Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Amerika
Artikelentwurf

Sian Ka'an

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Geführte Tour durch das Biosphärenreservat Sian Ka'an

Der Nationalpark Sian Ka'an liegt im mexikanischen in Quintana Roo.

Hintergrund[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Laut den Mayas ist das der Ort wo der Himmel geboren wurde. Von der Grösse her kann man hier dem nicht widersprechen. Das Naturschutzgebiet deckt mit 120 km Länge ein drittel der mexikanischen Karibik Küste ab und ist zu Recht seit 1987 Weltnaturerbe. Auf insgesamt 5280 km² zeigen sich verschiedene Ökosysteme wie tropischer Regenwald, Feuchtgebiet, Küsten- und Meeresgebiete von ihrer unberührten natürlichen Seite. Dabei wurde auch hier schon vor über 2300 Jahre gesiedelt. Im Laufe der Zeit wurden natürlich einige archäologische Stätten hinterlassen. Man schätzt diese auf etwa 100.

Landschaft[Bearbeiten]

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Der Nationalpark ist Heimat für zahlreiche Tierarten wie Brüllaffen, Ameisenbären, Ozelots, Pumas, Krokodile, Adler, Waschbären, Tapire, Nabelschweine, Jaguare, Landkrabben, Flamingos und Rosalöfflern.

Klima[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Gebühren/Permits[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Der Nationalpark verfügt über keine ausgeschilderten Wanderwege. Es gibt nur ein paar Pfade und die schon von den Mayas angelegten Stichkanäle, die mit dem Boot befahren werden können. Das Gebiet alleine zu Erkunden ist daher fast unmöglich und auch nicht anzuraten. Es gibt aber in jedem touristisch erschlossenden Ort an der Küste (z.B.: Cancun, Playa del Carmen oder Tulum) Agenturen, die einen Besuch hier anbieten.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Muyil. Diese Maya Stadt hatte früher über die Muyil-Lagune und die Chunyaxché-Lagune zwei Zugänge zum Meer und daher Zugang zu der wichtigsten Handelsroute. Bis zur Ankunft der Spanier war hier eine florierende Handelsstadt. Doch sorgte die Ankunft der Spanier zwar für den Niedergang der Handelsstadt, doch existierte der Ort weiter. Doch während des Kastenkrieges im 19. Jhdt. n. Chr. verliess ein Grossteil der Bevölkerung die Stadt und gründete in 35 km Entfernung den Ort San Antonio Muyil. Die Ruinenanlage teilt sich in eine A-Gruppe und eine B-Gruppe. Geöffnet: täglich 8-17 Uhr. Preis: 45 MXN.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Kaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Hotels und Herbergen[Bearbeiten]

Camping[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Ausgrabungen Muyil auf den Internetseiten der INAH (span.)

Die Mayaruinen
Guatemala Aguateca · Cival · Dos Pilas · El Chal El Mirador · El Peru · El Zotz · Ixkun · Iximché · Ixlú · Kaminaljuyú · La Corona · Machaquilá . Mixco Viejo · Nakbé · Nakum · Naranjo · Piedras Negras · Quiriguá · Rio Azul . San Bartolo · Seibal · Takalik Abaj · Tayasal · Tikal · Topoxté · Uaxactún · Ucanal · Utatlán · Yaxha · Zaculeu
Belize Altun Ha · Buenavista del Cayo · Cahal Pech · Caracol · Cerros · Chan Chich . Chau Hiix . Cuello · El Pilar · La Milpa · Lamanai · Louisville . Lubaantun · Nim Li Punit · Nohmul · Pacbitún · Pook’s Hill · Pusilhá · San Estevan · Santa Rita · Sarteneja · Shipstern · Uxbenká · Uxbentun · Wild Cane Caye · Xnaheb · Xunantunich
Mexiko Acanmul · Acanceh · Aké · Balamkú · Becán · Bonampak · Calakmul · Chac II · Chacchoben · Chacmultun · Chacalal · Chicanná · Chichén Itzá · Chinkultic · Chunhuhub · Chunlimón · Cobá · Comalcalco · Cuca · Culubá · Dsibiltún · Dzibanche · Dzibilchaltún · Dzibilnocac · Edzná · Ek Balam · El Meco · El Tigre · El Rey · Hochob · Hormiguero · Huntichmul · Huntichmul II · Izamal · Jaina · Kabah · Kinichna . Kiuic · Kohunlich · Labná · Lagartero · La Reforma · Malpasito · Maní · Mayapán · Mul Chic · Muyil · Nadz Caan · Nocuchich · Nohpat · Oxkintoc · Oxtankah · Palenque · Pechal · Plan de Ayutla · Pomoná · Rio Bec · Sabana Piletas · Santa Rosa Xtampak · Sayil · Tabasqueño · Tancah · Tenam Puente · Tohcok · Toniná · Tulum · Uxmal · Witzinah · Xaman-Ha · Xbalché · Xburrotunich · Xcalumkin · Xcambo · Xcaret · Xel Há · Xhaxché · Xlabpak · Xkichmook · Xkipché · Xpuhil· Yaxchilán · Yaxuná
El Salvador Casa Blanca · Cara Sucia · Cihuatán · Ciudad Vieja · Gruta Del Espiritu Santo · Joya de Cerén · Las Marias · San Andrés (El Salvador) · Tazumal
Honduras Copán · Los Higos · Los Naranjos · Rio Amarillo · Travesia
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg