · Utatlán · Yaxha · Zaculeu
Belize Altun Ha · Buenavista del Cayo · Cahal Pech · Caracol · Cerros · Chan Chich . Chau Hiix . Cuello · El Pilar · La Milpa · Lamanai · Louisville . Lubaantun · Nim Li Punit · Nohmul · Pacbitún · Pook’s Hill · Pusilhá · San Estevan · Santa Rita · Sarteneja · Shipstern · Uxbenká · Uxbentun · Wild Cane Caye · Xnaheb · Xunantunich
Mexiko Acanmul · Acanceh · Aké · Balamkú · Becán · Bonampak · Calakmul · Chac II · Chacchoben · Chacmultun · Chacalal · Chicanná · Chichén Itzá · Chinkultic · Chunhuhub · Chunlimón · Cobá · Comalcalco · Cuca · Culubá · Dsibiltún · Dzibanche · Dzibilchaltún · Dzibilnocac · Edzná · Ek Balam · El Meco · El Tigre · El Rey · Hochob · Hormiguero · Huntichmul · Huntichmul II · Izamal · Jaina · Kabah · Kinichna . Kiuic · Kohunlich · Labná · Lagartero · La Reforma · Malpasito · Maní · Mayapán · Mul Chic · Muyil · Nadz Caan · Nocuchich · Nohpat · Oxkintoc · Oxtankah · Palenque · Pechal · Plan de Ayutla · Pomoná · Rio Bec · Sabana Piletas · Santa Rosa Xtampak · Sayil · Tabasqueño · Tancah · Tenam Puente · Tohcok · Toniná · Tulum · Uxmal · Witzinah · Xaman-Ha · Xbalché · Xburrotunich · Xcalumkin · Xcambo · Xcaret · Xel Há · Xhaxché · Xlabpak · Xkichmook · Xkipché · Xpuhil· Yaxchilán · Yaxuná
El Salvador Casa Blanca · Cara Sucia · Cihuatán · Ciudad Vieja · Gruta Del Espiritu Santo · Joya de Cerén · Las Marias · San Andrés (El Salvador) · Tazumal
Honduras Copán · Los Higos · Los Naranjos · Rio Amarillo · Travesia
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg