Easyjet

Fliegen
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
EZY A320 G-EZWM 2jul15 LFBO-2.jpg
Easyjet
IATAU2
SitzLondon Luton Airport
DrehkreuzLondon Luton Airport,
Flughafen Mailand-Malpensa
Passagieraufkommen80,2 Mio. (2017)
Zieleinternational
Allianz
Bonusprogramm
Tochtergesellschaft(en)GB Airways,
EasyJet Switzerland,
EasyJet Europe
Webseitewww.easyjet.com

easyJet ist eine britische Billigfluggesellschaft mit Sitz am Flughafen London-Luton und mehreren Dutzend weiteren Basen hauptsächlich in Westeuropa. Sie bedient zahlreiche Städte- und Urlaubsziele in Europa und Nordafrika, im Gegensatz zu einigen Konkurrenten bedient sie jedoch tendenziell größere Flughäfen. Im deutschsprachigen Raum ist ihr größter Standort der Flughafen Berlin Brandenburg.

Ziele[Bearbeiten]

Das Flugnetz der Easyjet umfasst zahlreiche Flughäfen in den Ländern Vereinigtes Königreich, Irland, Deutschland, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Schweiz, Österreich, Italien, Spanien, Dänemark, Schweden, Norwegen, Island, Finnland, Polen und Russland sowie Israel und der Türkei in Vorderasien, Marokko und den Kanaren in Nordafrika.

Buchungsmöglichkeiten[Bearbeiten]

Flüge können online, in teilnehmenden Reisebüros, an den Flughäfen, welche durch Easyjet angeflogen werden sowie als Pauschalreise über die Reiseveranstalter gebucht werden, zudem bietet das Unternehmen eine App an.

Flotte[Bearbeiten]

Aktuelle easyJet-Kabine

Die Flotte der Easyjet besteht 2019 aus 158 Flugzeugen des Herstellers Airbus, zudem kommen 27 Maschinen des Betriebszweiges EasyJet-Switzerland und 132 Flugzeuge des Betriebszweiges EasyJet-Europe.

An Bord[Bearbeiten]

Da Easyjet eine Billigfluggesellschaft ist, welche mit Ausnahme einiger Ziele in Nordafrika und Vorderasien keine Interkontinentalflüge anbietet, wird nur die Economy-Class als Reiseklasse angeboten.

Vielfliegerprogramm[Bearbeiten]

Für Vielflieger wird das Bonusprogramm Easy-Jet-Plus angeboten.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.