Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

El Chorro

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
El Chorro
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 245 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

El Chorro ist ein Ortsteil der Stadt Álora in der Provinz Málaga in der spanischen Region Andalusien.

Hintergrund[Bearbeiten]

El Chorro liegt am Fluss Rio Guadalhorce in der Nähe des großen Stausees Embalse del Guadalhorce und liegt auf dem Gemeindegebiet der Stadt Álora, die 13 km entfernt ist. El Chorro wurde Anfang des 20.Jh. als Siedlung für die Arbeiter erbaut, die an dieser Stelle des Flusses einen kleinen Staudamm und ein Pumpspeicherkraftwerk errichteten. Das Pumpspeicherkraftwerk pumpt nachts mit Hilfe von billigem Nachtstrom Wasser aus dem Fluss hinauf in einen Stausee auf dem Gipfel des Berges Bobastro. Von dort wird das Wasser tagsüber wieder abgelassen, um eine Turbine anzutreiben, die Strom erzeugt, welcher zu den höheren Tagespreisen verkauft werden kann. 1921 wurde von König Alfonso XIII ein spektakulärer Fußweg in großer Höhe entlang der Felswand für die Arbeiter des Kraftwerks eingeweiht: der Camino del Rey. Die Seile des Weges sind später gerissen. Seitdem ist der Weg gesperrt. Für Fußgänger ebenso gesperrt ist der Eisenbahntunnel, der durch die Sierra de Huma hindurch führt. Um die Schlucht Garganta del Chorro im Inneren des Gebirges sehen zu können, muss man mit dem Zug von Málaga nach Bobadilla durch den Tunnel bei El Chorro hindurchfahren. Heute ist El Chorro vor allem berühmt als Trainingsgebiet für Kletterer aller Schwierigkeitsgrade, die an den mächtigen Felsmassiven der Sierra de Huma ein großartiges Betätigungsfeld finden.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nächster Flughafen ist Málaga

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der Bahnhof liegt an der RENFE Bahnstrecke von Málage nach Bobadilla. Es halten jedoch nur sehr selten Züge in El Chorro.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von Málaga fährt man auf der Autobahn A357 Richtung Cártama und weiter auf der A357 Richtung Campillos. Hinter der Stadt Ardales biegt man nach rechts ab in eine kleine Straße, die zu den Aussichtspunkten des Stausees Embalse del Guadalhorce führt. Nach gut 5 km, geht es rechts ab in die Berge in Richtung El Chorro und Álora. Bei El Chorro fährt man über eine Brücke über den Fluss in den kleinen Ort hinein. Rechts geht es zum Bahnhof, links zum Fußweg, der zum Eingang der Schlucht Garganta del Chorro führt.

Mobilität[Bearbeiten]

Von Malaga nach Árdales gelangt man entweder mit der Bahn oder mit Bussen der Buslinie Los Amarillos SL. Von dort muss man mit dem Taxi weiter nach El Chorro fahren.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Eingang zum Garganta del Chorro

Felsmassiv der Sierra de Huma mit der Eisenbahnbrücke

Berg Bobastro auf der anderen Seite des Flusses

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wandern, Klettern

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

El Chorro gehört zu Árdales. Die Postleitzahl von Árdales lautet 29552

Ausflüge[Bearbeiten]

Ein langer Wanderweg führt entlang der Sierra de Huma nach Valle de Abdalajís .

Ein weiterer Wanderweg führt auf den Berg Bobastro, auf dem sich lange Zeit ein maurischer Rebell halten konnte.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.