Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Bacharach

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bacharach1.jpg
Bacharach
BundeslandRheinland-Pfalz
Einwohner
1.880 (2015)
Höhe
70 m
Tourist-Info(0)6743 - 919 303
www.bacharach.de/tourismus/
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Rheinland-Pfalz
Reddot.svg
Bacharach

Bacharach übt mit seinem mittelalterlichen Stadtbild und der alten Stadtbefestigung, der Burg Stahleck, der gotischen Wernerkapelle und der Ruine Stahlberg eine starke Anziehungskraft auf Reisende aus. Die kleine Stadt liegt mitten im romantischen Oberen Mittelrheintal und befindet sich am linken Rheinufer zwischen Bingen und Boppard am Fuße des Hunsrück.

Hinter dem Bahndamm

Hintergrund[Bearbeiten]

Bacharach wurde im Jahr 871 erstmals urkundlich erwähnt. Seinen Ruf verdankt Bacharach von altersher seinem Weinbau und Weinhandel.

Anreise[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mittelrheinbahn Mainz - Koblenz (stündlich) und Regional-Express Frankfurt am Main - Mainz - Koblenz (2-stündlich)
Bacharach liegt noch im Verkehrsverbund RNN. · Fahrzeit nach Bingen: 15 - 27 min. (3,70 €) und Ingelheim: 26 - 36 min. (4,70 €, Verbundfahrkarte). Nach Mainz (38 - 55 min.) und Wiesbaden gilt der Übergangstarif zum RMV (7,80 €). · In Richtung Koblenz (40 min.) gilt der Tarif der DB. · Die Fahrradbeförderung ist ab 9 Uhr kostenlos.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Bundesstraße 9 verläuft parallel zum Rhein. Die nächste Autobahnabfahrt der A61 ist die 18 km entfernte Ausfahrt Nr. 45: „Rheinböllen“.

Auto-Fähren[Bearbeiten]

  • 1 Typ ist Farbbezeichnung nördlich von Bacharach: Autofähre Kaub ↔ Engelsburg, Fährschiff „Pfalzgrafenstein“ · Rheinfähre Kaub im Internet
  • 2 Typ ist Farbbezeichnung südlich von Bacharach: Autofähre Lorch ↔ Niederheimbach: Fährschiffe Niederheimbach-Lorch. · Lange Rheinüberfahrt mit Umrunden des Großen Lorcher Werth · Fähre Niederheimbach-Lorch im Internet
Blick vom rechten Rheinufer auf Bacharach
mit Burg Stahleck. Die Burg wird übrigens als Jugendherberge genutzt.

Die nächsten Brücken sind in Mainz (A 643) und Koblenz-Süd (B 49)

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

  • Rhein-Radweg - Zwischen Bingen und Bacharach führt ein asphaltierter Rad- und Wanderweg zwischen Rhein und Eisenbahn in ruhiger Lage mit Blick auf die Ausläufer des Rheingau am Rhein stromaufwärts. Nur das letzte kurze Stück verläuft auf separatem Rad- und Fußgängerweg neben der Bundesstraße 9. · In Richtung Oberwesel und Boppard verläuft der Rheinradweg durchgängig neben der Bundesstraße.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Straßen- oder Wanderschuhe

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Altkölnischer Hof am Marktplatz (1902)
Ganz rechts: Altes Haus von 1368
Burg Stahleck oberhalb der Stadt
Ruine Wernerkapelle

Weitgehend erhaltene Stadtbefestigung (Ringmauer und Türme). Die ehemals 16 Stadttürme sowie die Burg Stahleck wurden in den Mauerverlauf einbezogen. Die Mauerstärke beträgt zwischen 1,3 und 2,75 m und ist teilweise begehbar.

