Erioll world 2.svg
Vollständiger Artikel

Flughafen München

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Flughafen München Franz Josef Strauß (IATA CodeMUC, ICAO CodeEDDM) ist der zweitgrößte deutsche Flughafen. Er befindet sich 28,5 km nordöstlich von München im Erdinger Moos.

Übersicht
Franz Josef Strauss International Airport (Munich).jpg
Kurzdaten
IATA-CodeMUC
ICAO-CodeEDDM
Passagiere35 Mio. pro Jahr (2010)
Luftfracht275.000 t pro Jahr (2010)
Fläche15.60km²
Internetwww.munich-airport.de

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Flughafen besitzt derzeit zwei parallele Start- und Landebahnen mit je 4.000 Meter Länge und 60 Meter Breite. Sie sind im gegenseitigen Abstand von 2.300 Metern nördlich und südlich der Flughafengebäude angeordnet und von West nach Ost orientiert.

Eine dritte Startbahn ist seit Juli 2011 genehmigt, sie soll insgesamt eine Milliarde Euro kosten, davon entfallen etwa die Hälfte für Erschließung und Lärmschutzmaßnahmen. In einem Bürgerentscheid am 17. Juni 2012 votierten 55 % der Münchner Bürger gegen die dritte Startbahn. Da der Entscheid für die Stadt München, neben dem Freistaat und dem Bund einer der drei Anteilseigner am Flughafen, für ein Jahr bindend ist, sind die diesbezüglichen Ausbaupläne erst einmal gestoppt.

Panorama: Du kannst das Bild horizontal scrollen.

In den Umfragen des Luftfahrtforschungsinstituts Skytrax belegt der Flughafen München im weltweiten Vergleich regelmäßig Spitzenplätze und erreichte auch im Jahr 2011 Platz vier in der weltweiten Beliebtheitsskala (hinter dem Spitzenreiter Flughafen Singapur, Seoul und Hongkong) und ist damit zum sechsten Mal in Folge beliebtester Flughafen in Europa. Weitere Info: www.worldairportawards.com;

Nachtflüge: die Münchner Nachtflugregelung ist im Jahre 2005 vom Bundesverwaltungsgericht höchstrichterlich bestätigt worden. Das Konzept sieht nach einer differenzierten Regelung ein bestimmtes Kontingent an Flügen, eine zeitliche Staffelung der zulässigen Flüge, eine Bevorzugung lärmarmer Flugzeuge und ein begrenztes jährliches Gesamtlärmkontingent vor.

Anreise[Bearbeiten]

Lage
Lagekarte von Deutschland
Flughafen München
Flughafen München
Entfernungen (Straßen-km)
Freising12 km
Erding16 km
München (Zentrum)40 km
Landshut44 km
Augsburg53 km
Starnberg65 km
Ingolstadt71 km
Tegernsee94 km
Regensburg119 km
Garmisch137 km
Passau154 km
Nürnberg157 km
Salzburg185 km
Stuttgart240 km
Frankfurt am Main389 km

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Spötter haben oft bemängelt, dass der Flughafen im Erdinger Moos der einzige deutsche Flughafen ist, der nur über die Luft erreicht werden kann. Tatsache ist die mangelhafte Anbindung auf der Schiene: eine direkte Bahnanbindung fehlt, der projektierte Transrapid konnte nicht umgesetzt werden und die ersatzweise vorgesehene Express-S-Bahn lässt sicherlich noch einige Jahre auf sich warten.

Fernverkehr[Bearbeiten]

Am Bahnhof „München Flughafen Terminal“ halten keine Züge des Fern- oder Nahverkehrs. Der Bahnhof wird ausschließlich von der Münchner S-Bahn bedient.

Der Flughafenschalter der Deutschen Bahn ist täglich von 7.30 Uhr – 22.00 Uhr geöffnet.

Mit der S-Bahn[Bearbeiten]

Die S-Bahnen Linie S1 und S8 fahren über unterschiedliche Wege in die Münchner Innenstadt und bedienen beide den Haupt- und Ostbahnhof, sowie die zentralen S- und U-Bahnhöfe „Marienplatz“ und „Stachus“. Die Fahrtzeit beträgt ca. 40 Minuten bis knapp eine Stunde.

Fahrpreise in die Münchner Innenstadt (Hauptbahnhof oder Marienplatz): Einzelfahrkarte Flughafen-Zentrum: Preis 10,40 €, oder mit der Streifenkarte (10 Streifen) Preis 12,50 €, davon müssen dann 8 Streifen entwertet werden. Bei Fahrten über die Innenstadt hinaus kann die Tageskarte (11,20 €) oft die günstigere Alternative darstellen.

Weitere Infos zum MVV siehe auch ÖPNV im Artikel München.

