Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Bizkaia

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Biskaia (spanisch: Vizkaya) ist eine Provinz im spanischen Baskenland. Sie grenzt an die baskischen Provinzen Gipuzkoa und Álava, an die Provinz Burgos sowie an die Region Kantabrien.

GalicienAsturienKantabrienBaskenlandLa RiojaNavarraAragonienKatalonienKastilien-LeónMadridKastilien-La ManchaExtremaduraAndalusienMurciaValenciaBalearenKanarische InselnPortugalAndorraFrankreichMarokkoAlgerien
Lage der Region Biskaia in Spanien


Regionen[Bearbeiten]

Karte von Bizkaia

Die Provinz Biskaia liegt an der Küste des Golfs von Biskaya, sie ist nach Gipuzkoa mit 2.217 km² Fläche die zweitkleinste Provinz des Landes. Ihre Küstenlänge zum Golf von Biskaya beträt 80 km. Im Landesinneren ist das Kantabrische Gebirge eine natürliche Grenze und mit einer Höhe von über 600 m gleichzeitig Wolkenbarriere und Wasserscheide.

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • Biosphärenreservat Urdaibai.
  • Santimamiñe-Höhle bei Kortezubi. Seit 2008 zusammen mit der Höhle von Altamira Teil des Weltkulturerbe.

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Gernikako Arbola Árbol de Guernica
  • 2 Cueva de Pozalagua
  • 3 Bizkaiko Zubia Puente de Vizkaya in Portugalete, seit 2006 UNESCO-Welterbe
  • 4 Cueva de Santimamiñe, die Höhle gilt als UNESCO-Welterbe
  • 5 Palacio Euskalduna
  • 6 Torre Loizaga alter Wehrturm mit Automuseum (40 Rolls Royce)
  • 7 Insel Gaztelugatxe
  • 8 Biosphärenreservat Urdaibai
  • 9 Lekeitio: Basílica de la Asunción de Nuestra Señora
  • 10 Basilica de Begoña
  • 11 Flughafen Bilbao

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.