Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Fuengirola

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fuengirola
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Fuengirola ist ein Badeort in der Provinz Málaga. Der Ort liegt an der Costa del Sol zwischen Málaga und Marbella.

Hintergrund[Bearbeiten]

Fuengirola ist eine der einhundert selbständigen Gemeinden in Andalusien. 25 % der Bewohner sind Ausländer. Die Stadt ist ein Badeort mit 8 km Strandlänge. Der Name soll sich aus Fuen für Fuerte also Festung nach der Festung im Westen der Stadt und Girola eine Form eines Fischerbootes in Andalusien ableiten.

Die Phönizier haben die erste Siedlung hier gegründet. Die nachfolgenden Römer nannten die Stadt Suel. Die Mauren eroberten Suel im 8. Jh. und nannten sie fortan Sojayl. Das Castillo vor den Toren der Stadt wurde im Jahre 956 errichtet. Die Reyes cotholicos (katholische Könige) konnten die Burg Sohail erst 1497, fünf Jahre nach der Einnahme Granadas, erobern. Sie war eine der letzten Bastionen in maurischer Hand. 1730 wurde die Burg wieder aufgebaut. Man wollte von hier aus den Handel mit dem von den Briten 1704 eroberten Gibraltar unterbinden. In der Burg finden im Sommer Open Air Konzerte statt. Heute lebt Fuengirola vom internationalen Tourismus. Vor allem Engländer, Finnen, Schweden und natürlich auch Deutsche genießen in Fuengirola das milde Klima im Winter, die herrlichen Sommertemperaturen und den Sonnenschein an fast 300 Tagen im Jahr.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Fuengirola

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen ist in Málaga (AGP), der von nahezu allen deutschen Flughäfen angeflogen wird. Der Flughafen wurde nach 2008 großzügig erweitert und hat eine sehr gute Anbindung an die Küstenautobahn.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Von und nach Málaga kann man über Torremolinos mit der Linie C-1 nach Fuengirola fahren. Der Zug fährt alle 20 Minuten und hält auch am Flughafen Málaga. Es gibt Pläne die Eisenbahnlinie bis nach Marbella oder Estepona zu verlängern.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Der Busbahnhof befindet sich in der Stadtmitte. Von hier aus verkehren Linienbusse nach Marbella, Benalmádena und Mijas.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Fuengirola liegt an der Autovia A7 bzw. AP7 und ist von Málaga, Granada, Sevilla gut zu erreichen.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Es gibt nur einen Hafen für Sportboote.

Mobilität[Bearbeiten]

Fuengirola ist schon recht groß. So kann man die Kleinstadt zu Fuß erkunden, das ist allerdings schon sehr anstrengend. Mit dem Mietwagen ist das viel leichter, allerdings ist es hier immer wieder schwierig, Parkplätze zu finden, weil, insbesondere in Strandnähe, alles sehr zu gebaut ist. Man kann sich auch ein Fahrrad ausleihen, was die Erkundung der Stadt sehr erleichtert. Mehrere Buslinien verbinden die Stadtteile.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Strandpanorama
schöne Apotheke in Fuengirola

Strände[Bearbeiten]

Der Strand von Fuengirola ist sehr breit, etwa 8km lang, nur unterbrochen vom Sport- und Fischerhafen. Er erstreckt sich von Carvajal im Osten bis westlich des Hotels IPV- Palace (früher Beatriz Palace) Dort gibt es sogar einen Strand für Hunde. Zahlreiche Strandrestaurants, Liegenvermietungen (2 Liegen mit Schirm 10 €) und Wassersporteinrichtungen. Man findet immer einen Platz, auch wenn es speziell im August, und dann noch an den Wochenenden, wenn die Tagesausflügler aus dem Hinterland kommen, sehr voll werden kann.

Kirchen, Moscheen, Synagogen, Tempel[Bearbeiten]

Es gibt im Zentrum 2 Kirchen (an der Plaza und nahe beim Zoo), zusätzlich auch in den Stadtteilen, wie Los Boliches. Außerdem: Auffällige Moschee im Westen der Stadt

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

  • 1 Castillo Sohail Castillo Sohail in der Enzyklopädie Wikipedia Castillo Sohail im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCastillo Sohail (Q842129) in der Datenbank Wikidata maurische Burg am Meer und Stadtausgang in Richtung Marbella.

Museen[Bearbeiten]

  • Historisches Museum von Fuengirola, Calle Maria Josefa Larrucea 2. Das Historische Museum stellt Exponate aus der langen Geschichte der Stadt aus. Unter anderem wird die Venus de Fuengirola aus der Römerzeit gezeigt.

Parks[Bearbeiten]

  • Der 2 Zoo von Fuengirola Zoo von Fuengirola im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsZoo von Fuengirola (Q5728899) in der Datenbank Wikidata (Biopark) liegt in der Stadt. Er ist nicht so groß, aber zeigt erstaunlich viele verschiedene Tiere. Relativ zur Größe bemüht man sich sehr um eine artgerechte Haltung. 2008 wurde im Zoo ein Baby eines Sri Lanka Leoparden geboren.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Feria im Oktober
  • Die Feria findet Anfang Oktober statt. Beginn: Flamencomesse in Kirche und auf der Plaza im Stadtzentrum; mehrtägige Feria auf dem Festgelände "Recinto Ferial", wo auch der Markt stattfindet.
  • Am Abend des 5. Januar wird die Ankunft der Hexe BEFANA gefeiert mit einem Zug aus prachtvollen Wagen mit liebevoll gestalteten (Kinder-)Motiven von Biene Maja über Dschungelbuch bis Harry Potter. Die heiligen drei Könige sind auch mit dabei.

Einkaufen[Bearbeiten]

Nahe dem Stadtteil "Los Boliches" gibt es einen der schönsten Straßenmärkte der Costa del Sol - Markt ist Dienstags und am Samstag Flohmarkt.

Es gibt auch einen kleineren Sonntagsmarkt im Westen der Stadt nahe der Moschee.

Küche[Bearbeiten]

In Fuengirola findet der Reisende eine große Anzahl von Restaurants.

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

  • Kudamm Berlin, Puerto Deportivo (Sporthafen). Tel.: +34 952472864. Ein deutsches Restaurant.
  • El Figon, C/ Isaac Peral, esq Padre Jesús Cautivo. Tel.: +34 952 58 58 85. Traditionelle andalusische Küche.

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Wie in allen Badeorten gibt es auch in Fuengirola ein Nachtleben in Bars und Discotheken.

Unterkunft[Bearbeiten]

In Fuengirola findet man Pensionen und Hotels aller Preisklassen.

Günstig[Bearbeiten]

  • Hotel Galicia **. Ein neues Hotel in Fuengirola. Nur 5 Gehminuten von Zentrum und Strand entfernt. Große und moderne Zimmer. Preis: DZ kosten von 35 bis 50 €.

Mittel[Bearbeiten]

  • Hotel Fuengirola Park ****. Das Hotel befindet sich nur wenige Minuten vom Strand de las Gaviotas entfernt. Fast alle Zimmer haben schönen Blick aufs Meer. Preis: DZ kosten 56,50 €.

Gehoben[Bearbeiten]

  • Grand Hotel Guadalpin Byblos ***** GL. Das Grand Hotel liegt umgeben von Golfplätzen als eine Oase der Ruhe in einer privaten, verkehrsfreien Wohnanlage. Ideal für Ferien mit der Familie. Das Hotel verfügt über große Zimmer, geeignet für bis zu 5 Personen. Es gibt 3 Restaurants, 2 Bars, 4 Tennisplätze, Kinderbetreuung, 2 Außenpools und 3 klimatisierte Schwimmbäder im Zentrum für Thalassotherapie und Schönheit "La Prairie". Preis: DZ von 130 bis 150 €.
  • Hotel IPV Palace- früher Beatriz Palace & Spa ****. Das Hotel wurde im Jahr 2004 eröffnet. Es liegt ruhig direkt am Strand der Costa del Sol einige Gehminuten südlich von Fuengirola am Fuße des Castillo Sohail. Preis: DZ kosten zwischen 90 und 180 €.

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Neben Marbella und Torremolinos weist Fuengirola als dritte Stadt an der Costa del Sol eine sehr hohe Kriminalitätsdichte auf. Zwar hat man im Laufe der letzten Jahre versucht, diesen Trend zu stoppen und umzukehren, was aber noch nicht ausreichend gelungen ist. Zwar ist die Zahl der Straftaten, die direkt mit dem Tourismus zu tun hat, zurückgegangen, dennoch sollte man sehr große Vorsicht walten lassen, wenn man hier unterwegs ist. Das gilt natürlich insbesondere auch Nachts.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Córdoba. Per Linienbus nur sinnvoll, wenn man dort übernachtet.
  • Málaga. Per Bahn in etwa 45 Minuten zu erreichen, preisgünstig; Parken in Malagas Innenstadt kaum möglich.
  • Sevilla. Per Linienbus nur sinnvoll, wenn man dort übernachtet.
  • Gibraltar. Linienbusse dorthin gibt es nicht- wegen des besonderen Status von Gibraltar. Man kann aber bis La Linea mit Bus fahren und von dort hinüber laufen. Mit Auto schwierig, besonders in der Hochsaison, große Staugefahr und kaum Parkplätze. Am bequemsten mit Busausflügen, die in Reisebüros angeboten werden. Seilbahnfahrt auf den Felsberg und Essen dort oben sehr teuer!
  • Granada. Per Linienbus oder geführtem Ausflug zu erreichen; Busausflug einschl. Führung durch die Alhambra etwa 65 €.
  • Ronda. Per Bus mehrmals am Tag vom Busbahnhof aus zu erreichen; Fahrzeit etwa 90 Minuten.
  • Mijas. Ein Linienbus fährt etwa jede halbe Stunde; Fahrzeit 20 Minuten. Mijas sehr sehenswert, aber sehr touristisch, sehr viele asiatische Touristen.
  • Marbella. Per Linienbus, der alle halbe Stunde fährt, dort schöne Altstadt; Anteil "mondäner" Bewohner und Touristen höher als in Fuengirola; entsprechend auch luxuriösere Geschäfte, besonders im zugehörigen Luxushafen Puerto Banus.
  • Camenito del Rey. Der eindrucksvoll angelegte Pfad durch die Schlucht im Hinterland von Malaga ist per geführtem Ausflug oder auch auf eigene Faust mit dem Auto zu erkunden.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.