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Über die Autobahn A92 (München-Deggendorf), Abfahrt Hallbergmoos Nähe Autobahnkreuz Neufahrn.
  • Aus Richtung Passau über die B 388 oder über die A94 und die Flughafentangente Ost.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Der Busbahnhof liegt vor dem Zentralbereich auf der Ebene 03, vor den Bereichen A und D des Terminals 1 auf Straßenniveau, sowie an der nördlichen Vorfahrt zum Terminal 2 auf der Ebene 04. Weitere Haltestellen am Flughafen sind am Urlauberparkplatz P41, am Terminal 1 Modul A/B und vor dem Terminal 2.

Mit dem Taxi[Bearbeiten]

Taxistände befinden sich am Terminal 1 auf der Ankunfts- und Abflugebene E04 direkt vor den Modulen A-E. Am Terminal 2 an der Vorfahrt für Busse und Taxis nördlich der Ankunftsebene E03 und Abflugebene E04 und nördlich des Zentralbereichs/MAC auf der Ebene E03. Preis je Fahrt in die Münchner Innenstadt rund 60 €;

Transfer Tirol ist ein über Internet buchbarer Shuttleservice, der den Münchner Flughafen direkt mit jedem Ort im österreichischen Bundesland Tirol verbindet. Mit dem Anbieter Munich Ski Shuttle gelangen Fluggäste ebenfalls auf direktem Wege vom Flughafen in die Alpen.

Fluggesellschaften und Ziele[Bearbeiten]

Die Liste der Fluggesellschaften, die den Flughafen Franz Josef Strauß anfliegen.

Alle verfügbaren Flüge von und nach München: Der aktuelle Flugplan mit den Flugzielen

Terminals[Bearbeiten]

Terminal 1[Bearbeiten]

Im Vordergrund das Vorfeld und Terminal 1, rechts der Tower.

Das Terminal ist das ältere der beiden Terminals und wurde 1992 zur Flughafeneröffnung in Betrieb genommen. Es wird von allen Fluggesellschaften genutzt, die nicht zur Star Alliance gehören, zudem von Turkish Airlines. Die Länge des Gebäudes ist 1.081 m, die Bruttogrundfläche: 198.000 m². Die Kapazität beträgt derzeit über 20 Millionen Passagiere im Jahr. Das Terminal gliedert sich in die Bereiche A–D für Ankunft und Abflug mit 150 Check-in-Schaltern, und dem Bereich E nur für Ankunft.

Terminal 2[Bearbeiten]

Überblick über den Eingangsbereich des Terminal 2.

Das Terminal 2 ist seit dem 29. Juni 2003 in Betrieb. Es wird von der Lufthansa und Fluggesellschaften der Star Alliance genutzt. Die Pierlänge ist 980 m, die Bruttogrundfläche: 260.000 m²; Die Kapazität beträgt derzeit 20 – 25 Millionen Passagiere pro Jahr.

Das Terminal gliedert sich in die Ebene 03 für Ankunft und die Ebene 04/05 für den Abflug mit 124 Check-in-Schaltern. Es stehen sehr viele Quick-Check-in-Automaten zur Verfügung. Man geht einfach an den Automaten und druckt die Bordkarte selbstständig aus. Das Gepäck gibt man an einem Gepäckabgabeschalter oder selbständig an einem der Gepäckabgabe-Automaten ab. Die Check-In Automaten sind im Bild rechts im Vordergrund zu sehen, stehen überall verteilt in großer Zahl und können von Passagieren aller Klassen benutzt werden. Man sollte die Buchungsbestätigung/Reservierung zur Hand haben, da passagierbezogene Daten abgefragt werden. Ist das Ticket als etix direkt auf der Kreditkarte registriert, reicht es, diese in den Automaten einzuführen, ebenfalls reicht die in der PNR hinterlegte Vielfliegerkarte.

Vom Abflugbereich erreicht man ebenfalls schnell die Restaurants und die Aussichtsterrasse im oberen Bereich des Terminals.

Terminal 2 Satellit[Bearbeiten]

Ein drittes Terminal wurde für 650 Millionen Euro gebaut: Es ist mit Shops und Restaurants bei rund 600 Metern Länge, mit viel Glas in der Fassade, als sogenanntes Midfield-Terminal zentral im östlichen Vorfeld gelegen, ausgestattet. Als Erweiterung des Terminals 2 besitzt der Satellit keine eigenständige landseitige Anbindung, der Check-in erfolgt im Terminal 2, die Anbindung des Satellitenterminals an das Terminal 2 erfolgt mit einer unterirdischen Bahn (PTS) in einem rund 400 Meter langen Tunnel, der bereits mit dem Bau des Terminals 2 angelegt wurde.

Die Lufthansa mit Star Alliance ist zu 40 % beteiligt, das Terminal erhält Andockmöglichkeiten für 27 Flugzeuge, die planmäßige Kapazität beträgt elf Millionen Reisende im Jahr und kann noch auf 17 Millionen erweitert werden; die Möglichkeit der Erweiterung nach Osten besteht.

Das Terminal gliedert sich in 3 Ebenen: Einer für Schengen-Ankommer, -abflieger sowie -umsteiger (K-Gates); Einer für Non-Schengen-Abflieger und Non-Schengen-"clean"-Umsteiger (L-Gates) sowie einer für Non-Schengen Aussteiger sowie Unclean-Umsteigern (ankommend nicht aus USA/Kanada bzw. aus Nicht-EU-Staaten).

Zusätzlich gibt es Bus-Gates (J), die einen schnelleren Bustransfer bei etwaigen Verspätungen direkt zum Flugzeug gewährleisten.

Halle F[Bearbeiten]

Die Halle F befindet sich nördlich vom Terminal 2 und hat als eigenständiges und etwas gesondert positioniertes Terminal einen Sonderstatus: hier findet der Check-In der sicherheitsgefährdeten Flüge statt, das sind vor allem die Flüge von El Al und der Lufthansa, die Israel anfliegen.

Halle F hat eine eigene Gepäcksortieranlage. Folge der Sicherheitsauflagen ist auch, dass das Terminal von Taxis nicht direkt angefahren werden darf.

Ankunft und Abflug[Bearbeiten]

Abfertigungsschalter der Lufthansa im Terminal 2.

Umsteigen[Bearbeiten]

Je nach Fluggesellschaft und Flugziel kann der Umstieg innerhalb des Terminals erfolgen, oder einen Wechsel des Terminals zur Folge haben. Die Mindestübergangszeiten sind mit 45 Minuten angegeben. Die genaue Beschreibung finden Sie hier. Über diese Seite erhalten Sie auch Antworten zu allgemeinen Fragen.

Parken/Mobilität[Bearbeiten]

Am Flughafen gibt es zahlreiche Parkplätze und Tiefgaragen, die unterschiedlich weit von den Terminals entfernt und unterschiedlich teuer sind.

Unmittelbar an der Vorfahrt der Terminals gibt es nur kostenpflichtige Kurzzeitparkplätze.

Terminalnahe Tiefgaragen sind P1 bis P4, P5, P7, P8, hier beträgt der Preis für 7 Tage 175 €, je weiterer Tag 30 € Zuschlag.

Parkplätze für Urlauber sind P41/P80/P81, sie befinden sich an der Flughafenallee. Von hier gibt einen Bus- oder Shuttletransfer zu den Terminals, der im Preis für das Parkticket eingeschlossen ist. Preis für 3 bis 7 Tage: 35 €, je weiterer Tag 2 € Zuschlag.

Für alle Parkhäuser gilt eine Höhenbeschränkung von 2,0 Metern in der Zufahrt.

Flughafenseite zum Parkservice.

Autovermietungen[Bearbeiten]

Für alle Mietwagenanbieter gilt:

Ausleihe im Mietwagenzentrum ("Car Rental Center") im München Airport Center; dort erhalten Sie die Fahrzeugpapiere und -schlüssel.

Rückgabe in der Mietwagenrückgabe ("Car Rental Return"), gegenüber von Tiefgarage P26 und nördlich von P9; bei der Rückgabe überlassen Sie gleich hinter der Einfahrt Ihr Mietfahrzeug der Servicemannschaft, Papiere und Schlüssel bleiben im Auto.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Lounges[Bearbeiten]

Es gibt verschiedene Lounges von einzelnen Fluggesellschaften sowie der Flughafen München GmbH im Terminal 1 und im Terminal 2.

Planespotting[Bearbeiten]

Besucherzentrum und Besucherhügel
Besucherzentrum: Ju52 (Tante Ju) „Rudolf von Thüna“
  • Besucherzentrum: Historische Flugzeuge, Besucherhügel.
Öffnungszeiten: 1.März - 31.Okt.: 9.30 Uhr - 18.00 Uhr, 1.Nov. - 28.Feb.: 9.30 Uhr – 17.00 Uhr.
Der Besucherhügel (Höhe 28 m) am Besucherzentrum ist immer zugänglich. Eintritt 1.- €.
Die Zugangsrampe ist nicht für Kinderwägen und Rollstühle geeignet.
  • jeweils ein weiterer Besucherhügel befindet sich an der Kreisstraße 11 zwischen Hallbergmoos und Schwaig und noch ein weiterer an der Hallbergmooser Straße in Attaching.
beide sind näher am Rollfeld, nicht ganz so hoch und der Zutritt kostenlos.
  • Im Terminal 2 befindet sich der sogenannte „Skywalk", eine verglaste Terrasse für den Blick über das Vorfeld des T2. Der Eintritt ist frei.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Wintermarkt am Flughafen im Forum des „MAC“; große, kostenlose Kunst-Eisbahn.
In der Adventszeit Mo. - Fr. 14.00 Uhr - 21.00 Uhr, Sa., So. 11.00 Uhr - 21.00 Uhr, Info.
Besucher mit PKW: Gutzeitkarte an den Ständen für bis zu fünf Stunden kostenloses Parken im Parkhaus P 20.

