Erioll world 2.svg
Stub

Chan Chich

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Chan Chich ist eine Maya-Ruine aus der Klassik-Periode im Orange Walk District in Belize

kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
Chan Chich
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Ruinen von Chan Chich bedeuten „Kleiner Vogel“ und umfassen im Generellen zwei Plazas. Die ältesten Siedlungsspuren sind auf ca. 100 n. Chr. datiert und auf der oberen Plaza zu finden und man nimmt an, dass diese zunächst das Stadtzentrum darstellte. Doch 300 n. Chr. wurde das Stadtzentrum auf die untere Plaza verlegt und dieses bis 600 n. Chr. ständig ausgebaut. Dann folgte ein erneuter Wechsel und die obere Plaza wurde komplett überbaut. 900 n. Chr. wurden dann schließlich alle baulichen Maßnahmen eingestellt und der Ort verlassen.

1985 erfuhr Barry Bowen von einem Waldarbeiter namens Tenico von der Existenz einer umfangreichen Maya Ruine in der nähe von Chan Chich Creek. Dieser ließ sich hinführen und begann 1987 mit Freilegung dieser. 1988 eröffnete er die Chan Chich Lodge auf der unteren Plaza.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Obere Plaza. Hier wurde 1997 eine 2,4 Meter unter dem Platz liegende unterirdische Kammer aus der Proto Klassik (100 bis 250 n. Chr.) gefunden. In Ihr fand man die Überreste einer ca. 40 Jahre alten Person, die mit zahlreichen Grabbeigaben bedacht worden war. Neben elf Tongefäßen fand man unter anderem auch Jade Schmuck und eine Schlange aus Holz. Diese Beigaben werden als die Zeichen eines frühen Königshauses gedeutet. Doch die wesentlichen Bauten wurden erst in der Klassik zwischen 600 n. Chr. und 900 n. Chr. errichtet.
  • Untere Plaza. Hier ist heute die Chan Chich Lodge zu finden. Dieser Bereich wurde in den Jahren 300 n. Chr. bis 600 n. Chr. als politisches und religiöses Zentrum mit zahlreichen Bauten ausgebaut.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Chan Chich Lodge. Mitten in der Ruine liegt die Chan Chich Lodge von der aus man auch Wanderung in den umliegenden Regenwald unternehmen kann. Die Lodge gehört mit Preise zwischen 250 US$ und 500 US$ je Nacht zweifellos zur höheren Preiskategorie.

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Die Mayaruinen
Guatemala Aguateca · Cival · Dos Pilas · El Chal El Mirador · El Peru · El Zotz · Ixkun · Iximché · Ixlú · Kaminaljuyú · La Corona · Machaquilá . Mixco Viejo · Nakbé · Nakum · Naranjo · Piedras Negras · Quiriguá · Rio Azul . San Bartolo · Seibal · Takalik Abaj · Tayasal · Tikal · Topoxté · Uaxactún · Ucanal · Utatlán · Yaxha · Zaculeu
Belize Altun Ha · Buenavista del Cayo · Cahal Pech · Caracol · Cerros · Chan Chich . Chau Hiix . Cuello · El Pilar · La Milpa · Lamanai · Louisville . Lubaantun · Nim Li Punit · Nohmul · Pacbitún · Pook’s Hill · Pusilhá · San Estevan · Santa Rita · Sarteneja · Shipstern · Uxbenká · Uxbentun · Wild Cane Caye · Xnaheb · Xunantunich
Mexiko Acanmul · Acanceh · Aké · Balamkú · Becán · Bonampak · Calakmul · Chac II · Chacchoben · Chacmultun · Chacalal · Chicanná · Chichén Itzá · Chinkultic · Chunhuhub · Chunlimón · Cobá · Comalcalco · Cuca · Culubá · Dsibiltún · Dzibanche · Dzibilchaltún · Dzibilnocac · Edzná · Ek Balam · El Meco · El Tigre · El Rey · Hochob · Hormiguero · Huntichmul · Huntichmul II · Izamal · Jaina · Kabah · Kinichna . Kiuic · Kohunlich · Labná · Lagartero · La Reforma · Malpasito · Maní · Mayapán · Mul Chic · Muyil · Nadz Caan · Nocuchich · Nohpat · Oxkintoc · Oxtankah · Palenque · Pechal · Plan de Ayutla · Pomoná · Rio Bec · Sabana Piletas · Santa Rosa Xtampak · Sayil · Tabasqueño · Tancah · Tenam Puente · Tohcok · Toniná · Tulum · Uxmal · Witzinah · Xaman-Ha · Xbalché · Xburrotunich · Xcalumkin · Xcambo · Xcaret · Xel Há · Xhaxché · Xlabpak · Xkichmook · Xkipché · Xpuhil· Yaxchilán · Yaxuná
El Salvador Casa Blanca · Cara Sucia · Cihuatán · Ciudad Vieja · Gruta Del Espiritu Santo · Joya de Cerén · Las Marias · San Andrés (El Salvador) · Tazumal
Honduras Copán · Los Higos · Los Naranjos · Rio Amarillo · Travesia
Erioll world 2.svg