  • 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Kranenturm − Torturm von den Rheinanlagen zur Kranenstraße
  • 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Marktturm − Torturm von den Rheinanlagen zur Marktstraße
  • Marktplatz mit Pfarrkirche St. Peter, Altkölnischer Hof und Altes Haus
  • Zahlreiche malerische Fachwerkhäuser in Bacharach
  • Altes Haus von 1368
  • 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Altkölnischer Hof, Wiederaufbau 1902. Ursprünglich stand hier der Kurkölnische Saalhof, wo auch die Gerichtsbarkeit ihren Sitz hatte. 1872 brannte das spätgotische Fachwerkhaus ab.
  • Peterskirche - Evangelische Pfarrkirche und ehemalige Stiftskirche St. Peter
  • Alter Posthof − 1724 Errichtung einer Thurn- und Taxisschen Postverwaltung im Gebäude und bis 1987 Postamt, heute sind hier Gastronomie und die Tourist-Information untergebracht.
  • Haus Sickingen
  • „Alter Zollhof“ − Der lang gestreckte Bau mit Fachwerkobergeschoss wurde im 14. Jahrhundert als Zehnthof des Kölner Andreasstiftes errichtet und diente ab Mitte des 16. Jahrhunderts auch als Kurpfälzische Kellerei. Im 20. Jahrhundert war es vorübergehend das Hotel "Alter Zollhof". Heute ist es das Rathaus und Verkehrsamt.
  • 4 Typ ist Gruppenbezeichnung Wernerkapelle − Kirchenruine auf kleinem Plateau am Berghang. Sie wurde zwischen 1289 und 1689 erbaut und im Pfälzischen Erbfolgekrieg zerstört.
  • 5 Typ ist Gruppenbezeichnung Burg Stahleck − Höhenburg oberhalb Bacharach mit wassergefülltem Halsgraben. − Erste urkundliche Erwähnung 1135. Ab 1925 zu einer Jugendburg wiederaufgebaut, heute als Jugendherberge genutzt.
  • Kath. Kirche St. Nikolaus
  • Kurpfälzische Münze (ehem. Prägeanstalt)
  • Kurpfälzer Amtskeller (jetzt Rathaus)

Ortsteil Steeg:

  • Ev. Kirche St. Anna in Steeg
  • Burgruine Stahlberg im Ortsteil Steeg
  • Römerstraße im Distrikt "Kühlberg"

Aussichtspunkte[Bearbeiten]

  • 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Postenturm
  • 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Tal bei Bacharach - Blick ins Rheintal bei Bacharach rheinaufwärts auf die malerische Weinstadt mit Peterskirche und Wernerkapelle. Der schönste Weg zum Aussichtspunkt beginnt im Ortsteil Henschhausen und führt über den Rhein-Wein-Wanderweg durch die Henschhäuser Heide.
  • 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Burg Stahleck

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wandern[Bearbeiten]

  • Rheinburgenweg
    • Von Oberwesel nach Bacharach · Länge: 14 km, · Gehzeit: 4 Std. 30 Min.
    • Von Bacharach bis Trechtingshausen · Länge: 17 km, · Gehzeit: 5 Std. 30 Min.
  • Rundweg Stahlberg-Schleife über Ruine Stahlberg. 12,7 km lang, Dauer 4 Std., Auf- u. Abstieg 770 Hm, Start am Malerwinkel unterhalb der Burg Stahleck.

Radfahren[Bearbeiten]

Der durchgehende asphaltierte Rhein-Radweg nach Bingen liegt ab Ortsausgang direkt am Rheinufer und ist durch den Bahndamm abgeschirmt vom Straßenlärm. Er ist auch als Wanderweg gut geeignet. In Richtung Koblenz läuft er zwar auch direkt am Rheinufer, liegt aber direkt an der stark befahrenen Bundesstraße.

Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • TalTotal · jährlich am letzten Sonntag im Juni − Fahrraderlebnistag · An diesem Tag sind die B 9 zwischen Koblenz u. Bingen und die B 42 zwischen Lahnstein und Rüdesheim für den Autoverkehr gesperrt. · Nächster Termin: 28. Juni 2015
  • Vierthäler-Markt Bacharach am Rhein · Mittelalterliches Treiben in den Rheinanlagen vor den Toren des alten Städtchens am Mittelrhein in mittelalterliches Ambiente, alle 2 Jahre im Wechsel mit Oberwesel, vom Sa. 9. Mai ab 11 Uhr bis So. 10. Mai 2015 von 11 - 19 Uhr. Eintritt Tageskarte: 5,- €.

Einkaufen[Bearbeiten]

Es gibt einen kleinen Supermarkt und eine Drogerie in der Nähe des Marktplatzes.

Küche[Bearbeiten]

Trinkspruch

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Mittelrhein-Besucherzentrum Posthof Bacharach · +49 6743 - 599 663 · posthof@gmn-mbh.de
Panorama: Du kannst das Bild horizontal scrollen.

Ausflüge[Bearbeiten]

Mit der Bahn oder Schiff nach:

Mit der Auto-Fähre nach Kaub, von dort mit der Personenfähre zur Burg Pfalzgrafenstein

Über den Rheinburgenweg rheinaufwärts zur Burgruine Fürstenberg bei Rheindiebach, der Heimburg (auch Burg Hohneck genannt) in Niederheimbach und der Burg Sooneck in Niederheimbach, oder rheinabwärts zur Schönburg in Oberwesel.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.