Einkaufen[Bearbeiten]

Blick auf die Freifläche im Inneren des MAC, der mittlerweile abgebaute Transrapid ist Nostalgie

Die Läden am Flughafen sind auch sonntags und feiertags geöffnet.

  • MAC, Ladenzentrum, Gastronomie, Reisemarkt und Ärztezentrum auf 50.000 m², Inbetriebnahme 1999.
Spektakuläre Glasarchitektur von Helmut Jahn, USA, mit einer Dachfläche von 18.800 m² bei einer Spannweite des Daches von 90 m und 41 m Dachhöhe.

Insgesamt umfasst das Angebot für den Einkauf derzeit 94 Geschäfte. Zu beachten: Drei Stunden kostenfreies Parken beim Einkauf oder Verzehr ab einem Wert von 20 € in Gastronomie und Einzelhandel. Mehrere Kassenbons sind kumulierbar.

Küche[Bearbeiten]

Das Angebot für Essen und Trinken am Flughafen umfasst insgesamt derzeit 48 Betriebe. Vom Cafe bis zum Restaurant, von typisch bayrisch bis international. Zu beachten: Drei Stunden kostenfreies Parken beim Einkauf oder Verzehr ab einem Gesamteinkauf von 20 € in Gastronomie und Einzelhandel. Mehrere Kassenbons sind kumulierbar.

  • Airbräu, Gasthausbrauerei im Zentralbereich des Flughafens zwischen Terminal 1 und Terminal 2, täglich von 8.00 Uhr - 1.00 Uhr, Tel. +49 (0)89/975 9 31 11, von Mai - September Biergartenbetrieb, 1 Maß selbstgebrautes Bier für 4,60 €, bayerische Küche

Nachtleben[Bearbeiten]

  • Die ehemalige Discothek „Night Flight" hat seit Ende Mai 2008 nach 14 Jahren Abtanzen seine Pforten geschlossen. Das Gebäude ist Ende 2008 an einen neuen Pächter übergegangen. Seitdem hängt am Eingang „Wegen Umbau geschlossen".

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Insgesamt bietet der Flughafen etwa 30.000 Arbeitsplätze, davon ca. 8.000 bei der Flughafen GmbH und deren Tochtergesellschaften.

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

  • Ambulanz: Terminal 1, Modul E, Ebene 03 (ausgeschildert); Tel: (0 89) 9756 334 4/5/6.
  • AirportClinic M, Flughafenklinik mit Orthopädie, Gynäkologie, Urologie, Anästhesie.
Adresse: Terminal 1, Modul E, Ebene 03; 85356 München-Flughafen, Terminalstraße West; Info.
Sekretariat: Tel. (089) 97563 328, Fax (089) 97563 327.
OP-Anmeldung/ Station: Tel. (089) 97563 315, Fax (089) 97563 306.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Service und Adressen[Bearbeiten]

  • Flughafen München GmbH , Vermittlung: Tel.: (089) 975-00 , Fax: (089) 975-5 79 06
  • Flugplanauskunft: (089) 975-2 13 13
  • Eine Liste mit Links zur Wetterlage und Flugverkehrsinformationen findet sich auch im Artikel Reisen mit dem Flugzeug.

Sonstiges[Bearbeiten]

Im MAC (München Airport Center) befindet sich auf der Ebene 03, im Laden von Wolsdorff Tobacco, eine Filiale der Deutschen Post.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Das nahe gelegene Freising lockt mit seinem Stadtzentrum, sowie der Weihenstephan Brauerei, der ältesten Brauerei der Welt. Auch die bekannten Molkereiprodukte der Marke Weihenstephan werden hier hergestellt.
  • Etwa 15 km südöstlich vom Flughafen liegt Erding, Heimat des berühmten Erdinger Weißbräu und der größten Sauna- und Thermenlandschaft Europas in der Therme Erding.

Literatur[Bearbeiten]

  • Helmut Trunz: Flughafen München. Motorbuch Verlag, Okt 2009 (1. Auflage), ISBN 3613030861; 173. Geschichte, Planung und Betrieb; 24,90 €

Weblinks[Bearbeiten]

  • www.munich-airport.de/ – Offizielle Webseite von Flughafen München
  • Der Mobil in München e.V. stellt hier einen Flugatlas der Billigflieger ab München samt eines Preis- und Leistungsvergleich zur Verfügung
Erioll world 2.svg
Vollständiger ArtikelDies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.