Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Charlotte

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Charlotte
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Charlotte ist die größte Stadt in North Carolina. Hauptattraktion ist Uptown, die von einfallsreich designten Hochhäusern und anderen außergewöhnlichen modernen Bauwerken geprägte Innenstadt, in der auch etliche Museen liegen.

Die Stadt hat eine ausgezeichnete und sehr abwechslungsreiche Gastronomieszene und viele Hotels mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ein Top-Ziel ist Charlotte für Extremsportler, denn am Stadtrand liegt das U.S. National Whitewater Center mit der größten künstlich angelegten Wildwasserbahn der Welt. Andere Unerschrockene können im Themenpark Carowinds in der höchsten Achterbahn der Welt auf ihre Kosten kommen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Unweit des heutigen Stadtgebietes von Charlotte trafen 1567 die ersten Europäer – spanische Entdecker – ein und brachten den Catawba-Indianern (Sioux), die hier lebten, die Pocken mit, an denen die Ureinwohner massenhaft starben, weil sie gegen die neue Krankheit keine Immunität besaßen. Nachdem die Briten 1663 die Kolonie Carolina einrichteten, kamen auch die ersten permanenten Siedler in die Region, nämlich presbyterianische Ulster-Schotten; noch vor dem Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg gesellten sich ihnen viele deutsche Auswanderer bei. Die europäische Besiedelung des heutigen Stadtgebietes begann um 1750 mit der Familie von Thomas Spratt, dessen Tochter Susannah Thomas Polk heiratete, den Gründer von Mecklenburg County (1762) und der Charlotte Town (1768).

Queen Charlotte

Namensgeberin war die deutsche Prinzessin Sophie Charlotte, Herzogin von Mecklenburg (1744–1818), die 1761 im Alter von 17 Jahren mit dem britischen König Georg III. verheiratet worden war.

Im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg (1775–1783) nahm der britische General Charles Cornwallis die Stadt ein, wurde von den Bürgern jedoch vertrieben; der Stadt brachte dies den Spitznamen „Hornissennest“ ein. Ein Vorteil, den die Stadt von Anfang an genoss, war ihre günstige Lage am Schnittpunkt mehrerer Handelswege. 1770 wurde das heutige Straßenraster angelegt. 1775 unterzeichneten die lokalen politischen Führer ihre eigene Unabhängigkeitserklärung, die Mecklenburg Declaration of Independence. 1799 wurde in der Region Gold gefunden, was wenig später zum ersten Goldrausch in der amerikanischen Geschichte führte. 1837 wurde die Charlotte Mint gegründet. Bis zum Goldrausch in der Sierra Nevada (1848) war North Carolina die wichtigste Goldressource des jungen Landes.

Einen ersten großen Wirtschaftsboom erlebte Charlotte nach dem Bürgerkrieg (1861–1865) als Eisenbahnknotenpunkt und Zentrum der Baumwollverarbeitung. Die Stadt wuchs weiter, als die US-Regierung hier im Ersten Weltkrieg den Militärstützpunkt Camp Green einrichtete. In den 1970er und 1980er Jahren erlangte sie Bedeutung auch als Standort mächtiger nationaler Banken; nach New York City und San Francisco ist Charlotte heute tatsächlich der drittgrößte Bankenstandort des Landes. Am 22. September 1989 erlitt die Stadt schwerste Schäden durch Hurricane Hugo, der die Einwohner ziemlich unvorbereitet traf, da Hurricanes in den Carolinas gewöhnlich nicht so tief ins Binnenland vordringen.

Gegenwart[Bearbeiten]

Charlotte ist Standort mehrerer Fortune-500-Unternehmen, wie der Bank of America, der Baumarktkette Lowe's, dem Energieunternehmen Duke und dem Lebensmittelservice Compass Group. Die meisten Arbeitsplätze liegen im Dienstleistungsbereich, vor allem im Gesundheits-, Banken- und Bildungswesen sowie bei American Airlines, deren Hauptdrehkreuz sich hier befindet. Charlotte ist für amerikanische Verhältnisse weder besonders arm noch besonders reich. Das Bildungsniveau ist jedoch hoch; 43% der erwachsenen Einwohner haben mindestens einen Bachelorabschluss. Charlotte ist Standort von fünf Universitäten. Wie in vielen US-Großstädten, insbesondere im Süden, ist der Anteil der europäischstämmigen Bevölkerung relativ niedrig (50 %). Mehr als ein Drittel der Einwohner von Charlotte sind Afroamerikaner, 14 % Lateinamerikaner und 6 % haben asiatische Wurzeln. Charlotte ist darüber hinaus auch eine Stadt der Migranten: jeder sechste Einwohner ist im Ausland geboren.

Geografie und Klima[Bearbeiten]

Die Stadt liegt im Piedmont, dem waldreichen Plateau, das die Appalachen zur Küstenebene hin flankiert und fast die Hälfte der Landfläche von North Carolina ausmacht. Westlich, bereits außerhalb des Stadtgebietes, fließt der Catawba River. In Charlotte selber gibt es nur kleine Fließgewässer, von denen der Sugar Creek und der Irwin Creek die bedeutendsten sind.

Das Klima ist feucht-subtropisch mit deutlich markierten vier Jahreszeiten. Im Juli liegen die mittleren Tageshöchsttemperaturen bei 31,7°C mit Spitzen von bis zu 36,1°C, im Januar dagegen bei 10,4°C. Die Zahl der jährlichen Sonnenscheinstunden beträgt 2.821, das sind mehr als in Lissabon. Regentage dagegen gibt es so viele wie in London, nämlich 110; nur September und Oktober sind relativ trocken. Die Winter sind kurz und bringen durchschnittlich 4 Schneetage.

Nachbarorte und Stadtteile[Bearbeiten]

Die Downtown heißt in Charlotte „Uptown“.

Nach Jacksonville (Florida) ist Charlotte der Bevölkerung nach die zweitgrößte Stadt im Südosten der USA. Charlotte gehört zur Charlotte metropolitan area (Metrolina, Charlotte Metro), die mit 2,5 Mio Einwohnern nach Miami, Atlanta und Tampa eine der bedeutendsten Großstadtregionen im Südosten der USA bildet.

Charlotte liegt im Zentrum von Mecklenburg County, dessen Verwaltungssitz die Stadt auch ist. Direkt angrenzende Nachbarorte sind (im Uhrzeigersinn, im Norden beginnend): Mallard Creek, Crab Orchard, Clean Creek, Morning Star, Providence, Pineville, Steele Creek, Berry Hill, Paw Creek, Long Creek.

Verwaltungsmäßig zerfällt Charlotte in 199 Stadtteile (neighborhood statistical areas), die sich grob den Bereichen City Center (Uptown, Elizabeth, Midtown), North Charlotte, West Charlotte, South Charlotte und West Charlotte zuordnen lassen.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Charlotte

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Einen ganzen Teil seiner touristischen Bedeutung verdankt Charlotte der Tatsache, dass sich hier das Drehkreuz von American Airlines befindet, der 1 Charlotte Douglas International Airport Charlotte Douglas International Airport in der Enzyklopädie Wikipedia Charlotte Douglas International Airport im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCharlotte Douglas International Airport (Q597649) in der Datenbank Wikidata, der gleichzeitig der elftgrößte Flughafen der Vereinigten Staaten ist. CLT wird unter anderem aus Frankfurt/M., München und London Heathrow täglich direkt angeflogen.

Der Flughafen liegt eine Viertelstunde westlich von Downtown Charlotte. Wer auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist, nimmt am besten den Bus Nr. 5 des Charlotte Area Transit System. Dieser fährt an sieben Tagen in der Woche so eng getaktet, dass man nicht einmal unbedingt einen Fahrplan braucht. Tickets kosten $2,20 (Stand: Februar 2019). Bargeld wie immer in amerikanischen Bussen beim Einsteigen für jede Person passend bereit halten, der Fahrer hat nämlich aus Sicherheitsgründen kein Wechselgeld. Alternativ bietet sich die Fahrt mit dem Uber, mit einem Taxi oder einem kommerziellen Shuttle an. Wer in einem der vielen Airporthotels übernachtet, erreicht dieses Quartier kostenlos mit dem hauseigenen Shuttle des jeweiligen Hotels.

