Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Torrox

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Torrox
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Torrox ist ein Ferienort an der Costa del Sol.

Hintergrund[Bearbeiten]

Torrox liegt östlich von Málaga an der Costa del Sol. Es teilt sich, wie es so oft in dieser Gegend ist, in zwei Ortsteile auf, nämlich Torrox-Costa, dem Ortsteil direkt an der Küste, der die Heimat der Urlauber ist und Torrox Pueblo, der eigentlichen Ortschaft, in dem man das ursprüngliche Leben hier an der Küste noch ein wenig spüren kann. Da Torrox immer noch im Baufieber ist, wird es nicht mehr so lange dauern, bis die beiden Ortsteile zusammengewachsen sind. Man sagt Torrox nach, dass hier das beste Klima der Welt sei. Vom Festland her liegt die Stadt geschützt und an der Costa del Sol gibt es das ganze Jahr über Sonnenschein. Hier kann man auch überwintern. Angebote hierfür sind auch vorhanden.

Anreise[Bearbeiten]

Blick die Plaza del la constitucion in Torrox-Pueblo
Karte von Torrox

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen ist der Flughafen Málaga. der mit dem Auto in etwa einer halben Stunde erreichbar ist. Auch eine Buslinie verbindet den Flughafen mit Torrox.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der nächste Fernbahnhof befindet sich in Malaga. Eine Anbindung an dea S-Bahn-Netz von Malaga ist zwar geplant, dürfte aber durch die wirtschaftlichen Schwierigkeiten in dieser Region erst einmal auf Eis liegen. Der Fernbahnhof in Malaga ist mit dem Bus zu erreichen, denn auch der zentrale Busbahnhof Malagas liegt hier.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Der Linienbus fährt nach Malaga und in der anderen Richtung nach Nerja. Der Zentrale Busbahnhof 1 befindet sich im Ortsteil Torrox-Costa an der N-340a. Hier halten auch die beiden Stadtlinien von Torrox:

  • Linea 1: Torrox Pueblo - Torrox Costa - El Morche
  • Linea 2: Torrox Pueblo - Torrox Costa - El Morche - Torrox Park - Torrox Costa - Torrox

Auf der Straße[Bearbeiten]

Torrox liegt an der Autopista del Mediterráneo A-7 (Symbol: AS km 285). Auf ihr kann man bequem nach Malaga und nach Osten Richtung Nerja fahren. Nach Norden führt die MA-7207 zum Naturpark Sierras de Tejeda.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Torrox ist nicht sehr groß. Die Ortsteile lassen sich gut zu Fuß erkunden. Zwei lokale Buslinien (Linie 1 und 2) verbindet die beiden Ortsteile, sowie El Morche mit einander. Bei den an den Tafeln angegeben Uhrzeiten, sollte man allerdings beachten, dass es sich dabei um die Abfahrtzeit am jeweiligen Start des Buses handelt und nicht um die Abfahrtzeit an der Haltestelle an der man gerade steht. Eine Anbindung an das übergeordnete Busnetz gibt es am zentralen Busbahnhof.

In Torrox-Costa (Anm.: ob dieses auch für den alten Ortskern von Torrox gilt, entzieht sich meiner Kenntnis) gibt es blau gekennzeichnete Flächen die nur ein zeitlich beschränktes Halten erlauben. Hierzu sind entsprechende Parkscheiben im Fahrzeug zu hinterlegen wie man dieses aus Deutschland kennt. Die Parkschreiben gibt es zum Beispiel in Supermärkten zu erwerben und gelten nur in Torrox.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aussicht auf den Strand von Torrox Costa
  • Die wichtigste Sehenswürdigkeit ist die sehr lange Strand-Promenade. Sie zieht sich über die gesamte Strandlänge und bietet alles, was eine Strandpromenade so bieten muss. Vom Mini-Supermarkt über den Imbiss bis zum Restaurant ist hier alles zu finden.
  • Am Ende der Promenade befinden sich die Ausgrabungen der ehemaligen römischen Ortschaft.
  • Im Osten von Torrox befindet sich ein Leuchtturm und eine Aussichtsplattform. Von hier hat man einen schönen Blick über die gesamte Küste um die Stadt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Man kann in Torrox alles machen, was man an einem Stand machen kann. Der Sandstrand ist nämlich 9 Kilometer lang und sehr sauber. Hier kann man seinen ganzen Urlaub verbringen.
  • Will man spanische Lebensart sehen, dann muss man nach Torrx Pueblo gehen. Hier kann man noch ursprüngliches Andalusien erleben. Das ist natürlich schon durch den Tourismus verändert worden, jedoch nicht so stark, dass man es nicht noch erkennen und genießen kann.
  • Um den Ort herum kann man das Klima und die Umgebung bei Spaziergängen genießen. Olivenhaine, Orangen- und Zitronenbäume kann man hie erleben. Auch eine Schaf- oder eine Ziegenherde mit einem Schäfer kann man hier bewundern. Das sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Torrox ist nicht nur Strand.

Einkaufen[Bearbeiten]

In Torrox-Pueblo finden sich überwiegend kleinere Geschäfte. Supermärkte sind hingegen an der Küstenstraße (N-340a) von Torrox Costa zu finden. Hier finden sich mehrere größere und kleinere Supermärkte sowie ein ALDI und ein LIDL am Ende der Straße in der nähe des Leuchtturms.

Küche[Bearbeiten]

Die Restaurants haben sich sehr auf die Gäste der Stadt eingestellt und bieten deswegen neben der heimischen Küche alle möglichen Landesküchen an. Ob italienisch, chinesisch oder griechisch, man kann eigentlich alles finden, was man in einem Ferienort erwarten kann. Etwas ursprünglicher ist es in Torrox-Pueblo, doch auch hier hat sich die Küche schon an die vielen Urlauber angepasst. An der Strandpromendade gibt es einige Restaurants, die Sardinen am Spieß am offenen Feuer grillen. Die sollte man sich nicht entgehen lassen.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

In Torrox haben sich eine Reihe von Ärzten nieder gelassen. Sie sprechen oft auch eine Fremdsprache. Mit Englisch sollte man gut durchkommen. Für die Arzneimittel hat der Ortschaft mehrere Apotheken 1, 2(24h/7) in denen man sich versorgen kann.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Die Post in Torrox-Publo findet sich in der Calle Calzada 3 und in Torrox Costa an der Avenida de Andalucía (N-340a) 4 Typ ist Gruppenbezeichnung

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Nerja. Mit den berühmten Höhlen bei Maro, ist nicht sehr weit.
  • Auch Málaga ist immer einen Ausflug wert.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.