Erioll world 2.svg
Gewählt zum Ziel des Monats
Empfehlenswerter Reiseführer

Gelnhausen

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gelnhausen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Die Barbarossastadt Gelnhausen ist eine sehenswerte Stadt im Main-Kinzig-Kreis in Hessen. Neben der in weiten Teilen erhaltenen Altstadt mit ihren Stadttoren hat die Stadt am Rande des Spessarts mit der Kaiserpfalz und der Marienkirche zwei bedeutsame historische Gebäude zu bieten. Eine weitere Attraktion sind die Stadtführungen in historischen Gewändern, die Jahr für Jahr die Besucher in die Geschichte der Stadt einführen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Geschichte

Die Stadt wurde 1170 von Kaiser Barbarossa gegründet. Der vorher bestehende Ort gehörte zum Gericht Gründau. Barbarossa errichtete auf einer Insel in der Kinzig seine Pfalz Gelnhausen, deren Ruinen noch heute sichtbar sind. Im Mittelalter lag Gelnhausen an der Handelsstraße zwischen Frankfurt am Main und Leipzig, was der Stadt Einnahmen und Wohlstand bescherte.

Die Stadt blieb von kriegerischen Auseinandersetzungen nicht verschont. Im Dreißigjährigen Krieg war die Stadt fast entvölkert und im 19. Jahrhundert zogen die Truppen Napoleons durch das Kinzigtal. Die Zerstörungen in Gelnhausen im Dreißigjährigen Krieg sind im zeitgenössischen Roman Der abenteuerliche Simplicissimus von Johann Jacob Christoffel von Grimmelshausen nachzulesen.

Ab 1806, nach dem Verlust seines Status als Reichsstadt, stand Gelnhausen unter französischer Militärverwaltung, ab 1810 gehörte es zu dem Großherzogtum Frankfurt und von 1816 bis 1866 zum Kurfürstentum Hessen (Hessen-Kassel), danach bis 1944 zur preußischen Provinz Hessen-Nassau.

1936 wurde Gelnhausen Garnisonsstadt. Die Wehrmachtskaserne wurde nach dem Krieg von der US Army übernommen und Coleman-Kaserne genannt. Bekanntester US-amerikanischer Militär, der dort seinen Dienst verrichtete, war der spätere US-Außenminister Colin Powell. Die Kaserne wurde mittlerweile in ein Gewerbegebiet umgewandelt.

Gelnhausen war von 1821 bis 1974 Kreisstadt des Kreises Gelnhausen. Nach der Neugliederung der hessischen Kreise und der Bildung des Main-Kinzig-Kreises war Hanau bis 2005 Kreisstadt; danach verlegte der Main-Kinzig-Kreis seinen Verwaltungssitz wieder nach Gelnhausen.

In Gelnhausen fand 1996 der Hessentag statt, eine einwöchige Veranstaltung, die einmal im Jahr in einer Stadt in Hessen ausgetragen wird.

Aktuell (2015) leben rund 22.000 Einwohner in Gelnhausen (Kernstadt) und den Stadtteilen Hailer, Haitz, Höchst, Meerholz und Roth.

Fauna und Flora

Gelnhausen liegt im Kinzigtal und wird nördlich vom Büdinger Wald, einem der größten zusammenhängenden deutschen Waldgebiete begrenzt. In dem Wald findet sich noch Rot-, Dam- und Schwarzwild, sowie Uhu und europäische Wildkatze. Die Wildschweine dringen zum Leidwesen der Grundstückbesitzer bis in die Randbezirke der Stadt ein, so dass man nachts schon einmal einem Wildschwein auf der Straße begegnet, das aber meist Reißaus nimmt. Außer dem heimischen Wild hat sich in Gelnhausen auch noch der Waschbär eingenistet, der durch die US-amerikanische Soldaten, die hier stationiert waren, nach dem Zweiten Weltkrieg mitgebracht wurde. Im 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts wurde hier auch Wein angebaut, doch die Reblaus bereitete dem mühsamen Anbau ein Ende.

Anreise[Bearbeiten]

Entfernungen
Frankfurt am Main45 km
Gießen81 km
Fulda61 km
Aschaffenburg46 km
Würzburg127 km

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der internationale Flughafen Frankfurt am Main (IATA CodeFRA) ist ca. 45 Autominuten entfernt.

Für Hobbyflieger ist Gelnhausen per Flugzeug erreichbar. Neben der A66 verläuft die unbefestigte Landebahn des Flugplatzes Gelnhausen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit der Bahn kann man den 1 Bahnhof Gelnhausen mit dem Regionalexpress oder der Regionalbahn von Frankfurt am Main (30-40 Minuten Fahrzeit), Fulda oder Gießen direkt erreichen. Fulda und Frankfurt werden mindestens stündlich auch an Wochenenden angefahren. Öffnungszeiten Reisezentrum.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Gelnhausen ist an der A 66 zwischen Frankfurt und Fulda gelegen.

Die Stadt besitzt mit der Abfahrt Symbol: AS 43 Gelnhausen-West und Symbol: AS 44 Gelnhausen-Ost zwei Autobahnabfahrten. Für den Besuch der Altstadt eignet sich die Abfahrt Gelnhausen-Ost besser, hier ist der Weg zur Altstadt auch gut ausgeschildert.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Durch Gelnhausen verläuft der Hess. Radfernweg R3: Rhein - Main - Kinzig von Rüdesheim nach Tann in der Rhön (östlich von Fulda). Da man durch das Kinzigtal fährt, erwarten den Radfahrer keine größeren Steigungen. Außerdem verläuft der BahnRadweg Hessen durch die Stadt, so kann man vom Hohem Vogelsberg über Wächtersbach herabfahren.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Gelnhausen
Obermarkt Gelnhausen

In Gelnhausen verkehren Stadtbusse, so dass man nicht unbedingt auf das Auto angewiesen ist. Rund um die Altstadt ist das Parken schwierig. Man kann auf dem meist überfüllten Zeichen 314-50 - Parkplatz, StVO 2013.svg Obermarkt parken oder das Parkhaus Zeichen 314-50 - Parkplatz, StVO 2013.svg Stadtmitte nutzen, das aber leider am Wochenende geschlossen ist. Eine weitere etwas abgelegene Alternative ist der kostenpflichtige Parkplatz Zeichen 314-50 - Parkplatz, StVO 2013.svg an der Kinzig. Auch mit dem Rad lässt sich Gelnhausen erkunden. Da die Stadt am Berg liegt, sind einige kleinere Steigungen zu überwinden.

An der Symbol: Tank Raiffeisen-Tankstelle in der Gelnhäuser Straße (Ecke Lagerhausstraße) kann man rund um die Uhr bargeldlos mit der Maestro Karte tanken. Hier erhält man auch Biodiesel. Weiterhin ist eine Flüssiggastankstelle auf dem Gelände vorhanden. Für Fahrzeuge mit Erdgasantrieb bietet die Symbol: Tank Shell-Tankstelle am Ortsausgang Richtung Freigericht (Nähe Symbol: AS 43 Autobahnabfahrt Gelnhausen-West) eine Möglichkeit zum Tanken (Öffnungszeit tägl. bis 22.00 Uhr).

Diejenigen, die Gelnhausen und die Umgebung nicht mit dem eigenen Fahrzeug oder per Fuß oder Rad erkunden wollen oder können, finden am Bahnhof einen Taxistand. (Taxisammelruf 2108)

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen und Synagogen[Bearbeiten]

Die Stadt besitzt mit der Marienkirche eine schöne, romanische Kirche (Dreifaltigkeitskirche) aus dem 13. Jahrhundert mit vier Türmen. 1543 wurde die Kirche durch den Westfälischen Frieden evangelisch. Jahrhundertelang zierte einen Turm eine schiefe Turmhaube, die erst in den achtziger Jahren des 19. Jahrhunderts korrigiert wurde.

Mit der Peterskirche und der ehemaligen Synagoge sind zwei weitere Gotteshäuser erhalten geblieben. Die Peterskirche (erbaut im 13. Jahrhundert) wurde nach der Reformation, als die Kirche überflüssig wurde, zeitweise als Zigarrenfabrik genutzt und erst 1920 wieder zum Gotteshaus geweiht. Die Synagoge überstand die Zeit weitgehend unbeschadet. Nach einer Renovierung in den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts durch die Stadt Gelnhausen finden dort in heutiger Zeit Konzerte und Ausstellungen statt.

Die Godobertuskapelle wurde im 12. Jahrhundert erbaut und ist damit Gelnhausens ältestes Gotteshaus. Sie befindet sich außerhalb der früheren Stadtmauern in der Nähe des oberen Holztors.

Burgen und Schlösser[Bearbeiten]

Auf einer Insel der Kinzig befindet sich die großartige, von Kaiser Friedrich Barbarossa im romanischen Stil erbaute Kaiserpfalz. Die Kaiserpfalz wurde auf einigen tausend Eichenpfählen auf einer sumpfigen Insel errichtet. Bedeutendes Ereignis war der Prozess gegen Heinrich den Löwen 1180. Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Burg schwer beschädigt. Im Laufe der Jahrhunderte verfiel die Pfalz zunehmend. Im 19. Jahrhundert musste sogar ein Teil wegen Baufälligkeit abgerissen werden. Trotzdem gehört die Kaiserpfalz zu den besterhaltenen Gebäuden in Deutschland aus der Stauferzeit. · Öffnungszeiten März - Okt.: Di. - So: 10 - 17 Uhr, Nov. + Dez.: 10 - 16 Uhr, Führungen an Feiertagen zu jeder vollen Stunde, ansonsten nach Absprache (Tel. 06051 3805) · Eintritt: 3,50 €, Familienkarte: 8,- €.

Bauwerke[Bearbeiten]

Die Altstadt von Gelnhausen ist in großen Teilen erhalten geblieben. Von den vielen Stadttoren und Türmen existieren noch der Buttenturm, die beiden Holztore, das Ziegeltor, das Schifftor und das Haitzer Tor. Das Haitzer Tor wurde im 19. Jahrhundert, nachdem die Straße neben das Tor verlegt wurde, zu einem Wohnhaus umgebaut. Auch der Halbmond (im heutigen Stadtgarten gelegen), der einen Rundblick über Gelnhausen bietet, hat als Verteidigungsturm den Jahrhunderten getrotzt. Das Stadttor in westlicher Richtung wurde Anfang des 19. Jahrhunderts abgerissen.

Der Hexenturm ist ein Befestigungsturm aus der Mitte des 15. Jahrhunderts. Der Legende nach wurden hier Hexen und Hexer gefangen gehalten. Im Turm sind Folterinstrumente ausgestellt, obwohl hier Folterungen nicht stattfanden. Der Zugang zum Hexenturm ist nur innerhalb einer Stadtführung möglich.

Weitere außergewöhnliche Bauwerke in der Altstadt sind das Haus des Johanniterordens aus dem 13. Jahrhundert, eines der ältesten Fachwerkhäuser Hessens und das romanische Haus am Untermarkt.

Peterskirche
Hexenturm
Kaiserpfalz Gelnhausen

Denkmäler[Bearbeiten]

Alte Handelsstraße

Auf dem Untermarkt steht ein Denkmal von Philipp Reis, dem Erfinder des Telefons, der in Gelnhausen geboren ist.

Museen[Bearbeiten]

  • Im Heimatmuseum, das am Obermarkt im gleichen Gebäude wie die Touristeninformation zu finden ist, kann man sich Fundstücke aus über 800 Jahren Stadtgeschichte anschauen. (Öffnungszeiten: Mo-Fr 8.00-12.00 Uhr und 14.00-16.30 Uhr, Sa 9.00-12.00 Uhr und 14.30-16.00 Uhr, und So 14.00-16.30 Uhr).
  • Im privaten Turmuhren-Museum kann man 35 verschiedene Turmuhren aus verschiedenen Jahrhunderten bestaunen.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Historisch bedeutsam sind der Unter- und der Obermarkt mit dem alten Rathaus. Auf dem Obermarkt findet heutzutage der Wochen- und der Weihnachtsmarkt statt. Die Langgasse und die Schmidtgasse repräsentieren die typischen Straßenzüge in der Altstadt.

Parks[Bearbeiten]

Der einzige Park Gelnhausens ist der Stadtgarten, der sowohl zwischen zweier Stadtmauern als auch zwischen dem Haitzer Tor und dem unteren Holztor gelegen ist. Als Naherholungsgebiet dient ansonsten der Büdinger Wald.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Stadtgarten
  • Von Mai bis September finden am jeweils ersten Freitag im Monat historische Stadtführungen statt, die regelmäßig von bis zu 1.000 Tagestouristen besucht werden. Tickets für die Erlebnisführungen werden um 19.30 Uhr direkt vor dem Rathaus, dem Startpunkt für die Stadtführungen verkauft. Beginn der Führungen ist um 20.15 Uhr. Die Kosten für ein Ticket betragen für Erwachsene 8 € und für Kinder von 7 bis 16 Jahren 4 €. Es werden immer verschiedene Themenrundgänge angeboten, so nimmt einen das Rad des Lebens mit ins 14. Jahrhundert. Sonntag nachmittags finden auch "klassische" Stadtführungen statt.
  • Bekannt ist Gelnhausen im Main-Kinzig-Kreis für seinen am zweiten Wochenende im Oktober stattfindenden Schelmenmarkt, einem Vergnügungsfest, das zusammen mit dem Kalten Markt in Ortenberg zu den größten Volksfesten der Region gehört. Im Frühjahr findet der Barbarossamarkt in Gelnhausen statt, der sich an den Schelmenmarkt im Herbst anlehnt. Das Laternenfest im Stadtgarten ist der festliche Höhepunkt im Sommer.
  • Der Panaromaweg lädt zum Wandern ein. An ehemaligen Weinbergen entlang bietet er einen Blick über das Kinzigtal.
  • Das Blockhaus ist Startpunkt für Wanderungen und Mountainbike-Touren im Büdinger Wald
  • In ungefähr fünf Kilometer Entfernung liegt in Gettenbach ein 9-Loch-Golfplatz.
  • In der Stadt gibt es ein 2004 eröffnetes Freibad (Eintritt 3 €) (Öffnungszeiten Mai bis September) und ein Hallenbad (Eintritt 3,20 €) (Öffnungszeiten: Mo geschl., wochentags von 7.45-13.00 Uhr, zusätzlich Di 14.30-19.00 Uhr, Mi 14.30-22.00 Uhr, Do 14.30-22.00 Uhr, Fr 14.30-19.30 Uhr, Sa 13.00-18.00 Uhr und So 9.00-17.00 Uhr (Sommer nur bis 13.00 Uhr).
  • Handballfreunde können die Heimspiele des Zweitbundesligisten TV Gelnhausen besuchen.
  • Jeden zweiten Sonntag im September findet im Kinzigtal ein autofreier Sonntag statt. An diesem Kinzigtal Total kann man mit dem Fahrrad von Hanau über Gelnhausen auf abgesperrten Straßen bis zur Mündung der Kinzig nach Sterbfritz fahren. An dieser Veranstaltung nehmen bis zu 200.000 Menschen teil.
  • Der Tischtennisclub Gelnhausen e.V. steht Anfängern und Fortgeschrittenen offen.

Einkaufen[Bearbeiten]

Die Einkaufsstraße in Gelnhausen ist das Ziegelhaus mit seinen vielen Fachgeschäften. Ansonsten sind im Mittelzentrum Gelnhausen alle Arten von Geschäften zu finden, einzig Supermärkte findet man aufgrund der begrenzen Fläche fast nur in den Ortsteilen oder in benachbarten Gemeinden.

Küche[Bearbeiten]

Rund um Gelnhausen gibt es eine Vielzahl von italienischen Restaurants in allen Preislagen. Dazu kommen ein mexikanisches, ein thailändisches und ein chinesisches Restaurant. Auch diverse Fast Food Restaurants sind vorhanden.

Günstig[Bearbeiten]

  • Bierbrunnen, familiär, deftige Speisen (Stammessen), So Ruhetag, Brentanostraße (Nähe Synagoge) Tel.: 06051-4331
  • Schelm von Bergen, rustikales Ambiente, sehr gemütlich, reichhaltige Speisen, Di Ruhetag, Tel.: 06051-2755
  • Sale e Pepe, Langgasse, Tel.: 06051-12996, winzige Pizzeria am Untermarkt. Die hausgemachten Nudeln am Wochenende sind sensationell.
  • 1 Pizzeria A66, Altenhaßlauer Weg 3 (Hailer). Tel.: +49 6051 67929. Der Geheimtipp, nach Meinung vieler Gelnhäuser gibt es hier die beste Pizza vom Holzofen, aber auch das andere Essen ist nicht zu verachten, sehr günstig.
  • 2 Blockhaus, Auf der Dürich 1. Tel.: +49 6051 3921. Bei Dora gibt es klassische Hessische Spezialitäten und günstigen aber sehr guten Apfelwein. Als Ausflugslokal wunderschön am Waldrand gelegen. Sehr empfehlenswert zum Einkehren nach einem Waldspaziergang! Geöffnet: Mo und Sa 12:00-21:00, So 10:00-21:00.

Mittel[Bearbeiten]

  • Tony`s Pizzeria am Sportplatz, Tel.: 06051-2192. Ziemlich teuer, aber mit Holzofen.
  • 3 Zum Löwen, Langgasse 28. Tel.: +49 6051 619916. In der Altstadt, wo schon Dr. Faust speiste. Geöffnet: Mo-Fr 17:00-23:00, Sa, So und feiertags ab 12:00, Di Ruhetag.
  • 4 Zur Guten Quelle, Obermarkt 21. Tel.: +49 6051 472794. Deutsche Küche

Gehoben[Bearbeiten]

  • 5 Bergschlösschen, Am Schlößchen 4. Tel.: +49 6051 472647. Italienisches Nobelrestaurant Geöffnet: täglich 12:00-14:30, 18:00-22:30, Sa nur abends geöffnet, Di Ruhetag.
  • Schlemmerstube Seitz, Tel.: 06051-74517, in der Nachbargemeinde Linsengericht.

Nachtleben[Bearbeiten]

Kneipen[Bearbeiten]

Für die unter Dreißigjährigen:

  • Coconut, Lohmühlenweg 33, Cocktailbar.
  • GoIn, Am Hallenbad 8, Cocktailbar.
  • Lorbass, Bahnhofstraße, Musikkneipe.
  • Liverpool Inn, Röthergasse. Eckkneipe

Ab Dreißig aufwärts:

  • Dudelsack, Uferweg. Montags Ruhetag.
  • Klamotte, Langgasse.
  • Café Art, Obermarkt gegenüber vom alten Rathaus.

Für jedes Alter:

  • Café Merlin, Bahnhofstraße, das Kultcafé mit sehr netten Besitzern!
  • Café Petit Four, Ein Stückchen Glück an der Kuhgasse.

Kino[Bearbeiten]

Das Kino in Gelnhausen besteht aus zwei Kinosälen in zwei verschiedenen Gebäuden im Herzbachweg (Pali) und in der Röther Gasse (Casino). Die Blockbuster laufen meist zeitgleich mit den Großkinos an. Die Kinokarte kostet 6 €, frisches Popcorn und kinoübliche Kleinigkeiten sind im Kinovorraum erhältlich .

Eisdielen[Bearbeiten]

  • gelateria per elisa Am Ziegelturm 1, ganzj. geöffnet, Tel.: 06051-2910.
  • Eiscafé Riviera, Untermarkt 19, Tel.: 06051-13610.

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

  • 3 Burgmühle, Burgstraße 2. Tel.: +49 6051 82050. An der Kinzig (gegenüber der Kaiserpfalz) in einer alten Mühle gelegen.

Lernen[Bearbeiten]

In Gelnhausen befinden sich die weiterführenden Schulen der Region wie ein Gymnasium und Berufsschulen. Die Fachhochschule Fulda, die Universität und Fachhochschule in Frankfurt und sogar die 80 Kilometer entfernten Justus-Liebig-Universität und Teile der Fachhochschule in Gießen sind mit der direkten Bahnverbindung gut erreichbar.

Arbeiten[Bearbeiten]

Gelnhausen bietet seit der Übernahme der Kreisstadtfunktion von Hanau zahlreiche Arbeitsplätze im öffentlichen Dienst. Größte private Arbeitgeber in der Stadt sind ein Zulieferer der Automobilindustrie mit mehreren Standorten in der Stadt und ein großes Möbelhaus in der Nachbargemeinde Gründau. Viele Bewohner der Region pendeln nach Hanau, wo sich größere Industrieunternehmen befinden, oder nach Frankfurt.

Sicherheit[Bearbeiten]

Die Polizei befindet sich im Herzbachweg 63 im Bereich der alten Kaserne, Tel.: 06051-827-0.

Gesundheit[Bearbeiten]

Die meisten Ärzte (darunter auch jeweils ein Zahnarzt und eine Apotheke) befinden sich entweder in der Bahnhofstraße oder im Triangulum in der Nähe des Busbahnhofs.

Feiertage[Bearbeiten]

Grundsätzlich gelten in Gelnhausen die hessischen Feiertage. Bis in die 1990er Jahre gab es am 15. August noch den Hageltag als Gelnhäuser Feiertag, an dem die Geschäfte ganz oder teilweise geschlossen hatten. Der Hageltag erinnerte an einen Brand am 15. August 1736, als das damalige Rat- und Kaufhaus in Flammen stand und der Legende nach durch einen Hagelschauer gerettet wurde.

An den bayerischen Feiertagen werden die rund um Gelnhausen liegenden Geschäfte gerne von den bayerischen Nachbarn zum Einkaufen genutzt.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

In Gelnhausen gibt es mit dem Gelnhäuser Tageblatt (GT) und der Gelnhäuser Neuen Zeitung (GNZ) zwei regionale Tageszeitungen, die über das Geschehen in der Region berichten. Zudem besitzt die Regionalausgabe der Frankfurter Rundschau eine Seite über Gelnhausen. Das GT Extra, das GT am Sonntag und der Gelnhäuser Bote berichten als kostenlose Werbezeitungen ebenfalls über die Region.

Die Vorwahl für Gelnhausen lautet 06051.

Ausflüge[Bearbeiten]

Rund um Gelnhausen
=Hanau Bruder Grimm.jpg
Hanau - Das in der Nähe befindliche Hanau lockt die Besucher mit dem hessischen Puppenmuseum und den beiden Schlössern Philippsruhe und Wilhelmsbad.
Schl mespelbrunn wv d schmidt 11 2005.jpg
Spessart - Zum Wandern bietet sich der nahe gelegene Spessart oder die etwas weiter entfernte Rhön an.
Buedingen jerusalemer tor wv ds 05 2008.jpg
Büdingen - Nördlich von Gelnhausen liegt die Kleinstadt Büdingen mit ihrem Schloss, deren Altstadt auch die Zeiten überdauert hat.
  • In der Nähe ist die Ronneburg gelegen, eine mittelalterliche Burg, wo regelmäßig historische Märkte und Ritterspiele stattfinden.
  • Östlich von Gelnhausen liegt Bad Orb, ein Kurort mit historischer Altstadt und diversen Bädern, darunter ein Thermalbad und ein Naturbad.
  • In Steinau an der Straße liegt das Gebrüder Grimm-Haus, in dem die Gebrüder Grimm aufgewachsen sind. Steinau bietet mit dem Puppentheater und dem Schloss noch weitere Attraktionen. Sehenswert sind auch der Erlebnispark Steinau und die einzige Tropfsteinhöhle Hessens.
  • Westlich liegt Langenselbold mit dem Freizeitgebiet Kinzigsee, Freibad und dem Schloss [1].
  • In Wittgenborn (Stadtteil von Wächtersbach) befindet sich eine Outdoor-Kartstrecke, auf der man seine Runden drehen kann
  • Alzenau - Burg Alzenau, Burgfestspiele, Heimatmuseum Alzenau, Hahnenkamm (mit Aussichtsturm)

Weblinks[Bearbeiten]


Empfehlenswerter ReiseführerDieser Artikel wird von der Gemeinschaft als besonders gelungen betrachtet und wurde daher am 18. Oktober 2008 zum Empfehlenswerten Reiseführer gewählt.
Erioll world 2.svg