Direkt gegenüber dem Terminal liegen, im Erdgeschoss eines großen Parkhauses, die Büros der 2 Autovermietungen. Ein Auto für die Abholung direkt am Flughafen zu buchen, ist in den USA meist etwas teurer, als wenn man den Wagen bei einer innerstädtischen Filiale abholt, bringt aber eine Menge Komfort.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Charlotte besitzt einen Amtrak-Bahnhof: die 3 Charlotte Station Charlotte Station in der Enzyklopädie Wikipedia Charlotte Station im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCharlotte Station (Q5085804) in der Datenbank Wikidata (1914 N Tryon St), zu dem auch ein großer Parkplatz gehört, liegt 2,5 km nordöstlich des Ortskerns. Die Busse der Linie 11 verbinden beide Punkte. Züge der folgenden Linien halten hier:

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Die 4 Trailways/Greyhound-Busstation hat die Adresse 601 W Trade St und liegt 1 km nordwestlich des Ortszentrums.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Das Zentrum von Charlotte liegt 5 km südlich der Schnittstelle der Autobahnen I-77 und I-88.

Mobilität[Bearbeiten]

Charlotte ist insgesamt betrachtet eine ziemlich autoabhängige Stadt. Der öffentliche Nahverkehr ist nicht sonderlich gut ausgebaut und die Bedingungen für Fußgänger und Radfahrer sind aufgrund weiter Wege und fehlender Radwege auch nicht günstig. Es gibt jedoch einzelne Stadtteile, die von dieser Einschätzung positiv abweichen. So kann man sich in Uptown (wo ohnehin die meisten Sehenswürdigkeiten konzentriert sind) und im South End sehr gut zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln fortbewegen. Auch das südlich angrenzende Viertel Dilworth ist dank seiner vielen Bäume und kurzen Wege zu Einkaufs- und Essensmöglichkeiten als fußgängerfreundlich einzuschätzen.

Die lokale Verkehrsgesellschaft CATS (Charlotte Area Transit System) betreibt in Charlotte mehr als 70 Linien (Netzplan). Neben Buslinien umfasst das Netz auch zwei Straßenbahnlinien (Lynx): eine blaue und eine goldene. Die Fahrt kostet 2,20 $ (Schüler 1,10 $; Stand: Februar 2019). Geld beim Einsteigen passend bereithalten. Der Fahrer kann kein Wechselgeld herausgeben.

Wer sich in Charlotte mit dem PKW bewegt, muss darauf gefasst sein, dass das Parken in Uptown etwas schwierig und unter Umständen auch teuer ist. Ein frühzeitiger Blick in die Parkopedia kann unangenehme Überraschungen verhüten. Generell bewegt man sich in Uptown am besten zu Fuß, zumal dieser Stadtteil selbst in seiner größten Ausdehnung nicht mehr als 3 km misst.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

  • 1 Bank of America Corporate Center, 100 North Tryon Street, Charlotte, NC, United States. Bank of America Corporate Center in der Enzyklopädie Wikipedia Bank of America Corporate Center im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBank of America Corporate Center (Q586913) in der Datenbank Wikidata. Dieses Bankgebäude ist mit 265,5 m bzw. 60 Etagen das höchste der Stadt. Zum Vergleich: das höchste Bauwerk Deutschlands, der Commerzbank Tower in Frankfurt/Main, bringt es nur auf 259 m bzw. 58 Etagen. Der Turm wurde vom argentinischen Architekten César Pelli entworfen und 1992 fertiggestellt. Bemerkenswert ist die einer Krone nachempfundene Spitze, deren filigran erscheinende Glasspitzen nachts so von Scheinwerfern angestrahlt werden, dass die Krone von innen her beleuchtet wird.

