Alcoy

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Alcoi
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Alcoy (Alcoi) ist eine Stadt in der Provinz Alicante.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Alcoy

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Flughafen Valencia (Aeropuerto de Valencia). Flughafen Valencia in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Valencia im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Valencia (Q20455825) in der Datenbank Wikidata. ca. 120 km von Alcoy entfernt.
  • Aeropuerto de Alicante (El Altet). Aeropuerto de Alicante in der Enzyklopädie Wikipedia Aeropuerto de Alicante im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAeropuerto de Alicante (Q849314) in der Datenbank Wikidata. ca. 75 km entfernt.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

  • Vom 1 Bahnhof Alcoy (Estación de Alcoy) Bahnhof Alcoy in der Enzyklopädie Wikipedia Bahnhof Alcoy im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBahnhof Alcoy (Q10947314) in der Datenbank Wikidata hat man Verbindungen nach Xàtiva und nach Valencia.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Alcoy ist mit dem Auto gut zu erreichen. Die Stadt liegt im Landesinneren nur wenige Kilometer westlich der A7, die N340 führt durch die Stadt und hat mehrere Autobahnauffahrten. Valencia liegt ca. 110 km nördlich, nach Alicante sind es rund 65 km.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

  • 1 Iglesia arciprestal de Santa María. Iglesia arciprestal de Santa María in der Enzyklopädie Wikipedia Iglesia arciprestal de Santa María im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsIglesia arciprestal de Santa María (Q527293) in der Datenbank Wikidata. Die Kirche wurde im 18. JH erbaut und während des Spanischen Bürgerkriegs zerstört. Neen der ursprünglichen Kirche wurde sie wieder aufgebaut.

Museen[Bearbeiten]

Jugendstil[Bearbeiten]

  • 6 Casa del Pavo (Haus des Pfauen), Calle Sant Nicolau 15, Alcoi, 03801, Alicante, España. Casa del Pavo in der Enzyklopädie Wikipedia Casa del Pavo im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCasa del Pavo (Q8341788) in der Datenbank Wikidata. Erbaut 1909 im Jugendstil von Vicente Pascual Pastor.
  • 7 Brücke San Jorge (puente de San Jorge (Alcoy)). Brücke San Jorge in der Enzyklopädie Wikipedia Brücke San Jorge im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBrücke San Jorge (Q18006942) in der Datenbank Wikidata. Erbaut im Stil des Art Deco, Fertiggestellt 1931.
  • 8 Casa d'Escaló. (Conservatorio de Música y Danza Joan Cantó). Casa d'Escaló. in der Enzyklopädie Wikipedia Casa d'Escaló. im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCasa d'Escaló. (Q42769082) in der Datenbank Wikidata. Erbaut 1906-1909.
  • 9 Casa Laporta Englisch. Casa Laporta Englisch in der Enzyklopädie Wikipedia Casa Laporta Englisch im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCasa Laporta Englisch (Q42599425) in der Datenbank Wikidata. Privathaus, erbaut 1904 im Jugendstil.
  • 10 Casa Vilaplana. Casa Vilaplana in der Enzyklopädie Wikipedia Casa Vilaplana im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCasa Vilaplana (Q5818333) in der Datenbank Wikidata. Privathaus, erbaut 1906 im Jugendstil.
  • 11 Casa Briet. Casa Briet in der Enzyklopädie Wikipedia Casa Briet im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCasa Briet (Q45301852) in der Datenbank Wikidata. Privathaus, erbaut 1910 im Jugendstil.

Naturparks[Bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten]

  • 14 Llonja de Sant Jordi (Llotja de Sant Jordi (Alcoy)). Llonja de Sant Jordi in der Enzyklopädie Wikipedia Llonja de Sant Jordi im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLlonja de Sant Jordi (Q2922441) in der Datenbank Wikidata. Ausstellungshalle, erbaut 1992-1995 von Santiago Calatrava.
  • 15 De Dins Square (Plaza de Dins). De Dins Square in der Enzyklopädie Wikipedia De Dins Square im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDe Dins Square (Q9060933) in der Datenbank Wikidata. Neoklassischer Platz, umgeben von Gebäuden mit Arkaden.
  • 16 Barxell Castle (Castillo de Barchell). Barxell Castle in der Enzyklopädie Wikipedia Barxell Castle im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBarxell Castle (Q938638) in der Datenbank Wikidata. erbaut im XIII JH.
  • 17 Cementerio de San Antonio Abad. Cementerio de San Antonio Abad in der Enzyklopädie Wikipedia Cementerio de San Antonio Abad im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCementerio de San Antonio Abad (Q5760337) in der Datenbank Wikidata. Der Friedhof Cemeteri Alcoy wurde 1885 eröffnet.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.alcoi.org – Offizielle Webseite von Alcoi

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.