Wandern
Vollständiger Artikel

Hessenwege

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hessenwege sind elf Fernwanderwege quer durch Hessen, die 1982 aufgrund der immer beliebter werdenden Weitwanderwege vom Wanderverband Hessen (WVH) eingerichtet wurden. Es wurden ausgesucht schöne Wanderstrecken der insgesamt zwölf Mitgliedsvereine des WVH aneinandergereiht und überlagernd beschildert. Allerdings wurden eigene Wegweiser und Markierungen nur in größeren Abständen angebracht und stellen damit in der Regel nur Zusatzmarkierungen dar.

Sinnbild Wanderer.svg

Damit sich der Wanderer trotzdem nicht verläuft, können auf der Website des WVH's Listen der Wanderwege, bzw. Markierungszeichen über welche die jeweiligen Hessenwege verlaufen, heruntergeladen werden. Denn die Hessenwege verlaufen allesamt immer zusammen mit anderen durchgängig markierten Wanderwegen, wie den Streckenwegen der Gebietswandervereinen, den Pilgerwegen, den Europäischen Fernwanderwegen oder den Rundwanderwegen der Gemeinden oder Naturparks. Dies ist auch einer der Gründe, weshalb die Hessenwege selbst nie durchgängig markiert wurden.

Streckenprofil[Bearbeiten]

Die Hessenwege haben eine durchschnittliche Länge von 270 Kilometern und sind meistens Wanderwege-Direktverbindungen. Dies bedeutet, dass im Gegensatz zu Premiumwanderwegen oder Qualitätswanderwegen keine Rücksicht auf eine Streckenführung über möglichst naturnahe Wanderwege genommen wurde, sondern dagegen ein Kompromiss zwischen einer möglichst direktem Streckenführung ohne größere Umwege und einer Streckenführung vorbei an touristischen Sehenswürdigkeiten gefunden wurde. Weiter wurden mittlerweile teilweise neue Markierungen im leicht veränderten Design angebracht, unten in der Tabelle ist dagegen ausgenommen die Frau-Holle-Route noch die alte Variante zu finden. Anmerkung: Die Längen der Hessenwege wurden der Website des WVH's entnommen. Diese Angaben sind ohne Gewähr.


Titel Länge Startpunkt / Endpunkt Beschreibung Bild
Hessenweg 1 316 km Diemelsee - Eltville Der erste Hessenweg führt vom Diemelsee über Korbach, den Edersee, Frankenberg (Eder), Hatzfeld (Eder), die Sackpfeife, Biedenkopf, Herborn, Weilburg und Limburg an der Lahn nach Eltville am Rhein. Dabei verläuft er unter anderem durch die Flusstäler von Eder und Lahn und wird von HWGHV, OHGV, WWV, TK und RTK markiert. Hessenweg 1.svg
Hessenweg 2 377 km Warburg - Hirschhorn (Neckar) Der zweite Hessenweg verläuft von Warburg (Westf) über Homberg (Efze), Alsfeld, Gelnhausen, Hanau, Rodgau und Michelstadt nach Hirschhorn (Neckar). Gebirge welche zum Beispiel durchquert werden sind Knüll, Vogelsberg, Spessart und Odenwald über die Wanderwege von HWGHV, KGV, OHGV, VHC, SB und OWK. Hessenweg 2.svg
Hessenweg 3 242 km Bad Karlshafen - Bad Brückenau Der dritte Hessenweg führt von Bad Karlshafen über Hann. Münden, Kassel, Spangenberg, Rotenburg an der Fulda, Bad Hersfeld und Hofbieber nach Bad Brückenau. Es werden unter anderem der Reinhardswald, das Stölzinger Gebirge und die Rhön durchquert, zuständige Wandervereine sind HWGHV, KGV und RK. Hessenweg 3.svg
Hessenweg 4 402 km Marsberg - Neckarsteinach Der vierte Hessenweg ist der wahrscheinlich längste Hessenweg und verläuft von Marsberg über Bad Arolsen, den Edersee, Bad Wildungen, Marburg (Lahn), Grünberg, Bad Nauheim, Frankfurt (Main) und Darmstadt nach Neckarsteinach. Dabei werden Kellerwald und Odenwald passiert über Wanderwege von HWGHV, OHGV, VHC und TK. Hessenweg 4.svg
Hessenweg 5 187 km Dillenburg - Bad Brückenau Der fünfte Hessenweg führt von Dillenburg über Gießen, den Vogelsberg und Schlüchtern nach Bad Brückenau in der Rhön. Eine Besonderheit sind sechs Kilometer innerhalb von Gießen, die nicht markiert sind und stattdessen alternativ mit dem Linienbus zurückgelegt werden sollen. Markiert wird der Wanderweg von SGV, OHGV, VHC und RK. Hessenweg 5.svg
Hessenweg 6 126 km Brilon - Reinhardshagen Der sechste Hessenweg ist der wahrscheinlich kürzeste Hessenweg und verläuft von Brilon über Willingen (Upland), Korbach, Bad Arolsen, Volkmarsen, Hofgeismar und den Reinhardswald nach Reinhardshagen. Dabei ist die Streckenführung ab Willingen (Upland) identisch mit der des Upland-Weserbergland-Wegs (X 6), der vom HWGHV markiert wird. Hessenweg 6.svg
Hessenweg 7 204 km Kaub - Erbach (Odenwald) Der siebte Hessenweg führt von Kaub am Mittelrhein durch den Rheingau nach Wiesbaden und weiter über Mainz-Kastel, Darmstadt und Bensheim durch den Odenwald nach Erbach (Odenwald). Markiert wird der Hessenweg 7, der oft unweit des Rheins entlang verläuft, sowie über sechs verschiedene Wanderwege, von den beiden Wandervereinen RTK und OWK. Hessenweg 7.svg
Hessenweg 8 178 km Korbach - Wanfried Der achte Hessenweg verläuft von Korbach durch den Kellerwald (Nationalpark Kellerwald-Edersee) nach Bad Wildungen und weiter über Fritzlar, Felsberg, Melsungen, Spangenberg und Waldkappel nach Wanfried im Werratal. Bis zur Graburg, 18 km vor Wanfried, verläuft der Hessenweg identisch mit dem Barbarossaweg (X 8) vom HWGHV. Hessenweg 8.svg
Hessenweg 9 183 km Limburg (Lahn) - Lohr (Main) Der neunte Hessenweg führt von Limburg an der Lahn durch den Taunus nach Friedberg (Hessen) in die Wetterau und weiter über Gelnhausen durch den Spessart nach Lohr am Main. Die Streckenführung benutzt dabei verschiedene Wanderwege von TK, VHC, SB und OWK (von letzterem nur die letzten 500 m in Lohr). Hessenweg 9.svg
Hessenweg 10 154 km Biedenkopf - Rasdorf Der zehnte Hessenweg verläuft von Biedenkopf über Marburg und Amöneburg durch die Schwalm und das Knüllgebirge nach Niederaula und weiter durch das Haunetal nach Rasdorf in der nördlichen Rhön. Der Hessenweg 10 ist von Biedenkopf bis Haunetal mit dem Schwälmerweg (X 10) identisch, der von OHGV, KGV und RK markiert wird. Hessenweg 10.svg
Hessenweg 11,
„Brüder-Grimm-Weg“
320 km Hanau - Felsberg (Hessen) Der elfte Hessenweg wird im Abschnitt von Hanau bis Felsberg auch Brüder-Grimm-Weg genannt und führt zunächst durch das Kingzigtal und später über den Vogelsberg nach Alsfeld und weiter durch den Knüll nach Felsberg (Hessen), wo er aufgeteilt wird. Markiert wird der Brüder-Grimm-Weg von SB, VHC, OHGV, KGV und HWGHV. Hessenweg 11.svg
Hessenweg 11,
„Dornröschen-Route“
144 km Felsberg (Hessen) - Bad Karlshafen Dornröschen-Route wird der elfte Hessenweg in der westlichen Streckenführung von Felsberg nach Bad Karlshafen. Auf dem durchgehend vom HWGHV markierten Wanderweg kommt man unter anderem durch Gudensberg und Kassel und vorbei an der Sababurg im Reinhardswald, wo Dornröschen einst gelebt haben soll. Sinnbild Wanderer.svg
Hessenweg 11,
„Frau-Holle-Route“
140 km Felsberg (Hessen) - Bad Karlshafen Frau-Holle-Route wird der elfte Hessenweg in der östlichen Streckenführung von Felsberg nach Bad Karlshafen genannt. Auf dem von HWGHV und WTV markierten Wanderweg wandert man durch das Stölzinger Gebirge und über den Hohen Meißner, der Heimat von Frau Holle, sowie durch das Werratal und den Reinhardswald. Hessenweg11 FHR.svg

Kürzel der Wandervereine:

Weblinks[Bearbeiten]

Vollständiger Artikel Dies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.