Museen[Bearbeiten]

  • 2 NASCAR Hall of Fame, 400 E M.L.K. Jr Blvd. NASCAR Hall of Fame in der Enzyklopädie Wikipedia NASCAR Hall of Fame im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNASCAR Hall of Fame (Q1443089) in der Datenbank Wikidata. Ein Must-See für Fans des amerikanischen Motorsports (Stock Car Auto Racing) ist dieses auch architektonisch interessante Museum, in dem der Halbgötter und Legenden gedacht wird, die der Motorsportverband NASCAR, dessen Hauptsitz sich in Daytona Beach befindet, hervorgebracht hat.
  • 3 Discovery Place Science, 301 N Tryon St. Discovery Place Science in der Enzyklopädie Wikipedia Discovery Place Science im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDiscovery Place Science (Q5281960) in der Datenbank Wikidata. MINT-orientiertes Anfass- und Spielmuseum für Familien mit Kindern.
  • 4 Carolinas Aviation Museum, 4672 1st Flight Dr. Carolinas Aviation Museum in der Enzyklopädie Wikipedia Carolinas Aviation Museum im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCarolinas Aviation Museum (Q5044927) in der Datenbank Wikidata. Am Rande des Flughafens liegt dieses ausgezeichnete und recht große Museum zur Geschichte der amerikanischen Luftfahrt. Hauseigener Parkplat
  • 5 Levine Museum of the New South, 200 E 7th St. Levine Museum of the New South in der Enzyklopädie Wikipedia Levine Museum of the New South im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLevine Museum of the New South (Q6535654) in der Datenbank Wikidata. Erstklassiges Museum zur Geschichte des Piedmont mit Schwerpunkt auf dem Zeitraum nach dem Amerikanischen Bürgerkrieg. Gebührenpflichtiger Parkplatz direkt nebenan.
  • 6 Mint Museum Uptown, 500 S Tryon S. Mint Museum Uptown in der Enzyklopädie WikipediaMint Museum Uptown (Q6869561) in der Datenbank WikidataMint Museum Uptown auf Twitter. Das größte Kunstmuseum der Stadt. Hauptsächlich amerikanische Werke, daneben einige europäische. Auch architektonisch bemerkenswert. Kostenpflichtiger Parkplatz nebenan.
  • 7 Hezekiah Alexander House, 3500 Shamrock Dr. Hezekiah Alexander House in der Enzyklopädie WikipediaHezekiah Alexander House (Q15713063) in der Datenbank Wikidata. Dieses 1774 errichtete Wohnhaus, das eine Viertelstunde östlich von Uptown liegt, ist das älteste erhaltene Bauwerk der Stadt. Es dient heute als Museum.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 1 Opera Carolina (Blumenthal Performing Arts Center), 130 North Tryon St. Opera Carolina in der Enzyklopädie WikipediaOpera Carolina (Q7096579) in der Datenbank Wikidata. Das Opernensemble von Charlotte hat keine eigene Bühne, sondern tritt im sehr großen Belk Theater (2.118 Plätze) des Blumenthal Performing Arts Center auf. Wer mit den Auto kommt, muss sich vorher orientieren, in welchem Parkhaus er seinen Wagen abstellen möchte. Preis: ab $54.
  • 2 BB&T Ballpark, 324 S Mint St. BB&T Ballpark in der Enzyklopädie Wikipedia BB&T Ballpark im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBB&T Ballpark (Q4834718) in der Datenbank Wikidata. Das 10.200 Sitzplätze umfassende Baseballstadion von Charlotte, dessen Heimteam die Charlotte Knights sind.
  • 3 U.S. National Whitewater Center, 5000 Whitewater Center Parkway (knapp 25 Minuten nordwestlich von Uptown, kurz vor dem Catawba River). U.S. National Whitewater Center in der Enzyklopädie Wikipedia U.S. National Whitewater Center im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsU.S. National Whitewater Center (Q7863251) in der Datenbank Wikidata. Extremsport-Vergnügungspark: Whitewater Rafting, Kanu, Kajak, Mountain Biking, Klettern, Ziplines und anderes mehr für Mutige. Die künstlich angelegte Wildwasserbahn ist die größte ihrer Art auf der Welt.
  • 4 Carowinds, 300 Carowinds Boulevard. Carowinds in der Enzyklopädie Wikipedia Carowinds im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCarowinds (Q2940113) in der Datenbank WikidataCarowinds auf FacebookCarowinds auf InstagramCarowinds auf Twitter. 160 ha großer Freizeitpark gut eine Viertelstunde südwestlich von Uptown, der 1973 eröffnet wurde und den Traum des Charlotter Geschäftsmannes Earl Patterson Hall verwirklichen sollte, North Carolina und South Carolina in einem Disneyland vergleichbaren Anziehungspunkt zusammenzubringen. Der Park liegt folgerichtig direkt an der Grenze beider Staaten. Seinen Besuchern bietet Carowinds unter anderem Achterbahnen und andere Fahrgeschäfte der Superlative. Ein Hauptanziehungspunkt ist die Stahlachterbahn Fury 325, der zur Zeit höchste (99 Meter) Gigacoster mit herkömmlichen Kettenlift der Welt. Die Passagiere werden am Beginn der 3:25-minütigen Fahrt auf eine Höchstgeschwindigkeit von 153 km/h beschleunigt.

Einkaufen[Bearbeiten]

Die in Charlotte am stärksten vertretenen Qualitätssupermarktketten sind Harris Teeter, Publix und Food Lion. Daneben gibt es unter anderem etliche Aldi-Niederlassungen und drei von Trader Joe's. Öko- und Gesundheitsbewusste, die hohe Preise nicht scheuen, finden tief im Süden der Stadt auch einen Whole Foods Market.

  • 1 Southpark Mall, 4400 Sharon Rd. Southpark Mall in der Enzyklopädie WikipediaSouthpark Mall (Q7565320) in der Datenbank Wikidata. Gut 25 Minuten südlich von Uptown liegt die größte Shopping Mall der Stadt. Die üblichen Ketten. Anchor Stores sind die Kaufhäuser Macy's, Nordstrom, Marcus Neiman, Dillard's und Belk sowie das Sportwarenkaufhaus Dick's. Relativ attraktiver Food Court.
  • 2 Barnes & Noble, 4020 Sharon Road. Am Rande der Southpark Mall liegt die größte Buchhandlung der Stadt. Niederlassung der einzigen amerikanischen Buchhandelskette, die Amazon noch Paroli bietet. Buchladencafé.

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • 1 Zeitouni Mediterranean Grill, 3419 Toringdon Way (20 Minuten südwestlich von Uptown). Wundervolle libanesische Küche (Shish Kabob, Shawarma, Gyros, Falafel) mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Hauptgerichte (angerichtete Teller) $11-14, als Street Food $6.
  • 2 Pho real, 440 E McCollough Dr (knapp 20 Minuten nordöstlich von Uptown). Am Rande des Campus der University of North Carolina liegt dieses vietnamesische Restaurant mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Mittel[Bearbeiten]

  • 3 Lang Van, 3019 Shamrock Dr (gut eine Viertelstunde östlich von Uptown). Als bestes ethnisches Restaurant in Charlotte gilt dieses Lokal mit vietnamesischer Cuisine. Hauptgerichte $8-22.
  • 4 Midwood Smokehouse, 1401 Central Ave (1,5 km östlich von Uptown). Die beste Adresse, um authentische amerikanische Grillküche kennenzulernen, wie sie im deutschsprachigen Raum weitgehend unbekannt ist. Niederlassung einer regionalen Minikette. Smoked Wings, Sandwiches, und vor allem klassische BBQ-Gerichte wie Carolina Pork, Beef Brisket, Saint Louis Style Pork Ribs, Räucherlachs, Räucherhähnchen und anderes mehr. Hauptgerichte je nach Portionsgröße $10-34.
  • 5 The Cowfish Sushi Burger Bar, 4310 Sharon Rd (knapp 20 Minuten südlich von Uptown). Am Rande der Southpark Mall liegt dieses außergewöhnliche Restaurant, das goldrichtig für Gäste ist, die sich zwischen Sushi und Hamburgern nicht entscheiden können. Es gibt hier sogar Bento Boxes, die Kombinationen aus Miniburgern und Sushi enthalten. Mittleres Preisniveau. Niederlassung einer regionalen Minikette.
  • 6 Living Kitchen, 2000 South Blvd (2 km südwestlich von Uptown). Ausgezeichnetes vegetarisch/veganes Restaurant, das Frühstück, Mittag- und Abendessen anbietet, alles aus rein pflanzlichen, organisch angebauten Zutaten. Pad Thai, Curry, Pasta, Pizza, Quesadilla, Burritos. Hauptgerichte um $13.
  • 7 Nana's Soul Food Restaurant, 2908 Oak Lake Blvd (15 Minuten westlich von Uptown). Die beste Adresse der Stadt, wenn es klassisches afroamerikanisches Wohlfühlessen sein soll. Nichts für Vegetarier oder Menschen, die Hochkaloriges zu vermeiden suchen. Hauptgerichte je nach Portionsgröße $12 oder $18.
  • 8 The Olde Mecklenburg Brewery, 215 Southside Dr, Charlotte (15 Minuten südwestlich von Uptown). Populäre Bar, in der man sich einen lebendigen Eindruck davon verschaffen kann, wie viele Amerikaner sich Bayern und die bayerische Küche vorstellen. Die hauseigenen Biere sind nach deutschen Rezepten gebraut. Hauptgerichte $13-16.
  • 9 The Mad Greek of Charlotte, 5011 South Blvd (15 Minuten südöstlich von Uptown). Hoch bewertetes Restaurant, das sich rühmt, das einzig authentisch griechische der Stadt zu sein. Schöne Auswahl an Mezze. Street Food. Hauptgerichte $12-18. Weine.
  • 10 Abugida Cafe, 3007 Central Ave (gut 10 Minuten südöstlich von Uptown). Für Menschen, die gern mit den Fingern essen und sich dabei ein einziges Gericht teilen: das vermutlich beste äthiopische Restaurant der Stadt. Hauptgerichte $10-18. Unmittelbare Konkurrenz ist das etwas noblere Enat Ethiopian Restaurant (4450 The Plaza).

Gehoben[Bearbeiten]

  • 11 The Fig Tree Restaurant, 1601 E 7th St. 1 km südöstlich von Uptown liegt das populärste Upscale-Restaurant der Stadt. Der Chefkoch ist gleichzeitig der Inhaber. Eklektische Küche (Schnecken, Gänseleberpastete, Seafood, Rind, Lamm, Wapiti u.a.m.). Hauptgerichte abends $25-45. Weine, die nach amerikanischen Maßstäben erstaunlich bezahlbar sind.
  • Halcyon, Flavors from the Earth, 500 S Tryon St (Uptown). Im sehr hoch bewerteten Hausrestaurant des Mint Museum isst man mittags deutlich preiswerter als abends. Hauptgerichte abends $32-38.
  • 12 Dogwood Southern Table and Bar, 4905 Ashley Park Ln (15 Minuten südlich von Uptown). Dieses hoch bewertete Upscale-Restaurant bietet eine kreative Cuisine, von der regionalen Kochweise inspiriert ist. Hauptgerichte abends $25-44.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

The Westin

Günstig[Bearbeiten]

