Alicante (Provinz)

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Südeuropa > Spanien > Valencia (Region) > Alicante (Provinz)

Die Provinz Alicante ist der südliche Teil der Region Valencia, sie grenzt an die spanischen Provinzen Valencia und Albacete sowie an die Region Murcia. Die Mittelmeerküste der Provinz ist bekannt unter dem Namen Costa Blanca.

Kanarische InselnKanarische InselnPortugalAndorraFrankreichGibraltarMarokkoAlgerienCeutaMelilaCádizHuelvaSevillaMálagaGranadaAlmeríaMurcia (Region)AlicanteBalearenCórdobaJaénAlbaceteValenciaCastellónTarragonaBarcelonaGironaLleidaBadajozCiudad RealHuescaCáceresToledoCuencaTeruelSaragossaNavarraGuadalajaraMadridÁvilaSalamancaSoriaSegoviaValladolidZamoraGipuzkoaBizkaiaÁlavaBurgosLa Rioja (spanische Region)KantabrienPalenciaLeónAsturienLugo (Provinz)A CoruñaOurensePontevedra
Lage der Provinz Alicante in Spanien

Regionen[Bearbeiten]

Provinz Alicante
Guadalest

Der nördliche und östliche Teil von Alicante gehört zu den Betischen Kordilleren, zu denen auch die Sierra Nevada mit Höhen bis zu 3.450 m gehört. Dieser Gebirgszug erreicht in der Provinz Alicante nur noch Höhen bis zu 1.500 m. Der Südteil der Provinz ist eher flach. Entlang der Küste gibt es einige Feuchtgebiete, sie sind wichtige Raststationen für Zugvögel.

In der Provinz Alicante leben rund 2 Millionen Menschen, etwa jeder 6. lebt in der Hauptstadt Alicante. Der Anteil an Ausländern beträgt rund 25 %, der größte Teil von ihnen lebt in den Touristenzentren, wo sie zum Teil in der Mehrzahl sind.

Orte[Bearbeiten]

  • 1 Alicante internet wikipedia commons wikidata(Alacant), Hauptstadt der Provinz
  • 2 Elche internet wikipedia commons wikidata (Elx)
  • 3 Torrevieia internet wikivoyage wikipedia commons wikidata (Torrevella)
  • 4 Orihuela wikidata (Oriola)
  • 5 Benidorm internet wikipedia commons wikidata
  • 6 Alcoy internet wikipedia commons wikidata (Alcoi)
  • 7 Elda internet wikipedia commons wikidata
  • 8 San Vicente del Raspeig internet wikipedia commons wikidata (Sant Vicent del Raspeig)

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • Naturpark Carrascal de la Font Roja im Norden der Provinz bei Hoya de Alcoy.
  • Naturpark Peñón de Ifach, 332 m hoher Felsen Penyal d’Ifac bei Calp vor der Küste gelegen
  • Parc Natural el Montgó bei Dénia und Jávea rund um das Massiv des 753 m hohen Montgó, wegen seiner Form auch als "schlafender Elefant" bezeichnet
  • Naturpark Salinas de Santa Pola, Salinas und Feuchtgebiet bei Santa Pola
  • Naturpark Lagunas de La Mata y Torrevieja, Feuchtgebiet im Süden der Provinz
  • Naturbark El Fondo bei Elche

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Amtssprachen sind Valencianisch und Spanisch.

Anreise[Bearbeiten]

Zur Anfahrt aus Deutschland siehe die Wegbeschreibung zur Costa Blanca.

Mobilität[Bearbeiten]

Zur Alicante Tram, die weit ins Umland reicht, siehe den Stadtartikel.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Der kleine Ort Guadalest in der Nähe von Benidorm wurde 1974 zum kunsthistorischen Denkmal erklärt und hat sich zu einer touristischen Attraktion entwickelt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

SpanienFlagge Spanien
Álava (Araba) • Albacete • Alicante (Alacant) • Almería • Asturien (Asturias) • Ávila • Badajoz • Balearen (Illes Balears/Islas Baleares) • Barcelona • Biskaia (Vizcaya) • Burgos • Cáceres • Cádiz • Castellón (Castelló) • Ciudad Real • Córdoba • A Coruña (La Coruña) • Cuenca • Gipuzkoa (Guipúzcoa) • Girona • Granada • Guadalajara • Huelva • Huesca • Jaén • Kantabrien (Cantabria) • Lleida • León • Lugo • Madrid • Málaga • Murcia • Navarra (Nafarroa) • Ourense (Orense) • Palencia • Las Palmas • Pontevedra • La Rioja • Salamanca • Santa Cruz de Tenerife • Saragossa (Zaragoza) • Segovia • Sevilla • Soria • Tarragona • Teruel • Toledo • Valencia (València) • Valladolid • Zamora
Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.