British Airways

Fliegen
Vollständiger Artikel
Aus Wikivoyage
British Airways A350-1000 (G-XWBD) @ LHR, Jan 2020.jpg
British Airways
IATABA
SitzLondon
DrehkreuzFlughafen London Heathrow,
Flughafen London Gatwick
Passagieraufkommen44,5 Mio. (2019)
Zieleca. 170 in 80 Ländern
AllianzOneworld Alliance
BonusprogrammAvios
Tochtergesellschaft(en)OpenSkies,
dba,
BA Connect,
Go Fly,
Air Liberté,
L’Avion,
British Airways Limited,
Caledonian Airways,
CityFlyer Express,
BA CityFlyer
Webseitewww.britishairways.com

British Airways, kurz häufig BA, ist die mit Abstand größte und wichtigste Fluggesellschaft Großbritanniens mit Verwaltungssitz in London und Basen auf den dortigen Flughäfen Heathrow, Gatwick und City. Sie ist eine der bekanntesten und renommiertesten Airlines weltweit, bedient alle bewohnten Kontinente - als einzige europäische Airline auch Australien - und ist Gründungsmitglied der Oneworld Alliance.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Geschichte der heutigen British Airways began bereits 1924 mit der Fusion mehrerer britischer Flugbetriebe zur Imperial Airways während sich eine Gruppe von Konkurrenten ein Jahr später zur ersten British Airways verband. Beide wurden Ende der 1930er verstaatlicht und zur heute legendären British Overseas Airways Corporation, kurz BOAC fusioniert. Nach mehreren weiteren Aufkäufen wurde BOAC Anfang der 1980er nach massiven wirtschaftlichen Verwerfungen privatisiert und im Zuge dessen wieder in British Airways umbenannt.

Von 1976 bis 2003 war British Airways neben Air France einziger Betreiber des legendären Überschallflugzeugs Concorde, das zuletzt viele Jahre im Liniendienst exklusiv mit reiner First Class zwischen London und New York City eingesetzt wurde. Noch heute heißt die hochwertigste Lounge der Airline Concorde Room.

2011 fusionierte British Airways mit der spanischen Iberia zur gemeinsamen Dachgesellschaft International Airlines Group, zwischenzeitlich wurde von dieser auch Aer Lingus aus Irland aufgekauft sowie mit Vueling eine eigene Billigfluggesellschaft etabliert.

Flotte[Bearbeiten]

Die Flotte von British Airways besteht für die Kurz- und Mittelstrecke aus der Airbus-A320-Familie (A319, A320, A320neo, A321 & A321neo) sowie die von der Tochter BA CityFlyer betriebenen Embraer 195. Auf der Langstrecke betreibt BA die Boeing-Muster 777-200ER, 777-300ER, 787-8, -9 und -10 sowie die größte europäische Flotte an Airbus A380. Lange Zeit war die Airline auch Betreiber der weltgrößten Flotte an Boeing 747, diese wurden jedoch vollständig ausgemustert.

Allianzen[Bearbeiten]

British Airways ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz oneworld und damit Partner beispielsweise von Qatar Airways. Im deutschsprachigen Raum ist jedoch seit der Insolvenz von Air Berlin keine oneworld-Airline mehr beheimatet.

Streckennetz und Drehkreuze[Bearbeiten]

Das riesige Terminal 5 in Heathrow ist die Heimatbasis von BA. Hier zu sehen ist lediglich eines von drei seiner Gebäude.
  • Das wichtigste Drehkreuz und gleichzeitig größer Flughafen Europas ist London-Heathrow am westlichen Rand der britischen Hauptstadt. Dort nutzt British Airways weitgehend exklusiv das Terminal 5 mit den beiden Satelliten 5B und 5C, wenige Flüge starten aus Platzgründen auch im Terminal 3. Von hier aus bedient BA alle Inlandsziele, einen Großteil seiner europäischen Destinationen sowie die meisten Langstrecken mit einem dichten Netzwerk insbesondere nach Nordamerika sowie einigen Zielen in Asien. Gleichzeitig startet British Airways hier als einzige europäische Airline nach Australien, täglich auf der historischen Kangaroo Route über Singapur nach Sydney - man landet dort nach fast 20 Stunden Flugzeit.
  • Die zweitgrößte Basis ist der Gatwick Airport südlich von London. Von hier fliegt BA neben einigen "sekundären" europäischen Städtezielen wie Bordeaux zahlreiche Urlaubsziele im Mittelmeerraum sowie einige Verbindungen in die Karibik. Gatwick wird von BA aus dem deutschsprachigen Raum ausschließlich aus Berlin bedient, ein Umsteigen von anderen Zielen ist daher nicht praktikabel.
  • Letzte und kleinste Basis ist der nahe des Geschäftsviertels gelegene London City Airport, von dem BA eine kleinere Auswahl an Business- und Urlaubszielen in West- und Südeuropa anbietet, darunter Flüge nach Berlin. Die nahezu legendäre, mit einem seltenen Airbus A318 mit reiner Business Class geflogene, Route von hier nach New York City mit der Flugnummer BA001 wurde jedoch eingestellt.

Ziele im deutschsprachigen Raum[Bearbeiten]

British Airways bedient zahlreiche Ziele in Deutschland, Österreich und der Schweiz:

  • von Heathrow Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Friedrichshafen (Wintersaison), Köln/Bonn, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg, Stuttgart, Innsbruck (Wintersaison), Salzburg, Wien & Zürich
  • von Gatwick Berlin
  • von City Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Salzburg (Wintersaison) & Zürich

Umsteigeverbindungen[Bearbeiten]

Bucht man mit British Airways eine Umsteigeverbindung, findet diese in fast allen Fällen in London-Heathrow statt. Hierfür folgt man einfach der gut sichtbaren lila-farbenen Beschilderung Flight connections, um wieder in den Abflugbereich 5A zu kommen (vom Terminal 5A aus erreicht man anschließend 5B und 5C per unterirdischer Verbindungsbahn) - zu beachten ist, dass in Heathrow entgegen vielen anderen Flughäfen grundsätzlich immer beim Umsteigen nochmals eine Sicherheitskontrolle durchlaufen werden muss und die Laufwege aufgrund der schieren Größe des BA-Flugbetriebs nicht unterschätzt werden dürfen.

Es werden jedoch, beispielsweise in die Karibik, auch einzelne Routen verkauft, die einen Flughafenwechsel von Heathrow (LHR) nach Gatwick (LGW) erfordern, der trotz durchgehender Buchung auf eigene Verantwortung und mitsamt dem eigenen Gepäck durchgeführt werden muss - es gibt keinen offiziellen Transfer von BA zwischen beiden Flughäfen, jedoch mehrere Reisebus- und Zugverbindungen (letztere über London). Da man nicht nur das Gepäck am einen Flughafen abholen und am anderen wieder einchecken muss sondern auch gegen den Londoner Verkehr kämpft, sollten solche Verbindungen niemals mit weniger als 5 Stunden Umsteigezeit gebucht werden.

Beförderungsklassen[Bearbeiten]

British Airways Economy Class, wie sie innerhalb Europas eingesetzt wird.

British Airways bietet insgesamt vier Beförderungsklassen an:

  • Economy Class (World Traveller bzw. Euro Traveller genannt)
  • Premium Economy Class (World Traveller Plus) - nur auf Langstreckenflügen
  • Business Class (Club World bzw. Club Europe, die neue Kabine auf Langstrecken heißt Club Suites)
  • First Class - nur auf einem Teil der Langstreckenflüge

Lounges[Bearbeiten]

British Airways betreibt an seinen eigenen Basen sowie an mehreren wichtigen ausländischen Destinationen, darunter New York City, zahlreiche eigene Lounges für Kunden der First und Business Class sowie Mitglieder mit Vielfliegerstatus. Im deutschsprachigen Raum betreibt BA jedoch seit der Schließung der Lounge in München keine eigenen Lounges mehr sondern greift auf die Einrichtungen von oneworld- oder anderen Vertragspartnern zurück.

Vielfliegerprogramm[Bearbeiten]

Das Vielfliegerprogramm von BA heißt Executive Club, wobei man hier keine Meilen sondern "Avios" sammelt - es ist mit seinen vier Mitgliedsstufen kompatibel zu den anderen Programmen der oneworld-Airlines.

Check-In[Bearbeiten]

Der Check-in bei British Airways ist an den meisten Flughäfen ab 2-2,5 Stunden vor Abflug sowie ab 24 Stunden vor Abflug inklusive Sitzplatzwahl über die offizielle App (siehe unten) möglich.

Buchungsmöglichkeiten[Bearbeiten]

Flugbuchungen lassen sich über die deutschsprachige britishairways.com sowie über die offizielle App für Android und Apple vornehmen.

Weblinks[Bearbeiten]

Vollständiger Artikel
Dies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.