  • 1 Candlewood Suites Charlotte-University, 8812 University East Dr. Sehr hoch bewertetes Apartmenthotel der IHG-Kette knapp 20 Minuten nordöstlich von Uptown. Obwohl jede Einheit auch eine voll eingerichtete Küche hat, ist das Büffetfrühstück im Preis inbegriffen. Preis: ab $74.
  • 2 Country Inn & Suites by Radisson, Charlotte University Place, 131 East McCullough Drive. Sehr gutes Hotel der Radisson-Kette 20 Minuten nordöstlich von Uptown, in relativ ruhiger Parklage. Schöner Innenpool. Frühstück ist im Preis inbegriffen. Preis: ab $76.
  • 3 Comfort Suites University - Research Park, 7735 University City Blvd. Qualitätshotel der Choice-Kette, 20 Minuten nordöstlich von Uptown in einem Geschäftsviertel gelegen. Geräumige Zimmer mit separatem Wohnbereich. Alle Zimmer mit Kühlschrank und Mikrowelle. Außenpool und kleines Sportstudio. Frühstück ist im Preis inbegriffen. Preis: ab $84.

Mittel[Bearbeiten]

  • 4 Drury Inn & Suites Charlotte University Place, 415 West W.T. Harris Blvd. Kettenhotel mit ausgezeichnetem Preis-Leistungs-Verhältnis gut 15 Minuten nordöstlich von Uptown, in einem Geschäfts- und Einkaufszentrum gelegen. Alle Zimmer mit Kühlschrank und Mikrowelle. Viele bieten Schlafplatz für bis zu 4 Personen. Außenpool. Frühstück ist im Preis inbegriffen. Preis: ab $110.
  • 5 Wingate by Wyndham Charlotte Airport South/ I-77 Tyvola, 6050 Tyvola Glen Circle. Sehr beliebtes Hotel der Wyndham-Kette, gut 10 Minuten südwestlich von Uptown. Hauseigenes Shuttle, das Gäste kostenlos nicht nur zum Flughafen, sondern auch ins Stadtzentrum bringt. Außenpool. Frühstücksbüffet im Preis inbegriffen. Preis: ab $139.
  • 6 Holiday Inn Express & Suites Charlotte NE - University Area, 6020 University Pointe Boulevard. Kettenhotel mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis gut 15 Minuten nordöstlich von Uptown, am Rande eines Geschäfts- und Einkaufszentrums gelegen. Alle Zimmer mit Kühlschrank, Mikrowelle und Keurig-Kaffeemaschine. Frühstück ist im Preis inbegriffen. Innenpool, kleines Sportstudio. Preis: ab $109.

Gehoben[Bearbeiten]

  • 7 Residence Inn Charlotte City Center, 220 East Trade Street. Wenn es etwas teurer, geräumiger und komfortabler sein darf: Innenstadt-Apartmenthotel der Marriott-Kette, untergebracht in einem interessanten neuen Hochhaus. Die Einheiten bieten Schlafgelegenheiten für bis zu 6 Personen. Frühstück ist im Preis inbegriffen. Preis: ab $283.
  • 8 The Ritz-Carlton Charlotte, 201 E Trade St. Downtownhotel der Luxusklasse. Innenpool. Kostenloser Shuttleservice zu jeder beliebigen Adresse in Uptown. Vier Hausrestaurants. Spa. Preis: ab $391, an Werktagen deutlicher teurer als am Wochenende.
  • 9 The Ivey's Hotel, 127 N Tryon St. Unter den Luxushotels der Stadt ist das Ivey's - ein unabhängig geführtes Boutiquehotel - mit seinen posh eingerichteten Zimmern eines der interessantesten. Wer das nötige Kleingeld nicht hat und nur mal einen Blick werfen möchte, kann sich in seine eleganteste Garderobe werfen und Sophia's Lounge besuchen - die Erdgeschossbar - und dort für $6 ein Glas Bier oder einen Kaffee bestellen. Preis: ab $265.
  • 10 The Westin, 601 S College St. Das Westin wird hier nur aufgeführt, weil es mit 89 m bzw. 25 Etagen das höchste Hotelgebäude in den Carolinas ist. Das 2003 in einem beachtlichen Bauwerk eröffnete Hotel hat 700 Zimmer und Suiten. Innenpool und großes Sportstudio. Frühstück kostet extra. Preis: ab $322.

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg