Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Xunantunich

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Xunantunich
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Xunantunich ist eine Maya-Ruine und liegt im Cayo District in Belize.

Hintergrund[Bearbeiten]

Xunantunich heißt steinernde Frau und geht auf eine Sage zurück, die sich die Einheimischen erzählen. Danach soll mehrfach im 19.Jahrhundert eine wunderschöne steinernde Maya-Frauenstatue in der Ruinenstadt gesehen worden sein.

Geschichte[Bearbeiten]

Erste Siedlungsspuren gehen zwar schon auf 600 v. Chr. zurück, aber diese Stadt wurde erst dadurch groß, dass die Maya-Stadt Naranjo in Guatemala das Zepter auch in Xunantunich übernahm. Unter der Führung von Naranjo erreichte Xunantunich eine Bevölkerung von annähernd 10.000 Personen. Überraschenderweise überlebte Xunatunich Ihren Eroberer. Als Naranjo ebenso wie alle umliegenden Städte im Zuge des so genannten Maya-Kollaps im Peten unterging, kam die Stadt Xunantunich erst zu Ihrer Blüte. Die Größten Gebäude wurden im 8 & 9. Jahrhundert n. Chr. errichtet und dann wurde Xunantunich aus bisher unbekannten Gründen um 1000 n. Chr. auch verlassen.

Anreise[Bearbeiten]

Zwar liegt Xunantunich in Sichtweite des Western Highways zwischen San Ignacio und Benque Viejo del Carmen kann aber nur über eine handbetriebene Fähre über den Mopan River erreicht werden. Diese fährt auf Zuruf zwischen 7:30 Uhr und 16:00 Uhr. Zum Anlegerpunkt kommt man von den beiden Städten entweder mit Auto, Taxi oder mit dem Bus.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aussicht von El Castillo ( A6)

Prinzipiell gibt es drei Tempelanlagen. Vom Ticket Office geht es direkt in die Gruppe A. Etwa 200 Meter dahinter liegt die Gruppe B und 200 Meter zur Rechten die Gruppe C. Während es sich bei Gruppe B und C nur um eine Ansammlung kleinerer Strukturen handelt, trifft man in Gruppe A auf mehrere imposante Bauwerke:

  • Im Norden findet man mit Plaza A-3 das Palast Areal für die Herrschende Familie bestehend aus 4 Strukturen ( A10 bis A13 )
  • In der Mitte findet man mit Plaza A-1 und A-2 eine Ansammlung verschiedenen Strukturen von der die Struktur A – 1 erst im 9.Jahrhundert gebaut worden ist
  • Hinter dieser Gruppe befindet sich ein Ballspielplatz
  • Im Süden findet man das Highlight die Struktur A6 – El Castillo, eine 40 Meter hohe Tempelanlage. Man kann auf diese Steigen und hat von hier aus einen einmaligen Rundumblick über den tropischen Regenwald

Weiterhin gibt es hier ein Besucherzentrum, dass ein wenig über die Geschichte Xunantunichs informiert.

Einkaufen[Bearbeiten]

Ein kleiner Kiosk verkauft Souvenirs, Getränke und Snacks.

Küche[Bearbeiten]

Inn at Xunantunich liegt genau am Anlegepunkt der Fähre am Western Highway Tel.:803 – 2115

Unterkunft[Bearbeiten]

Generell ist es gut möglich in San Ignacio und Benque Viejo del Carmen zu übernachten. Weiterhin gibt es auch die Möglichkeit direkt bei Xunantunich zu übernachten:

Inn at Xunantunich liegt genau am Anlegepunkt der Fähre am Western Highway Tel.:803 – 2115

Clarissa Falls Resort [1] 3 km entfernt am Western Highway Tel.:824-3916

Weblinks[Bearbeiten]

Die Mayaruinen
Guatemala Aguateca · Cival · Dos Pilas · El Chal El Mirador · El Peru · El Zotz · Ixkun · Iximché · Ixlú · Kaminaljuyú · La Corona · Machaquilá . Mixco Viejo · Nakbé · Nakum · Naranjo · Piedras Negras · Quiriguá · Rio Azul . San Bartolo · Seibal · Takalik Abaj · Tayasal · Tikal · Topoxté · Uaxactún · Ucanal · Utatlán · Yaxha · Zaculeu
Belize Altun Ha · Buenavista del Cayo · Cahal Pech · Caracol · Cerros · Chan Chich . Chau Hiix . Cuello · El Pilar · La Milpa · Lamanai · Louisville . Lubaantun · Nim Li Punit · Nohmul · Pacbitún · Pook’s Hill · Pusilhá · San Estevan · Santa Rita · Sarteneja · Shipstern · Uxbenká · Uxbentun · Wild Cane Caye · Xnaheb · Xunantunich
Mexiko Acanmul · Acanceh · Aké · Balamkú · Becán · Bonampak · Calakmul · Chac II · Chacchoben · Chacmultun · Chacalal · Chicanná · Chichén Itzá · Chinkultic · Chunhuhub · Chunlimón · Cobá · Comalcalco · Cuca · Culubá · Dsibiltún · Dzibanche · Dzibilchaltún · Dzibilnocac · Edzná · Ek Balam · El Meco · El Tigre · El Rey · Hochob · Hormiguero · Huntichmul · Huntichmul II · Izamal · Jaina · Kabah · Kinichna . Kiuic · Kohunlich · Labná · Maní · Lagartero · La Reforma · Malpasito · Mayapán · Mul Chic · Muyil · Nadz Caan · Nocuchich · Nohpat · Oxkintoc · Oxtankah · Palenque · Pechal · Plan de Ayutla · Pomoná · Rio Bec · Sabana Piletas · Santa Rosa Xtampak · Sayil · Tabasqueño · Tancah · Tenam Puente · Tohcok · Toniná · Tulum · Uxmal · Witzinah · Xaman-Ha · Xbalché · Xburrotunich · Xcalumkin · Xcambo · Xcaret · Xel Há · Xhaxché · Xlabpak · Xkichmook · Xkipché · Xpuhil· Yaxchilán · Yaxuná
El Salvador Casa Blanca · Cara Sucia · Cihuatán · Ciudad Vieja · Gruta Del Espiritu Santo · Joya de Cerén · Las Marias · San Andrés (El Salvador) · Tazumal
Honduras Copán · Los Higos · Los Naranjos · Rio Amarillo · Travesia
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg