Internet-web-browser.svg
Artikelentwurf

Kaub

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kaub ist bekannt durch die malerisch im Rhein gelegene Burg Pfalzgrafenstein im Mittelrhein. Die am rechten Rheinufer gelegene Kleinstadt hat gerade mal 840 Einwohner. Für Wanderer des Rheinsteigs ist sie Ausgangspunkt auf dem Weg zur Loreley.

Zollburg Pfalzgrafenstein
Kaub
Bundesland Rheinland-Pfalz
Einwohner 840
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Deutschland
Reddot.svg
Kaub

Hintergrund[Bearbeiten]

Kaub in der Topographia Hassiae von Matthäus Merian 1655.

Freistaat Flaschenhals − Was sich heute wie ein kurioser Scherz anhören mag, war noch vor 90 Jahren ein einzigartiger Kleinstaat, der nicht von den Alliierten besetzt war. Er entstand in schwerer Zeit nach den Wirren des 1. Weltkrieges und existierte vom 10. Januar 1919 bis zum 25. Februar 1923.

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Am Mittelrhein.

Im Taunus: Weisel, Sauerthal

Anreise[Bearbeiten]

Kaub liegt rechtsrheinisch, wer auf die andere Rheinseite möchte, muss die Fähre benutzen, im ganzen Mittelrheintal zwischen Mainz und Koblenz gibt es keine Brücken.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Der nächste Flughafen ist der Flughafen Hahn im Hunsrück und 53 km entfernt. Reine Fahrzeit auf der Straße ca. eine gute Stunde, allerdings ist hier zusätzlich die Zeit für die erforderliche Rheinfähre zu rechnen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

  • In Kaub halten mindestens stündlich die Regionalzüge der Strecke Neuwied - Koblenz - Lahnstein - Wiesbaden - Frankfurt. Von Hessen oder Mainz löst man eine RMV-Verbundfahrkarte, die bis Lorchhausen gilt, und für den Abschnitt Lorchhausen - Kaub eine DB-Fahrkarte. Das Rheinland-Pfalz-Ticket gilt auch für den hessischen Rhein-Abschnitt bis Wiesbaden, einschließlich allen Bussen und Bahnen in Wiesbaden.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Anfahrt über die Bundesstraße 42 nach Kaub. In der Bildmitte ist Kaub in klein schon zu erkennen
  • über die Bundesstraße 42 (Koblenz - Wiesbaden)
  • Vom linken Rheinufer (B9 Bingen - Koblenz) kann man mit der Rheinfähre Kaub übersetzen.

Zu Fuß[Bearbeiten]

  • Rheinsteig von Wiesbaden-Biebrich am Talrand des Mittelrheins über die Loreley nach Bonn.
  • Rheinhöhenweg von Wiesbaden Kurhaus nach Bonn entlang des Taunus- und Westerwaldrandes.
  • Der Rheingauer Rieslingpfad aus Wicker bei Hochheim am Main hat in Kaub seinen Endpunkt.
  • Der Hessenweg 7 beginnt in Kaub, führt durch den Rheingau und endet in Erbach im Odenwald.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Auf dem Rhein-Radweg sollte man von der anderen Rheinseite kommen und mit der Rheinfähre Kaub übersetzen. Die B42 hat teilweise keinen Radfahrweg, bzw. dieser liegt sehr dicht neben der stark befahrenen Straße.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

  • Autofähre: Fährgemeinschaft Kaub. Tel.: (0)171 - 33 10 375. Preis: Erwachsene: 1,80 €; mit Fahrrad: 2,50 €; Kinder 0,90 € / 1,50 €, Welterbeticket für Radfahrer: 4,50 €, Kfz: 4,20 € + 1,30 € je Person.

Mobilität[Bearbeiten]

Kaub lässt sich problemlos zu Fuß erkunden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Zollburg Pfalzgrafenstein[Bearbeiten]

Bereits 1327 wurde mit der Errichtung der Anlage begonnen. 1866 wurde schließlich der Zollbetrieb eingestellt, als das Herzogtum Nassau preußisch wurde. Die Burg wurde übrigens nie zerstört. Der Bau kann heute gegen Eintritt besichtigt werden. Etwas mittelalterlich geht es auf dem Pfalzgrafenstein aber auch heute noch zu, denn es gibt auf der Insel weder einen Stromanschluss noch ein WC.

  • Zugang - Die Burg liegt romantisch auf einer Rheininsel und ist nur mit der kleinen Personenfähre ab Kaub erreichbar, im Winter stündlich mit der Autofähre.
  • Zum Eintritt von 3,- € kommt noch die Überfahrt von 2,50 € hinzu. Eintritt und Öffnungszeiten

Sonstiges[Bearbeiten]

Blücherdenkmal am Rhein
  • Begehbare Stadtmauer (Hochwasserweg) − Reste der Stadtbefestigung mit fünf erhaltenen Haupttürmen.
  • 1 Blücherdenkmal − Erinnert an General Blücher, der 1813-14 hier mit seinen Truppen den Rhein querte.
  • Blüchermuseum − Zeigt die Geschichte des erfolgreichen Rheinübergangs von Blücher und seinen Truppen im Jahr 1813-14. Mit diesem Feldzug wurde die Vormachtstellung Napoleons im Europa beendet. Die Museuemsvilla ist im Stil Anfang des 19. Jahrhunderts eingerichtet.
  • 2 Burg Gutenfels − Die 95 m über dem Rhein liegende Burg wurde bis 2006 als Hotel genutzt. Seitdem befindet sie sich in Privatbesitz und ist daher nicht zugänglich. Dennoch lohnt eine kleine Wanderung über den Rheinsteig vorbei an der Burg. Aus den südlich der Burg liegenden Weinbergen hat man einen schönen Blick auf den Rhein mit der Zollburg Pfalzgrafenstein.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Radfahren[Bearbeiten]

Der Rhein-Radweg führt am Ufer direkt neben der stark befahrenen Bundesstraße.

  • Tal Total - Jedes Jahr am letzten Sonntag im Juni gehören beide Bundesstraßen im Tal den Radlern und Inline-Skatern. Die B 9 (Koblenz-Bingen) und die B 42 (Lahnstein- Rüdesheim) sind dann für den KFZ-Verkehr gesperrt. · Nächster Termin: 28. Juni 2015.

Wandern[Bearbeiten]

  • Der Rheinsteig führt hinab zum Ortskern und auf der anderen Seite des Blüchertals (Holzbach) wieder hinauf. Von hier gelangt man zu Fuß zur Loreley oder nach Lorch.
  • Mit der Autofähre gelangt man auf die andere Rheinseite, wo der Rheinburgenweg zum Wandern einlädt. Zum Teil ist mit dem Rheinsteig auch der Rheinburgenweg auf der rechten Rheinseite ausgeschildert, aber seit 2010 führt der Rheinburgenweg offiziell nur noch auf der linken Rheinseite entlang.
  • In Kaub beginnen der Rheingauer Riesling Pfad und der Hessenweg 7 in Richtung Lorch (8,5 km) und Wiesbaden. Sie haben eine kürzere Wegführung nach Lorch und führen am Kauber Bahnhof vorbei. Der Hessenweg macht aber zuvor noch einen Umweg über die Burg Gutenfels. Auch der Rheinhöhenweg führt durch Kaub.

Schiffsfahrt[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Ein kleiner Lebensmittelladen befindet sich im Ortskern, ansonsten ist das Einkaufsangebot bescheiden.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Die Rheinsteig-Jugendherberge -Familien- und Jugendgästehaus hat 136 Betten in Zimmern für die 1-, 2-, 4- und Mehrbettbelegung. Alle Zimmer sind mit Dusche/WC ausgestattet. Für Wochenenden sollte rechtzeitig gebucht werden. 2010 modernisiert, allerdings ist das Essen sehr bescheiden, das Frühstücksbuffet dagegen ausreichend.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Verkehrsamt Kaub, Schulstraße 12, 56349 Kaub, Tel.: 06774 - 222, Fax: 06774 - 8230, www.kaubamrhein.de

Ausflüge[Bearbeiten]

Das Mittelrheintal bietet viele Sehenswürdigkeiten. Hier ein paar Beispiele:

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.