Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Málaga (Provinz)

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Südeuropa > Spanien > Andalusien > Málaga (Provinz)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
Málaga
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 1661785 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen

Málaga ist eine Provinz im spanischen Andalusien. Sie ist nach Ihrer Hauptstadt Málaga benannt.

Regionen[Bearbeiten]

Die Provinz Málaga kann man in sechs Regionen einteilen, bis 2003 waren dies auch teilweise Comarcas (=Landkreise). Genau wie die Provinzen sind die Regionen oft nach der zentralen Stadt benannt:

  • ganz im Osten liegt La Axarquía, zentrale Stadt ist Vélez-Málaga
  • weiter in Richtung Süden liegt der Großraum rund um die Hauptstadt Málaga
  • die Küste der Region ist die Costa del Sol, die östlich von Malaga oft den Zusatz "oriental" trägt
  • südwestlich folgt weiter die Costa del Sol - hier "occidental" genannt - mit Marbella
  • nordöstlich davon liegt die Region Serranía de Ronda in den Bergen mit Ronda und Gaucín
  • rund um den Unterlauf des Guadalhorce liegt Valle del Guadalhorce
  • nördlichste Region, im "Herzen Andalusiens" ist Antequera

Orte[Bearbeiten]

Karte von Málaga (Provinz)
Badeorte (hier in Marbella) ...
... oder Weiße Dörfer (hier Casares)?
Geschichte (hier in Ronda) ...
... oder Natur (El Torcal)?

Ferienorte an der Costa del Sol (von Nordosten "oriental" bis nach Südwesten "occidental")

Weitere interessante Orte:

  • 1 Álora. Álora im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Álora in der Enzyklopädie Wikipedia Álora im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsÁlora (Q250746) in der Datenbank Wikidata. ist ein altes Dorf mit einer maurischen Burg inmitten von Orangenplantagen
  • 2 Casares Website dieser Einrichtung. Casares in der Enzyklopädie Wikipedia Casares im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCasares (Q913483) in der Datenbank Wikidata. ein weißes Dorf im Hinterland von Estepona
  • 3 Istán Website dieser Einrichtung. Istán in der Enzyklopädie Wikipedia Istán im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsIstán (Q1630419) in der Datenbank Wikidata. ein weißes Dorf in den Bergen hinter Marbella
  • 4 Cortes de la Frontera Website dieser Einrichtung. Cortes de la Frontera in der Enzyklopädie Wikipedia Cortes de la Frontera im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCortes de la Frontera (Q1453000) in der Datenbank Wikidata. ist ein weißes Dorf zwischen dem Rio de Guadiaro und dem Naturpark von Grazalema
  • 5 Jimera de Libar (Jimera de Líbar). Jimera de Libar in der Enzyklopädie Wikipedia Jimera de Libar im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsJimera de Libar (Q1110772) in der Datenbank Wikidata. ist ein weißes Dorf über dem Rio Guadiaro
  • 6 Ojén. Ojén im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Ojén in der Enzyklopädie Wikipedia Ojén im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsOjén (Q944160) in der Datenbank Wikidata. ist ein weißes Dorf nördlich von Marbella
  • 7 El Chorro. El Chorro in der Enzyklopädie Wikipedia El Chorro im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsEl Chorro (Q280346) in der Datenbank Wikidata. ist ein Weiler am Eingang zur Schlucht El Chorro
  • 8 Valle de Abdalajís Website dieser Einrichtung. Valle de Abdalajís in der Enzyklopädie Wikipedia Valle de Abdalajís im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsValle de Abdalajís (Q1647735) in der Datenbank Wikidata. ist eine alte Stadt in der Nähe von Antequera
  • 9 Fuente de Piedra Website dieser Einrichtung. Fuente de Piedra in der Enzyklopädie Wikipedia Fuente de Piedra im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFuente de Piedra (Q922378) in der Datenbank Wikidata. ist eine Kleinstadt an der Lagune Fuente de Piedra
  • 10 Benahavís Website dieser Einrichtung. Benahavís in der Enzyklopädie Wikipedia Benahavís im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBenahavís (Q816672) in der Datenbank Wikidata. ist ein weißes Dorf nördlich von Estepona
  • 11 Riogordo. Riogordo in der Enzyklopädie Wikipedia Riogordo im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRiogordo (Q1630306) in der Datenbank Wikidata. ist ein Passionsspielort in den Bergen nördlich von Malaga
  • 12 Cajiz Website dieser Einrichtung (Vélez-Málaga). Cajiz in der Enzyklopädie Wikipedia Cajiz im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCajiz (Q492741) in der Datenbank Wikidata. ist ein Passionsspielort nahe der Küste östlich von Malaga
  • 13 Sayalonga Website dieser Einrichtung. Sayalonga in der Enzyklopädie Wikipedia Sayalonga im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSayalonga (Q1630141) in der Datenbank Wikidata. ist die Hauptstadt der Mispel-Frucht (Nispero)
  • 14 Monda. Monda in der Enzyklopädie Wikipedia Monda im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMonda (Q1624023) in der Datenbank Wikidata. ist eine Kleinstadt nördlich von Marbella
  • 15 Atajate. Atajate in der Enzyklopädie Wikipedia Atajate im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAtajate (Q540447) in der Datenbank Wikidata. ist ein Dorf am Rande der Serrania de Ronda
  • 16 Jubrique. Jubrique in der Enzyklopädie Wikipedia Jubrique im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsJubrique (Q1630392) in der Datenbank Wikidata. ist ein weißes Dorf in der Serrania de Ronda
  • 17 Bobadilla. Bobadilla in der Enzyklopädie Wikipedia Bobadilla im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBobadilla (Q2907895) in der Datenbank Wikidata. ist ein Eisenbahnknotenpunkt im Herzen von Andalusien
  • 18 Tolox. Tolox in der Enzyklopädie Wikipedia Tolox im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTolox (Q743326) in der Datenbank Wikidata. ist ein Dorf am Rande des Naturparks Sierra de las Nieves
  • 19 Genalguacil Website dieser Einrichtung. Genalguacil in der Enzyklopädie Wikipedia Genalguacil im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGenalguacil (Q1630292) in der Datenbank Wikidata. ist ein Weißes Künstlerdorf am Rande der Serrania de Ronda
  • 20 Montejaque Website dieser Einrichtung. Montejaque in der Enzyklopädie Wikipedia Montejaque im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMontejaque (Q842247) in der Datenbank Wikidata. ist ein Weißes Dorf in den Bergen bei Ronda
  • 21 Benaojan (Benaoján). Benaojan in der Enzyklopädie Wikipedia Benaojan im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBenaojan (Q816694) in der Datenbank Wikidata. ist ein Weißes Dorf in den Bergen bei Ronda
  • 22 El Colmenar (Estación de Gaucin) (Colmenar). El Colmenar (Estación de Gaucin) in der Enzyklopädie Wikipedia El Colmenar (Estación de Gaucin) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsEl Colmenar (Estación de Gaucin) (Q1015117) in der Datenbank Wikidata. das weiße Dorf am Rio Guadiaro

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

In Andalusien spricht man spanisch, aber die Andalusier haben ihre eigene Besonderheit. Man lässt die Endungen der Worte weg. Guten Morgen heißt: Buenos Dias. Die Andalusier sagen: Bueno Dia oder das Zahlwort zwei heißt dos. In Andalusien sagt man do.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Man kann von fast allen Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz direkt oder mit Umsteigen zum Flughafen Málaga fliegen. Lufthansa, Condor, TUI, Easy Jet sowie SWISS und Austrian Airlines fliegen Málaga an.

Mit dem Zug[Bearbeiten]

In Málaga befindet sich der Fernbahnhof der RENFE. Von hier aus fährt der AVE über Córdoba nach Sevilla, Madrid oder Barcelona. Von hier aus verkehren auch die beiden S-Bahn Linien nach Fuengirola und Álora. Eine Regionalzüge gibt es auch. Sie fahren unter anderem nach Ronda und Sevilla.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Es gibt auch zahlreiche Fernbusverbindungen. Sie treffen sich am Busbahnhof in Málaga, der direkt neben dem Fernbahnhof ist. Hier kann man Bustickets nach Córdoba, Granada oder Sevilla bekommen. Aber auch die Busse, die den ländlichen Bereich um Málaga an die Stadt anbinden, treffen sich hier. Von hier aus fährt auch eine Linie zu Flughafen Málaga.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Provinz Málaga ist durch die Küstenautobahn A-7 nach Gibraltar Westen und Almería nach Osten und die Autobahn A-45 nach Norden an das Straßennetz Andalusiens angeschlossen. Manche der Autobahnstrecken sind Maut-pflichtig.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Der Hafen von Malaga ist Abfahrt einer Fährlinie nach Melilla und Station von Kreuzfahrtschiffen. Mehr dazu hier

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

In der Provinz Málaga gibt es viel zu sehen. In Málaga, Ronda, Casares und anderen Städten findet man tausende Jahre alte Spuren, die Römer, Westgoten und Mauren hinterlassen haben. Aber auch die Natur hat einiges zu bieten, wenn man die Badeorte an der Küste verlässt. Die Naturparks El Torcal, das Gebirge Serrania de Ronda, Sierra las Nieves, Montes de Málaga u.a. sind sehenswert.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Wassersport im Sommer
  • Reiten. In Mijas Costa, an Fuengirola angrenzend, gibt es eine Pferderennbahn.
  • Golf. In der Provinz hat man eine große Auswahl an Golfplätzen, die rund um das Jahr bespielbar sind.
  • Stierkampf. Arenen gibt es in Málaga, Marbella, Ronda, Mijas, Fuengirola und anderen Orten.
  • Wandern: In der Region verlaufen einige interessante (Weit-)Wanderwege, zum Beispiel der GR-249, Abschnitte der Europäischen Fernwanderwege passieren ebenfalls Andalusien und die Provinz Málaga.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Ausgeprägtes Nachtleben gibt es in den Ferienorten an der Küste, vor allem in Marbella.

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Die Provinz Málaga liegt sehr weit im Süden von Europa. Das Klima ist im Winter mild und kann im Sommer heiß sein. Im Sommer sind die Temperaturen in Málaga im Allgemeinen 2-3 °C wärmer als in Marbella, das schon von den kühlen Winden des Atlantiks profitiert. Im Binnenland wird es im Sommer sehr heiß (40 °C).

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.